Seite 2 von 8 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 79

Mohammed-Karikaturen

Erstellt von brandbrief, 06.02.2006, 18:49 Uhr · 78 Antworten · 4.944 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Muggi postete
    Und außerdem sollten bestimmte islamische Medien die Füße hübsch stillhalten:

    http://www.tomgrossmedia.com/ArabCartoons.htm
    Der Gedanke an die unzähligen Nazi-Anspielungen, die die Deutschen seit Ende des Krieges erleben, kam mir auch schon. Würden wir ähnlich beleidigt reagieren wie die radikalen Islamisten, hätten wir wahrscheinlich schon die halbe Welt in Brand gesteckt.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser
    Torsten postete
    Kinderfresser postete
    Das rechtfertigt natürlich nicht, was bspw. im Iran oder dem Libanon passiert, zeigt aber, daß es meistens kleine Gruppen sind, die den Ruf einer Gesamtheit ruinieren. Und daß es nunmal nicht alle Moslems sind, zeigt doch auch, daß in Ägypten oder der Türkei noch nichts passiert ist.
    Wenn das eine Minderheit ist - wo bleibt dann die Mehrheit, die sie zurechtweist? Bis auf harmlose Lippenbekenntnisse vernehme ich da nix.
    Denk mal 70 Jahre zurück und dann stell die Frage noch mal. Schon mal was von Mitläufern gehört oder glaubst Du ernsthaft, daß 99% aller Deutschen Judenhassende Nazis waren?

  4. #13
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Kinderfresser postete
    Torsten postete
    Kinderfresser postete
    Das rechtfertigt natürlich nicht, was bspw. im Iran oder dem Libanon passiert, zeigt aber, daß es meistens kleine Gruppen sind, die den Ruf einer Gesamtheit ruinieren. Und daß es nunmal nicht alle Moslems sind, zeigt doch auch, daß in Ägypten oder der Türkei noch nichts passiert ist.
    Wenn das eine Minderheit ist - wo bleibt dann die Mehrheit, die sie zurechtweist? Bis auf harmlose Lippenbekenntnisse vernehme ich da nix.
    Denk mal 70 Jahre zurück und dann stell die Frage noch mal. Schon mal was von Mitläufern gehört oder glaubst Du ernsthaft, daß 99% aller Deutschen Judenhassende Nazis waren?
    Und hast du schon mal was davon gehört, dass man aus Geschichte lernen kann?

    Welches Bild wirft das denn auf den Geschichtsunterricht in islamischen Ländern?

  5. #14
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946
    Wie Torsten schon richtig formulierte: In einer Religion kann keine Toleranz existieren. Der Meinung bin ich nun auch.
    Einzig und allein das Ausmaß der Reaktion auf die Konfrontation einer Glaubensrichtung mit dieser Intoleranz scheint noch den Unterschied zwischen den Religionen auszumachen.

  6. #15
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser
    Torsten postete
    ]Und hast du schon mal was davon gehört, dass man aus Geschichte lernen kann?

    Welches Bild wirft das denn auf den Geschichtsunterricht in islamischen Ländern?
    Klar kann man aus Geschichte lernen, aber schau Dir mal die Zustände in vielen islamischen Ländern an: Dikatatoren, Bürgerkrieg, Armut.... da gibt es wichtigeres als aus der Geschichte zu lernen. Das kann man nämlich nur, wenn man die Geschichte kennt. Und das ist eben in vielen islamischen Ländern bei einem Großteil der Bevölkerung nicht der Fall.

  7. #16
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997
    Babooshka postete
    Die Dänen hätten es wirklich sein lassen können/sollen mit der Karikatur. Sie hätten es einfach WISSEN müssen, dass Moslems das nicht so einfach hinnehmen würden.
    Und deshalb muss man es lassen? Ich glaube zudem kaum, dass die dänischen Zeitungsmacher es im Sinn haben (oder im Sinn haben müssen), dass wegen der Berichterstattung von Dänen für Dänen am anderen Ende der Welt Leute austicken und ganz Dänemark verdammen.

    Sie hätten WISSEN müssen, dass es "Moslems" gibt, die eigentlich keine sind, weil sie sich lediglich hinter dem Bollwerk Religion verschanzen, um Terror zu machen.
    Was müssten wir noch alles unterlassen, weil wir das wissen? Jeglichen Flugverkehr? Hochhäuser bauen?

    Selbst ich als nicht sonderlich Religiöse finde es aber schon recht heftig, einen Propheten sozusagen als Terroristen darzustellen. Das Verletzen religiöser Gefühle macht man einfach nicht, ganz egal, um welche Religion es sich handelt. Denn neben den gewaltbereiten Pseudo-Moslems gibt es auch eine ganze Menge friedlicher Gläubiger, die in ihren Gefühlen verletzt wurden, das darf man nicht vergessen.
    Meinst Du Helmut Kohl hat sich gefreut, als man anfing ihn nur noch als Birne zu zeichnen? Ab wievielen verletzten Mütchen fängts denn an schlimm zu sein mit dem Karikaturen? M. E. muss man Karikaturen entweder als ganzes verteufeln oder nicht. Es daran festzumachen, ob nur die Gefühle einer Einzelperson oder die von Millionen Einzelpersonen verletzt werden (und ich glaube kaum, dass es viele Karikaturen geben kann, die nicht auf die Kosten mancher persönlicher Gefühle gehen) ist doch kein vernünftiges Kriterium (das wäre wie "Töten gilt erst als Mord ab fünf toten Opfern, vier Tote sind frei"). Für mich gilt die Trennung von Staat und Religion. Wir halten uns auf unserem Boden an unsere Gesetze. Diese Gesetze verbieten es kein bisschen irgendwelche religiösen Figuren zu karikieren. Und wenns nur ums "wissen müssen" geht, dann dürfte man auch den Vorsitzenden des Kaninchenzüchtervereins nicht karikieren, denn man müsste wissen, dass es ihm nicht gefallen wird. Und dem füge ich hinzu, dass es für die vielen Aheisten überhaupt keinen Grund gibt, zwischen einem Kaninchenzüchtervereinsvorsitzenden und einer - in ihren Augen - aufgebauschte religiöse Märchenfigur zu unterscheiden.

