Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 56

Mindestens zehn Tote bei Amoklauf in Realschule

Erstellt von Heiko, 11.03.2009, 12:58 Uhr · 55 Antworten · 3.543 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050

    AW: Mindestens zehn Tote bei Amoklauf in Realschule

    Lies nochmal was ich geschrieben habe. Ist da ein Wort von Verbot? Steht da auch was von Familie, Bildung usw. Von sich selber hinterfragen, warum einen virtuelle Gewalt anturnt, oder Horror-Schlacht-Videos.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Mindestens zehn Tote bei Amoklauf in Realschule

    Zitat Zitat von djrene Beitrag anzeigen
    Lies nochmal was ich geschrieben habe. Ist da ein Wort von Verbot? Steht da auch was von Familie, Bildung usw. Von sich selber hinterfragen, warum einen virtuelle Gewalt anturnt, oder Horror-Schlacht-Videos.
    OK, dann hätte den Fritzls also geholfen werden können, wenn der Papa sich mal hinterfragt hätte, warum ihn seine Tochter so anturnt. Wenn das mal alles so einfach wäre. Es ist halt genau der Punkt, dass die Leute die ein ganz anderes Problem haben und Hilfe bräuchten sowas nicht machen. Ganz normale, computerspielende Mitmenschen "turnt" virtuelle Gewalt auch nicht an, sie ist lediglich ein(!) Bestandteil vieler spannender Spiele in der eine Menge Aufgaben zu bewältigen und Dinge zu entdecken sind. Genauso gut könnte man anprangern, dass zu fast jedem spannenden Krimi ein Mord gehört, die Leute sich also am töten von Menschen aufgeilen wenn sie Sonntags den Tatort gucken. Das macht aber keiner, weil fast jeder den Tatort kennt. Im Fall von einigen Computerspielen kämpfen aber viele wohl eher gegen ihre obskuren eigenen Vorurteile und reisserische/falsche Mediendarstellungen an.

    PM

  4. #13
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050

    AW: Mindestens zehn Tote bei Amoklauf in Realschule

    Okay. Sinnlos. Alles freigeben.

    Du hast immer noch nicht verstanden was ich sagen will. Macht aber nichts.

  5. #14
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Mindestens zehn Tote bei Amoklauf in Realschule

    Zitat Zitat von djrene Beitrag anzeigen
    Okay. Sinnlos. Alles freigeben. Du hast immer noch nicht verstanden was ich sagen will. Macht aber nichts.
    Genau, so wirds sein. Den Lachsmiley lasse ich aus Pietätsgründen und mit Respekt vor den Opfern der o. g. ungebremsten Fehlentwicklungen mal weg.

    Wenn ich die ganzen Politikerstimmen lese, die alle nur bekunden wie fassungslos sie sind und das jetzt unbedingt aufgeklärt werden müsste wovon sowas denn nur kommt, dann wird mir übel. Seit 20 Jahren streichen diese Damen und Herren alles zusammen was in der U20-Bevölkerung die schlimmsten Auswirkungen der Bildungsmisere und der Perspektivlosigkeit der "Bildungsverlierer" abmildern könnte. Und selbst wenn etwas für die Bildung getan wird (und die ist nicht nur in Form von qualifizierten Abschlüssen zu verstehen, sondern in der Art und Weise wie Schule überhaupt abläuft und was dort neben der Allgemeinbildung vermittelt wird), dann immer nur für irgendwelche "Exzellenz-Initiativen", Unis, Gymnasien etc., Schulen mit denen man glänzen kann. Um die Leute die um ihren Haupt- oder Realschulabschluss zittern und um die sozial Auffälligen (warum gibts an unseren Schulen nur Pauker, keine Schulpsychologen usw.?) kümmert sich doch in diesem Land keine Sau mehr, man möchte alles nur besser verpacken. Es geht doch nicht um Menschen, sondern nur um politische Penisvergleiche in Form irgendwelcher OECD-Vergleiche und EU-Richtlinien. Und dann stellen sich die politisch Handelnden heuchelnd hin, tun so als wäre das alles für sie nicht zu begreifen und in Foren liest man vom gemeinen Volk dazu nur gutmenschelndes (jetzt wäre nicht die Zeit sowas zu diskutieren => ja wann denn dann? Es müssen doch anscheinend immer erst Menschen sterben bis mal jemand wach wird) und Patentrezepte (weniger Horrorfilme gucken). Kanns das sein? Wirds so besser? Manchmal denke ich in solchen Momenten ans Auswandern, denn es wird nicht überall so haarsträubend gedacht und gehandelt wie es hierzulande aus unerklärlichen Gründen mittlerweile wohl als "normal" empfunden wird. Und im Ergebnis geht der ganze Mist in diesem Land ungebremst weiter und fliegt uns regelmäßig um die Ohren.

