Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 26 von 26

Problem mit Druckerpatrone

Erstellt von 666meng666, 08.12.2004, 23:51 Uhr · 25 Antworten · 2.182 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von morgenbien

    Registriert seit
    16.12.2004
    Beiträge
    3
    nunja zum Einen weiß ich genau, dass Eier keine 2 Monate (roh) frisch bleiben, zum anderen weiß ich nicht wie lange Druckerpatronen halten, es ist also immer ein Risiko, was ich eingehe, wenn ich es nicht im Laden kaufe, denn da kosten solche Patronen viel mehr Geld, klingt zwar blöd, aber es ist so, wenn ich etwas so preiswert kaufe, muß ich mit dem Risko auch leben. Trotzdem, sorry, aber so ganz glaube ich das auch nicht, siehe was ich zu den schwarzen Patronen geschrieben habe und schaut Euch auch die Bewertung an, die ein anderer vorgenommen hat bei ihm (vom 02.08) Sorry, ich habe beim besten Willen kein schlechtes Gewissen, da ich selbst probiert habe heute und es klappt bei mir ohne Probleme, die anderen Patronen, die ich jetzt noch habe, werde ich selbst bei mir nehmen, weil ich auch keine Lust auf schlechte Kritiken habe, noch dazu wenn sie unberechtigt sind, und ehrlich, wenn ich merke eine Patrone funktioniert nicht und die andere ist genauso abgelaufen würde ich auch sofort reklamieren oder ? Es gibt auch andere Vergleiche:
    Geht Ihr in eine Gaststätte, bestellt ein 5 Gänge- Menü für 15 Euro und reklamiert, nachdem ihr alles aufgegessen habt, dass da ein Haar in der Beilage war ? Ich denke, da würde der Kellner auch sagen "NÖ" !

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von morgenbien

    Registriert seit
    16.12.2004
    Beiträge
    3
    Im Übrigen steht in der Artikelbeschreibung nachweislich :
    "Die HP Dreikammer-Farbdruckpatrone C1823D ist ungebraucht und wird original verpackt ausgeliefert." es steht nicht drin, dass ich sie für 27 Euro im Laden neu gekauft habe ! also ich habe nichts von Neu geschrieben !!! und das obwohl ich das mit dem MHD nicht wußte !!!!

  4. #23
    Benutzerbild von 666meng666

    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    1.691
    morgenbien postete
    nunja zum Einen weiß ich genau, dass Eier keine 2 Monate (roh) frisch bleiben, zum anderen weiß ich nicht wie lange Druckerpatronen halten, es ist also immer ein Risiko, was ich eingehe, wenn ich es nicht im Laden kaufe, denn da kosten solche Patronen viel mehr Geld, klingt zwar blöd, aber es ist so, wenn ich etwas so preiswert kaufe, muß ich mit dem Risko auch leben. Trotzdem, sorry, aber so ganz glaube ich das auch nicht, siehe was ich zu den schwarzen Patronen geschrieben habe und schaut Euch auch die Bewertung an, die ein anderer vorgenommen hat bei ihm (vom 02.08) Sorry, ich habe beim besten Willen kein schlechtes Gewissen, da ich selbst probiert habe heute und es klappt bei mir ohne Probleme, die anderen Patronen, die ich jetzt noch habe, werde ich selbst bei mir nehmen, weil ich auch keine Lust auf schlechte Kritiken habe, noch dazu wenn sie unberechtigt sind, und ehrlich, wenn ich merke eine Patrone funktioniert nicht und die andere ist genauso abgelaufen würde ich auch sofort reklamieren oder ? Es gibt auch andere Vergleiche:
    Geht Ihr in eine Gaststätte, bestellt ein 5 Gänge- Menü für 15 Euro und reklamiert, nachdem ihr alles aufgegessen habt, dass da ein Haar in der Beilage war ? Ich denke, da würde der Kellner auch sagen "NÖ" !
    Sorry, aber ich kann dem nicht ganz folgen...
    Nochmals: Eine neue Patrone habe ich diese Woche beim Fachhändler für 27 Euro gekauft.
    In der Auktion waren sie für 19 Euro zu haben. Dann kommt noch Porto hinzu.
    Wo bitte ist dann hier ein deutlicher Preisunterschied?

    Dann nochmals zum Ablauf, falls das immer noch nicht verstanden wurde...
    Ich habe die erste bunte Patrone eingesetzt, die ging nicht. Daraufhin habe ich die zweite eingesetzt um zu testen, ob diese geht. Aber auch die funktionierte nicht richtig, wie bereits zu Beginn des Threads geschrieben.
    Ich hatte mir nämlich gedacht, na was solls, wenn dann die eine nicht geht, hast Du halt Pech gehabt. Aber wenn ich die zeite dann einsetze und die geht auch nicht, dann ist es ja offensichtlich, dass die wohl alle nicht funktionieren, zumindest was die bunten betrifft. Da die Patronen abgelaufen sind, was nicht in der Auktion so angegeben war, habe ich das beim Verkäufer reklamiert. Wäre dies nicht der Fall gewesen, hätte ich gesagt, nun gut, ich habe laut Beschreibung auf Umtausch und Garantie verzichtet. Da in der Beschreibung aber der Mangel (Ablauf des MHD) nicht angegeben war, ist dies nicht mehr der Fall.
    Und was den Vergleich mit dem Restaurant betrifft... Ich habe die beiden Patronen zum testen eingesetzt. Die eine gibt gar keine Tinte her. Mit der anderen habe ich ca. 10 Testseiten gedruckt, wo die Patronen nur aus zwei Kammern Farbe hergibt. Ich glaube kaum, dass der Vergleich mit dem Restaurant da angebracht ist.

