Seite 5 von 14 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 133

pc grotesk: Radiosender streichen "Die perfekte Welle"

Erstellt von Torsten, 28.12.2004, 17:50 Uhr · 132 Antworten · 10.295 Aufrufe

  1. #41
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    McFly postete
    Denn nur weil es bei dem einen oder anderen (hier) nicht der Fall ist, ist es falsch zu behaupten, dass andere Menschen eine falsche Betroffenheit zeigen! DAS ist die wahre Beleidigung.
    Das ist keine Beleidigung, sondern Fakt. Oder spendest du noch heute für die Opfer des 11. September? Oder für die Betroffenen der vergangenen Flutkatastrophen im Osten unseres Landes? Krempelst du dein Leben von nun an genauso um, wie es ein Karlheinz Böhm 1981 nach seiner legendären Wette bei "Wetten, dass..." tat?

    Denn das wären Anzeichen von echter Betroffenheit. Alles andere ist purer Selbstbetrug.

    Und die Sache mit dem Spendenaufruf können wir bei kommender Gelegenheit mal unter vier - oder auch mehr - Augen besprechen. Werde mich hier nicht mehr dazu äußern.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Benutzerbild von frasier

    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.112
    Das erinnert mich im doppelten Sinn an den Erdbeben-Thread von vor ein paar Wochen. Ich hoffe nur, dass was das Forum angeht, sich die Geschichte nicht wiederholt.

    Im Übrigen sollte man es jedem selbst überlassen, ob und wieviel er spendet. Ermahnungen sind da überflüssig. Jeder weiss, was los ist und kann sich sein Urteil selbst bilden.

  4. #43
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    frasier postete
    Das erinnert mich im doppelten Sinn an den Erdbeben-Thread von vor ein paar Wochen. Ich hoffe nur, dass was das Forum angeht, sich die Geschichte nicht wiederholt.
    Das könnte sie in der Tat, denn gewisse Gedanken kreisen mir derzeit durchaus im Kopp herum...

  5. #44
    Benutzerbild von Heiko

    Registriert seit
    01.10.2001
    Beiträge
    3.389
    frasier postete
    ... Ermahnungen sind da überflüssig...
    Ein Spendenaufruf ist keine Ernahmnung!

    frasier postete
    ... Jeder weiss, was los ist und kann sich sein Urteil selbst bilden....
    ... offensichtlich nicht, denn erst nach dem Aufruf hat Zokar bei der Spendenhotline angerufen ...

    Tja, und schlußendlich, um Thorstens Worte zu benutzen, wenn ich durch meinen Selbstbetrug ein klein wenig helfen kann, dann ist das schon sehr viel und niemand tuts weh!

  6. #45
    Benutzerbild von 666meng666

    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    1.691
    Jetzt kommt mal wieder zur Ruhe. Was bringt es, wenn Ihr Euch hier virtuell verkloppt? Es ging doch eigentlich um das Thema, ob man die "Perfekte Welle" absetzen sollte oder nicht. Und ich bin der Meinung, dass jeder im Forum dazu seine Meinung sollte sagen können, ohne dass er dafür beleidigt wird oder die Sache dann eskaliert.

    Zum Thema Spenden:

    Die Bundesregierung hat gerade bekannt gegeben, dass sie 20 Millionen Euro für das Katastrophengebiet zur Verfügung stellt. Diese 20 Mille bezahlen Schröder und Co. ja auch nicht aus ihrem Sack. Da tut jeder von uns was dazu...
    Ansonsten finde ich sollte, jeder selbst entscheiden können, ob und wieviel er spenden möchte. Denn man sollte nicht vergessen, dass auch unter uns Leute sind, die z.B. arbeitslos sind und selbst froh sind, wenn sie mit ihrer Kohle rumkommen.

    Bisher sind übrigens 26 deutsche Touristen als tot bestätigt. Die Bundesregierung geht von einer deutlichen 3-stelligen Zahl toter deutschen Touristen aus.

  7. #46
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    666meng666 postete
    Bisher sind übrigens 26 deutsche Touristen als tot bestätigt. Die Bundesregierung geht von einer deutlichen 3-stelligen Zahl toter deutschen Touristen aus.
    Es steht zu befürchten, dass es am Ende sogar eine vierstellige Zahl sein wird, denn bisher werden mehr als 1.000 Deutsche vermisst (wobei die Angaben natürlich variieren).

    Am Ende wird man möglicherweise über 100.000 Opfer zu beklagen haben. Es ist erschreckend, dass es in unser hochtechnisierten Zeit nicht möglich war, zumindest einen Teil davon durch rechtzeitige Warnung zu retten. Gibt es kein Satellitensystem, dass solche Ereignisse wie ein Seebeben und dessen Auswirkungen registrieren und in Echtzeit an entsprechende Kommandostellen weitergeben kann?

    Offensichtlich ist aber auch die Infrastruktur vor Ort so mangelhaft, dass eine Weiterleitung von dringenden Informationen, wie sie hier notwendig gewesen wäre, nicht möglich ist. Und das in einer Region, die doch seit jeher als erdbebengefährdet gilt...

