Seite 9 von 10 ErsteErste ... 5678910 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 81 bis 90 von 95

Politikverdrossenheit

Erstellt von Lutz, 22.06.2011, 11:44 Uhr · 94 Antworten · 8.894 Aufrufe

  1. #81
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Politikverdrossenheit

    Geht noch irgendjemandem diese vom Stern losgetretene 5exismus-Geschichte langsam mächtig auf den Geist? Abgesehen davon, dass die Story auf der die ganze Debatte aufbaut sehr fragwürdig ist (hat sich jemand schonmal diese Frau H. angeschaut? Es ist doch schon merkwürdig: Sie erfüllt in keiner Weise die physischen Voraussetzungen für die angeblich gefallenen Dirndl-Sprüche ), verläuft die 5exismus-Debatte natürlich wieder völlig einseitig und ihrerseits 5existisch. Mann = Täter, Frau = Opfer. Die Lebenswirklichkeit sieht anders aus, nur dass Männer sich über Anzüglichkeiten und vielsagende Blicke i.d.R. nicht beschweren (ODER? ), ganz egal wo sie passieren. Vielleicht hat das Auswirkungen auf meine Politikverdrossenheit. Denn vielleicht sollte ich ja entgegen meiner politischen Einstellung mal strategisch FDP wählen, um dieser komisch gepolten deutschen Presse zu zeigen, dass ihre Strippenzieher-Kampagnen nicht funktionieren.... Pfui!

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813

    AW: Politikverdrossenheit

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Geht noch irgendjemandem diese vom Stern losgetretene 5exismus-Geschichte langsam mächtig auf den Geist? Abgesehen davon, dass die Story auf der die ganze Debatte aufbaut sehr fragwürdig ist (hat sich jemand schonmal diese Frau H. angeschaut? Es ist doch schon merkwürdig: Sie erfüllt in keiner Weise die physischen Voraussetzungen für die angeblich gefallenen Dirndl-Sprüche ), verläuft die 5exismus-Debatte natürlich wieder völlig einseitig und ihrerseits 5existisch. Mann = Täter, Frau = Opfer. Die Lebenswirklichkeit sieht anders aus, nur dass Männer sich über Anzüglichkeiten und vielsagende Blicke i.d.R. nicht beschweren (ODER? ), ganz egal wo sie passieren. Vielleicht hat das Auswirkungen auf meine Politikverdrossenheit. Denn vielleicht sollte ich ja entgegen meiner politischen Einstellung mal strategisch FDP wählen, um dieser komisch gepolten deutschen Presse zu zeigen, dass ihre Strippenzieher-Kampagnen nicht funktionieren.... Pfui!
    Wie der Zufall es so will hab ich zu dem Thema gerade diese beiden Artikel gelesen:

    Dann mach doch die Bluse zu! - KATH.NET

    5exismus: Warum der Fall Brüderle in den USA unmöglich wäre - SPIEGEL ONLINE


    BTW: Hier mal ein Beispiel wie man sich als Politiker(in) präsentieren sollte, wenn man auf keinen Fall Erfolg haben will - Jutta Ditfurth (daaamals (TM) schon nicht mehr bei den Grünen). Ja, Umweltschutz usw ist wichtig - aber wer derart "over the top" redet, verliert IMO jegliche Glaubwürdigkeit (sie initiierte die Ökologischen Linke - nie gehört? Genau):

    Formel 1 Zirkus -- Mörder in der Manege? Teil I - YouTube

  4. #83
    Benutzerbild von lastninja

    Registriert seit
    22.07.2010
    Beiträge
    673

    AW: Politikverdrossenheit

    "Mach die Bluse zu" wollte ich auch grad zitieren.
    Trifft es irgendwie...

    @Lutz..
    dann kannst du auch gleich noch die 80er Hosen posten..
    dann muss ich das nicht machen
    Sonny kennt die Hosen bestimmt mit Namen

    Anyway, mir geht son Gelaber -wie jetzt mit Brüderle- auch völlig aufen Sack.


    @PM
    Doch doch...das kennen Männer auch


    FDP kann ich nicht wählen, hab nen Kollegen der dafür kanditiert bzw. in hiesiger Stadt auf allen Plakaten hing (den ganzen Janurar über).
    IQ wie 10m Feldweg und jetzt noch Politik, da verliert man den Glauben an selbige.
    Seine Fratze erinnert mich immer an das Gesicht auf der Kinderschokolade und/oder der Zwieback-Brandt-Packung.
    Worauf natürlich meinerseits am schwarzen Brett derartige Photoshop-Elemente aufgehängt wurden.
    Na ja....hab ja sonst nix zu tun...