  5. #24
    Benutzerbild von 666meng666

    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    1.691
    morgenbien postete
    Im Übrigen steht in der Artikelbeschreibung nachweislich :
    "Die HP Dreikammer-Farbdruckpatrone C1823D ist ungebraucht und wird original verpackt ausgeliefert." es steht nicht drin, dass ich sie für 27 Euro im Laden neu gekauft habe ! also ich habe nichts von Neu geschrieben !!! und das obwohl ich das mit dem MHD nicht wußte !!!!
    ungebraucht und original verpackt, sollte das nicht gleich neu sein?

  6. #25
    Benutzerbild von Heiko

    Registriert seit
    01.10.2001
    Beiträge
    3.389
    ... die zugesicherte Eigenschaft einer Druckpatrone ist jene, dass die selbige auch Tinte sprizt und etwas auf dem Blatt Papier zu sehen ist ... und diese Eigenschaft fehlt offensichtlich (und sie ist ugesichert wenn die Ware als neu und Originalverpackt gilt).

    Wenn diese zugesicherte Eigenschaft fehlt, ist das eventuell sehr ärgerlich für den Käufer, sollte aber eigentlich kein Problem darstellen, da der gekaufte Artikel wie gesagt nicht funktioniert, sollte der Verkäufer so fair sein und für Ersatz sorgen oder den Artikel zurücknehmen.

    Warum soll nur der Käufer das besagte Risiko tragen, schließlich kann man von einem Verkäufer erwarten, dass er weiß was er verkauft und ist dies nicht der Fall, so auch der Verkäufer mal ein Risiko zu tragen, da er sich offensichtlich nich tgenug über seine zu verkaufenden Artikel schlau gemacht hat! Und warum soll das mangelnde Wissen des Verkäufers (des Verursachers) jetzt dem Käufer als "selbst schuld, das ist nunmal dein Risiko" angehängt werden?

    Dabei spielt es echt keine Rolle wie günstig die Ware ist !

  7. #26
    Benutzerbild von Chaparral

    Registriert seit
    20.05.2003
    Beiträge
    352
    Vorab: bin kein Rechtsanwalt, aber habe Wirtschaft (und eben auch teilweise Wirtschaftsrecht) studiert. Daher ist das Geschriebene nur meine Sicht der Dinge. Aber aufgrund meines Wissens und Erfahrung behaupte ich mal, das ich nicht fürchterlich daneben liegen werde. Ich habs mir gespart, die entsprechenden Paragraphen anzugeben, dafür müßte ich dann doch im BGB nachschauen.

    @ zokarr:

    Rein rechtlich gesehen sind die Patronen NICHT neu. Es gibt einen Unterschied zwischen unbenutzt und neu. Als Beispiel: steht ein Neuwagen länger als 1 Jahr beim Händler rum, gilt er nicht mehr als Neuwagen, auch wenn er ungefahren/unbenutzt ist!
    Es gibt keine festgelegten Fristen, die für alle Warenbereiche genau definiert sind. Aber ein Artikel ist definitiv nicht neu, wenn das Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist, da spielt es schlicht und ergreifend keine Rolle, das die Patronen unbenutzt sind.

    <"Garantie- und Rücknahmeverzicht bei Privatauktionen ist auch üblich bei ebay, besonders bei den geringen Verkaufserlösen und in einer eingeschweißten Patrone steckt man nicht wirklich drin!">

    Wenn Du den Artikel falsch beschreibst bzw. Mängel nicht erwähnst liegt prinzipiell eine berechtigte Mängelrüge vor - ein abgelaufenes MHD ist ein Mangel! Das da am Ende nicht viel für Dich hängenbleibt, ist zwar sicher ärgerlich, aber kann sicher das Problem des Käufers sein.
    Dann könnte ja jeder falsch beschreiben und Reklamation mit Hinweis auf Garantie- und Rücknahmeverzicht abschmettern.

    <"Geht Ihr in eine Gaststätte, bestellt ein 5 Gänge- Menü für 15 Euro und reklamiert, nachdem ihr alles aufgegessen habt, dass da ein Haar in der Beilage war ? Ich denke, da würde der Kellner auch sagen "NÖ" !">

    Da gebe ich Dir allerdings recht! @Meng, wenn Du siehst, daß das MHD abgelaufen ist, mußt Du diesen Mangel sofort anzeigen! Ohne Rücksprache mit dem VK die Patronen auszuprobieren, geht auf Deine eigene Kappe!
    Die noch unbenutzten Patronen allerdings sind immer noch reklamierfähig.

    @morgenbien
    Finde es übrigens gut, daß Du Dich hier stellst - imöchte auch nochmal ausdrücklich betonen, daß ich Dir keine Absicht unterstelle.

    Grüße
    Winni

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. DVD Problem
    Von astrid im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.06.2005, 06:41
  2. Virus-Problem
    Von frasier im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.03.2005, 21:22
  3. PC-Problem
    Von Safaritünnes im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.05.2004, 08:43
  4. PC Problem
    Von M.Jass im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.01.2004, 15:39