  8. #47
    Benutzerbild von McFly

    Registriert seit
    20.06.2003
    Beiträge
    1.920
    Torsten postete
    ... Oder spendest du noch heute für die Opfer des 11. September? Oder für die Betroffenen der vergangenen Flutkatastrophen im Osten unseres Landes?
    Ich habe damals auch gespendet. Und nicht aus "political correctnes" oder "falscher Betroffenheit". Sondern aus tiefer und aufrichtiger Betroffenheit (ich definiere diesen Begriff nämlich anders als du). Und auch aus anderen Gründen: Ich "verlor" auch am 9/11 am WTC jemanden. Ich kannte ihn zwar nicht besonders gut, aber er saß noch 6 Monate zuvor bei mir zu Hause am Tisch.
    Und die Flutkatastrophe betraf mich mehr oder weniger direkt. Wie ich schon schrieb, war auch meine Stadt in ernster Gefahr. Wir konnten die Deiche damals an den wichtigsten Stellen zwar halten, jedoch brach einer ín einem unserer östlichen Stadtteile ein. Fast der gesamte Stadtteil wurde überschwemmt, viele meiner Freunde und Bekannten verloren ihre Häuser!

    Es ist also gar nicht nötig, das komplette Leben umzustellen, um betroffen zu sein. Manchmal reicht ein kleiner (oder eben ein großer) Zusammenhang zwischen einem selbst und dem Geschehenen schon aus, um echte menschliche Reaktionen hervorzurufen. Aber selbst das ist nicht mal zwingend notwendig. Selbst wenn jemand nicht direkt etwas mit dem Geschehnissen zu tun hat (also keine Verwanten, Freunde vor Ort, keine besondere Beziehung zum Land usw. ...), muss es doch nicht zwingend "Selbstbetrug" - um deine Worte mal zu verwenden - sein. Es ist ein sehr brutales Urteil über zig Tausende Menschen, das du da fällst. Ich sage ja nicht, dass du nicht vielleicht bei einigen Recht hast. Es mag sicher so sein, dass es genug Leute gibt, die der Meinung sind, es ist vielleicht besonders schick, wenn sie jetzt Blumen vor die thailändische oder indische Botschaft legen. Oder sie spenden, weil sie der Meinung sind, dass "sich das so gehört". Ich zweifle nicht daran, dass es genug Menschen dieser Sorte gibt. Aber ich bitte dich, Torsten - ganz ehrlich - nicht alle Menschen so zu verurteilen, denn das wäre unfair.

    Und die Sache mit dem Spendenaufruf können wir bei kommender Gelegenheit mal unter vier - oder auch mehr - Augen besprechen. ...
    Gute Idee, ich freue mich darauf.

    Grüße
    McFly

  9. #48
    Benutzerbild von 80sgirl

    Registriert seit
    04.08.2004
    Beiträge
    336
    Oh Mann, was ist das für eine Diskussion. Der Song kann doch nichts für die Katastrophe. Das ist doch lächerlich. Und wer will soll spenden und wer nicht der eben nicht. So einfach ist das. Ich habe es auch schon getan (aber ehe ich diesen Thread gelesen hatte).

  10. #49
    Benutzerbild von frasier

    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.112
    Ich denk mal, die da unten haben das Vorwarnsystem ganz bewusst aus Kostengründen weggelassen, mit der Begründung, dass sowas statistisch nur alle 700 Jahre vorkommt. Ist absolute Dummheit, denn diese Statistik sagt über den Zeitpunkt rein garnichts aus. So ein Ereignis kann auch in drei aufeinanderfolgenden Jahren passieren oder auch 5000 Jahre garnicht.

    Wenn man es gewollt hätte, wäre es auch möglich gewesen. Obwohl es wahrscheinlich auch mit Vorwarnsystem einige Opfer gegeben hätte, schon aus Trinkwassermangel. Aber weit über 95 Prozent hätten überlebt.

  11. #50
    Benutzerbild von 666meng666

    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    1.691
    Torsten postete
    Gibt es kein Satellitensystem, dass solche Ereignisse wie ein Seebeben und dessen Auswirkungen registrieren und in Echtzeit an entsprechende Kommandostellen weitergeben kann?
    Die Amis z.B. haben so ein System. Wie ich die Tage in einem Bericht der ARD gesehen habe, hiess es, dass die Anlage sehr teuer wäre und diese ärmeren Länder sich das nicht leisten konnten.
    Die Amis hatten sogar mit ihrem System diese Vorgänge registriert, aber keine Anlaufstelle, denen sie die Warnung hätten melden können.

Seite 5 von 14 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Perfekte Cd
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 19:37
  2. 80er Radiosender der Maxis sendet...
    Von mischaef im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.07.2007, 16:31
  3. 80s Radiosender Online!!!
    Von MikeDavies im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.09.2006, 17:07
  4. Suche den Radiosender aus den NL
    Von anteus im Forum 80er / 80s - DANCE, ITALO- & EURO-DISCO
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.05.2006, 17:23
  5. Was machen die Radiosender (Teil x) >Wirds besser ?
    Von ICHBINZACHI im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.06.2003, 16:30