Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 37 von 37

Olympische Spiele 2004 - Athen

Erstellt von waschbaer, 04.08.2004, 17:19 Uhr · 36 Antworten · 2.028 Aufrufe

  1. #31
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser
    ich schrieb im zweiten Post dieses Themas:
    Zur dritten sage ich mal Platz 3, dank Rudern, Kanu, Fechten, Schwimmen und Reiten.
    Ruderer, Kanuten und reiter haben ja wieder mal für einen Großteil unserer Medaillen gesorgt (auch wenn den Reitern 2 aberkannt worden sind). Bei Fechtern und Schwimmern lag ich ja wohl mehr daneben.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Benutzerbild von Closelobster

    Registriert seit
    26.04.2002
    Beiträge
    2.292
    Manchmal hasse ich es, wenn ich recht habe... hatte Platz 6 getippt und das isser auch geworden. Schade eigentlich, zumal einige Hoffnungen (Jan Ullrich und Michael Rich, Tim Lobinger, die Staffeln, die Fechter, Hannah Stockfisch... äh bauer), die im Vorfeld als Topfavoriten gehandelt wurden, doch ziemliche Flops waren. Aber bei 202 Nationen wird der Kuchen auch kleiner, und die Medaillen wollen auch andere haben. Insofern kann man mit Platz 6 noch zufrieden sein.

    Eine Sauerei waren 2 Sachen: einmal die Sache mit den Vielseitigkeitsreitern (da gehört das Kampfgericht bzw. die Zeitnehmer bestraft, die die Zeit nicht in Gang gesetzt haben, nicht die Sportlerin und schon gar nicht das Team. Aber wenn die USA protestiert, dann wird gekuscht... schade eigentlich für den Sport. Wenn ich Teil des Teams wäre und mir diese Mannschaften unter die Augen kommen würden - ich würd die nicht mit dem Arsch angucken) und zweitens die Schiedsrichterleistung beim gestrigen Handball-Finale. Was die zwei Schweden da gepfiffen haben, war eine einzige Katastrophe. Mindestens 1 rote Karte (für den Captain der Kroaten) hätte nach dem rüden Einsteigen Anfang der 2. Hälfte sein müssen, und Zeitstrafen wurden, wenn überhaupt, nur gegen die Deutschen verhängt. Irgendwie habe ich da eine ziemliche Bevorteilung der Kroaten gesehen... oder ging das nur mir so ??

    Zum Thema Doping: wie blöd sind die Ungarn und Griechen eigentlich ? Dopingproben zu verweigern... hallo, gehts noch ??? "Ironiemodus an" Schade, daß es im Sport Sippenhaft nicht gibt. Beide Länder müßten wegen dieser Dreistigkeit von den nächsten olympischen Spielen ausgeschlossen werden. "Ironiemodus off"

    So schön und stimmungsvoll ich die Eröffnungsfeier fand, so langweilig und öde war der Abschluß. Da passierte nichts, was im Gedächtnis haften blieb, und die Selbstbeweihräucherung der Griechen mit ihren Sangeskünstlern zum Schluß war ziemlich peinlich.

    Ich bin mal gespannt, ob die Chinesen es 2008 schaffen, offene freie und lockere Spiele (ein Laternenfest) zu inszenieren, oder ob wir dann wieder (wie `80 in Moskau oder `88 in Seoul) zwangsrekrutierte Staatsjubler zu sehen bekommen. Bin da eher skeptisch.

