Seite 9 von 14 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 81 bis 90 von 133

pc grotesk: Radiosender streichen "Die perfekte Welle"

Erstellt von Torsten, 28.12.2004, 17:50 Uhr · 132 Antworten · 10.292 Aufrufe

  1. #81
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    bubu schrieb
    Zwischendurch mal im 80er-Forum vorbei geguckt, mit dem Gedanken gespielt, mir Luft zu machen, indem ich einfach einen Thread zum Thema starte. Einfach nur mal Austausch, nur mal hören, wie es anderen Menschen mit diesen Nachrichten geht. Torsten war schneller. Aber sein Thread hatte eine andere Gewichtung.
    Vielleicht hättest du oder jemand anders dennoch einen solchen Thread starten sollen. Dann stünden wir hier möglicherweise nicht ganz so als gefühlskalte Zyniker da, für die man sich schämen muss.

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    Antwort@bubu:

    1. Ich halte Dich für klug, weil ich andere Postings von Dir gelesen habe.

    2. Handeln unter Emotion und Schreiben infolge von Emotion sind nicht das Gleiche. Schreiben ist (sollte!) ein reflektierter Vorgang sein.

    3. Ich habe kein "RTL&co" angeschaut; ich beziehe mich auf Dein Posting Nr. 72. Es wird auch nach diesem Einwand nicht sachlich richtig.

    4. Mir geht es hier nicht um das sog. Gutmenschentum. Ich finde es nur fehl am Platze, sich darüber moralisch zu entrüsten, dass einige Musiksender bestimmte Musiktitel aus dem Programm genommen haben. Und ich zeige hier ebenfalls keine überbordende emotionale Reaktion, sondern verurteile bestimmte Kommentare einiger User und die dahinterstehende Haltung. Ich empfinde sie als zynisch und missbillige sie daher. Dass Du und die anderen Betroffenen das nicht verstehen, liegt wohl in der Sache der Natur.

    5. Die Diskussion über diese Katastrophe an sich verurteile ich nicht. Dass einige Poseure der intellektuellen Arroganz dieses jedoch als rhetorischen Spielplatz gebrauchen - genau das finde ich beschämend und pietätlos.

    Da wäre Schweigen in der Tat besser!

    DeeTee

  4. #83
    Benutzerbild von Woodruff

    Registriert seit
    28.04.2003
    Beiträge
    366
    Ein auch interessanten Beitrag zu Juli und dem Songsperren-Thema gibts da:

    http://www.gametalkzone.de/index.php?pid=0018&tid=3960

    Da wird dieses Sperren auch verurteilt - zu recht!

  5. #84
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    Was sagen eigentlich "Juli" zur Sperrung ihres Songs?

    Die Antwort gibt es hier: http://www.plattentests.de/forum.php...=11519&seite=2

    Der erste Beitrag stammt vom Admin von Plattentests.de, der wohl eine Mail der Band bekam:

    Hallo Armin,
    die schreckliche Flutkatastrophe in Südasien hat uns, die Band Juli, tief erschüttert. Daher verstehen und unterstützen wir die Reaktion der Medien, unseren Song "Die Perfekte Welle", unter den gegebenen Umständen zur Zeit, nicht mehr zu spielen.

    Dieser Aussage schließt sich Universal Music Deutschland ausdrücklich an und wird eine Spende zugunsten der Opfer der Katastrophe in Südasien tätigen.
    Einige Antworten darauf:

    Naja, was sollen Juli auch groß dazu sagen? Die Stimmung der tumben Masse ist eh schon (zu Unrecht!) gegen sie, würden sie jetzt ihr Lied verteidigen, wären sie als unsensible Opfer-Verhöhner gebrandmarkt. Also schicken sie nen diplomatisch verfassten Pressetext raus.

    Ich bleibe dabei: entscheidend Mitleid zeigt nur, wer Geld spendet - alle anderen beruhigen lediglich ihr Gewissen. Und am ekligsten macht man es, wenn man öffentlich rausproletet, daß man Song X nicht mehr spielt, weil er auch von Welle handelt...

    O-ton Stellungnahme der Band Juli: "...tief erschüttert..., und das im Zusammenhang mit einem Seebeben, das ist Blasphemie!!! Er hat Jehova gesagt...!
    oder auch:

    und "tief erschüttert" und so. es gab eine reihe solcher zynismen über die tage. der übelste. ein reiseveranstalter gibt bekannt, dass 120 seiner urlauber "noch nicht wieder aufgetaucht sind".
    Von dort sind auch die bisher von mir hier bereits geposteten anderen Beiträge!

    musicola

  6. #85
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370
    DeeTee postete
    4. [...] Ich finde es nur fehl am Platze, sich darüber moralisch zu entrüsten, dass einige Musiksender bestimmte Musiktitel aus dem Programm genommen haben. Und ich zeige hier ebenfalls keine überbordende emotionale Reaktion, sondern verurteile bestimmte Kommentare einiger User und die dahinterstehende Haltung. Ich empfinde sie als zynisch und missbillige sie daher. Dass Du und die anderen Betroffenen das nicht verstehen, liegt wohl in der Sache der Natur.

