Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 35

Post senkt ab sofort Preise für Päckchen

Erstellt von Dr.Music, 03.05.2006, 17:17 Uhr · 34 Antworten · 2.589 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von sturzflug69

    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    2.276
    Wenn ich schon mal etwas mit Hermes bekomme,dann dauert es im Schnitt IMMER 4-6 Tage.Mit DHL "EINEN" Tag.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von KlarkKent

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    321
    Bei Paketen liefert für mich GLS eindeutig den besten Service. Sind Sendungen nicht zustellbar (kommt gerade bei eBay Verkäufen häufiger vor, weil viele Leute ihre Daten nie aktualisieren), ruft mich GLS zuerst an und fragt nach einer Ersatzadresse (die kann auch in einer anderen Stadt liegen). Die Post schickt alles sofort zurück - sowas interessiert dort niemand. Außerdem ist GLS fast immer schneller als die Post - selbst Pakete ins EU Ausland kommen in der Regel spätestens nach 2 Tagen an. Davon träumt die Post (bzw.ihre Kunden...).

    Nur durch den Wettbewerb wird die Post gezwungen, ihre Preise auf ein vernünftiges Niveau zu senken. Allerdings ist ein (unversichertes!) Päckchen mit 3.90 EUR in den allermeisten Fällen immer noch zu teuer. Und solche Selbstverständlichkeiten wie Online Track & Trace hat die Post auch erst als letzter Wettbewerber eingeführt - nachdem das bei der Konkurrenz schon Jahre möglich war.

  4. #13
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997
    KlarkKent postete
    Bei Paketen liefert für mich GLS eindeutig den besten Service.
    Mag sein, wenn die Sendung aber bei einem unqualifizierten Partner aufgegeben wird (was bei Privatabsendern dann eben oft Staples oder sowas ist) und der Mist mit einem Paket baut, haben sowohl der Absender als auch der Sendungsempfänger tierische Auseinandersetzungen und Ärger am Hals und sind die Dummen, weil GLS erstmal 1000 Ausflüchte sucht und 1000 Beweise nötig sind, um die mal zur Kooperation zu bewegen. Wenn ich am Ende Ärger habe, weil GLS sich so billig ein Filialnetz aufbaut, ist das kein guter Service. Service ist für mich immer dann, wenn einmal was nicht so gelaufen ist, wie es normalerweise sollte und sich gekümmert wird. Der Normalfall hat für mich nicht unbedingt was mit Service zu tun, denn das Pakete in einer gewissen Zeit ankommen, darf man wohl erwarten. Die Rückfrage beim Versender bei nichtzustellbaren Paketen ist natürlich nett. Tatsächlich ist bei der guten alten Bundespost aber auch noch viel mehr Aufwand betrieben worden um solche Sendungen noch richtig zustellen zu können. Erst seit eintreten des Preisdrucks, wird da kaum noch Rücksicht drauf genommen.

    Nur durch den Wettbewerb wird die Post gezwungen, ihre Preise auf ein vernünftiges Niveau zu senken. Allerdings ist ein (unversichertes!) Päckchen mit 3.90 EUR in den allermeisten Fällen immer noch zu teuer. Und solche Selbstverständlichkeiten wie Online Track & Trace hat die Post auch erst als letzter Wettbewerber eingeführt - nachdem das bei der Konkurrenz schon Jahre möglich war.
    Ja und wegen dieses Preisdrucks muss die Post ja mittlerweile immer mehr mit den gleichen Methoden arbeiten, Filialen schließen und auf Partner setzen und irgendwelche obskuren Subunternehmer (Typ 83'er Ford Transit weiss/rost mit DHL Aufkleber auf der Heckscheibe und riechendem Ausfahrer) mit unrentablen Strecken beauftragen. Da zahle ich lieber mehr und habe den guten alten verlässlichen Postler mit der Arbeitseinstellung aber auch Gewissenhaftigkeit eines Beamten. Aber man kann es sich ja nun leider nicht mehr aussuchen wohin die Reise geht. Bis jetzt brauchte ich bei der Post aber ein Glück sowas wie Track & Trace nicht, denn Pakete die ruckzuck da sind, braucht man auch nicht tracken....

