Seite 10 von 44 ErsteErste ... 6789101112131420 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 91 bis 100 von 438

Raucher / Nichtraucher

Erstellt von waschbaer, 03.05.2004, 17:33 Uhr · 437 Antworten · 38.035 Aufrufe

  1. #91
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Heftige Geschichte, French. Wenn man sowas erlebt, dann denkt man selber um, was? Ich hatte auch immer schon den Eindruck, dass in Frankreich noch mehr geraucht wird als in Deutschland, gerade unter Teenagern. Außerdem gibt's dort eben mehrere Arten von echten Lungentorpedos wie z. B. die erwähnten filterlosen Gauloises brunes oder Gitanes mais, während das Härteste bei uns Roth Händle ohne Filter ist (schlimm genug - mich gruselt's immer noch, wenn ich daran denke, dass mein damals 14-jähriger Freund sich dieses Gift reinzog). In meiner ersten Gymnasiumsklasse fingen viele damit an (nix von wegen gymnasiales Statusbewusstsein, wie das bei Luftgitarre der Fall war; im Gegenteil, man mischte sich rauchenderweise unters Hauptschulvolk, wenn man für die Raucherecke zu jung war), die meisten, die damals schon in jeder Pause quarzten, sind auch dabei geblieben, wie ein Klassentreffen zeigte. In meiner zweiten Gymnasiumsklasse hingegen gab es nur ganz wenig Raucher, lediglich zwei Mädchen fallen mir da ein. Auf der Gesamtschule gab's dann natürlich wieder mehr, das war ja auch ein bunter Haufen aus allen sozialen Schichten. Nun erinnere ich mich an die französischen Austauschschüler und dass es zu Anfang auf den Anmeldeblättern kein Feld gab, auf denen sie ankreuzen konnten, dass sie rauchten. Diese kamen dann teilweise in deutsche Nichtraucherfamilien und das hat oft Stress gegeben, wenn sie rauchen wollten. Später gab's ein Feld "Fumeur" auf den Anmeldebögen und davon machten die Leute auch regen Gebrauch. Ich erinnere mich an meine erste Austauschschülerin, ich war 13, sie noch 12, ihre 13-jährige Schwester war bei einer Klassenkameradin von mir untergebracht. Und diese Schwester rauchte! Bei jeder Gelegenheit, wenn wir alleine ohne Erwachsene unterwegs waren, rauchte sie. Mit 13. Mich schockt es heute noch genauso wie früher, als ich selber in dem Alter war, wenn ich hübsche, attraktive junge Mädchen dieses Alters mit Kippe im Mund sehe. An die Konsequenzen alleine schon fürs Aussehen in späteren Jahren denkt da noch keiner. Bei Jungen in diesem Alter sieht's schlichtweg lächerlich aus und viele bereuen es einige Jahre später schon, damit überhaupt angefangen zu haben. Aber es stimmt, die Mädels rauchen mehr, früher, öfter...

    Ich hoffe ja auch immer noch, dass meine Mutter eines Tages mit dem Rauchen aufhört, weil entweder die Kippen zu teuer werden (wundert mich eh, wie sie, dieser Sparfuchs, täglich ohne zu Zögern 3,50 EUR in die Luft aufgehen lässt, dann aber das Geld für eine anständige Fernsehzeitung spart) oder die Bußgelder, die sie wegen unerlaubtem Rauchen in Lokalen zahlen müssen wird, zu sehr auf die Tasche gehen. ("Völliges Rauchverbot in Gaststätten? Das können die nicht machen, das ist nicht durchführbar in Deutschland. Und wenn doch, naja, dann werde ich wahrscheinlich hin und wieder mal Strafe zahlen müssen, ich lasse mir das nicht vom Staat verbieten.") Mein Vater hat bereits einige Jahre vor meiner Geburt aufgehört, von einem Tag auf den anderen, weil er stark erkältet war. Zwar raucht meine Mutter weitaus weniger und leichtere Zigaretten als deine Eltern und bislang konnten die Ärzte auch keine Schädigungen feststellen, aber natürlich habe ich ein bisschen Angst, dass es dann von heute auf morgen kommt, schließlich hat sie auch schon fast 50 Jahre Rauchen auf dem Buckel. Aber meine Mutter ist wohl eher wie Churchill, "no sports", Zigaretten und dabei uralt werden

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Benutzerbild von French80

    Registriert seit
    31.07.2002
    Beiträge
    2.224
    Ich wünsche es für Dich, Babooshka, dass Deine Mutter wie Churchill ist!