  4. #33
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser
    Closelobster postete
    Eine Sauerei waren 2 Sachen: einmal die Sache mit den Vielseitigkeitsreitern (da gehört das Kampfgericht bzw. die Zeitnehmer bestraft, die die Zeit nicht in Gang gesetzt haben, nicht die Sportlerin und schon gar nicht das Team. Aber wenn die USA protestiert, dann wird gekuscht... schade eigentlich für den Sport. Wenn ich Teil des Teams wäre und mir diese Mannschaften unter die Augen kommen würden - ich würd die nicht mit dem Arsch angucken) und zweitens die Schiedsrichterleistung beim gestrigen Handball-Finale. Was die zwei Schweden da gepfiffen haben, war eine einzige Katastrophe. Mindestens 1 rote Karte (für den Captain der Kroaten) hätte nach dem rüden Einsteigen Anfang der 2. Hälfte sein müssen, und Zeitstrafen wurden, wenn überhaupt, nur gegen die Deutschen verhängt. Irgendwie habe ich da eine ziemliche Bevorteilung der Kroaten gesehen... oder ging das nur mir so ??
    Bei den Reitern stimm ich Dir voll zu. Das Handballfinale hab ich nicht gesehen. Auch nicht ok waren zudem das Verhalten der Zuschauer beim 200m-Finale. Auch die Entscheidungen beim Herren-Turnen (Mehrkampf und Reck) waren sehr zweifelhaft, aber so ist das eben, wenn man nichjt einfach "nur" messen kann, sondern bewerten muß...

    Zum Thema Doping: wie blöd sind die Ungarn und Griechen eigentlich ? Dopingproben zu verweigern... hallo, gehts noch ??? "Ironiemodus an" Schade, daß es im Sport Sippenhaft nicht gibt. Beide Länder müßten wegen dieser Dreistigkeit von den nächsten olympischen Spielen ausgeschlossen werden. "Ironiemodus off"
    Dümmer geht's echt nicht mehr. Eigentlich müßten alle Länder von Olympia ausgeschlossen werden, die ihre Athleten nicht regelmäßig im Training kontrollieren bzw. unangemeldete Dopingkontrollen im Training zulassen.

  5. #34
    Benutzerbild von frasier

    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.112
    Dieses 200-Meter-Finale wird mir in Erinnerung bleiben, ich meine, wie blöd muss man denn sein, um da noch "Kenderis" zu fordern?

    Und wen haben die da ausgepfiffen? Das war doch Nationalismus pur!

    In Sydney wäre das in dieser Form unmöglich gewesen.

  6. #35
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Dass Athen hinsichtlich Flair, Stimmung, Fairness und Sachverstand seitens des Publikums mit Sydney nicht ansatzweise würde mithalten können, wusste man bereits vor vier Jahren, denn diesbezüglich haben die Spiele von 2000 Maßstäbe gesetzt, die wahrscheinlich lange Zeit unerreicht bleiben werden.

    Ginge es nach mir, würden die Sommerspiele nur noch in Sydney und die Winterspiele nur noch in Lillehammer ausgetragen werden. Was die Australier mit den Skandinaviern verbindet, ist eine neutral-weltoffene Herzlichkeit, die den oft sehr fanatischen Südländern trotz gepriesener Gastfreundschaft in sportlichen Momenten meist völlig abgeht.

    Zudem erinnere ich mich an einen Kommentar von ZDF-Moderator Michael Steinbrecher, als er vor vier Jahren die Spiele von Sydney mit denen von Atlanta verglich (sinngemäß): "Hier hat man immer das Gefühl, dass die Menschen sich unglaublich freuen, die Sportler aus aller Welt willkommen zu heißen und sich an ihren vielfältigen Leistungen und Emotionen zu berauschen. In Atlanta hatte man dagegen zunehmend den Eindruck, dass die Amerikaner der Welt unbedingt zeigen wollten, wie toll sie doch sind und erwarteten, dass alle in Ehrfurcht erstarren."

    Tja - als Kind habe ich nie begriffen, was mein verstorbener Vater an Australien und den skandinavischen Ländern so faszinierend fand. Heute weiß ich es...

  7. #36
    Benutzerbild von Tropical1

    Registriert seit
    23.08.2004
    Beiträge
    65
    Auf die olympischen Spiele in China freu ich mich schon jetzt. Hoffentlich wird da so einiges besser, besonders die Bewertungen in der Leichtathletik, von denen ich ungeheuer enttäuscht war. Irgendwie wurden die Bemühungen vieler Turner gar nicht belohnt. Sicherlich war das auch in anderen Sportarten der Fall, allerdings gucke ich mir hauptsächlich das Turnen, Schwimmen und Turmspringen sowie die verschiedenen Rennen (inkl. Marathon) an. Für die Ballspiele fehlt mir sowieso die Geduld.

