Seite 18 von 26 ErsteErste ... 8141516171819202122 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 171 bis 180 von 251

Political Correctness - Gestern vs. Heute

Erstellt von musicola, 16.01.2011, 20:11 Uhr · 250 Antworten · 31.393 Aufrufe

  1. #171
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    AW: Political Correctness - Gestern vs. Heute

    Eben bei Rockford aufgeschnappt - Spurensicherung: Nein die Hose gehörte keiner Weißen - wahrscheinlich einer Negerin!

    Uiuiui - für weniger wäre man schon bei Kerner rausgeflogen *g*

  2.  
    Anzeige
  3. #172
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946

    AW: Political Correctness - Gestern vs. Heute

    Halten wir nochmal fest:

    Streit um die Zigeunersauce: Ein Verein von Sinti und Roma in Hannover hat die Hersteller der Saucen aufgefordert, diese wegen des diskriminierenden Begriffs umzubenennen.

    aber:

    Die Doppelbezeichnung „Sinti und Roma“ (bzw. „Roma und Sinti“) ist auch innerhalb der Sinti nicht unumstritten. Die Sinti Allianz Deutschland fordert eine Ersetzung dieser Bezeichnungsweise durch die Bezeichnung Zigeuner, weil die Doppelbezeichnung ungeeignet sei, wirklich alle Gruppen zu erfassen, weil sie durch die verallgemeinernde Verwendung von Eigenbezeichnungen gegen Tabuisierungs- und Vermeidungsregeln der bezeichneten Gruppen verstoße und weil sie im übrigen auch ungeeignet sei, die ihr zugedachte Aufgabe im Abbau diskriminierender Einstellungen der Bevölkerung zu erfüllen.)*

    * Quelle: Wikipedia

    Aha, man fordert also durch die ungeeignete Doppelbezeichnung einen diskriminierenden Begriff.
    Sorry, ich bin raus.


    Daran sieht man wohl erst recht, welcher Mumpitz hier getrieben wird.

  4. #173
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.851

    AW: Political Correctness - Gestern vs. Heute

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    Eben bei Rockford aufgeschnappt - Spurensicherung: Nein die Hose gehörte keiner Weißen - wahrscheinlich einer Negerin!

    Uiuiui - für weniger wäre man schon bei Kerner rausgeflogen *g*
    Also ich muss da jetzt echt nochmal nachhaken:

    Nach meiner Erinnerung und auch nach meinem Empfinden war früher zumindest in Deutschland der Begriff "N.eger" bzw. "Negerin" eine neutrale Bezeichnung. Ganz im Gegenteil zu "N.igger"

    Du hast von der Rockford-Episode nicht zufällig auch die Originaltonspur zur Hand? Würde mich interessieren, welcher Begriff ursprünglich benutzt wurde!

    Bemerkenswert übrigens, dass "Negerin" hier nicht zensiert wird...

    Gruß
    musicola

  5. #174
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    AW: Political Correctness - Gestern vs. Heute

    Zitat Zitat von musicola Beitrag anzeigen
    Also ich muss da jetzt echt nochmal nachhaken:

    Nach meiner Erinnerung und auch nach meinem Empfinden war früher zumindest in Deutschland der Begriff "N.eger" bzw. "Negerin" eine neutrale Bezeichnung. Ganz im Gegenteil zu "N.igger"

    Du hast von der Rockford-Episode nicht zufällig auch die Originaltonspur zur Hand? Würde mich interessieren, welcher Begriff ursprünglich benutzt wurde!

    Bemerkenswert übrigens, dass "Negerin" hier nicht zensiert wird...
    Ich hab gleich auf die Ami-Tonspur geschaltet - ist im Original "Negro" - wobei ich jetzt nicht weiß ob in den 70s Negro ähnlich zu sehen ist wie N e g e r bei uns (Edit: Hammer, jetzt schnall ich das erst: In diesem ÄÖ%*)( Forum wird N E G E R zensiert, wenn man es normal schreibt!). Ich nehme es mal stark an. Es kann übrigens sein, dass es sogar eine spätere Synchro von RTL (?) aus den 90s ist (die sich dann wohl an das Originalbuch (.de) gehalten hat).

    Ich kann mich kaum noch daran erinnern wie "N e g e r" in den 70s gewertet wurde. Ich denke aber nicht als Schimpfwort.
    BTW: Ich erinnere mich noch aus frühster Kindheit an ein Spiel "Wer hat Angst vorm schwarzen Mann (...) Niemand!" (und alle liefen los) . Ob sowas heute noch im Kindergarten gespielt wird? Zumindest hieß es ja nicht "Wer hat Angst vorm N e g e r ?" *g*

    Hmmm - Zigeunersoße kann man aber (noch?) schreiben - langsam wirds oberpeinlich....