    Ich kann eins sagen: egal wie sehr man versucht, die Raucher davon abzuraten, zu rauchen... wenn man süchtig ist, ist es einem egal, wieviel man für seine Zigaretten zahlt... in Frankreich kostet ein Päckchen, glaube ich, um die 5 EUR mindestens... und die Leute rauchen immer noch so viel...

    Rauchverbot in Gaststätten finde ich wirklich sinnvoll, oder, zumindest, richtige Nichtraucherzonen (nicht nur 1 Tisch, sondern die größte Fläche des Lokals)... das wirkt. Und da kann mir keiner in Deutschland erzählen, es wäre hier nicht möglich... in Frankreich ist es Gesetz! In allen öffentlichen Einrichtungen herrscht Rauchverbot! sogar teilweise draussen! Das finde ich richtig gut...

  4. #93
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Meine Mutter wird wohl erst aufhören, wenn die Zigaretten wirklich zu teuer werden oder tatsächlich mal saftige Bußgeldbescheide reinflattern. Ich denke, damit kann man ein paar Raucher zum Aufhören bewegen, aber längst nicht alle. Ein mögliches Rauchverbot in Gaststätten will sie überhaupt nicht wahrhaben. "Das kann sich nicht durchsetzen", so ist ihre feste Meinung, "man kann einen Raucher nicht zum Aufhören zwingen". Dass es darum vor allem um den Nichtraucherschutz geht, sieht sie nicht wirklich. Mehr Sorgen als um meine Mutter mache ich mir um meine Freundin, denn die raucht echt heftig, und das schon, seit sie 14/15 ist. Davon wird sie auch nichts auf der Welt abhalten, wie sie sagt; wenn die Zigaretten noch teurer werden, wird sie eben weniger essen. Sie hat einen volljährigen Sohn (raucht natürlich auch) und eine angehende Teenager-Tochter... Meinem sehr guten Freund habe ich neulich "Endlich Nichtraucher" von Allen Carr geschenkt, weil ich schon seit Ewigkeiten auf ihn einrede, er soll doch endlich aufhören und "es ihn selber schon nervt", wie er sagt. Der ansonsten wirklich hübsche Mann ist klapperdürr und seine Haut riecht nach Nikotin. Ob Frauen das wohl anziehend finden...?

    Ja, ausgewiesene Raucherzonen würde ich gut finden und auch gegen ein generelles Rauchverbot in Gaststätten hätte ich nichts einzuwenden; der Gedanke kommt mir immer wieder, wenn ich durch eine gehe und es ziemlich neblig ist. Das steht ja nun schon eine Weile zur Debatte, in Italien wurde es eingeführt, in Frankreich auch, aber hast du mal die Reaktion der Deutschen dazu mitbekommen? Rauchfrei-Testläufe in Lokalen, die Hälfte der Gäste blieb weg, Fazit des Wirts: "Wenn sich das hier in Deutschland durchsetzt, kann ich meinen Laden zumachen, weil keiner mehr kommt." Ich wundere mich, dass es gerade in Deutschland so schwer durchzusetzen scheint. Die Italiener hingegen haben es ja überraschend klaglos angenommen, man war ja auf Rebellion, Demos, Streiks usw. gefasst - wie das in Italien eben so üblich ist. Stattdessen sind es die ansonsten so braven Deutschen, die rebellieren. Wie wurde das Nichtrauchgesetz denn in Frankreich aufgenommen?

  5. #94
    LastNinja
    Benutzerbild von LastNinja
    Dazu fällt mir noch ein, dass meine Eltern auch mal viel geraucht haben...
    logisch: die 70er und ein Teil der 80er bestanden bei ihnen und den Nachbarn nur aus Feiern.