    PM

  5. #14
    Benutzerbild von KlarkKent

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    321
    PostMortem posteteMag sein, wenn die Sendung aber bei einem unqualifizierten Partner aufgegeben wird (was bei Privatabsendern dann eben oft Staples oder sowas ist) und der Mist mit einem Paket baut, haben sowohl der Absender als auch der Sendungsempfänger tierische Auseinandersetzungen und Ärger am Hals und sind die Dummen, weil GLS erstmal 1000 Ausflüchte sucht und 1000 Beweise nötig sind, um die mal zur Kooperation zu bewegen.
    Hast Du dafür konkrete Beispiele oder ist das mehr eine allgemeine Vermutung? Ich kann Dir gerne jede Menge Beispiele für schlechten bis katastrophalen Service der Post nennen (alleine 2 dicke Fälle innerhalb der letzten 10 Tage) und genau ein Beispiel für GLS.
    Und was die unqualifizierten Partner betrifft: das sieht bei der Post ja wohl kaum anders oder gar besser aus. Entweder stelle ich mich in eine der wenigen verbliebenen Filialen, ziehe dort wie auf dem Arbeitsamt eine Nummer, warte anschließend bis zu einer halben Stunde um dranzukommen oder ich gehe in einen Kiosk, der nebenher auch Postfiliale spielen darf. Dort erwarten mich dann (evtl.sogar freundliche aber leider auch eher unwissende) Aushilfskräfte, die bei den Worten "Warensendung" oder "Briefsendung nach Usbekistan" entweder mit den Achseln zucken oder die Flucht ergreifen (das passiert in einer "echten" Postfiliale natürlich ebenso).

    PostMortem posteteJa und wegen dieses Preisdrucks muss die Post ja mittlerweile immer mehr mit den gleichen Methoden arbeiten, Filialen schließen und auf Partner setzen und irgendwelche obskuren Subunternehmer (Typ 83'er Ford Transit weiss/rost mit DHL Aufkleber auf der Heckscheibe und riechendem Ausfahrer) mit unrentablen Strecken beauftragen.
    Du solltest vielleicht berücksichtigen, dass die Deutsche Post z.B.im Jahr 2005 unterm Strich einen Gewinn von knapp 2 Mrd EUR verbuchen konnte (und damit wieder 40% mehr als im Vorjahreszeitraum). Es gibt also trotz großer Gewinne einen immer größeren Abbau des Filialnetzes - aber weniger durch den Preisdruck sondern mehr durch den Wunsch der Aktionäre auf schöne Dividenden und um Kapital für weitere Zukäufe im Ausland zur Verfügung zu haben.

    Ich weiß auch nicht, warum man sich sonst über jeden anderen Monopolisten aufregt und ausgerechnet bei der Post die alten Verhältnisse zurückhaben möchte. Die Preise wären in diesem Fall mit Sicherheit mittlerweile doppelt so hoch und das Filialnetz hätte die Post nach der Privatisierung auch ohne Konkurrenzdruck zusammengeschrumpft.

    PostMortem postete
    Bis jetzt brauchte ich bei der Post aber ein Glück sowas wie Track & Trace nicht, denn Pakete die ruckzuck da sind, braucht man auch nicht tracken....
    Nur sind sie eben in vielen Fällen nicht Ruckzuck da. Und es gibt nicht wenige Kunden, die nach ihrem Einkauf gerne die Paketnummer haben möchten, um den Status ihrer Sendung zu verfolgen.

  6. #15
    Benutzerbild von KlarkKent

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    321
    Ach ja: über Hermes sage ich nichts - die würde ich servicemässig auch eher hinter der Post eingruppieren. Langsamer sind sie in jedem Fall, das stimmt wohl.

  7. #16
    Benutzerbild von Scheul

    Registriert seit
    12.09.2002
    Beiträge
    5.158
    PostMortem postete
    Da zahle ich lieber mehr und habe den guten alten verlässlichen Postler mit der Arbeitseinstellung aber auch Gewissenhaftigkeit eines Beamten. Aber man kann es sich ja nun leider nicht mehr aussuchen wohin die Reise geht.
    PM
    Dann verstehe ich nicht, warum Du ein Fach in einer Packstation hast. Dadurch wird über Kurz oder Lang DEIN Auslieferungsfahrer arbeitslos.