    Ha - wusste ichs doch - unser geliebter hochkommunikativer russischer Großforenbesitzer hat mittlerweile andere Filter aktiviert. Als ich seinerzeit das hier postete...

    "CSU-..... Roberto Blanco" (aus obiger Spex/toller Artikel über Tina Turners riesen Comeback) wird man heute wohl kaum noch finden. Da hatte mich noch weniger gewundert, in einer Bravo von ca 1965 (!) über die Formulierung "Lex Barkers ..... Boy" zu stolpern. *g*

    ...stand da noch "CSU-N E G E R", etc - peinlich peinlich - oberpeinlich. Langsam bekomme ich das Kotzen (oh - darf man sogar schreiben) bei der ganzen Zensur, die dem eigentlichen Gedanken bestimmte Gruppen zu schützen IMO nicht zwangsläufig hilft.

    1984 ist HIER!

  6. #175
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Political Correctness - Gestern vs. Heute

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    BTW: Ich erinnere mich noch aus frühster Kindheit an ein Spiel "Wer hat Angst vorm schwarzen Mann (...) Niemand!" (und alle liefen los) . Ob sowas heute noch im Kindergarten gespielt wird? Zumindest hieß es ja nicht "Wer hat Angst vorm N e g e r ?" *g*
    Das Problem wäre im durchgegenderten Deutschland heute wahrscheinlich auch eher das mit dem Mann

  7. #176
    Benutzerbild von Safaritünnes

    Registriert seit
    12.10.2001
    Beiträge
    942

    AW: Political Correctness - Gestern vs. Heute

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Das Problem wäre im durchgegenderten Deutschland heute wahrscheinlich auch eher das mit dem Mann


    Also müsste es heutzutage politisch korrekt so heißen:
    "Wer hat Angst vor der weißen Frau?"


  8. #177
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    AW: Political Correctness - Gestern vs. Heute

    Zitat Zitat von Safaritünnes Beitrag anzeigen


    Also müsste es heutzutage politisch korrekt so heißen:
    "Wer hat Angst vor der weißen Frau?"

    Da muss ich jetzt an "King Kong und die weiße Frau" denken. War ja wieder klar - keine schwarze Frau.

    Also - wo bleibt "King Kong und die Negerin" - so als 70s Blaxploitation-Movie (Originaltitel natürlich anders *g*)

  9. #178
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Political Correctness - Gestern vs. Heute

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    Da muss ich jetzt an "King Kong und die weiße Frau" denken. War ja wieder klar - keine schwarze Frau.

    Also - wo bleibt "King Kong und die Negerin" - so als 70s Blaxploitation-Movie (Originaltitel natürlich anders *g*)
    Tja.... als Capcom in Resident Evil 5 die Handlung nach Afrika verlegte und die zu bekämpfenden Zombies plötzlich schwarz waren (ein Ding! Schwarze in Afrika!), brach ja auch gleich wieder eine Rassismus-Debatte los. Vermutlich hätte es keine Probleme gegeben, wenn die kämpfenden Figuren wenigstens AfroamerikanerInnen (heißt das noch so? darf man das noch sagen?) gewesen wären.

    Mittlerweile strapazieren ja auch die Schwaben in Berlin den Rassismus für sich.

    Wenn deutsche/christliche/konfessionslose Kinder in manchen Kitas keine Mortadella auf ihrem Brot mehr mitbringen dürfen und anfangen mit ihren Eltern komisch zu sprechen, dann ist das immer noch mangelnde Willkommenskultur.

    Ich wäre manchmal so gerne 20, 30 Jahre früher geboren...

  10. #179
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    AW: Political Correctness - Gestern vs. Heute

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Tja.... als Capcom in Resident Evil 5 die Handlung nach Afrika verlegte und die zu bekämpfenden Zombies plötzlich schwarz waren (ein Ding! Schwarze in Afrika!), brach ja auch gleich wieder eine Rassismus-Debatte los. Vermutlich hätte es keine Probleme gegeben, wenn die kämpfenden Figuren wenigstens AfroamerikanerInnen (heißt das noch so? darf man das noch sagen?) gewesen wären.

    Mittlerweile strapazieren ja auch die Schwaben in Berlin den Rassismus für sich.

    Wenn deutsche/christliche/konfessionslose Kinder in manchen Kitas keine Mortadella auf ihrem Brot mehr mitbringen dürfen und anfangen mit ihren Eltern komisch zu sprechen, dann ist das immer noch mangelnde Willkommenskultur.

    Ich wäre manchmal so gerne 20, 30 Jahre früher geboren...
    Och bei mir wars genau richtig - ich hätte nur gerne die booring 90s (TM) übersprungen...