    5. Die Diskussion über diese Katastrophe an sich verurteile ich nicht. Dass einige Poseure der intellektuellen Arroganz dieses jedoch als rhetorischen Spielplatz gebrauchen - genau das finde ich beschämend und pietätlos.
    Dann missbillige sie, aber keiner, der die Entscheidung einiger Radiosender nicht nachvollziehen kann hat hier zynische Kommentare über die Opfer der Flutkatastrophe oder über die Flutkatastrophe an sich losgelassen (Ich habe heute in Augsburg schon den ersten Witz darüber in einem Kaffee gehört. Das finde ich geschmacklos, aber bitte nicht unsere Diskussion hierüber), sondern es wäre allen von uns lieber, wenn sich diese Sache nicht ereignet hätte.

    Wenn du mich und die anderen dafür verurteilen möchtest, dann steht dir das zu. Nur so eine Einstellung kann ich nicht nachvollziehen. Wahrscheinlich fehlt mir dazu das Empathievermögen oder auch der notwendige Intellekt. Mea culpa, mea culpa, mea maxima culpa.

    Ich habe bei der länger laufenden Diskussion hier immer mehr den Eindruck, dass es hier kein "richtig" und kein "falsch" geben kann, sondern eher dass die unterschiedlichen Seiten sich nicht aneinander annähern können, wollen - und dies meiner Meinung nach auch nicht müssen. Aber ich würde mir nicht anmaßen, jemanden zu verurteilen, nur weil er die Entscheidung der Radioverantwortlichen in Ordnung findet.

    Das einzige, was mich jetzt noch interessieren würde wäre wie lange beispielsweise "Die Flut" von Witt/Heppner (denn auch dieser Song ist betroffen) bzw. "Die perfekte Welle" von Juli nicht mehr im Radio zu hören sein werden. Sind 14 Tage angebracht? 4 Wochen? Generelle Verbannung aus den Radioarchiven? Da das für mich mit Sicherheit nicht zufriedenstellend zu beantworten ist, hielt ich die ganze Aktion von Anfang an nicht für sonderlich sinnvoll.

    Dass die Band Juli sich natürlich zu dieser Maßnahme bekennen muss, ist für mich klar. Hätten sie das Gegenteil gesagt, so wäre man höchstwahrscheinlich über sie hergefallen und hätte als "geldgierig" oder "Karrieregeil" oder von mir aus auch als "gefühlskalt" angesehen. Diesen Schuh möchte sich eigentlich niemand anziehen.

    Ansonsten halte ich es für das beste, wenn ich mich aus diesem Thread zurückziehe, denn ich möchte ja auf keinen Fall als "intellektuell arrogant" gelten, nur weil ich eine Meinung habe, die hier nicht der Allgemeinheit entspricht.

  7. #86
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    DeeTee schrieb
    Die Diskussion über diese Katastrophe an sich verurteile ich nicht. Dass einige Poseure der intellektuellen Arroganz dieses jedoch als rhetorischen Spielplatz gebrauchen - genau das finde ich beschämend und pietätlos.
    Hier wird aber nicht - die Überschrift deutet es schon an - über "die Katastrophe an sich" diskutiert, sondern über deren Auswirkungen auf Medien und Gesellschaft. Wem das nicht passt, der könnte allenfalls ein kurzes Statement darüber abgeben, dass er derlei Debatten angesichts des tausendfachen Elends für überflüssig und geschmacklos hält. Dafür hätte ich durchaus noch ein gewisses Verständnis. Anschließend sollte er sich aber dann auch konsequenterweise aus der Diskussion verabschieden (wie es raabi2000 gemacht hat).

    Allerdings in oben zitierter Form über diejenigen zu urteilen, die ein zusätzliches Interesse an distanzierterer Betrachtung haben, halte ich für bemerkenswert anmaßend. Das nüchterne Diskussionsbedürfnis anderer per se als "intellektuelle Arroganz" zu bezeichnen, entbehrt nun wirklich jeder Grundlage und zeigt, dass dein Lieblingsbegriff "Hirnwichse" (und dessen Assoziation) sich in deinem Sprachgebrauch bereits verselbständigt hat. Bedauerlich, denn bisher hast du dich durch eine wesentlich differenziertere Denkweise ausgezeichnet.

