Seite 1 von 14 1234511 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 133

pc grotesk: Radiosender streichen "Die perfekte Welle"

Erstellt von Torsten, 28.12.2004, 17:50 Uhr · 132 Antworten · 10.301 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Es ist wirklich nicht zu fassen:

    http://www.spiegel.de/kultur/musik/0...334676,00.html

    Radiosender streichen "Die perfekte Welle"

    Angesichts der Flutkatastrophe in Asien mit zigtausend Toten haben viele deutsche Radiosender den Hit "Die perfekte Welle" der Popgruppe Juli aus dem Programm genommen. Auch "Die Flut" von Witt/Heppner und "Land unter" von Herbert Grönemeyer werden vorerst nicht mehr gespielt.


    Frankfurt/Main - "Jetzt kommt sie langsam auf dich zu, das Wasser schlägt dir ins Gesicht, siehst dein Leben wie ein Film, du kannst nicht glauben, dass sie bricht." So heißt es im Text des Songs "Die perfekte Welle" der deutschen Popband Juli. Für zahlreiche Sender Grund genug, das Lied vorerst nicht mehr zu spielen. Aus Pietätsgründen nahmen unter anderem HR3 und SWR3, der Norddeutsche, Westdeutsche und Mitteldeutsche Rundfunk, Radio SAW, Radio Hamburg und die private Senderkette Radio NRW das Lied aus dem Programm.

    Die stellvertretende WDR2-Musikchefin Christiane Erhard, erklärte hierzu der Nachrichtenagentur AP: "Die Hörer reagieren da sehr empfindlich. Redakteure und Techniker achten schon automatisch auf mögliche Geschmacklosigkeiten."

    HR3-Pressesprecherin Claudia Petroll sagte: "Wir haben den Song sofort am Sonntag aus dem Programm genommen. Ihn weiter zu senden, wäre uns pietätlos erschienen." Auch andere Stücke wie etwa "Die Flut" von Witt/Heppner kommen seitdem bei HR3 nicht mehr vor. Darin heißt es: "Wann kommt die Flut? Wann kommt die Pforte, in ein anderes großes Leben - irgendwo?"

    Die nordrhein-westfälische Senderkette Radio NRW hat "Die Perfekte Welle" seit Montag um zehn Uhr ebenfalls aus den Musiklaufplänen entfernt. Grund sei schon der Titel, der passe nicht angesichts der Flutkatastrophe, sagte Sprecherin Anette Schmiedel in Oberhausen. Es werde jetzt nur noch der neueste Song von Juli, "Geile Zeit", gespielt. Die Entscheidung in solchen Fragen treffe die Musikredaktion und die Programmdirektorin. Die Popwelle SWR3 hat den Titel bereits am Sonntag aus dem Programm genommen, wie Sprecher Frank Bischoff in Baden-Baden bestätigte. "Es passt nicht, dass der Titel jetzt gespielt wird", so Bischoff. Jetzt werde etwas ruhigere Musik gesendet. Auch beim Golfkrieg oder den Anschlägen vom 11. September habe man schnell reagiert und das Musikprogramm entsprechend umgestellt.

    Auch der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) hat den Juli-Song nach Angaben von Sprecherin Birthe Gogarten noch am Tag der Flutkatastrophe gestrichen. So etwas sei selbstverständlich und werde automatisch veranlasst. Der Programmchef von Radio Hamburg, Marzel Becker, sagte der "Bild"-Zeitung: "Mit Blick auf die entsetzliche Naturkatastrophe haben wir uns entschieden, den Song vorerst nicht mehr zu spielen."

    Beim privaten Rundfunk-Sender Radio SAW in Magdeburg wird der Titel ebenfalls nicht mehr gesendet, "obwohl es im Liedtext eigentlich um Emotionen und nicht um Wasser geht", wie Musikredakteurin Conny Eisert auf Anfrage betonte. "Wir gehen gerade bei deutschen Liedern mit den Texten sehr sensibel um", fügte Eisert hinzu. Deshalb werde auch der Folgetitel der Gruppe Juli "Die geile Zeit" derzeit nicht gespielt. "So etwas kann man nach Nachrichten über die Katastrophe in Asien einfach nicht auflegen, das wäre geschmacklos", meinte die Musikredakteurin.

    Weitere Sender, die den Wellen-Song von Juli zunächst nicht mehr spielen: die niedersächsischen Privaten Radio FFN und Hit-Radio Antenne und der Österreichische Rundfunk.
    Angesichts einer solchen Pseudo-Betroffenheit weiß ich schon gar nicht mehr, ob ich lachen oder kotzen soll. Aber lächerlich überzogene political correctness feiert in diesem Lande ja schon seit längerem fröhliche Urständ...

