Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 23 von 23

Modenamen der 80er-Jahre

Erstellt von Pepper-Horst, 19.01.2007, 23:55 Uhr · 22 Antworten · 13.562 Aufrufe

  1. #21
    Otto
    Benutzerbild von Otto
    Ich bin Anfang der 70er geboren. Da ich aber momentan noch mal Student bin, kenne ich sehr viele Leute, die zwischen ca. 1980 und 1986 geboren wurden. Daher fällt mir der Vergleich 70er/80er nun besonders auf.

    In meinem aktuellen Umfeld dürfte der größte Sammelbegriff wohl "Daniel" sein. Immer wieder begegnen mir andere Studenten mit diesem Vornamen.
    Aber auch Michael (so heiße ich übrigens richtig), Thomas, Matthias und Christian sind auch unter meinen "80er-Kollegen" noch sehr verbreitet - so war's in "meiner Generation" auch schon. Oder auch Markus, Marc, Stefan, Carsten, T(h)orsten und Christoph sind in diesen Jahrgängen noch relativ häufig zu finden.
    Beliebte Namen, die erst ab den 80ern richtig aufkamen, sind neben Daniel (aus den 70ern kannte ich glaube ich nur einen) auch Jan, Hendrik, Dennis, Florian, Patrick, Benjamin, Tobias.

    Bei meinen Kommilitoninnen dürfte wohl der Name Stefanie ganz vorne liegen (auch schon in den 70ern sehr beliebt). Weitere Dauerbrenner (70er UND 80er) sind vor allem Sandra und Claudia, aber auch Nicole, Yvonne, Manuela, Melanie, Anja, Silvia/Sylvia.
    Eher in den 80ern beliebter geworden und "bei uns" sehr beliebt: Nadine, Annika, Anne, Julia, Lisa, Kat(h)rin, Jessica (vor allem Anfang der 80er, da gab es ja auch so einen Hit von Wolle Petry bzw. Secret Service), Jasmin, Daniela, Sarah, Nina, Maike/Meike.

    Der Name Petra ist mir bewusst unter den Studentinnen noch nicht untergekommen, aber ich kannte einige aus "meiner Generation". Oder auch Heike und Bianca (auch ein Modename der 70er, zu dem es damals einen Hit gab). Bei den Männern gilt gleiches für Uwe, Jochen oder auch Ralf.
    Gelegentlich tauchten mal folgende für "meine Generation" typische Namen unter besagten "80er-Kollegen" noch mal auf, aber entsprechend selten:
    Peter, Jürgen, Frank, Dirk, Joachim, Klaus, Rainer, Karin, Monika, Andrea/Andreas, Silke, Birgit.
    Und gelegentlich findet man auch Namen, die bereits vor den 70ern als "veraltet" galten - hier kann das wirklich sehr vom Heimat-Bundesland abhängen. Ich denke da an Josef, Hermann, Johann oder Walter. Unter meinen "70er-Kollegen" waren damals ein Hans und ein Franz.

    Bei meinen früheren Arbeitskollegen, die meist in den 50ern/60ern geboren wurden, war Wolfgang einer der Renner (in den 70ern schon seltener). Aber auch Michael, Frank, Volker, Thomas, Norbert, Klaus, seltener Werner oder Günt(h)er. Bei den Damen u.a. Heike und Birgit, oder auch Maria als "Dauerbrenner".

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von Soundfeile

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    822
    Da kann man mal sehen, wie ich mich getäuscht hab. “Otto“ und das was ich von dir gelesen hab,

    Zitat Zitat von ;164237
    Das war damals bei K-tel und Ariola (Super 20) so üblich, dass in den 70ern und teilweise auch noch frühen 80ern die Lieder teilweise enorm gekürzt wurden. Die "Disco Nights" kenne ich selbst noch sehr gut (aus "Telefunken Mister Hit" Zeiten), da fehlt z.B. die zweite Strophe bei "If You Can't Give Me Love" von Suzi Quatro.
    hat mich darauf schließen lassen, dass du mindestens mein Alter hast.

  4. #23
    Otto
    Benutzerbild von Otto
    Zitat Zitat von Soundfeile Beitrag anzeigen
    Da kann man mal sehen, wie ich mich getäuscht hab. “Otto“ und das was ich von dir gelesen hab, hat mich darauf schließen lassen, dass du mindestens mein Alter hast.
    Ich habe schon mit 4 Jahren (1974) vor der elterlichen Musiktruhe gehockt und interessiert den Platten und Tonbändern gelauscht. Hatte damals auch schon ein paar eigene Schallplatten, die ich von Verwandten mal geschenkt bekam. Mit 7 Jahren dann kam der "Mister Hit", dazu auch einige Sampler à la "Disco Nights" (auch vorher kannte ich schon einige Sampler wie "Hit Power" von Arcade 1976, die waren dann aber meist "nur" auf Kassette oder Tonband aufgenommen, irgendwer in der Verwandtschaft hatte diese Platten).
    Und ab meinem 8. Lebensjahr ging das los mit dem Mitschneiden von im Radio gespielten Hits. Das war zu Zeiten von z.B. "You're The Greatest Lover" (Luv) oder "Mexican Girl" (Smokie).

    Der "Otto" war damals so ein von mir eher zufällig gewählter Nick. Kurz vorher war ich in anderen Foren mal mit echtem Namen angemeldet (inkl. Anfang des Nachnamens), und dort waren die User nicht so nett. Daher wollte ich nun einen "neutral" klingenden Nick haben (man sagt ja schon mal z.B., "jetzt kommt dieser Otto vom..." ("Ihr Otto vom Lotto"), innerhalb meiner Familie wurde "Otto" auch gern mal als Spitzname benutzt, und abgesehen davon finde ich die Otto- (Waalkes) Filme aus den 80ern sogar ziemlich gut...).

    Der jüngste "echte Otto", den ich kenne, ist derzeit 44 Jahre alt.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. 80er jahre TV
    Von Heiko im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.07.2009, 20:50
  2. 80er Jahre Kleidung mit 80er Jahre Figur
    Von fernanda im Forum 80er / 80s - VERKAUFEN / TO VEND
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.02.2008, 17:17
  3. 12" der 80er-Jahre
    Von falco33 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.03.2006, 21:44
  4. 80er jahre DVD`s
    Von RIO DER 2 im Forum 80er / 80s - VERKAUFEN / TO VEND
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.12.2004, 17:24
  5. BITTE AN ALLES 80er Jahre Fans... [80er Sounds]
    Von The M im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.07.2004, 22:41