    Als "Hirnwichser" bezeichne ich jemanden, der seine intellektuell ach so erhabenen Gedanken als puren Selbstzweck betreibt und das eigentliche Thema dabei auf eine Weise abstrahiert, dass ihm am selbigen kaum noch gelegen scheint. Bisher konnte ich in diesem Faden keinen ausfindig machen, dem ich das unterstellen würde. Mich eingeschlossen.

  8. #87
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    musicola postete
    Naja, was sollen Juli auch groß dazu sagen? Die Stimmung der tumben Masse ist eh schon (zu Unrecht!) gegen sie, würden sie jetzt ihr Lied verteidigen, wären sie als unsensible Opfer-Verhöhner gebrandmarkt. Also schicken sie nen diplomatisch verfassten Pressetext raus.

    Ich bleibe dabei: entscheidend Mitleid zeigt nur, wer Geld spendet - alle anderen beruhigen lediglich ihr Gewissen. Und am ekligsten macht man es, wenn man öffentlich rausproletet, daß man Song X nicht mehr spielt, weil er auch von Welle handelt...
    Der Verfasser dieser Zeilen trifft den Kern, wenngleich man einschränkend hinzufügen muss, dass nicht wenige Geldspender damit ebenfalls ein wenig ihr Gewissen beruhigen. Aber immerhin hilft davon das Gros in konkreter Weise, ohne dies an die große Moralglocke zu hängen.

  9. #88
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    Torsten postete
    Wem das nicht passt, der könnte allenfalls ein kurzes Statement darüber abgeben, dass er derlei Debatten angesichts des tausendfachen Elends für überflüssig und geschmacklos hält. Dafür hätte ich durchaus noch ein gewisses Verständnis. Anschließend sollte er sich aber dann auch konsequenterweise aus der Diskussion verabschieden (wie es raabi2000 gemacht hat).
    Ja, das ist eine schwierige Entscheidung. Vor allem, weil ich selbst das Schweigen gefordert habe (und eben daher hier bisher nur sehr knappe Beiträge verfasst habe). Soll ich schweigen? Oder soll ich die Gegenposition halten? Ersteres ist bequemer - für mich wie für Euch. Mit letzterem mache ich mich nur unbeliebt und mir hier sicherlich keine Freunde.
    Aber nachdem hier einige munter mit "Heuchlerei", "Gutmenschengeseiere", "political correctness" und anderen Nettigkeiten um sich geworfen haben, gegen diejenigen, die die Entscheidung der Radiosender als angemessen empfinden, habe ich mich für die Gegenposition entschieden:
    Natürlich ist die Entscheidung der Radiosender streitbar, natürlich wird der News-Wert der Ereignisse ausgenutzt - aber angesichts der offenbaren Tragödie ist die Verwendung der Begriffe "Heuchlerei", "Gutmenschengeseiere", "political correctness" usw. in meinen Augen nur Ausdruck von Überheblichkeit und mindestens partiell von Zynismus.

    Allerdings in oben zitierter Form über diejenigen zu urteilen, die ein zusätzliches Interesse an distanzierterer Betrachtung haben, halte ich für bemerkenswert anmaßend.
    Gegen die distanzierte Betrachtung (wenn man sie jetzt und hier für nötig hält) wende ich mich nicht. Nur die Abqualifizierung der anderen Meinung (von McFly, Muggi, Heiko, DeeTee) finde ich äußerst fehl am Platze. Die Art und Weise, insbesondere von Dir, Torsten, ist Ausdruck intellektueller Arroganz (die zumindestens mich erschreckt).

    Das nüchterne Diskussionsbedürfnis anderer per se als "intellektuelle Arroganz" zu bezeichnen, entbehrt nun wirklich jeder Grundlage und zeigt, dass dein Lieblingsbegriff "Hirnwichse" (und dessen Assoziation) sich in deinem Sprachgebrauch bereits verselbständigt hat.
    Ein "nüchternes Diskussionsbedürfnis kann ich in Deinen Beiträgen nur begrenzt entdecken. Vielmehr gibt eine Vielzahl von Wertungen, von moralischen Abqualifizierungen und von rhetorischen Figuren. Vieles davon empfinde ich in diesem Zusammenhang als unangemessene Selbstdarstellung. Muggi verwendete den Begriff "Hirnwichserei" in diesem Thread. Auch wenn das in diesem Thread sicherlich nicht für angebracht halte, habe ich das unterschrieben; denn er drückt aus, wie manche Beiträge rüberkommen: zynisch, überheblich und selbstgerecht.
    Und Dein Nachtreten über meine Assoziationen und meinen Sprachgebrauch belegen das, denke ich, auch ganz gut.

    bisher hast du dich durch eine wesentlich differenziertere Denkweise ausgezeichnet.
    Das tue ich hoffentlich immer noch. Auch wenn es nicht jedem gefällt.