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von 666meng666

    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    1.691
    Wie gut, dass ich die CD habe und auf solche Sender nicht angewiesen bin...

  4. #3
    raabi2000
    Benutzerbild von raabi2000
    Also erstens kann ich die Reaktion der Sender verstehen, denn über 50.000 Tote
    sind keine übertriebene political correctness sondern eine normale Reaktion auf diese Katastrophe.

    @ Torsten & 666meng666

    Ich könnte eher bei eurer Reaktion kotzen als bei der Entscheidung der Radiosender! Bedenket bitte, dass bisher noch nicht klar ist, ob nicht sogar hunderte deutsche Opfer unter den Toten sind und die Angehörigen dieses Lied bestimmt nicht sehr gerne hören mögen.

  5. #4
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    Einer meiner Arbeitskollegen ist derzeit in diesem Gebiet an der Küste Thailands. Ich weiß nicht, wie es ihm geht.

    Insofern kann ich diese Entscheidung der verantwortlichen Redakteure durchaus akzeptieren.

    DeeTee

  6. #5
    Benutzerbild von McFly

    Registriert seit
    20.06.2003
    Beiträge
    1.920
    Ich schließe mich Raabi und DeeTee vorbehaltlos an. Jedoch folgende Reaktion kann auch ich nicht nachvollziehen (fett) :

    (...)
    Beim privaten Rundfunk-Sender Radio SAW in Magdeburg wird der Titel ebenfalls nicht mehr gesendet, "obwohl es im Liedtext eigentlich um Emotionen und nicht um Wasser geht", wie Musikredakteurin Conny Eisert auf Anfrage betonte. "Wir gehen gerade bei deutschen Liedern mit den Texten sehr sensibel um", fügte Eisert hinzu. Deshalb werde auch der Folgetitel der Gruppe Juli "Die geile Zeit" derzeit nicht gespielt. "So etwas kann man nach Nachrichten über die Katastrophe in Asien einfach nicht auflegen, das wäre geschmacklos", meinte die Musikredakteurin.
    (...)
    McFly

  7. #6
    Benutzerbild von frasier

    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.112
    Naja, da steckt schon Verlogenheit drin, denn die Sender machen das ja nicht, um ihre wirkliche Betroffenheit zu dokumentieren, sondern um beim Hörer nicht als unmenschlich wahrgenommen zu werden. Also rein geschäftliches Kalkül und nicht Mitleid. Oder wann haben Medien jemals davor zurückgeschreckt, mit Menschenschicksalen Quote zu machen.

    Ausserdem werden die Sender solche Titel auch wieder spielen, wenn sich das öffentliche Interesse gelegt hat. Bei den Angehörigen werden diese Titel dann immernoch schlimme Vorstellungen hervorrufen, aber der Sender erleidet dann keinen Imageverlust mehr.

    Das ist schon geschickt gemacht.

  8. #7
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Wie's ein User in einem anderen Forum treffend bemerkte:
    Übrigens: Im Jahr 2003 gab es in Deutschland ca. 6500 Verkehrstote; ich kann mich nicht erinnern, dass irgendjemand es in Erwägung gezogen hätte, den Film "Gegen die Wand" aus den Kinos zu verbannen...
    Die Betroffenheit, die man persönlich angesichts der Katastrophe empfindet, ist etwas anderes als öffentlich - meist gar demonstrativ - dargestelltes Gutmenschengeseire. Für mich ist das pure Heuchelei, denn angesichts sämtlicher Schrecklichkeiten, die Tag für Tag auf dieser Welt geschehen und aus irgendwelchen Gründen nicht medienwirksam genug sind, ist es in erster Linie geschmacklos, immer nur zu bestimmten Anlässen vermeintlich angemessene Maßnahmen zu ergreifen.

    Wie viele Menschen mag es weltweit jeden Tag geben, die sich aufgrund persönlicher Schicksalsschläge durch Lieder oder andere unterhaltende Elemente getroffen fühlen? Warum wird auf das Empfinden dieser Menschen weniger Rücksicht genommen als bei einem punktuell medienwirksamen Ereignis wie die aktuelle Flutkatastrophe? Müssten wir da nicht eigentlich grundsätzlich auf Unterhaltung verzichten, weil diese jederzeit, an jedem Ort anderen Menschen weh tun könnte?

