Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 36

Online Bewerbungen ?

Erstellt von röschmich, 15.08.2005, 10:37 Uhr · 35 Antworten · 2.906 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von röschmich

    Registriert seit
    22.08.2003
    Beiträge
    1.764
    Habe eben mal über google zu dem Thema ein paar Seiten angesehen.
    Hat jemand Erfahrungen mit Onlinebewerbungen per eMail?
    Zb. grüble ich schon tagelang, ob es ratsam ist, Anlagen wie Zeugnisse, Diplome oder Lebenslauf, andere Kopien als PDF zu versenden.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Bounty

    Registriert seit
    07.04.2003
    Beiträge
    4.033
    also meine erfahrungen mit onlinebewerbungen sind bisher eher als äusserst beschissen zu bezeichnen.
    durch so ein bewerbungstraining hat ich die möglichkeit, meine unterlagen auch online zu stellen, damit derjenige, den ich da anschreib, sich dort das anschauen kann.
    ich weiss nicht, wieviele mails ich schon getippelt hab, aber ich habe nur EINE
    rückmeldung je bekommen....und die war von dem webmaster des ladens, mit der info, das er die an die zuständige personalleitung weiterleitet.
    und von dort hab ich dann wie immer nix mehr gehört.

    selbst firmen, die ein bewerbungsding auf ihren HP's hatten, haben sich nicht zurückgemeldet.
    ich hab mir nur gedacht, das auf dem weg wenigstens nich noch diverse kopien und ein foto (kostet ja auch alles nichts ...) verschütt gegangen sind.
    weil meine erfahrung auf dem klassischen weg ist leider auch, das man in den seltensten fällen seine unterlagen zurückbekommt. man darf sich schon auserwählt fühlen, wenn man noch ne absage (ohne die eignen unterlagen) bekommt.

    die erfahrungen hab ich als a-lose bauzeichnerin in berlin gesammelt. vllt ist es in anderen bereichen noch anders. oder in andern regionen.
    aus dem ruhrpott, wohin ich mich auch schon beworben hab, bekam ich in 9 von 10 fällen zumindest ein absageschreiben und von den 9, haben 7 auch meinen kram zurückgeschickt....

  4. #3
    Benutzerbild von Scheul

    Registriert seit
    12.09.2002
    Beiträge
    5.158
    Als PDF Dokumente auf jeden Fall. Das kann meistens jeder öffnen und beinhaltet keine Viren.

  5. #4
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser
    Meine Erfahrungen mit Online-Bewerbungen sind auch mangelhaft. Antworten sind so gut wie nie gekommen, obwohl die Bewerbung teilweise in der Stellenanzeige ausdrücklich per Mail gewünscht war....

  6. #5
    Benutzerbild von bubu

    Registriert seit
    29.05.2002
    Beiträge
    1.632
    Ich würde erst bei der Firma nachfragen, was lieber gewünscht ist: online oder klassisch.

    Auch wenn's unbequemer und teurer ist: ich würde ich mich zu einer Online-Bewerbung parallel immer auch klassisch bewerben.

    Generell kannst du davon ausgehen, dass eine klassische Bewerbung ernster genommen wird und nicht so flüchtig ist wie eine Online-Bewerbung.

  7. #6
    Benutzerbild von French80

    Registriert seit
    31.07.2002
    Beiträge
    2.224
    Als wir in meiner Firma nach einem Nachfolger für mich gesucht haben, haben wir fast nur online-Bewerbungen bekommen.

    Die Meisten waren im PDF-Format. Das Gute bei diesem Format ist, dass jeder die Dateien aufmachen kann, der den Acrobat Reader hat. Und, man kann unterschiedliche Dateiarten in PDF umwandeln (Bild, Text, Präsentation, usw...) Ich würde empfehlen, zusammen mit der Online-Bewerbung einen Link zum Herunterladen des Acrobat Readers schicken. Denn, nicht alle Firmen benutzen das!!! Da kann man sich darüber wundern, aber es ist wirklich so!!!!!

    Naja. Zu einer Online-Bewerbung würde ich grundsätzlich noch folgendes empfehlen:

    - Email mit einer Empfang- und Lesebestätigung schicken (da weiss man, ob jemand die Mail überhaupt aufgemacht hat).
    - ein Paar Tage später da anrufen, und fragen, ob die Mail angekommen ist.

    Wir haben durch diesen Weg eine Nachfolgerin für mich gefunden, und ich fand das wirklich genial! Schnell, zuverlässig, und es zeigt auch, dass der/die Bewerber/in mit Internet und Email vertraut ist.

    Viel Glück!

  8. #7
    justmusic
    Benutzerbild von justmusic
    Ich habe mal ne Bewerbungshomepage gemacht.

    Alle Zeugnisse etc. waren dort abgelegt, in einer Version zum runterladen, und in der DSL-Version zum angucken.

    Ein Kontaktformular gabs noch auf meiner Seite, damit der potenzielle Chef sich gleich melden kann.

    Die Adresse habe ich in jeder klassischen und Online-Bewerbugn angegeben, und was soll ich sagen, geguckt haben recht viele!

