Seite 24 von 25 ErsteErste ... 14202122232425 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 231 bis 240 von 245

Redewendungen / Sprüche der Neuzeit

Erstellt von musicola, 21.10.2007, 14:46 Uhr · 244 Antworten · 22.398 Aufrufe

  1. #231
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Redewendungen / Sprüche der Neuzeit

    Zitat Zitat von brandbrief Beitrag anzeigen
    Für mich klingt es auch immer sehr merkwürdig, wenn es heißt: "Ich bin dort gestanden.", statt "Ich habe dort gestanden."
    Genau, das ist bayerisch. Genauso wie "ausgeschalten" statt "ausgeschaltet". Das machen sogar einige bayerische Lehrer falsch

  2.  
    Anzeige
  3. #232
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.817

    AW: Redewendungen / Sprüche der Neuzeit

    Zitat Zitat von brandbrief Beitrag anzeigen
    Aber so sind's halt... de Dialekte. Nur jut, dass de Sachsen keen ham.
    Genau. Die Sachsen haben einfach nur 'nen Sprachfehler!

  4. #233
    Benutzerbild von Soundfeile

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    821

    AW: Redewendungen / Sprüche der Neuzeit

    Unverschämtheit, weste was du jetzt tun tust? Bring mir bitte einen einzigen grammatikalisch falsch aufgebauten sächsischen Satz.

  5. #234
    Benutzerbild von Conny2808

    Registriert seit
    25.03.2011
    Beiträge
    560

    AW: Redewendungen / Sprüche der Neuzeit

    Na, wirklich unverschämt .... alle regen sich über den sächsischen Dialekt auf, dabei ist doch der bayrische auch nicht viel besser, oder? Aber gut, ich rede eh meistens hochdeutsch, schon seit meiner Kindheit. Und soll ich euch was sagen, ich bin zwar in Sachsen geboren, aber mag den Dialekt auch nicht. Meine Familie sagt dann immer, ich sei ein Verräter. Aber ich mach mir nix draus, ich rede eh, wie es mir passt. Öfters ist es auch eine Mischung aus berlinerisch, rheinland-pfälzisch, nordrhein-westfälisch und wienerisch.

  6. #235
    Benutzerbild von Soundfeile

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    821

    AW: Redewendungen / Sprüche der Neuzeit

    Zitat Zitat von Conny2808 Beitrag anzeigen
    Öfters ist es auch eine Mischung aus berlinerisch, rheinland-pfälzisch, nordrhein-westfälisch und wienerisch.
    Hochdeutsch ist also, wenn dich alle verstehen. Reden wie einem der Schabel gewachsen ist, alles andere ist anstrengend.

  7. #236
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.783

    AW: Redewendungen / Sprüche der Neuzeit

    Gerade als Kommentar zum genialen Spieleveteranen Podcast zum C64 gelesen:

    "geile folge… allerdings wirkt es etwas ARD vom style auf mich, aber ihr seit ja auch schon retro"



    (dürfte jemand geschrieben haben, der "DDR" wahrscheinlich nur als Speichermodul kennt *g*)

  8. #237
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.783

    AW: Redewendungen / Sprüche der Neuzeit

    Gerade bei nem Kraftwerk Clip auf YouTube gelesen

    "penner was ist an hip hop schlecht ? ich mag auch Kraftwerk aber zu sagen alles andere waere muell finde ich fail."

  9. #238
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.442

    AW: Redewendungen / Sprüche der Neuzeit

    Episch!

  10. #239
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.996

    AW: Redewendungen / Sprüche der Neuzeit

    "Unsäglich" wird seit einiger Zeit inflationär benutzt.

    Joachim Gauck findet die Kapitalismusdebatte "unsäglich albern", das Mohamed-Video ist gleich an sich unsäglich usw. usf. Dabei hat unsäglich ja auch nur die Bedeutung von "unsagbar" und manche Verwendung klingt dadurch eher komisch. Es soll in der heutigen Verwendung wohl quasi eine Steigerung von unsagbar sein - und nach solchen Steigerungen giert ja das moderne Politiker-Sprech. Aber so richtig sinnvoll ist manche Aussage so nicht mehr, z. B. wenn "unsäglich" im Satz auch noch alleine steht. Wieso sollte man sagen, dass ein bestimmtes Mohamed-Video unsagbar ist, wenn man es gleich selbst ad absurdum führt und eben doch "Mohamed-Video" ausspricht? Mir gefällt diese Suche nach immer neuen Formulierungen höchstmöglicher Abscheu, Scham, Trauer usw. nicht. Das ist genau so ein Mist wie diese moderne Floskel des "Es ist richtig und wichtig, dass wir...."

  11. #240
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.817

    AW: Redewendungen / Sprüche der Neuzeit

    Immer wieder im Zusammenhang mit Fußball zu hören sind die Begriffe "belohnen" und "investieren"!


    Mal zwei Beispiele:

    Bernd Schuster: „Sie müssen sich nur endlich einmal für den Riesenaufwand, den sie betreiben, auch belohnen“

    Claus-Dieter Wollitz: "Hätten mehr in unsere Angriffsbemühungen investieren müssen"

Ähnliche Themen

  1. Redewendungen / Sprüche der 80er
    Von bubu im Forum 80er / 80s - LABERFORUM / TALK ABOUT
    Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 06.11.2013, 11:42
  2. Suche Synthipop-Titel aus der Neuzeit
    Von databanka im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.09.2006, 00:17
  3. "Flotte" Sprüche (einst cool, dann peinlich)
    Von Die Luftgitarre im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.04.2004, 22:06
  4. Fußball-Sprüche
    Von musicola im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.11.2003, 13:37