    De facto besteht hier überhaupt kein moralischer Unterschied: Die Menschen, die derzeit um Angehörige/Freunde/Bekannte zittern oder trauern, haben kein Vorrecht vor denen, denen Ähnliches passiert - aber deren Schicksal nur einem kleinen Kreis bekannt ist, weil es nicht in den Focus der Öffentlichkeit gerät.

    Hier wird auf widerwärtig heuchlerische Weise mit zweierlei Maß gemessen. Wahrlich zum Kotzen.

  9. #8
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.851
    Da ich praktisch nur morgens zum Aufwachen Radio höre, war mir die Reaktion der Sender bis Heute Vormittag (Zeitung) unbekannt. Einerseits gebe ich den Sendern Recht, wenn sie aus Rücksichtnahme auf Angehörige den Song vorerst nicht mehr spielen, andererseits gehe ich ebenso mit dem Inhalt von frasiers Post 005 konform.

    Was ich nicht verstehe: Diesmal werden gezielt drei bzw. vier (die geile Zeit) bestimmte Songs praktisch mit einem Bannstrahl belegt. Bei 9/11 wurde aber das Musikprogramm weitübergreifend auf ruhigere Titel umgestellt.

    Warum geht das gerade nun nicht auch?

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Angehörigen, bei "Die perfekte Welle" oder "Land unter" traumatische Zustände erleben, bei "call on me" oder "sweetest poison" aber wieder fröhlich mitsummen!

    Wenn dann richtig, liebe Radiosender!!

    Über 55000(!) Opfer werden hier praktisch als weniger schlimm eingestuft als die wesentlich weniger Toten bei den Anschlägen aufs WTC...

    musicola

  10. #9
    Benutzerbild von 666meng666

    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    1.691
    Ich kann mich nicht daran erinnern, dass es in dem Titel um eine "Meeres"-Welle geht, sondern um Emotionen. Von daher finde ich die Reaktion der Sender überzogen. Sorry, aber das ist halt meine Meinung dazu.

    Es gibt ganz andere Songs in den z.B. Personen beleidigt oder angegriffen werden. Da ist es wurscht und es wird sogar noch darüber gelacht. Dass es diese Menschen evtl. auch verletzt ist dann aber egal. Das ist alles ein verlogene Heuchelei.....

  11. #10
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    musicola postete
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Angehörigen, bei "Die perfekte Welle" oder "Land unter" traumatische Zustände erleben, bei "call on me" oder "sweetest poison" aber wieder fröhlich mitsummen!

    Wenn dann richtig, liebe Radiosender!!

    Über 55000(!) Opfer werden hier praktisch als weniger schlimm eingestuft als die wesentlich weniger Toten bei den Anschlägen aufs WTC...
    Auch hier noch ein Zitat aus einem anderen Forum:
    Wenn ich jetzt 'nen Amerikaner esse... heißt das etwa, ich ziehe in den Krieg gegen die USA (besser die Metapher: "auf den Busch klopfen")

    Sofort aus den Archiven der Sender streichen:
    - die kleine Kneipe (P. Alexander) --> Alkoholismus
    - es geht eine Träne auf Reisen (C. Anders) --> könnt 'ne Welle draus werden
    - Der Holzmichel (die Dummfichten) --> Waldsterben
    - Aber bitte mit Sahne (U. Jürgens) --> Fettsucht
    - der Anlassjodler (Fredl Fesl) --> Automobilbranche
    - Überflüssig (Homer) --> Politiker

    ... endlos fortsetzbar!

    Wie schon mal geschehen, verzichten wir dieses Mal nicht auf Karneval/Fasching, sondern vermeiden es tunlichst, mit Wasser in Berührung zu kommen.

    Schwerstes Vergehen: ab 80 kg aufwärts vom 5- oder 10-Meter-Turm springen --> Freibad-Tsunami (kleine Beckenwelle).
    Eines steht fest: Dieses lächerlich-heuchlerische Verhalten der Radio-Sender wird von den ernst zu nehmenden Kabarettisten dieses Landes mit Sicherheit entsprechend kommentiert werden. Darauf freue ich mich schon jetzt...

Seite 1 von 14 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Perfekte Cd
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 19:37
  2. 80er Radiosender der Maxis sendet...
    Von mischaef im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.07.2007, 16:31
  3. 80s Radiosender Online!!!
    Von MikeDavies im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.09.2006, 17:07
  4. Suche den Radiosender aus den NL
    Von anteus im Forum 80er / 80s - DANCE, ITALO- & EURO-DISCO
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.05.2006, 17:23
  5. Was machen die Radiosender (Teil x) >Wirds besser ?
    Von ICHBINZACHI im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.06.2003, 16:30