    PM

  6. #15
    Benutzerbild von dj-andy

    Registriert seit
    22.06.2008
    Beiträge
    209

    AW: Mindestens zehn Tote bei Amoklauf in Realschule

    Mittlerweile ist ein Junge im KH an den Schussverletzungen gestorben.

    Nun sind bereits 17 Tote zu verzeichnen.

    Eine scheußliche Tat-egal aus welchem Grund.
    Und dann noch Unbeteiligte auf der Flucht zu erschießen.

    Ich bin sprachlos über diese Gewalt.
    Hat das was an seinen Problemen geändert ? Ja-er ist tot.
    Und was hat er damit erreicht ? Hass auf ihn.
    Also wenn er gehänselt sein sollte, und die Wut in ihm das mit der Zeit ausgelöst hat, dann kann man ihn ein winzig kleines Stück verstehen.
    Aber deswegen jemanden umbringen bringt nur noch mehr Leid.
    Und seine Familie gerät auch in Verruf.

    Das alles kann ihm jetzt in der Hölle egal sein, denn er ist ja tot.
    Hoffen wir, das das alles aufgeklärt wird und der Staat endlich Maßnahmen ergreift.
    Waffenverbot muß her.
    Und die Idee eines Mannes, Zugangskarten zur Schule zu entwickeln,
    das keiner mal eben in der Schule sowas machen kann, find ich nicht schlecht.
    Das ist dann aber nur Kontrolle. Und wer morden will, der sucht sich seinen Weg.

  7. #16
    Waves
    Benutzerbild von Waves

    AW: Mindestens zehn Tote bei Amoklauf in Realschule

    Info: Heute zum Thema in "Hart aber Fair" im Ersten.
    22:20 bis 23:20 Uhr.

  8. #17
    Waves
    Benutzerbild von Waves

    AW: Mindestens zehn Tote bei Amoklauf in Realschule

    Wer sich für das Thema mehr interssiert kann sich auf DRadio ein wirklich sehr interessantes Potcast anhören.

    Sendezeit: 11.03.2009 17:17

    Autor: Prof. Dr. Adler, Lothar, Ökumenisches Hainich Klinikum

    Programm: Deutschlandradio Kultur

    Sendung: Ortszeit

    Länge: 04:30 Minuten

    http://www.dradio.de/aod/html/?station=3&

    waves

  9. #18
    Benutzerbild von chris74

    Registriert seit
    15.04.2004
    Beiträge
    917

    AW: Mindestens zehn Tote bei Amoklauf in Realschule

    Man sollte jetzt auf gar keinen Fall den Fehler machen und mehr Geld in die Bildungspolitik bzw. Jugendbetreuung stecken. Dafür ist es jetzt schon zu spät. Da haben die Toten auch nichts mehr davon. Das Geld ist viel besser in Abfindungszahlungen an Bankmanager der Hypo Real Estate angelegt. Die können sich davon wenigstens den Kaviar zentimeterdick auf's Brot schmieren oder sich eine Zweitvilla in der Schweiz sowie Luxusyacht vor Anker in Monaco leisten. Man muß die Geschehnisse von heute halt einfach als bedauerliche Nebenerscheinung unseres Systems verstehen lernen.

    Ich weiß, das klingt jetzt sehr zynisch. Aber ich glaube, jeder hat verstanden, was ich wirklich damit sagen wollte. Ganz ehrlich: mir tun alle Betroffenen leid; angefangen bei den Schülern und Elten bzw. Lehrern, die nervlich fix und fertig sind bis hin zu den Helfern, da so eine Arbeit erheblich an die Substanz geht. Und die Eltern des Mörders.

    Da wünsche ich mir doch, ich lebte in einem Land wie Schweden. Soweit ich weiß, wird dort wesentlich mehr in die Bildung investiert, und das ganze Völkchen hält insgesamt wesentlich besser zusammen.

