Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Norbert Blüms Kommentar zur 'Totalisierung der Erwerbsarbeit'

Erstellt von Die Luftgitarre, 07.08.2013, 20:36 Uhr · 1 Antwort · 503 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204

    Norbert Blüms Kommentar zur 'Totalisierung der Erwerbsarbeit'

    Gastbeitrag von Norbert Blüm: Falsches Glück - Politik - FAZ

    Ich stimme diesen Thesen zu. Die Durchsetzung von Kita + Ganztagsschule als gesellschaftliche Norm mag auf den ersten Blick wie ein später Sieg der 68er und der Frauenbewegung scheinen (und wird von SPD und Grünen sicher auch so verkauft) ist nüchtern betrachtet nichts anderes als die Anpassung des Menschenbilds und der vorherrschenden pädagogischen Lehrmeinung an die Erfordernisse des Erwerbslebens (sprich: die Wünsche der Wirtschaftselliten), zugespitzt: Alle Männer und alle Frauen sollen von morgens bis abends dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen und alle Kinder sollen nach Möglichkeit den ganzen Tag artig lernen (am besten vorrangig Wirtschaft- und IT-bezogenes, sowie Englisch und Chinesisch).

    Der gesellschaftliche Konsens, dass wir nicht etwa kürzere Arbeitszeiten, sondern mehr Kitas und Ganztagsschulen brauchen, reicht mittlerweile von der altlinken Lehrergewerkschaft GEW bis zur neoliberalen Lobbystiftung "Neue Soziale Markwirtschaft". Und in den Zeitungsredaktionen (wo man Dinge wie Feierabend, Familienleben u. ä ohnehin nicht kennt) löste Blüms Kommentar fast nur Stirnrunzeln und Abwinken aus.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: Norbert Blüms Kommentar zur 'Totalisierung der Erwerbsarbeit'

    Super Kommentar, danke für das Posten.

Ähnliche Themen

  1. Suche Titel von Hana und Dana (DDR Holger und Norbert Prouziert)
    Von imperium22 im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.09.2003, 19:22