Seite 7 von 30 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 294

Quo Vadis, Deutschland?

Erstellt von bubu, 22.12.2004, 18:20 Uhr · 293 Antworten · 19.171 Aufrufe

  1. #61
    Benutzerbild von Tim45

    Registriert seit
    01.12.2004
    Beiträge
    148
    Ich möchte auch meinen kurzen Senf dazu geben.
    a) PM macht zu viele Worte. ;-)
    b) In Deutschland scheint es eine Leistungsfeindlichkeit zu geben. Kinder, die in der Schule viel Erfolg haben, sei es, weil sie fleissig sind, sei es, weil sie Naturtalente sind und lernen ihnen leicht fällt, werden als Streber verunglimpft, anstatt von ihren Mitschülern als Vorbilder wahrgenommen. Dabei besteht die einzige Chance darin, möglichst viel aus seinen Talenten zu machen.
    c) In Deutschland erscheint sich mir eine Einstellung breit zumachen, derzufolge Arbeit keinen Spaß machen darf, sondern Freizeit und Urlaub das erstrebenswerteste sind. Obwohl ich mit M. Thatchers konservativer Einstellung im allgemeinen nicht konform gehe, hat sie etwas wahres gesagt, nämlich, daß es nichts befriedigenderes gibt als erledigte Arbeit. Jeder Heimwerker oder Autoschrauber kann das bestätigen.
    d) Einwanderer, die als Gastarbeiter nach Deutschland gekommen sind, haben es unter damals noch besseren Bedingungen, aber auch durch den Willen zu harter Arbeit zu Wohlstand gebracht. Diese Einstellung erscheint mir bei vielen Deutschen, die wesentlich bessere Startbedingungen haben, zu fehlen.
    e) Bildung ist das einzige, was man sein Leben lang behält. Mein Vater hat immer gesagt, "was du einmal gelernt hast, kann dir niemand wieder wegnehmen". Das klingt vieleicht spießig, ist aber wahr: Sozialhilfesätze usw. können jederzeit durch den Gesetzgeber gekürzt werden, die Fähigkeit, Autos zu reparieren, fremde Sprachen zu übersetzen oder Musikinstrumente spielen zu können, können durch kein Gesetz, keinen Hausbrand oder Krieg wieder entzogen werden.
    f1) Wenn ich darüber zu entscheiden habe, welche Leute einzustellen sind, versuche ich als erstes auf die Motivation zu achten. Sind sie heiß darauf, diesen Job zu machen? Brennen sie darauf, eine schwierige Aufgabe zu lösen? Wollen sie hart arbeiten um Erfolg zu haben? Die formale Bildung ist zwar auch wichtig, aber gute motivierte Leute, die was auf dem Kasten haben und Mitdenker sind, sind viel wichtiger für den Erfolg eines Projektes. Leute, die nur eine ruhige Kugel schieben wollen, belasten und bremsen nur.
    f2) Vor vielen Jahren habe ich mal Jugendliche an einer Haltestelle beobachten können, die während des Wartens eines Tischtennisschläger kaputtgekloppt haben und ständig ausgespuckt haben. Dabei kamen mir spontan die Gedanken in den Sinn: Möchte man solchen Leuten als Kunde sein Auto zur Inspektion oder Reparatur überlassen? Möchte man sich als Meister einer Betriebes solche Leute als Problemfälle ins Haus holen, die die zahlende Kundschaft vergraulen und pfuschige Arbeit abliefern?
    g) Wie man es allerdings schafft, denn jungen Menschen den Willen zur Bildung und Leistung und eine hohe Frustrationstoleranz zu vermitteln, ist mir völlig schleierhaft.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Benutzerbild von Tim45

    Registriert seit
    01.12.2004
    Beiträge
    148
    Zitat Zitat von SonnyB. Beitrag anzeigen
    @PM
    Viele Eltern scheinen wirklich zu denken: Lieber ein schlechtes Abitur als eine gute Mittlere Reife. Hauptsache Abitur. Frei nach dem Motto: Es zählt hinterher nur der Abschluss, daß "wie" ist dann ja uninteressant.
    Das mit der Abi-Prüfung aber nicht auch gleichzeitig die Hirnmasse zunimmt, ist ja egal.

    Wir haben bei uns im Betrieb deshalb einen "Probetag" eingeführt. Wer aufgrund seiner Bewerbung in Frage kommt, arbeitet einen ganzen Tag zur Probe bei uns und dann trennt sich die Spreu ganz schnell vom Weizen .
    Worauf achtet man denn bei Bewerbungen im Einzelhandel? Und worauf achtet Ihr beim Probetag? Woran erkennt Ihr die Spreu, woran den Weizen?