  10. #19
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613

    AW: Mindestens zehn Tote bei Amoklauf in Realschule

    Zitat Zitat von chris74 Beitrag anzeigen
    Da wünsche ich mir doch, ich lebte in einem Land wie Schweden. Soweit ich weiß, wird dort wesentlich mehr in die Bildung investiert, und das ganze Völkchen hält insgesamt wesentlich besser zusammen.
    Eben alles eine Frage der Mentalität. Für die meisten Schweden sind Steuern was Sinnvolles, für die meisten Deutschen nur eine Last, die ständig bejammert und bestmöglich umgangen wird.

  11. #20
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Mindestens zehn Tote bei Amoklauf in Realschule

    Zitat Zitat von Waves Beitrag anzeigen
    Info: Heute zum Thema in "Hart aber Fair" im Ersten.
    22:20 bis 23:20 Uhr.
    War ne ganz ordentliche Sendung, allerdings nur von der Ausgewogenheit der allgemeinen Beiträge aller Teilnehmer her. Was die ganzen Mutmaßungen zum akuten Fall angeht, kam diese Diskussion einfach viel zu früh.

    Es kristallisiert sich eigentlich nur langsam heraus, dass auch dieser junge Mann schon früh Warnzeichen sendete. Man kann davon halten was man will, aber auf WDR2 war ein Jugendlicher zu hören, der vor 2-3 Jahren den Kontakt zum Täter abgebrochen haben will, da dieser immer komischer geworden wäre und Pumpguns in seinem Zimmer an die Wand gehängt hätte usw. Ich will diesem Jugendlichen nun nichts andichten. Aber allgemein ist es schon die Frage, ob man durch Wegschauen solche gesellschaftlichen Probleme lösen kann. Würden sich Menschen zu so frühen Zeitpunkten einer fatalen Entwicklung nicht einfach abwenden sondern kümmern, könnte man solche "Karrieren" sicherlich stoppen bevor etwas furchtbares passiert.

    Das ist allerdings eine Kultur die jedem (wieder) von klein auf beigebracht werden müsste. Das Gesellschaften nicht so distanziert und aneinander desinteressiert aufgebaut sein müssen wie unsere kann man ja im Ausland sehen. Ein weiterer interessanter Punkt hinsichtlich der Menthalität wurde in der Sendung angesprochen. Es wird uns anerzogen Probleme in uns rein zu fressen und sie niemandem zu zeigen. In den emotionaleren südlichen Ländern hat es aber bis heute interessanterweise solche Amokläufe wohl noch nicht gegeben. Kann schon sein, dass es gesünder ist seinem Ärger immer gleich Luft zu machen statt ihn anzustauen. Aber auch da ist man in Deutschland ja eher dabei das Gegenteil zu propagieren. Selbst "moderne" Konfliktbewältigungskurse sind ja eher darauf ausgelegt den Deckel auf Konflikten zu halten ("Ich bin ok, Du bist ok" => dabei ist nix ok, wird ja nicht vernünftig drüber gestritten sondern sich lt. Kurs eher schöngeredet), statt sie sauber auszutragen. Und Schwäche zeigen ist ja sowieso ganz schlecht... welcher Schüler würde also schon von sich aus Hilfe suchen wollen? Da wird man ja erst Recht zum Opfer...

    Da könnte jeder in seinem Umfeld natürlich was dran ändern. Aber es ist natürlich viel bequemer einfach den Medien die Schuld zu geben, Sicherheit und Verbote von der Politik zu fordern usw. Immerhin hat man ja heutzutage für nix mehr Zeit und kann nichts machen. Und in dem bisschen Zeit das man hat, ist man ja dann auch ganz doll betroffen wenn wieder was passiert ist und will Taten sehen. Also am besten der Bundestag verabschiedet morgen einfach ein Amoklaufverbot, dann hats sich und wir können alle weiter dösen.

    PM

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Interpreten die mindestens 3 Titel hatten die wirklich ein Top Hit waren
    Von ICHBINZACHI im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 10.09.2012, 04:34
  2. Die zehn schlechtesten Songs der 80er
    Von musicola im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 22.11.2011, 20:04
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.06.2011, 12:13
  4. In zehn Jahren ist die CD tot
    Von brandbrief im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.01.2006, 18:13
  5. Tote Tulpen
    Von e2e4 im Forum 80er / 80s - DEUTSCH / GERMAN
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.10.2003, 11:35