Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Post erhöht radikal die Preise

Erstellt von plattenboss, 26.06.2004, 18:07 Uhr · 3 Antworten · 842 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von plattenboss

    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    208
    Die Preise für Warensendungen sollen ab dem 1. Juli drastisch erhöht werden. Duch eine Formatänderung kostet der Versand von einer 12" Maxi oder oder einem Album statt 1,53 Euro (Warensendung) künftig 4,10 Euro !

    Wer dagegen etwas tun will, per mail oder Anruf findet Infos und Links hier:

    http://www.dmcdeutschland.de/blog/ar...0381.html#more

    Grüsse !

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Dr.Music

    Registriert seit
    14.03.2003
    Beiträge
    441
    Ich find's ja auch ne Schweinerei - aber man spricht eher von einer Formatänderung als von einer Preiserhöhung. LP können dann nämlich aufgrund ihrer Größe nicht mehr als Warensendung verschickt werden. Am Preis für Warensendung/Maxi von 1,53 Euro ändert sich nichts.

    Ich persönlich versende LPs übrigens schon seit längerer Zeit ausschliesslich versichert über GLS (ehemals German Parcel). Da kostet ein Paket (versichert bis 750 Euro) in Größe einer LP und mit bis zu 3 LPs Inhalt nämlich gerademal knapp 4 Euro, während bei der Post für ein versichertes Paket mind. 6,70 Euro hingeblättert werden muss und ein unversichertes Päckchen schon 4,10 Euro kostet.

    Und es ist ein Irrglaube, dass nur Gewerbetreibende den Service von GLS in Anspruch nehmen können. Deren Zentralen und Annahmestellen werden bundesweit immer mehr und sind nahezu in allen Städten vorhanden.

    In Sachen Paket ist die Post AG nämlich recht teuer, da lohnt ein Blick auf die Tarife der Mitbewerber.
    Es gibt also Alternativen - versicherter Versand für weniger Geld, als "unversicherter" bei der Post AG.

    Gruß
    Dr.Music

  4. #3
    Benutzerbild von Dr.Music

    Registriert seit
    14.03.2003
    Beiträge
    441
    Hier die offizielle Stellungnahme (nciht ganz so reisserisch wie der vom plattenboss verlinkte Beitrag):

    Zum 1.7.2004 ändert sich die Formatstruktur für Bücher- und Warensendungen. Die Deutsche Post AG wird die Überformate zur Jahresmitte aus dem Versandservice ausschliessen. Sie begründet dies mit der Zunahme durch den erhöhten Onlinehandel und dem hohen Aufwand bei der Bearbeitung dieser Sendungsarten.
    Damit verändert sich das Höchstmaß auf Länge 350 x Breite 300 x Höhe 150mm.

    Alle sonstigen Vorteile dieser günstigen Versandart bleiben bestehen:

    - Die gegenüber Brief- und Päckchenpreisen reduzierten Entgelte
    - Die Regellaufzeiten von 2-4 Tagen

    An den Einlieferungsmodalitäten ändert sich nichts.

    Der Bundesverband Druck und Medien hat zusammen mit dem HPV und dem Börsenverein bei der deutschen Post für den Versand von Kalendern eine Übergangsfrist durchgesetzt. Diese gilt bis zum 31. Dezember 2004 und beinhaltet:

    -Formatgrenze bis zum Ende der Übergangsfrist:
    -LxBxH : 600 x 300 x 150 mm
    -Einlieferung weiterhin als "Warensendung-Maxi", Entgelt 1,53 Euro
    -Die Sendung muss neben dem Hinweis "Warensendung" zusätzlich den gut lesbaren Vermerk "Kalender" tragen.

  5. #4
    Benutzerbild von MarioN

    Registriert seit
    15.05.2002
    Beiträge
    601
    siehe auch schon hier im Forum

Ähnliche Themen

  1. Post senkt ab sofort Preise für Päckchen
    Von Dr.Music im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 10.08.2006, 16:37
  2. Ebay erhöht drastisch Provisionen
    Von sturzflug69 im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.09.2005, 18:10
  3. BMG will CD-Preise in Deutschland senken
    Von bamalama im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 08.12.2004, 19:03
  4. Preise für Sammler-Handys ...
    Von Heinzi im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.10.2004, 19:58
  5. Suche Internetseite "CD Preise"
    Von Kaylab im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.03.2004, 20:05