  9. #8
    Benutzerbild von Heiko

    Registriert seit
    01.10.2001
    Beiträge
    3.389
    ... ja, meien Erfahrung ist ähnlich wie die von just music.

    Ich hab mal eine herkömmliche E-mailbewerbung mit Acrobatdokuemnten etc gemcht, da hatte ich ungefähr 0,278 % Rückmeldung. Dann hab ich die gleiche Anzahl schriftlich einseitige Initiativbewerbung gemacht, mit dem Hinweis auf eine Webseite, auf der ich mit meinen ganzen Daten zu bestauen war und selbstverständlich zum runterladen und sowieso. In dem Brief habe ich mich ganz kurz vorgestellt mit dem Verweis auf die Internetseiten und da hatte ich laut Besucherstatistik ca. 70% "Erfolg" und Rückmeldungen via E-Mail hatte ich ca. 40% Erfolg und mit einem dieser Firmen arbeite ich nun freiberuflich zusammen.

  10. #9
    Benutzerbild von röschmich

    Registriert seit
    22.08.2003
    Beiträge
    1.764
    Danke erst einmal. Bin aber heute eigentlich noch gar nicht zur eigentlichen Bewerbung gekommen. Wenn in der Anzeige eine eMail-Adresse angegeben ist, nehme ich mal an, dass man auf eine Onlin-Bewerbung wert legt.
    Beworben habe ich mich ja eigentlich schon mal vor einem Jahr online und bekam sogar ein Vorstellungsgespräch, aber auf eine Antwort warte ich Prinzip immer noch. Jetzt habe ich mir aber einen abgebrochen, bis ich mitbekommen habe, wie man 2 Seiten in eine PDF-Datei bekommt.
    Morgen früh gehen meine zwei Bewerbungen raus.
    ... und dann mal sehen.

  11. #10
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997
    Ich arbeite in einem riesigen Konzern im IT-Bereich und man sollte meinen, dass man dort (wenn nicht, wo dann sonst?) gut mit Online-Bewerbungen umgeht. Das ist aber leider nicht so. Ich habe noch nie das Ergebnis einer Online-Bewerbung in den Händen halten dürfen. Die Personalabteilung sammelt und sondiert Bewerbungsmappen und wenn ein gewisser Schwellwert mit annehmbarer Qualität zusammen gekommen ist, wird der Stapel durch die Abteilungen geschickt. Will heissen Abteilung 1 bekommt die Mappen, lässt sich natürlich Zeit mit dem Sichten, Abteilung 1 schickt Mappen an die Personalabteilung zurück, Personalabteilung schickt Mappen an Abteilung 2, Abteilung 2 lässt sich natürlich Zeit mit dem Sichten........ Das ist alles ziemlich langwierig und irgendwo auch trotzdem bequem. Ich befürchte irgendwelche per eMail weitergeleiteten Dokumente würden in diesem langwierigen und mühsamen Prozess ohnehin untergehen - zumal eigentlich jeder der Personal braucht sowieso 100 geschäftliche eMails am Tag bekommt und Bewerbungsunterlagen nach wenigen Stunden aus den Augen und aus dem Sinn verschwinden..... So eine Mappe, die liegt wie ein Felsen in der Brandung auf dem Tisch und wenn dann die Zeit gekommen ist, dann blättert man eben mal durch.

    Ich fürchte, dass sich das erst ändern wird, wenn das papierlose Büro Realität wird - also wohl nie ;-)

    Die Variante von "just music" ist da sicherlich eine Alternative. Denn das Vehikel für den Hinweis auf die Online-Bewerbungsunterlagen liegt so auch schön "erinnernd" auf dem Tisch und man startet mit etwas Spannung den Browser um zu sehen, was derjenige welche denn schönes gebastelt hat...

    Ich frage mich allerdings schon, warum Unternehmen die Möglichkeit der Online-Bewerbung überhaupt anbieten, wenn sie am Ende damit nichts anfangen. Immerhin vergraulen Sie sich damit nicht nur potenziell kompetentes Personal für die Zukunft, sondern u. U. auch Kundschaft. Wenn ich mich bei einem Automobilhersteller bewerbe, mir einige Zeit und Mühe mit einer Online-Bewerbung mache und die melden sich nichtmal, wird diese Marke für mich vermutlich zukünftig immer mit der Igoranz meiner Bewerbung verbunden sein und ich würde vermutlich immer versuchen ein anderes schönes Auto zu finden.... Aber so weit scheinen die meisten Unternehmen nicht zu denken, weil man ja heutzutage als Arbeitgeber den Arbeitsmarkt rein von der Anbieterseite her zu steuern meint und die "dummen" Arbeitssuchenden gefälligst froh sein können, dass es überhaupt offene Stellen gibt.

    PM

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 80s Radiosender Online!!!
    Von MikeDavies im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.09.2006, 17:07
  2. Online TV-Programming
    Von LastNinja im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.07.2006, 12:21
  3. Musikdownloads bei T-Online ???
    Von ICHBINZACHI im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.09.2003, 18:11
  4. Online-Versender
    Von synth66 im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.06.2003, 10:24
  5. Express Online
    Von SonnyB. im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.01.2003, 23:00