    Irgendwann Ende der 80er und ohne Grund, hat meine Mutter mit dem Nikotin und Alkohol allgemein aufgehört.
    Das Geld für diesen Kram hat sie aufs Sparbuch gebracht.
    Nach einem Jahr hat sie meinem Vater (ein Sparfuchs) den Kontostand gezeigt. Seit dem raucht mein Vater auch nicht mehr, obwohl er zuvor viel geraucht hat.
    Jedenfalls konnte er auch von heute auf morgen aufhören und ist seit dem -man glaubt es kaum - militanter Nichtraucher.
    Aber die, die damit aufhörten sind ja eh die Schlimmsten

    Das mit dem Geld zurücklegen haben sie sehr viele Jahre durchgezogen und sind von der Kohle verreist oder haben sich was anderes gegönnt.

    Ja, in der Raucherecke bei den Großen zu stehen, dass war schon für viele sowas wie ein Statussymbol.
    Mein Tischnachbar in der Schule stank immer nach Zigarettenqualm.
    Manche Erwachsene rauchten in Autos, obwohl sich Kinder (u.a. ich) drin befanden.
    Meine Abneigung gegen das Rauchen entstand in dieser Zeit und obwohl ich immer von mehr Rauchern als Nichtraucher umgeben war, habe ich nie das Lager gewechselt.

    In Gaststätten gibt es hier teilweise Nichtraucherzonen, was ich sehr begrüße aber wenn man vielen Kollegen unterwegs ist landet man eh wieder in der Raucherloge...
    Ob es hier in Deutschland mal generell Nichtraucher-Lokale gibt???
    Mhh...ich glaub ja nicht dran...

  6. #95
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.851
    Fünf Wochen, seit gestern!

  7. #96
    Benutzerbild von Sammy-Jooo

    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    341
    Nach knapp 27 Raucherjahren, davon 20 Jahre recht intensiv mit teilweise recht hohem Verbrauch (3-4 Schachteln am Tag oder 5 Beuteln Tabak die Woche) habe ich vor knapp 2 Jahren und ca. 4 Monaten beschlossen mit der Qualmerei aufzuhören. Und zwar ohne irgendwelchen Pflaster oder Entwöhnungsphasen. Einfach die vorräte verbraucht und keinen Nachschub geholt. Die erste Zeit war recht nervig und im auto lag so etwas wie eine "Placebokippe" (leere Filterhülse mit Pappe als Inhalt) zu der ich immer dann griff wenn vor mir so eine Trottel beim Fahren am pennen war. Aber ansonsten habe ich ohne Probleme bisher durchgehalten, denn mir sind die Teile ganz ehrlich gesagt viel zu teuer geworden. Ich kann mich doch daran erinnern das wir hier oben die armen Dänen verarscht haben, denn bei denen kostete eine Schachtel Kippen damals umgerechnet 5 DM. Nun sind wir die gearschten, denn hier sind die im automaten ja schon bei 5 euro, also in richtigem Geld knapp 10 DM teuer. Die Kohle verbrate ich lieber für andere Dinge.

  8. #97
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.851
    sechs Wochen!

  9. #98
    Benutzerbild von Stingray

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    803
    Glückwunsch Musicola!

    Ich selbst schaff's im Moment einfach noch nicht, mit dem Rauchen aufzuhören, im Gegenteil, ich rauche mehr und mehr ...
    Trotzdem will ich es bald einmal wieder versuchen. Vielleicht fange ich einfach mal ab jetzt an und zähle den morigen Tag als Tag eins.

    Auf jeden Fall Hut ab. Und wie fühlt es sich bis jetzt so an? Hast Du Deine Geschmacksnerven reaktiviert und jappst nicht so beim Treppensteigen? Macht ich doch schnell bemerkbar, wenn man nicht mehr raucht, gell?!

  10. #99
    LastNinja
    Benutzerbild von LastNinja
    Tja, so langsam kommt ja mal Bewegung ins Spiel...
    Bund und Länder sind wohl so seit heute soweit, dass sie das Rauchen ganz verbieten "wollen".