  5. #84
    Benutzerbild von Conny2808

    Registriert seit
    25.03.2011
    Beiträge
    560

    AW: Politikverdrossenheit

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Geht noch irgendjemandem diese vom Stern losgetretene 5exismus-Geschichte langsam mächtig auf den Geist?
    Nun ja, wenn ich als Frau auch was dazu sagen darf .... ja, und wenn man so hört und liest, wie das durch Medien und Internet so hochgebauscht wird, verstehe ich die ganze Aufregung nicht so ganz. Den Satz von Brüderle "Sie könnten mit Ihrer Oberweite ein Dirndl ausfüllen" finde ich eigentlich noch ganz harmlos, da gibt's weiß Gott schlimmere. Ich finde, das hat nicht unbedingt etwas mit 5exismus bzw. 5exueller Belästigung zu tun. Aber gut, einige fassen es halt so auf. Wenn man (frau) aber weiß, dass die Politiker öfter solche Sätze sagen und sich dann vielleicht noch aufreizend anzieht und an einer Hotelbar mit ihm trifft, dann darf man sich über solche Aussagen nicht wundern. Wenn ich sowas nicht möchte, dann kleide ich mich auch nicht so aufreizend, und wenn doch mal ein Spruch kommt, sage ich, dass ich das nicht möchte, und das wird im Allgemeinen auch akzeptiert. Natürlich gibt's auch welche, die nicht wissen, wann Schluss ist, aber die lass ich dann meistens links liegen, die hören dann schon von allein auf. Allerdings habe ich auf der anderen Seite auch gegen Komplimente anderer Männer nix einzuwenden. Es tut irgendwie auch gut, wenn man durch andere Männer, nicht nur durch den eigenen, Bestätigung findet. Wie mich mein eigener Mann findet, weiß ich ja auch, und ich gebe mir auch Mühe, dass es so bleibt und er mir nicht davonläuft. Aber das will er eh nicht.

    Ich finde es auch blöd, dass jetzt immer nur die Männer als Täter hingestellt werden, dabei gibt es auch Frauen, die aufdringlich zu Männern sind, es nicht mal merken und weitermachen, auch wenn der Mann deutlich zu verstehen gibt, dass er nichts von der Frau will.

    Was Frau Himmelreich betrifft, vielleicht braucht sie ja auch Aufmerksamkeit und Publicity. Sicher sollte man das Thema "5exuelle Belästigung" bzw. "5exismus" nicht ganz verdrängen, aber man sollte sich dann vielleicht Fällen wirklicher 5exueller Belästigung widmen, als solche Lappalien wie die von Brüderle hochzubauschen. Aber jetzt hat man ja wieder ein gefundenes Fressen, das man ewig und drei Tage durchkauen und in jeder Talkshow totdiskutieren kann.

  6. #85
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813

    AW: Politikverdrossenheit

    Zitat Zitat von lastninja Beitrag anzeigen
    FDP kann ich nicht wählen, hab nen Kollegen der dafür kanditiert bzw. in hiesiger Stadt auf allen Plakaten hing (den ganzen Janurar über).
    IQ wie 10m Feldweg und jetzt noch Politik, da verliert man den Glauben an selbige.
    Seine Fratze erinnert mich immer an das Gesicht auf der Kinderschokolade und/oder der Zwieback-Brandt-Packung.
    Worauf natürlich meinerseits am schwarzen Brett derartige Photoshop-Elemente aufgehängt wurden.
    Na ja....hab ja sonst nix zu tun...



    BTW:


  7. #86
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: Politikverdrossenheit

    Die Brüderledebatte nimmt endlich auch mal ein Problem auf, über das ich mich schon seit Jahren aufrege.

    5exismusdebatte: Bekommen Mädchen bessere Noten als Jungen? - Nachrichten Bayern - Augsburger Allgemeine

    Was ich zum Teil in all den Jahren schon erlebt habe, grenzt auch an 5exuelle Belästigung. Wenn ein Kind kurz vor dem Durchfallen ist, kann es durchaus vorkommen, dass eine Mutter mal aufgedonnert in die Sprechstunde kommt, um dann um gute Noten zu bitten. Einblicke inklusive, die man wirklich nicht sehen will.

    Generell nervt mich an der aktuellen Situation, dass Frauen sich alles so zurecht legen können, wie sie es wollen und der Mann in solchen Situationen nur alles falsch machen kann. Beispiel gefällig? Gerne - Eine junge Mutter in der Sprechstunde. Sie hat einen Säugling dabei und stillt während der Sprechstunde. Schaut man hin, ist man lüstern, schaut man als Mann weg, ist man prüde, weil es ist ja das Natürlichste von der Welt. Immerhin hat man ja noch die Auswahl ob man prüder Hund oder geiler Bock sein möchte.