  4. #63
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928

    Pfeil

    @Tim45:

    Schön, mal ein neues Gesicht in der Diskussion zu hören

    Einige Kommentare dazu:
    Kinder, die in der Schule viel Erfolg haben, sei es, weil sie fleissig sind, sei es, weil sie Naturtalente sind und lernen ihnen leicht fällt, werden als Streber verunglimpft, anstatt von ihren Mitschülern als Vorbilder wahrgenommen.
    Das war schon immer so. Zu meiner Schulzeit, zu der meiner Eltern und zu jener meiner Großeltern. Fleiß war noch nie "cool".

    hat sie etwas wahres gesagt, nämlich, daß es nichts befriedigenderes gibt als erledigte Arbeit.
    Im Prinzip richtig. Allerdings nimmt die Zahl der Jobs zu, in denen Du die erledigte Arbeit nicht mehr siehst. Der Tischer, Schlosser, Bäcker, Versicherungskaufmann kann das Ergebnis seiner Arbeit sehen oder messen. Aber was macht der Lehrer, Sozialarbeiter oder Verwaltungsbeamte?
    Jenseits des monaltlichen Geldeingangs sehen jene den Erfolg ihrer Arbeit nur sehr selten.

    (Am Rande zu e): Bildung kann veralten.)

    Wenn ich darüber zu entscheiden habe, welche Leute einzustellen sind, versuche ich als erstes auf die Motivation zu achten. Sind sie heiß darauf, diesen Job zu machen? Brennen sie darauf, eine schwierige Aufgabe zu lösen?
    Eine Freundin von mir, die als freiberufliche Unternehmensberaterin tätig ist, hat vor kurzem ein Angebot eines renommierten mittelständischen Unternehmens bekommen, dort Führungskräfte des mittleren Managements in Bezug auf Veränderungsmanagement zu schulen. Genau das, was ihr Spaß macht und sie auch wirklich gut und professionell kann (9 Jahre Berufserfahrung). Für die Schulung dieser Leute, die ca. 7.000 - 9.000 Euro im Monat verdienen, hat man ihr einen Stundensatz von 22,- Euro angeboten. Nach Steuern und abzüglich der Aufwendungen liegt das bei ca. 12,- Euro netto. Wohlbemerkt: für eine Diplompsychologin mit umfassenden Zusatzqualifikationen und ausgezeichneter Berufserfahrung. Da war sie denn doch nicht mehr so heiß auf den Job ...

    g) Wie man es allerdings schafft, denn jungen Menschen den Willen zur Bildung und Leistung und eine hohe Frustrationstoleranz zu vermitteln, ist mir völlig schleierhaft.
    Das ist dann auch ein dickes Brett, das man da bohren muss. Allein geht das schon gar nicht. Ich halte es - wie schon weiter oben ausgeführt - für eine gesellschaftliche Aufgabe.

    DeeTee

  5. #64
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765
    Zitat Zitat von Tim45 Beitrag anzeigen
    Worauf achtet man denn bei Bewerbungen im Einzelhandel? Und worauf achtet Ihr beim Probetag? Woran erkennt Ihr die Spreu, woran den Weizen?
    Wir achten darauf, ob der/die Bewerber/in gut auf Menschen zugehen kann, keine Scheu hat die Kunden anzusprechen, sich klar und deutlich verständlich zu machen, Arbeit (vom Bügel gefallene Sachen z.B.) von selbst bemerkt, keine Angst hat Kollegen um Rat zu fragen oder Kunden nicht unbedingt ein rotes Hemd zur grünen Hose anbietet . Wie ist der Mensch ? Hat er/sie Lust zu arbeiten oder steht er/sie mit ner "Fleppe" im Laden? Auf alles, was zum Verkauf gehört eben.

    Bei Bewerbungen achtet man (wie überall denke ich ) auf Noten in Deutsch (der Kunde soll uns ja verstehen können), Mathe (die Kasse könnte ja mal ausfallen) und auf die Sauberkeit der Unterlagen (d.h. keine Kaffee, Schokoladen oder sonstige Flecke, keine Eselsohren, keine Bewerbung auf rausgerissenen Matheheftseiten (auch das hatten wir schon).

    Damit hat sich dann auch deine 3. Frage von selbst beantwortet .

    Keine allzu hohen Anforderungen aber selbst die erfüllen die Wenigsten.