    Rauchen in Gaststätten bald verboten
    Die Bundesländer wollen das Rauchen in Gaststätten verbieten. Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern verständigten sich am Freitag auf einen umfassenden Nichtraucherschutz. Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen behalten sich allerdings Ausnahmeregeln vor. Bundesverbraucherschutzminister Horst Seehofer sprach von einem "Quantensprung für den Gesundheitsschutz": Das Verbot sei überfällig gewesen.

    Ausnahmen in zwei Ländern?
    Nach dem Willen der Minister soll das Rauchen in Gaststätten nur noch in komplett abgetrennten Raucherzimmern möglich sein. Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen wollen zudem prüfen, ob sie Wirten die Möglichkeit einräumen, ihr Lokal zur Rauchergaststätte zu erklären. Diese müssten dann mit einem "R" gekennzeichnet werden. Hierbei handele es sich aber ausdrücklich um Ausnahmen, versicherte Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff. Baden-Württembergs Sozialministerin Monika Stolz kritisierte dennoch, dass derlei Ausnahmen den Nichtraucherschutz "verwässerten".

    Rauchen auch in Schulen tabu
    Während das Gaststätten-Rauchverbot umstritten war, erzielten die Länder in allen anderen Fragen rasch eine Einigung, erklärte die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Malu Dreyer: Demnach wollen sie das Rauchen auch in Diskotheken, Behörden, Kultur- und Bildungseinrichtungen, Kindergärten sowie Gesundheitseinrichtungen untersagen. Niedersachsens Sozialministerin Mechthild Ross-Luttmann kündigte an, dass neben dem Bund auch die Länder Verstöße gegen das Rauchverbot ahnden werden.

    Zügige Umsetzung
    Die Beschlüsse des so genannten Nichtrauchergipfels von Bund und Ländern sind Grundlage für die Entscheidung der Ministerpräsidenten auf einer Konferenz am 22. März. Die Gesetze zum Nichtraucherschutz müssen die einzelnen Länderparlamente verabschieden. Als eines der ersten Länder will Baden-Württemberg die Regelungen umsetzen. Die Stuttgarter Ministerin Stolz will dem Kabinett schon am kommenden Dienstag einen Gesetzentwurf vorlegen. Auch andere Länder haben bereits Gesetze vorbereitet.

    Bund will Bußgeld
    Die Bundesregierung hatte in ihrem Zuständigkeitsbereich bereits ein umfassendes Rauchverbot beschlossen. Unerlaubtes Rauchen in öffentlichen Verkehrsmitteln, Behörden und Bahnhöfen soll demnach künftig mit einem Bußgeld bestraft werden. Das sieht der "Gesetzentwurf zum Schutz vor den Gefahren des Passivrauchens" vor, den das Kabinett am nächsten Mittwoch verabschieden will. Die Höhe des Bußgeldes richtet sich nach dem Ordnungswidrigkeiten-Gesetz: Es sieht generell Bußgelder zwischen fünf und 1000 Euro vor - je nach Bedeutung des Vergehens.
    quelle: t-online.de


    Dann bin ich ja mal auf die Umsetzung (wohl spätestens im Herbst) gespannt.
    Gibt es dann auch eine Raucher-Polizei, die das überwacht?
    Man darf gespannt sein.


  11. #100
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser
    Zitat Zitat von Stingray Beitrag anzeigen
    Trotzdem will ich es bald einmal wieder versuchen. Vielleicht fange ich einfach mal ab jetzt an und zähle den morigen Tag als Tag eins.
    Gute Idee. Ich drück die Daumen...


    Zitat Zitat von LastNinja Beitrag anzeigen
    Dann bin ich ja mal auf die Umsetzung (wohl spätestens im Herbst) gespannt.
    Gibt es dann auch eine Raucher-Polizei, die das überwacht?
    Man darf gespannt sein.
    Freust Dich schon auf dein neues Einsatzfeld?

Seite 10 von 44 ErsteErste ... 6789101112131420 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Raucher-Thread
    Von Die Luftgitarre im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.06.2004, 01:04