    DeeTee

  10. #89
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    DeeTee schrieb
    Vielmehr gibt eine Vielzahl von Wertungen, von moralischen Abqualifizierungen und von rhetorischen Figuren.
    Jegliche Meinungsbekundung ist, und wenn nur unbewusst, eine Wertung - egal, wie drastisch, diplomatisch oder intellektuell sie ausgedrückt wird. Insofern kann dein vorgebrachter Einwand nicht als Vorwurf verwandt werden - er ist schlicht eine Tatsache. Ja, ich habe gewertet, und ich habe auch - dort, wo es mir angebracht schien - "moralisch abqualifiziert". Solange du aber im Gegenzug von "Zynismus" und "Beschämung" sprichst, mutet dein Vorwurf in etwa an, als würde RTL SAT1 der Niveaulosigkeit bezichtigen. Das Einzige, was uns unterscheidet, ist, dass ich als Kritik äußernder Threaderöffner zwangsläufig den Anfang gemacht habe.

    DeeTee schrieb
    Auch wenn das in diesem Thread sicherlich nicht für angebracht halte, habe ich das unterschrieben; denn er drückt aus, wie manche Beiträge rüberkommen: zynisch, überheblich und selbstgerecht.
    Warum? Weil sich - endlich mal! - in aller Deutlichkeit gegen ein hier oft auftretendes Meinungskartell gewehrt wird? Weil es Leute gibt, die sich gegen überzogene Gutmenschen-Attitüde aussprechen (womit hier ursprünglich Institutionen und Personen außerhalb unserer hiesigen Runde gemeint waren!)? Denn etwas anderes ist hier faktisch nicht geschehen.

    Vielleicht solltest du dir beizeiten die Frage stellen, warum dies hier in einer für dich offensichtlich viel zu drastischen Form geschehen ist.

    DeeTee schrieb
    Die Art und Weise, insbesondere von Dir, Torsten, ist Ausdruck intellektueller Arroganz (die zumindestens mich erschreckt).
    Wenn du es als arrogant bezeichnest, dass ich es nicht nachvollziehen kann, wenn der Diskussionspartner sich weigert, Dinge einmal eingehender, nüchterner oder distanzierter zu betrachten, dann sei es so. Einen Heiligenschein trage ich sowieso nicht.

    Ansonsten halte ich diesen Vorwurf für völlig übertrieben. Denn das Thema dieses Threads ist nun einmal überzogene political correctness; diese aufzuzeigen, mit deutlichen Worten zu benennen und per Meinungsbekundung auch zu werten, hat nichts mit "intellektueller Arroganz" zu tun. Eigentlich könnte man diesen Begriff ja grundsätzlich als Totschlagargument missbrauchen, wenn einem die eingehenderen Gedanken des Gegenübers nicht genehm sind.

    Vielleicht sollte ich mich bei Gelegenheit mal ohne angeblich "intellektuellen" Filter ausdrücken. Angesichts der Tatsache, dass ich in einem Arbeiter-Milieu groß geworden bin und diese kernige Sprache je nach Situation immer noch spreche, bezweifle ich allerdings, dass dies hier entscheidend besser ankäme...

    Und damit schlage ich vor, diese letztlich unfruchtbare Nebendiskussion einzustellen. Mir wäre vielmehr daran gelegen, allenfalls noch zum eigentlichen Thema zu diskutieren.

    Guten Rutsch!

  11. #90
    Benutzerbild von Level 42

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    647
    Jepp, zurück zum Thema...nur ein kleiner Einwand.

    Letztendlich muss doch jeder für sich selber entscheiden, wie betroffen er ist und
    kann sich das bestimmt nicht von irgendjemandem vorschreiben lassen.

    Die Streichung der Songs, die von Flut, Welle oder Wasser in irgendeiner Form
    zu tun haben, ist doch völliger Blödsinn, weil es mit Sicherheit noch viel mehr Songs in der Richtung gibt, und nicht einer von einer Katastrophe handelt.

    Was hat es zum Beispiel gebracht, daß aus dem Film "Spiderman" das WTC herausgeschnitten wurde, wo es doch in zig anderen Filmen und Serien noch da ist...nichts.

    Gruß Level 42

Seite 9 von 14 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Perfekte Cd
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 19:37
  2. 80er Radiosender der Maxis sendet...
    Von mischaef im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.07.2007, 16:31
  3. 80s Radiosender Online!!!
    Von MikeDavies im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.09.2006, 17:07
  4. Suche den Radiosender aus den NL
    Von anteus im Forum 80er / 80s - DANCE, ITALO- & EURO-DISCO
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.05.2006, 17:23
  5. Was machen die Radiosender (Teil x) >Wirds besser ?
    Von ICHBINZACHI im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.06.2003, 16:30