  6. #65
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    @ Sonny:

    Hmm, Dein obiger Post enthält 9 (!) orthographische Fehler. Wie war das mit den Bewerbern?
    Die Bewerbungsunterlagen hatte er dabei: Auf eine DinA4 Seite kamen 8 Rechtschreibfehler.
    DeeTee

  7. #66
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997
    Zitat Zitat von DeeTee Beitrag anzeigen
    @ Sonny:

    Hmm, Dein obiger Post enthält 9 (!) orthographische Fehler. Wie war das mit den Bewerbern?


    DeeTee
    Ich weiss nicht wie das bei Dir ist, aber für Postings betreiben nicht alle den gleichen Aufwand wie für eine Bewerbung...

    Zitat Zitat von Tim45 Beitrag anzeigen
    Ich möchte auch meinen kurzen Senf dazu geben.
    a) PM macht zu viele Worte. ;-)
    [...]
    g) Wie man es allerdings schafft, denn jungen Menschen den Willen zur Bildung und Leistung und eine hohe Frustrationstoleranz zu vermitteln, ist mir völlig schleierhaft.
    Lieber viele Worte, als jetzt wieder dieses pauschale Rumgehacke auf "den jungen Menschen", die zum größten Teil sehr wohl den von Dir geforderten Leistungswillen haben. Was diese Grundeinsicht angeht, ist ein Blick in so etwas wie die Shell-Studie wohl angebrachter, als die Interpolation von einmal erlebten Bushaltestellen-Szenen auf alle jungen Menschen. Ansonsten weiss ich auch nicht, ob manches nicht ein Wahrnehmungsproblem ist. Die einen beklagen eine Ellenbogengesellschaft, die anderen den Freizeitpark Deutschland. Was haben wir denn nun? M. E. haben wir jedenfalls zu viel künstliche Empörung über aufgebauschte Einzelschicksale à la Florida-Rolf. Aber es passt den unfähigen Politikern und kalten Wirtschaftsfunktionären auch gut in den Kram, wenn sich das Volk gegenseitig Faulheit unterstellt.

    PM

  8. #67
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765
    Zitat Zitat von DeeTee Beitrag anzeigen
    @ Sonny:

    Hmm, Dein obiger Post enthält 9 (!) orthographische Fehler. Wie war das mit den Bewerbern?


    DeeTee
    Ich hab den Job ja schon. Und ich bin ja auch nicht für die Einstellungen bei uns zuständig .
    Ach ja, ich hatte in Deutsch eine 2 auf meinem Abschlußzeugnis .

  9. #68
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    @SonnyB.:
    Muss ich jetzt mit meinen 14 Punkten aus dem Abiturzeugnis protzen ...?!

    War mir halt nur aufgefallen. Und was ich manchmal in Seminararbeiten so lese, verrat' ich Euch lieber nicht ...

    DeeTee

  10. #69
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765
    Zitat Zitat von DeeTee Beitrag anzeigen
    @SonnyB.:
    Muss ich jetzt mit meinen 14 Punkten aus dem Abiturzeugnis protzen ...?!
    Und wen hast du bestochen um eine 1 zu bekommen?

  11. #70
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997
    Zitat Zitat von DeeTee Beitrag anzeigen
    @SonnyB.:
    Muss ich jetzt mit meinen 14 Punkten aus dem Abiturzeugnis protzen ...?!

    War mir halt nur aufgefallen. Und was ich manchmal in Seminararbeiten so lese, verrat' ich Euch lieber nicht ...

    DeeTee
    Mag alles sein...... gerade bei den Älteren hats aber früher niemals Probleme mit Bewerbungen gegeben. Die wurden mit 14 oder 15 von Mama oder Papa an die Hand genommen und mit auf die Arbeit oder sonstwohin geschleift und dann wars das mit Ausbildung, Job und Jobsuche bis zur Frührente. Die meisten älteren Leute (incl. meinem Vater und meinem Opa sowieso) in handwerklichen oder Industrieberufen, haben in ihrem Leben noch keine Bewerbung geschrieben.

    Aber mit am lautesten über heutige faule Jugendliche, die sich die Finger wund schreiben und Dinge wissen müssen, die manche Alten bis zur Rente nicht gelernt hatten, das kann diese BILD-Leserklientel... Wenn das immer los geht, könnte ich denen einfach nur noch an die Gurgel

    PM

Seite 7 von 30 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Xmal Deutschland
    Von Lutz im Forum 80er / 80s - GOTHIC / DARKWAVE / EBM
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.08.2013, 21:44
  2. Du bist Deutschland!
    Von Engel_07 im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 16.01.2008, 11:36
  3. Fremdenhass in Deutschland!
    Von 666meng666 im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 05.01.2008, 18:01
  4. König von Deutschland
    Von Castor Troy im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.02.2004, 16:10