Seite 30 von 31 ErsteErste ... 20262728293031 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 291 bis 300 von 306

Rtl-superstar...

Erstellt von Heinzi, 20.11.2002, 09:17 Uhr · 305 Antworten · 21.661 Aufrufe

  1. #291
    Benutzerbild von hoodle

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    1.775
    Und Alex hat sich laut RTL - Explosiv von seiner Freundin getrennt. Tja, mit Privatleben ist jetzt Schluss!!!

    Edit:
    Ich habe mir gerade die Abstimmungsergebnisse angeschaut. Aber dazu muss ich wirklich sagen, sollten die Ergebnisse nicht getürkt sein, so kann ich sie dennoch nicht ernst nehmen. Daniel K. (mit ich glaube zwei oder drei Ausnahmen) immer auf Platz eins, und das mit Riesenvorsprung. Sorry, aber das kann doch nicht wahr sein. Entertainer hin, Polarisierung her. Da wird der Spruch, von wegen dass sich Fliegen nicht irren mal wieder topaktuell.

    Viele Grüsse!!

  2.  
    Anzeige
  3. #292
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    @ Dave Bowman:

    Ich weiß nicht, ob du beim Schreiben von Posting 281 keine Zeit oder keine Lust hattest. Anders aber kann ich mir den Inhalt dieses Beitrags nicht erklären.

    Wobei es mir dabei in erster Linie nicht um das Thema an sich geht (da sind unsere unterschiedlichen Ansichten klar), sondern um den Diskussionsstil. Als J.B. kürzlich in einem Telefonat mal sagte, dass du in der jüngeren Vergangenheit kaum noch auf konkrete Punkte aus den Beiträgen anderer eingehst, konnte ich das erst nicht so recht nachvollziehen. Spätestens nach dem Lesen von Nummero 281 aber weiß ich, was er meinte.

    Anstatt auch auf andere relevante, von mir angesprochene Stichworte einzugehen (wie z. B. dem Telefon-Voting), verbeißt du dich fast ausschließlich erwartungsgemäß in meinen ebay-Vergleich (dazu später mehr). Kein Wort auch zum nicht vorhandenen Spannungsmoment, keine Stellungnahme zu den von dir selbst kritisierten "Schubladen".

    Von mir ernst gemeinte Fragen werden einfach mit der Bemerkung "nicht ganz nachvollziehbar" abgebügelt (im Übrigen stellen solche Fragen keine "Forderung", sondern eine Bitte dar!). Andere Punkte werden als "komisch interpretiert" bezeichnet, ohne überhaupt genannt geschweige denn erklärt zu werden. Enttäuschend.

    Für deine Mitmenschen will ich hoffen, dass du in alltäglichen Auge-in-Auge-Gesprächen auskunftsfreudiger bist. Oder beantwortest du in normalen Real-Life-Diskussionen Fragen auf von dir Gesagtem auch mit 'nem lapidaren "Kann ich nicht nachvollziehen"???

    Wenn du auf Grundsatzdiskussionen zu diesem Thema (oder auch in anderen Threads) keine Lust mehr hast, dann sag mir wenigstens Bescheid. Das wäre ehrlich, und ich könnte mir meine eigenen Ausführungen sparen. Gibt schließlich noch andere interessante Themen hier, mit denen man sich beschäftigen kann...

    Nun zum Inhalt von Posting 281:

    "Der Vorwurf verkappter Anti-Kapitalisten stammt nicht von mir. Den liest Du heraus."

    Stimmt, den lese ich heraus. Das ist nämlich das, was man mit Texten macht: Man liest etwas heraus. Ich frage mich, was man mit Gedrucktem sonst tun soll...

    Du meinst wohl eher, ich würde etwas von dir nicht Gemeintes herausinterpretieren. Tja, das mag sein; ich weiß aber, dass ich auffälligerweise nicht der Einzige bin, der deine Worte so aufgefasst hat. Des weiteren frage ich mich, wie ein leichtsinnig rausgehauener Spruch à la "Wer mit 20 kein Kommunist ist, der hat kein Herz. Wer es mit 40 noch ist, der hat keinen Verstand!" anders gemeint sein könnte als ein mindestens polemisch vorgebrachter Vorwurf, man erginge sich in antikapitalistischen Tendenzen. Soweit ich weiß, sind Kommunismus und Kapitalismus altbekannte Gegensätze; insofern kann ich an meiner Schlussfolgerung (oder meinem "Herauslesen") nichts Unlogisches entdecken. Eventuelle Missverständnisse müssten daher von dir ausgeräumt werden, nicht von mir...


    "Deshalb mache ich ihn aber noch nicht, nur weil ich mich ein wenig darüber amüsiere, dass RTL der Drang zum Geld verdienen zum Vorwurf gemacht wird. Das ist für mich so, als würde ich mich drüber wundern, dass Du Nahrung zu Dir nimmst. Letztendlich würde ich dadurch aber auch noch nicht automatisch zum Verdauungsgegner."

