Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 23 von 23

MP3 - Was nehmt Ihr?

Erstellt von dj.forklift, 03.08.2005, 17:05 Uhr · 22 Antworten · 1.829 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von ICHBINZACHI

    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    6.386
    Traktor DJ von Steinberg / Native Instruments mußt Du ganz klar vom
    Traktor DJ Studio unterscheiden / Native Instruments

    Traktor DJ gabs mal für knappe 50 Euro zu kaufen und beinhaltete zu viele Fehler, vor allem die BPM-Angleichung funktionierte nur bescheiden, weil die Angleichung nicht "fixierbar" war, hat der Player immer sehr schnell wieder zwei unterschiedliche
    Geschwindigkeiten gehabt.

    Ich habe mir dann die beste DJ Alternative (denke ich jedenfalls) für 199,- Euro
    direkt bei Native Instruments bestellt, eben das sogenannte Traktor DJ Studio 2,0
    (in der Zwischenzeit Update 2,11) , es gibt da auch schon ein neueres Produkt mit einer Version 2,5 , aber warum soll man sich die kaufen, wenn das bewährte funktioniert

    Bin der Meinung nen Steuerteil kannst Du da auch kaufen für. Was ich allerdings nicht weiter interessiert hat.

    Für Traktor DJ Studio spricht eigentlich das relativ fehlerfreie abspielen (man kann die Latenz auch noch nen ganzes Ende nachstellen), noch nicht so beschäftigt habe ich mich mit dem abspeichern von "Cue-Punkten", da soll es im letzten Update möglich sein, auch bis zu 10 Cuepunkte pro Lied zu speichern.

    Mixes sind aufnehmbar (nicht direkt editierbar) , haben aber leider als gespeicherte wav-datei eine zunächst miserable Klangqualität.

    Die billigen Playeralternativen von Ejay halte ich für Discobetrieb für nicht ratsam. Bei den letzten Produkten des Herstellers aus der Dance Ejay-Reihe waren schon starke Mängel vorhanden, da würde ich dem schon gar nicht vertrauen, wenn es um Player geht, die absolut astrein, fehlerfrei spielen sollen.
    Mit möglichst kurzen Ladezeiten.
    Sprünge kann man sich als DJ ja nicht erlauben oder, daß der Rechner mal zwischendurch abstürzt, bzw kurze Nachladezeiten hat. Hier arbeitet Traktor DJ Studio genauso zuverlässig wie ein Denonplayer

    Ich habe seit 1997 sooft irgendwelche neuen Playertypen für 30,- bis zu 99,-€ gekauft und war immer enttäuscht.

    Traktor Dj Studio 2,0 ist eigentiche das erste Programm, daß man wirklich weiterempfehlen kann.

    Das BPM Studio gabs auch schonmal in einer Lightversion, bei der der Funktionsumfang allerdings wirklich unzureichend war. Nur die Grundfunktionen
    liefen, sozusagen ... bääh ... sowas bekommt man heutzutage in PC-Heften als
    Demoversion ... ich kenne aber auch die Profiversion ...

    Andere gut laufende Alternativen sind mir jedoch bis jetzt nicht bekannt.
    Irgendwie kommt da nichts neues nach, obwohl die Technik nicht stehenbleiben
    dürfte ...

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    justmusic
    Benutzerbild von justmusic
    Und was ist mit dem?

    www.spacialaudio.com

    Ich spiel damit ab und mache den Stream damit (SAM Broadcaster), und ein Kumpel macht damit Diskothek, also mit angeschlossenem Mixer usw.

    Bin sehr zufrieden damit!

  4. #23
    Benutzerbild von Feenwelt

    Registriert seit
    05.10.2002
    Beiträge
    1.856
    Ich benutze seit Jahren Musicmatch Jukebox und kann die Urteile der anderen hier nicht nachvollziehen. Bei mir startet das Teil nach wenigen Sekunden, obwohl mein Rechner inzwischen auch ein "betagter" 1,2GH ist. (Hab gerade mal gestartet und mitgezählt: 4 Sekunden nur)
    Vorteil: leichte Handhabung beim Rippen von Audio-CDs und übersichtliches Menü
    Nachteil 1: Man braucht ne Weile, um all die Tags zu erstellen und die Titel ins Archiv zu übertragen. Wenn man die Songs aber einmal im Archiv hat, dann sind sie dort gut sortiert. Ich habe etwa 2000 Titel drin.
    Nachteil 2: Wenn man einen Titel direkt von Festplatte startet, ohne ihn im Archiv zu haben, dann kann es sein, daß MMJ nicht richtig abspielt.
    Fazit: Am Anfang einiges an Arbeit zur Erstellung des Archivs, dann aber wirklich klasse.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123