    Meine Frau sagt auch immer: "Mach Dir doch ein Fach bei einer Packstation", aber ich sage ihr immer "Wenn ich durch meine Pakete auch nur einen Arbeitsplatz erhalte ist das für mich okay auch mal zur Post zu fahren um dort ein Paket abzuholen was ich nicht annehmen konnte"

  8. #17
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997
    Scheul postete
    PostMortem postete
    Da zahle ich lieber mehr und habe den guten alten verlässlichen Postler mit der Arbeitseinstellung aber auch Gewissenhaftigkeit eines Beamten. Aber man kann es sich ja nun leider nicht mehr aussuchen wohin die Reise geht.
    PM
    Dann verstehe ich nicht, warum Du ein Fach in einer Packstation hast. Dadurch wird über Kurz oder Lang DEIN Auslieferungsfahrer arbeitslos.

    Meine Frau sagt auch immer: "Mach Dir doch ein Fach bei einer Packstation", aber ich sage ihr immer "Wenn ich durch meine Pakete auch nur einen Arbeitsplatz erhalte ist das für mich okay auch mal zur Post zu fahren um dort ein Paket abzuholen was ich nicht annehmen konnte"
    Ich gebe Dir da eigentlich voll und ganz Recht! Nur blöderweise gibt es eben den "guten alten verlässlichenm Postler mit der Arbeitseinstellung aber auch Gewissenhaftigkeit eines Beamten" in Zeiten des Preiswettbewerbs auch bei DHL / der Post nicht mehr so oft. So war es dann eigentlich der Paketausfahrer, der mich überhaupt erst auf die Idee brachte, meine Pakete an diese überdimensionierte Blechkiste liefern zu lassen, die schickt mir nämlich eMail und SMS, wenn eine Sendung angekommen ist. Der Ausfahrer hat die Pakete zuletzt nur noch einfach irgendwo abgegeben und es permanent unterlassen, mir dazu auch mal eine Benachrichtigung in den Briefkasten zu legen. So erfuhr ich immer nur durch Zufall von Nachbarn, dass bei Ihnen schon seit einer Woche ein Paket für mich liegt. Schön, wenn die Nachbarn einem wenigstens bescheid sagen....

    Heute erhalte ich aber auch vom Paketfahrer wieder Benachrichtigungen, wenn mal was an meine Privatadresse geht, nämlich eine Karte mit Strichcode für die Packstation ;-)

    PM

  9. #18
    Benutzerbild von Scheul

    Registriert seit
    12.09.2002
    Beiträge
    5.158
    Was habt Ihr nur für komische Nachbarn . Naja, bei uns ist es so, daß uns fast die komplette Nachbarschaft kennt (Meine Frau wohnt in der Straße schon seit 30 Jahren ...) und uns die ganzen Pakete dann auch vorbeibringt.

  10. #19
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946
    Das mit den Ausfahren mittels Ford Orion Bj. 83 ist mir bei Hermes auch schon aufgefallen. Komischerweise aber nur bei OTTO-Bestellungen.
    Bei Lieferungen von "eBay-Artikel" hatte der Hermes-Mitarbeiter sogar eine Art Uniform an .
    Über die DHL-Fahrer kann ich mich nicht beklagen. Die sind zuverlässig wie zu den guten alten "Post-Zeiten".
    Was mir aber auffällt: Er kommt von Jahr zu Jahr später. Grund: Momentan geht ein ganzer Schwung generationsbedingt in Rente und statt neue Mitarbeiter einzustellen, wird einfach der Aktionsradius der einzelnen Fahrer erweitert.

  11. #20
    Benutzerbild von sturzflug69

    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    2.276
    Unser DHL Mann ist so nett und zuverlässig,daß ich ihm zu Weihnachten immer einen Zehner zustecke.Und da bin ich bestimmt nicht der einzige...

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ab sofort...
    Von bamalama im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.10.2005, 13:09
  2. BMG will CD-Preise in Deutschland senken
    Von bamalama im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 08.12.2004, 19:03
  3. Preise für Sammler-Handys ...
    Von Heinzi im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.10.2004, 19:58
  4. Post erhöht radikal die Preise
    Von plattenboss im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.06.2004, 22:36
  5. Suche Internetseite "CD Preise"
    Von Kaylab im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.03.2004, 20:05