Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Renovierungs Tipps: Tapetenreste entfernen

Erstellt von Stingray, 15.06.2006, 09:48 Uhr · 3 Antworten · 8.349 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Stingray

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    803

    Renovierungs Tipps: Tapetenreste entfernen

    Hallo 80er Gemeinde,

    da ich bald stolze Hausbesitzer sein werde, habe ich eine Menge Renovierungsarbeit zu leisten und suche mich deshalb durch das halbe Internet und frage auch Freunde nach Tipps, Ratschlägen und Vorgehensweisen zu den einzelnen Renovierungsschritten.

    Ich habe mir deshalb gedacht, das ich doch einfach mal eine ganze Renovierungs-Tipps Reihe hier im OT Bereich aufmache, wo jeder seine Tipps loswerden kann. Das ist vielleicht ja auch für andere Heimwerker ganz interessant.

    Das nächste Thema, um das es geht lautet

    hartnäckige Tapetenreste entfernen, aber wie?

    Ich habe folgendes Problem: Einige Tapetenreste lassen sich einfach nicht abspachteln. Ich benutze zum entfernen einen handelsüblichen flüssigen Tapetenentferner, aber der hilft nur bedingt. An einigen Stellen lassen sich die Tapetenreste einfach nicht, bzw. nur durch gaaaaanz viel und lange Spachtelarbeit, entfernen. Und trotzdem habe ich am Ende noch ganz feine, bzw. hauchdünne Reste, die sich nicht entfernen lassen wollen.

    Was kann man da machen? Hilft da ein Dampfreiniger? Oder gibt es besonders gute Tapetenentfernungsmittel, die man vielleicht aufträgt, einen Tag wirken lässt und dann bürstet man die reste ab oder so etwas? Oder kann ich die Rese abschleifen? Wenn ja, mit welchem Gerät und welcher Körnigkeit?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    justmusic
    Benutzerbild von justmusic
    Also ich hab immer gut eingeweicht, nur mit Wasser, also eigentlich mit Wasser gestrichen, mehrfach, und wenn die Tapete so richtig durchgeweicht ist, lässt sich das mit normalen Anstrengenungen abspachteln. Tapetenkleister ist ja normal wasserlöslich!

  4. #3
    Benutzerbild von Chaparral

    Registriert seit
    20.05.2003
    Beiträge
    352
    Hallo,

    Tapetenentferner kannst Du direkt im Geschäft lassen, daß ist im Grunde genau das gleiche wie Spüli, nur viel teurer. Was i. d. R. gut geht ist folgendes: ein Sprühgerät (ca. 10€, sind eigentlich zum Besprühen von Pflanzen) mit Wasser und Spüli füllen und dann die Wand richtig schön klatschnaß einsprühen - 2-3 mal hintereinander. Wenn kein Boden liegt, auf den Rücksicht genommen werden muß, darf das Wasser richtig die Wand runterlaufen. Einweichen lassen und abspachteln. Ging bei mir bisher immer, damit hab ich auch hartnäckigste Tapetenreste abbekommen. (bei diversen Renovierungen)
    Gar nicht zu früh probieren, die Tapetenreste abzukratzen, lieber ein paar Minuten mehr einweichen lassen, dann gehen die meistens wie von selbst ab.

    Bei wasserdichten Tapeten oder ganz alten 60er Jahre Papiertapeten hilft eine Stachelwalze, damit machst Du Löcher in die Oberfläche, durch die das Wasser unter die Tapete eindringen kann.

    Grüße
    Winni

  5. #4
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Für solche Angelegenheiten ist das Expertenforum von "wer-weiss-was.de" oft eine gute Möglichkeit, sich Tipps einzuholen.

    Hier landest du direkt in der Themenübersicht (weiter nach unten scrollen zu "Zuhause --> Hauswirtschaft und Handwerk"):

    Klick mich!

Ähnliche Themen

  1. Renovierungs-Tipps: Dübel entfernen?
    Von Stingray im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.06.2006, 08:05
  2. Renovierungs-Tipps: Bohrlöcher abdichten?
    Von Stingray im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.06.2006, 13:33
  3. J.Bs Tipps
    Von J.B. im Forum 80er / 80s - HARD’N’HEAVY
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.01.2004, 17:48
  4. TV-Tipps !
    Von 0815xxl im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.07.2003, 14:10