    Man kann es einfach nur falsch machen. Ich möchte in keiner Art und Weise abstreiten, dass Herr Brüderle diese Bemerkung gemacht haben könnte und auch wenn ich kein sonderlicher FDP-Fan bin, so nehme ich ihn hier gerne in Schutz, denn ich glaube es zeigt wieder einmal typisch, was wir in Deutschland mittlerweile für ein Staat geworden sind. Frauen können sich leider alles so hindrehen, wie sie es wollen und der Mann wird automatisch als "der Täter" abgestempelt (selbst wenn es noch nach fast einem Jahr ist).

    Ich habe bei meiner Tätigkeit bei Gericht schon Mädchen lügen sehen, dass sich die Balken biegen, indem sie andere Jungs der 5exuellen Belästigung bezichtet haben und nicht selten haben sich die Vorwürfe in haltlose Luftblasen "mit viel Phantasie" aufgelöst.

    Mit Emanzipation und Gleichberechtigung hat dies echt nichts zu tun, sondern mit prinzessinhaftem Zickengetue und nichts Anderem. "Frau" muss zeigen, dass sie das Zepter in der Hand hat und den Mann jederzeit "fertig machen könnte".

    Sorry, wenn ich das zu negativ sehe, aber leider kenne ich da von meinen Arbeitsstellen viel zu viele negative Beispiele.

  8. #87
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204

    AW: Politikverdrossenheit

    Das Problem bei der '5exismus'-Debatte ist ja, das es BEIDES gibt: Chefs und Vorgesetzte, die ihre Position für 5exuelle Aufdringlichkeiten ausnutzen (v. a. bei Abwesenheit eines Betriebsrats und bei schlechter Arbeitsmarktlage), UND Frauen, die es '5existisch' finden, wenn sie halt anstatt von George Clooney oder Brat Pitt von jemand anderen angeflirtet werden.

  9. #88
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813

    AW: Politikverdrossenheit




  10. #89
    Benutzerbild von Fenrisulfur

    Registriert seit
    23.09.2012
    Beiträge
    71

    AW: Politikverdrossenheit

    Zitat Zitat von Die Luftgitarre Beitrag anzeigen
    Das Problem bei der '5exismus'-Debatte ist ja, das es BEIDES gibt: Chefs und Vorgesetzte, die ihre Position für 5exuelle Aufdringlichkeiten ausnutzen (v. a. bei Abwesenheit eines Betriebsrats und bei schlechter Arbeitsmarktlage), UND Frauen, die es '5existisch' finden, wenn sie halt anstatt von George Clooney oder Brat Pitt von jemand anderen angeflirtet werden.

    "Fuck!!!" ...pardon....es gibt inzwischen eine höhere Macht als..."wer fickt den Abteilungsleiter....?" ich war von 99-09 in einer Sparkasse...und obwohl alle konservativ sind, ...."willst du was, dann **** deinen chef...oder werde zum ***** und verkaufe deine Seele...."

    Ich finde diese debatten zum lachen! Was wollt ihr? Wenn ihr in der Branche was werden wollt, Vitamin B und Arschkriechen!!!! Und so ist es überall!!!!!

    Das gilt für Männlein und Weiblein! Die Geschlechterdebatte ist tot!!!!! es gewinnt nur, wer sich besser verkauft!!!!!

    Zeromancer - "Doctor Online" Cleopatra Records - YouTube

    mein Ohrwurm... is von 2001...gibt leider nur mist

  11. #90
    Benutzerbild von Fenrisulfur

    Registriert seit
    23.09.2012
    Beiträge
    71

    AW: Politikverdrossenheit

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    Wie der Zufall es so will hab ich zu dem Thema gerade diese beiden Artikel gelesen:

    Dann mach doch die Bluse zu! - KATH.NET

    5exismus: Warum der Fall Brüderle in den USA unmöglich wäre - SPIEGEL ONLINE


    BTW: Hier mal ein Beispiel wie man sich als Politiker(in) präsentieren sollte, wenn man auf keinen Fall Erfolg haben will - Jutta Ditfurth (daaamals (TM) schon nicht mehr bei den Grünen). Ja, Umweltschutz usw ist wichtig - aber wer derart "over the top" redet, verliert IMO jegliche Glaubwürdigkeit (sie initiierte die Ökologischen Linke - nie gehört? Genau):

    Formel 1 Zirkus -- Mörder in der Manege? Teil I - YouTube
    Hey Lutz, bei Billy Clinton hat man DNA Spuren gefunden...dass war damals neu ( hier ein verweis auf meine neue Akte X- Kolumne....(wenn die Telekom will).....man kann sagen was man will...aber bei den Amis gibts n PR Pluspunkt!

    Alle lügen! ....und wenn es keine Lüge ist, passt man es in eine Statistik von irgendeinem Bundesamt........egal, adé Bundespension

Seite 9 von 10 ErsteErste ... 5678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Politikverdrossenheit - ein Erklärungsversuch
    Von DeeTee im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.06.2004, 20:13