    Die Amerikaner waren mal wieder selbstsicher, aber egoistisch waren sie ja schon immer. Das sieht man dann auch gleich wieder daran, wenn die olympischen Spiele im amerikanischen TV übertragen werden, es wurden zumeist nur die US-Athleten gezeigt, nervig lange interviewt usw. Und natürlich ist es auch kein Wunder, das die USA die meisten Medaillen bekommt, denn die schicken ja auch massenweise Leute an den Start bei den Spielen, da kommen kleinere Nationen gar nicht mit. Aber eines hat doch ein bisschen Schadenfreude hervorgerufen, und zwar wenn Sportler vor dem event interviewt werden und sie selbstsicher sagen "es gibt niemanden, der schneller ist als ich" und diese Sportler dann auf den 3. Platz verwiesen worden sind Ist ein paar mal vorgekommen.
    Eine der russischen Leichtathleten hat sogar gesagt, dass sie wahrscheinlich besser abgeschnitten hätte, wenn sie Amerikanerin wäre. Natürlich hatte so eine Meinungsäusserung die US total schockiert und war auf Unverständnis gestossen.

    Die Eröffnungsfeier habe ich leider nicht gesehen, bei der Abschiedsfeier, die ich ebenfalls nicht gesehn hab, habe ich anscheinend auch nicht viel verpasst, wenn ich mir mal die Reaktionen der users hier durchlese.

    Die letzten olympischen Spiele in Australien habe ich nur so am Rande wahrgenommen, dabei sehe ich sowas immer gerne. Anscheinend waren die Spiele dort um einiges schöner gewesen als in Athen. Na ja, in 4 Jahren ist es ja wieder soweit.....

  8. #37
    Benutzerbild von Closelobster

    Registriert seit
    26.04.2002
    Beiträge
    2.292
    @ tropical1: sorry, das war keine Leichtathletin, sondern Svetlana Chorkina, die Turnerin... und wenn ich mir so die Ergebnisse anschaue, muß ich sagen: sie hat recht. Leider (zumindest sieht es so für mich aus) wird bei einigen Sportarten massiv manipuliert (Boxen, wo Russen und Kubaner bevorteilt werden, und Turnen, wo US-Athleten ( Beispiel Paul Hamm, der lange nicht so gut war wie der Südkoreaner) gegenüber allen anderen Nationen bevorzugt behandelt werden). Und wären die Amis beim Vielseitigkeitsreiten nicht Vierte, sondern weiter hinten plaziert worden, dann wage ich die Behauptung, daß der Protest in der Form nicht stattgefunden hätte. Getreu dem Motto: es kann nicht sein was nicht sein darf. Den US-Amerikanern würde etwas mehr Sportsmanship und weniger Hurrapatriotismus gut zu Gesicht stehen. Was hab ich mich gefreut, als das sogenannte Dream Team gegen Puerto Rico verloren hat... dieses ewige "We are the greatest, best, whatever..." geht mir dermaßen auf die Nerven.

    Torsten spricht mir aus der Seele... auch ich wäre sehr dafür, die Winterspiele nur noch in Lillehammer stattfinden zu lassen. Olympische Sommerspiele nur in Sydney... stimmungsmäßig gibt es wohl nichts besseres, aber diese Nachtsessions vorm Fernseher waren doch ziemlich anstrengend...

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. Englische Version von keine Sterne in Athen
    Von dikuss im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.01.2009, 11:10
  2. Olympische Spiele Peking 2008
    Von waschbaer im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 24.08.2008, 16:12
  3. Olympische Spiele in London
    Von prescott im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.07.2005, 18:00
  4. EUROVISION SONG CONTEST 2004 19.03.2004
    Von ICHBINZACHI im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 25.03.2004, 17:17
  5. Olympische Spiele 2000 in Sydney
    Von Kaylab im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.11.2003, 19:38