    Netter Versuch, um deine eigene Fehlinterpretation (Kritik an ausschließlicher Gewinnoptimierung = Kritik am Wunsch, Geld zu verdienen) herumzulavieren. Übrigens: Ein korrekter analoger Vergleich deines Nahrungs-Beispiels würde so lauten:

    "Das ist für mich so, als würde ich mich drüber wundern, dass du Nahrung ausschließlich zum Erhalt der Körperfunktionen zu Dir nimmst."

    Tja, darüber würde ich mich auch wundern, da die meisten Leute ja oftmals auch etwas essen, was oder weil's ihnen schmeckt...


    "Du ziehst nur einen falschen Schluss: Du pochst bei einem Angebot das man freiwillig annehmen kann, aber auch freiwillig ablehnen kann auf eine Leistung die Deinen(!) Ansprüchen genügt."

    Zunächst einmal poche ich bei jemandem, der für etwas Geld (= Gegenleistung!) (ein)nimmt, darauf, dass er überhaupt ersma eine Leistung auf die Beine stellt...

    Ja, rein logisch betrachtet, ziehe ich einen falschen Schluss: Für etwas, dass ich auch freiwillig ablehnen kann, habe ich keinen Anspruch auf eine von mir erwartete Leistung. Das ist ja etwas, was sich sämtliche Anbieter minderer Qualität zum Wahlspruch machen: Niemand wird gezwungen, bei uns etwas zu kaufen!

    Abseits jeglicher rationalen Argumentation aber zeigt eine solche (mittlerweile weit verbreitete) Einstellung fatale Folgen: Immer mehr Kunden fühlen sich verarscht, sprechen regelmäßig von der "Servicewüste" und bekommen dadurch einen weiteren Grund geliefert, Kaufzurückhaltung zu üben. Auf die weiteren wirtschaftlichen Folgen muss ich nicht weiter eingehen, die ergeben sich von selbst. So bin ich beispielsweise davon überzeugt, dass die dramatischen Verluste in der Musikindustrie nicht nur auf MP3 und Kopiererei zurückzuführen sind, sondern auch darauf, dass die Qualität des angebotenen Produkts im Laufe der Jahre immer schlechter wurde!

    RTL hat im Falle von "DSDS" einfach nur das Glück, dass es zu diesem Format keine adäquate Konkurrenz gibt, die zeigt, dass es auch deutlich besser (und glaubwürdiger!) ginge. Welch Wunder, dass sich insbesondere die gelangweilten Teenies deshalb auf alles stürzen, was auch nur irgendwie neu und angesagt ist. In diesem Zusammenhang wirkt meine Forderung nach Leistung natürlich geradezu lächerlich: Wie Heinzel schon sagt, verliere ich vollkommen aus den Augen, um welche Zielgruppe es hier eigentlich geht. Von daher kann ich selbst kaum glauben, diesem Schmu auf den Leim gegangen zu sein...

    Mittlerweile wird das ökonomische Minimalprinzip (mit den geringstmöglichen Mitteln ein vorgegebenes Ziel zu erreichen) aber von vielen falsch verstanden: "Geringstmöglich" steht hier für geringstmögliche Qualität, nicht für den geringstmöglichen Einsatz von Produktionsmitteln. Ich kann mich mit dieser Entwicklung nicht anfreunden, weil ich es nicht für besonders erstrebenswert halte, irgendwann bei allen Anbietern von Waren oder Dienstleistungen automatisch damit rechnen zu müssen, über den Tisch gezogen zu werden und daher für jeden kleinsten Mückenschiss großartig vergleichen zu müssen!


    "und fängst an zu schimpfen wie ein Rohrspatz: Sowohl auf den Anbieter, als auch auf die dummen Schäflein, die da mitmachen. Nichts anderes tust Du jetzt mit den DSDS-Zuschauern und Votern."

    Kleiner Tipp: Lies meine Texte gründlicher! Nämlich:

    "Was mir dagegen nicht einfallen würde, wäre das Hineinstecken aller 'DSDS'-Befürworter in die Schublade 'niveaulose Pappnasen'. Das soll ja jeder mit sich selbst ausmachen; ich habe beschlossen, mir das nicht mehr anzutun (spät genug!)." (aus meinem Posting 279)

    Wie kommst du also auf die Idee, ich "schimpfe wie ein Rohrspatz" auf die "dummen Schäflein, die da mitmachen"? Sollte ich sowas irgendwo geschrieben haben, kannste mich gerne darauf aufmerksam machen...

    Nö, die Einzigen, auf die ich in dieser Sache nicht gut zu sprechen bin, sind die Macher der Show (aus genannten Gründen) und auf mich selbst (weil ich lange genug drauf reingefallen bin). Wenn jemand "DSDS" als "The Greatest Show On Earth" bezeichnen will, kann er's meinetwegen tun...