    PM

  8. #17
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser
    PostMortem postete
    Babooshka postete
    Die Dänen hätten es wirklich sein lassen können/sollen mit der Karikatur. Sie hätten es einfach WISSEN müssen, dass Moslems das nicht so einfach hinnehmen würden.
    Und deshalb muss man es lassen? Ich glaube zudem kaum, dass die dänischen Zeitungsmacher es im Sinn haben (oder im Sinn haben müssen), dass wegen der Berichterstattung von Dänen für Dänen am anderen Ende der Welt Leute austicken und ganz Dänemark verdammen.
    Von Dänen für Dänen? Ich glaube nicht, daß Dänemark Moslem-freie Zone ist. Auch wen die Christen dort mit Sicherheit in die Mehrheit sind.

  9. #18
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946
    Kinderfresser postete
    PostMortem postete
    Babooshka postete
    Die Dänen hätten es wirklich sein lassen können/sollen mit der Karikatur. Sie hätten es einfach WISSEN müssen, dass Moslems das nicht so einfach hinnehmen würden.
    Und deshalb muss man es lassen? Ich glaube zudem kaum, dass die dänischen Zeitungsmacher es im Sinn haben (oder im Sinn haben müssen), dass wegen der Berichterstattung von Dänen für Dänen am anderen Ende der Welt Leute austicken und ganz Dänemark verdammen.
    Von Dänen für Dänen? Ich glaube nicht, daß Dänemark Moslem-freie Zone ist. Auch wen die Christen dort mit Sicherheit in die Mehrheit sind.
    Das ist eigentlich unerheblich, da Staat und Religion strikt getrennt sind...und hier scheint das Urproblem zu liegen. Diese Trennung hat sich womöglich in der islamischen Welt noch nicht rumgesprochen.

  10. #19
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Kinderfresser postete
    Torsten postete
    ]Und hast du schon mal was davon gehört, dass man aus Geschichte lernen kann?

    Welches Bild wirft das denn auf den Geschichtsunterricht in islamischen Ländern?
    Klar kann man aus Geschichte lernen, aber schau Dir mal die Zustände in vielen islamischen Ländern an: Dikatatoren, Bürgerkrieg, Armut.... da gibt es wichtigeres als aus der Geschichte zu lernen. Das kann man nämlich nur, wenn man die Geschichte kennt. Und das ist eben in vielen islamischen Ländern bei einem Großteil der Bevölkerung nicht der Fall.
    Ich meine auch in erster Linie hochrangige Persönlichkeiten. Vielleicht bin ich schlecht unterrichtet, aber konsequente Maßnahmen bedeutender Politiker oder Religionsführer der arabischen Welt gegenüber radikalen Gruppierungen oder derart ausgerichteten Staaten sind mir kaum bekannt.

    Ich erinnere mich an ein Interview mit einer klugen englischen Muslimin nach den Anschlägen auf die Londoner U-Bahn. Die legte deutlich dar, dass sich ihre angeblich friedliebenden Glaubensgenossen die Frage gefallen lassen müssen, warum sie immer noch so wenig Stellung zu denen beziehen, die ihre Religion ach so sehr in den Schmutz ziehen. Und mit dieser Kritik waren keine ungebildeten, armen Menschen unter dem Joch zweifelhafter Regime gemeint, sondern in England lebende Muslime.

  11. #20
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997
    Kinderfresser postete
    Von Dänen für Dänen? Ich glaube nicht, daß Dänemark Moslem-freie Zone ist. Auch wen die Christen dort mit Sicherheit in die Mehrheit sind.
    Also sorry Kinderfresser... Auch auf die Gefahr hin, dass Du mich jetzt für altmodisch oder gar konservativ hältst: Aber wenn Muslime nach Dänemark einwandern, dann halte ich es für angemessene und zu erwartende Toleranz, wenn sie die Presse- und Meinungsfreiheit des Landes akzeptieren, in das sie einwandern.

    Umgekehrt zu erwarten, dass die dänische Presse bzw. die gesamte dänische Bevölkerung sich nun nach Koran und Sharia richtet, um die muslimischen Neubürger nicht zu beeinträchtigen, hielte ich für mehr als unangemessen - um nicht zu sagen für "verkehrte Welt". Bevor Muslime in westliche Länder einwandern, sollten sie wissen was sie dort erwartet und vor allem, dass Gesetze und Demokratie dort höher stehen als ihre Religion. Ich habe aber jetzt auch noch keine jungen Türken gesehen, die sich beim Anblick eines hübschen deutschen Mädchens oder einem Playboy im Zeitungsregal die Augen zu halten.

    Am besten bleiben unsere Mädchen jetzt auch bis zur Hochzeit wieder Jungfrau, denn es könnte ja sein, dass sie später mal einen Moslem heiraten wollen und der sie sonst bei ihren Eltern zurückgeben will.... Sorry, konnte ich mir jetzt nicht ganz verkneifen

    PM

Seite 2 von 8 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte