Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 19

Nachfolgesuche für prominente Posten im 21. Jahrhundert

Erstellt von PostMortem, 18.02.2012, 19:32 Uhr · 18 Antworten · 1.298 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    Nachfolgesuche für prominente Posten im 21. Jahrhundert

    Nachfolgesuche für prominente Posten im 21. Jahrhundert:

    1. Der Vorgänger geht in Rente, wechselt den Job, geht einfach oder wird gegangen

    2. Die Medien schmeissen gemeinsam mit extrovertierten Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens
    einige mehr oder weniger nahe liegende Namen in den Raum

    3. Die Kandidaten und Kandidatinnen werden hoch und runtergeschrieben und direkt oder indirekt zu
    Aussagen zu einer möglichen Kandidatur / "Bewerbung" genötigt

    4. Die Kandidaten dementieren eine(r) nach dem/der anderen jegliche Ambitionen, weil es noch viel zu früh ist sich positiv zu äußern oder sie ihre eigenen Chancen dadurch schmälern würden

    5. Der / den eigentlich Verantwortlichen wird Inkompetenz bei der Suche eines Nachfolgers angehängt

    6. Jemand übernimmt den Posten, evtl. jemand mit dem niemand gerechnet hat oder sogar aus dem Kreis
    derer die zuvor noch dementiert hatten

    7. Der/diejenige wird erstmal als zweite Wahl oder Notlösung runtergeschrieben, schließlich wollte den Job ja vermeintlich niemand und man muss um jeden froh sein der dumm genug ist ihn doch zu übernehmen

    So war es / ist es beim neuen Moderator für "Wetten, dass..?" und so geht es beim nicht minder wichtigen Amt des Bundespräsidenten nahtlos weiter. Die Parteien reden davon, dass sie sich ohne fertige Namenslisten besprechen und einen überparteilichen Kandidaten finden wollen. Und die Medien, allen voran Springer und Spiegel, erwecken wiedermal den Eindruck, als würde es bei der vermeintlich bereits verzweifelten Suche nach einem neuen Bundespräsidenten reihenweise Absagen hageln.

    Das nervt tierisch... oder?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von SportGoofy

    Registriert seit
    23.12.2002
    Beiträge
    1.649

    AW: Nachfolgesuche für prominente Posten im 21. Jahrhundert

    Der nächste Präsi kann nur der Papst oder der liebe Gott sein - wobei die kirchlichen Vertreter des guten Mannes
    mit Sandalen, nicht gerade gut gelitten waren in der letzten Zeit.

    Alle anderen werden dankend ablehnen - außer, die für Geld mach ich alles Fraktion.

    So öffentlich "durchleuchtet" zu werden, dem Anspruch muss man erst mal standhalten - inhaltlich und sonst.

    In der Politik kann man doch gar nicht völlig unabhängig sein, die Schleimspur der Lobbyisten ist doch endlos lang.

    Ich müsste passen

  4. #3
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Nachfolgesuche für prominente Posten im 21. Jahrhundert

    Zitat Zitat von SportGoofy Beitrag anzeigen
    Ich müsste passen
    Ich bin noch keine 40 Jahre alt....




  5. #4
    Benutzerbild von SportGoofy

    Registriert seit
    23.12.2002
    Beiträge
    1.649

    AW: Nachfolgesuche für prominente Posten im 21. Jahrhundert

    Geschickte Antwort

    Zu Wetten dass - macht das Ding zu und fertig.

  6. #5
    Benutzerbild von bremen

    Registriert seit
    03.11.2011
    Beiträge
    184

    AW: Nachfolgesuche für prominente Posten im 21. Jahrhundert

    ... ich stehe für beide Jobs nicht zur Verfügung

    Thorsten

  7. #6
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Nachfolgesuche für prominente Posten im 21. Jahrhundert

    Zitat Zitat von SportGoofy Beitrag anzeigen
    Der nächste Präsi kann nur der Papst oder der liebe Gott sein - wobei die kirchlichen Vertreter des guten Mannes
    mit Sandalen, nicht gerade gut gelitten waren in der letzten Zeit.

    Alle anderen werden dankend ablehnen - außer, die für Geld mach ich alles Fraktion.

    So öffentlich "durchleuchtet" zu werden, dem Anspruch muss man erst mal standhalten - inhaltlich und sonst.

    In der Politik kann man doch gar nicht völlig unabhängig sein, die Schleimspur der Lobbyisten ist doch endlos lang.

    Ich müsste passen
    Wulff hätte nie so parteitaktisch in dieses Amt gehievt werden dürfen. Ich denke, dass das zur Respektlosigkeit beigetragen hat, mit der die Medien ihn als Präsident behandelt haben. Er war schlicht zu klein für das Amt und konnte nie im Leben wirklich der erste Mann im Staat sein. Die Vorwürfe gegen ihn sind im großen und ganzen relativ kleinlich gewesen. Daran ist er aber auch nicht gescheitert, sondern daran, dass er sie nicht einfach zeitnah restlos aufgeklärt hat. Er hat nicht verstanden, dass er mit seiner Salami-Taktik wiederholt keinen Blumentopf gewinnen konnte.

    Der nächste Präsident muss wieder einer sein wie Rau oder von Weizsäcker. Beide waren allerdings ja keine unbescholtenen Persönlichkeiten. Der eine Flugaffären belastet, der andere mit Nazi-Vergangenheit väterlicherseits. Gerüchte gabs da genug und es hätte sicherlich noch genügend Material gegeben beide sicher aus dem Amt zu schubsen. Aber sie waren Präsidenten die den Rückhalt im Volk hatten und ihren Job gemacht haben.

    Wenn ich nun lese wer da in den Medien alles im Gespräch ist wird mir nur übel. Lammert (schonwieder ein Parteisoldat? Blödsinn!), Vosskuhle (gehts noch grauer?), der ehem. Bischof Huber (ein Geistlicher als Oberhaupt eines demokratischen, säkularen Staates???). Ich wünschte die Medien würden aufhören jede dieser Säue durchs Dorf zu jagen. Über andere Nicht-Kandidaten kann man fast schon nicht mehr diskutieren... Katrin Göring-Eckardt??? Warum nicht gleich meine Nachbarin oder Birgit Schrowange? Frau sind die auch.... Aber Mist, die haben keinen Doppelnamen :-/

    Insgesamt ist diese Kandidatensucherei heutzutage eine recht würdelose Sache. Man bekommt den Eindruck der Job wird einfach an einen Kandidaten verschachert der für keine Partei einen Gesichtsverlust bedeutet. Um charakterliche und politische Qualitäten oder Rückhalt im Volk scheint es seit Köhler (der es allerdings trotzdem geschafft hat das Volk zu gewinnen) nicht mehr zu gehen.

  8. #7
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613

    AW: Nachfolgesuche für prominente Posten im 21. Jahrhundert

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Das nervt tierisch... oder?
    Die Threadüberschrift sollte eher lauten "Nachfolgesuche in der Mediengesellschaft".

    Denn daraus resultiert das, was du anprangerst. Erst die Massenmedien und allen voran das Internet sorgen dafür, dass solche Vorgänge nicht mehr seriös und in Ruhe abgehandelt werden, sondern allgegenwärtig, hektisch und sensationsheischend.

    Und wie auch bei der Debatte zum Thema Einzelhandel sind wir Konsumenten für die diskutierten Zustände verantwortlich - jeder von uns, der in irgendeiner Weise das Internet nutzt, trägt zum zunehmenden Stellenwert dieses Mediums und damit mindestens indirekt auch zu dessen Auswüchsen bei. Das ist eben die Kehrseite von Facebook, Smartphones & Co.

    Oder mit anderen Worten: Wir haben die Verhältnisse, die wir verdienen. Nicht unbedingt jeder Einzelne, aber als breite Masse.

    Nachtrag:

    Hab den "Presseclub" gerade mal eingeschaltet, eigentlich nur wegen Heribert Prantl. Und der findet schon direkt zu Beginn die treffendsten Worte zu dieser Nachfolgersuche: "Unwürdige Eile". Genau das empfinde ich seit Freitag auch ...

    Prantl for president!

  9. #8
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Nachfolgesuche für prominente Posten im 21. Jahrhundert

    Zitat Zitat von Torsten Beitrag anzeigen
    "Unwürdige Eile". Genau das empfinde ich seit Freitag auch ...
    Die Eile schreibt allerdings ein Gesetz von 1949 vor.

    Natürlich hat wieder keiner kommen gesehen, daß der Präsident zurücktreten könnte (aber über 50% haben es erwartet), daher muß es nun ganz flott gehen.

    Das ZDF hingegen hat sich evtl. zu viel Zeit genommen - auch die haben die vakante Stelle wohl nicht kommen gesehen....

  10. #9
    Benutzerbild von SportGoofy

    Registriert seit
    23.12.2002
    Beiträge
    1.649

    AW: Nachfolgesuche für prominente Posten im 21. Jahrhundert



    Zwar älter, aber schön

  11. #10
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613

    AW: Nachfolgesuche für prominente Posten im 21. Jahrhundert

    Zitat Zitat von Elek.-maxe Beitrag anzeigen
    Die Eile schreibt allerdings ein Gesetz von 1949 vor.
    Zwischen anvisierten drei (so fühlt sich die Hektik an) und 30 Tagen ist schon ein kleiner Unterschied.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. flucht ins 23. jahrhundert
    Von totti im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 25.11.2005, 09:28
  2. mp3 files posten
    Von Viktor im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.07.2003, 18:45
  3. Prominente-werbung!
    Von Mumie im Forum 80er / 80s - WERBUNG / COMMERCIALS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.11.2002, 12:47