    Hehe - zur Capcom Story fällt mir auch mein geliebtes Vice City ein.

    Take-Two self-censoring Vice City - GameSpot.com

    BTW: Ich schreib jetzt hier nur noch NegerIN

    Das Schlimme an dem ständigen Gängeln - in diesem Fall der Sprache - ist IMO, dass sich dadurch Frust aufstaut (wer lässt sich schon gerne jeden Sch*** vorschreiben), der sich dann durchaus auch genau an denen entladen kann, die man eigentlich schützen wollte (und die oft selbst diese übertriebene PC-Sch*** gar nicht wollen bzw natürlich nix dafür können)

    IMO hat sich u.a. möglicherweise auch deshalb in der ehemaligen DDR (staatlich verordnete Sprachregelung - Big Brother is watching you) so ein Hass gegen Ausländer nach dem Mauerfall entladen.

    Der aktuelle IMO übertriebene PC-Sch*** mag ja ehrenwerte Ziele haben - *so* (s.o.) funzt es aber IMO nicht.

    Dazu gibt es bestimmt auch gute Kalendersprüche - ich hab gerade keinen parat

  11. #180
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: Political Correctness - Gestern vs. Heute

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Ich hatte vor kurzem auch einen Berater da, der ursprünglich aus Ghana stammt und dessen Eltern nach Europa ausgewandert sind. Ich habe mich tatsächlich einmal dabei ertappt in einer Unterhaltung bewusst "Da hätte ich mich schwarz geärgert" kurz vorm Aussprechen noch gestoppt zu haben. So weit hat mich diese Political Correctness Kacke schon infiziert. Das ist umso blöder, als dass er selbst dann die ganze Zeit Witze gemacht hat. Vonwegen, dass er immer schwarz mit der Bahn fährt usw. Ein anderes mal habe ich mir auf die Zunge gebissen, als sich ein "Da bin ich ganz schön in Schwulitäten gekommen" den Weg freiräumen wollte. Leider sprach ich gerade mit einem Kollegen in einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft und überlegte es mir anders. Wir sind echt gut in Deutschland, brauchen sowas wie eine Gedankenpolizei gar nicht erst einführen. Dafür haben wir genügend Freiwillige und guten Willen...

    Es sind wohl meistens selbst völlig unbetroffene Deutsche die einen Stellvertreterkrieg aus solchen Sachen machen und dabei leider die Deutungshoheit darüber übernommen haben, was die Gesellschaft noch politisch korrekt sagen darf und was nicht. Ich wundere mich, dass die Fotobranche es bis heute geschafft hat, die schwarzen Studioschirme ganz selbstverständlich als "....." zu bezeichnen und mit der "Negerlippe" im Studio rumzukleben. Ach Du großes Gott!
    Wir haben in unserer Pfarrei einen neuen Pfarrhelfer bekommen, der gebürtig aus Togo stammt, sehr nett und engagiert ist und ein extrem gutes Deutsch spricht. Mit ihm habe ich mich kürzlich über die Verwendung der Begriffe "N e g e r" und "Schwarzer" unterhalten.

    Er als Schwarzafrikaner meinte, dass ihn beide Begriffe überhaupt nicht stören, denn sie würden schließlich genau das beschreiben, was er eigentlich ist. Stören würden ihn die Begriffe "Afro-Amerikaner", der ihm auch hier in Deutschland immer wieder entgegengebracht wird, denn er ist schließlich kein Amerikaner und möchte auch keiner sein. Genauso findet er den Begriff "Farbiger" nervig, denn er sei eben schwarz und nicht bunt oder farbig.

    Interessant war, als er sich mit einer Anhägerin der Grünen mal unterhalten hatte und meinte, dass er mit den beiden Begriffen keinerlei Problem hat und sie ihm immer wieder einreden wollte, wie diskriminierend diese Begriffe für ihn doch sein müssten. Er meinte nur, dass er ihr Gerede um angebliche Diskriminierung viel nerviger finden würde als die Begriffe, über die sie sich doch so sehr aufregt. Auch eine nette Sache, oder?

Ähnliche Themen

  1. Western von Gestern
    Von Nicci im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.06.2016, 16:30
  2. Wetten Dass...??? gestern und heute
    Von Gringomania im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 19.03.2014, 11:16
  3. Lustig! Hä? Lustig??? Humor Gestern vs. Heute
    Von musicola im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 27.07.2011, 15:51
  4. Gestern im Radio!
    Von Christoph im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.10.2006, 14:38
  5. David Bowie - heute Zdf, gestern auf Sat1
    Von Nicole im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.07.2002, 16:36