    "Bewiesen sind aber selbst diese Behauptungen aber letztendlich gar nicht. Also kann man damit auch nicht seriös eine Leistung komplett absprechen und damit argumentieren."

    Zitiere bitte eine einzige Stelle aus meinen Postings, in denen ich konkrete Fälschungvorwürfe mache (und ich gehe davon aus, dass du das unterstellst, sonst würdest du mir diesen Punkt ja nicht so vorhalten; für das Gezeter in den Medien kann ich schließlich nix). Letztendlich ist es auch völlig wurscht, ob die Voting-Resultate willkürlich manipuliert wurden oder allein schon das Prinzip des Prozederes (jeder kann so oft anrufen, wie er will) völlig unglaubwürdigen Murks zur Folge hatte: Entscheidend ist, was hinten rauskommt!

    Naja, am Ende wären die Resultate wahrscheinlich sogar im Falle absoluter Authenzität die gleichen wie gehabt: Weil ich mal wieder vergesse, welche Zielgruppe hier größtenteils abgestimmt hat...


    "Hat schon jemand RTL verklagt? Nein..."

    Wie ich schon sagte: Man achte auf die Zielgruppe...


    "(...) negative Gerüchte gibt es über jeden, sicher auch über Dich."

    Na klar. Was allein in diesem Forum durch diverse Unterstellungen zusammenkommt... ist schon einiges!

  4. #293
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    @ Heinzel:

    Vorab ersma die Bitte, mir dein Geburtstagsdatum mitzuteilen. Dann kann ich dir nämlich eine Vorratspackung von Satzende-Zeichen (also "Punkten") schenken. Die scheinen dir nämlich seit langer Zeit ausgegangen zu sein (wahrscheinlich wegen des verschwenderischen Umgangs mit Auslassungspunkten)...


    "Ich kann ja verstehen, dass die Sendung mittlerweile deinen Anforderungen an gute Fernsehunterhaltung nicht mehr genügt - sie deswegen gleich zu verdammen und mit dem Anspruch der Allgemeinverbindlichkeit nicht nur für untragbar, sondern gar als 'Betrug' zu erklären, halte ich aber für falsch."

    Hm. Ich schrieb:

    "(...) und dafür dann einen solchen Schmu auf die Beine zu stellen, bei dem der Zuschauer systematisch verhohnepiepelt wird, grenzt für mich fast schon an Betrug."

    Wie kommst du also angesichts der unterstrichenen Worte auf den Vorwurf der "Allgemeinverbindlichkeit"?


    "Immerhin ist der Anspruch einer Mehrheit der Zuschauer unter Berücksichtigung einer Gesellschaft zu beurteilen, welche doch immerhin vornehmlich aus den von dir hin und wieder ganz gerne zitierten 'Luschen, Nulpen und Blendern' besteht (...)."

    Bemerkenswert, mit welcher Leidenschaft du immer wieder mein altes "LnuB"-Zitat bemühst, um deine Argumentationen zu veranschaulichen...

    Aber ich gebe dir Recht: Ich habe die Zielgruppe dieser Show tatsächlich aus den Augen verloren und deshalb übersehen, dass die Mehrheit der Zuschauer daher mein Gefühl der "Verhohnepiepelung" gar nicht nachvollziehen kann...


    "Sollte die 'Lauterkeit der Abwahl' tatsächlich nicht gegeben sein, so dürfte zwar sogar der strafrechtliche Tatbestand eines 'Betrugs' (...)."

    Ich weise dezent darauf hin, dass ich von "grenzt schon fast an Betrug" sprach...


    "(...) lässt sich überdies fragen, ob 'das Volk' nicht gar bei einer von RTL und Konsorten gesteuerten Kandidatenauslese bekäme, was es wollte..."

    Tja, ich befürchte, dass du da ebenfalls Recht hast...

  5. #294
    Benutzerbild von Heinzi

    Registriert seit
    25.12.2001
    Beiträge
    1.181
    Torsten postete

    "(...) Ich schrieb:

    "(...) und dafür dann einen solchen Schmu auf die Beine zu stellen, bei dem der Zuschauer systematisch verhohnepiepelt wird, grenzt für mich fast schon an Betrug."

    Wie kommst du also angesichts der unterstrichenen Worte auf den Vorwurf der "Allgemeinverbindlichkeit"
    Indem ich nicht nur auf Unterstrichenes mit dem Zwecke der Ablenkung des Lesers, sondern auch den Rest des Textes achte:

    (...) bei dem der Zuschauer systematisch verhohnepiepelt wird (...)


    Auch wenn du den Vorwurf des Betrugs nicht für allgemeinverbindlich erklärt hast, so tust du dies mit der sehr wohl auf eine Mehrheit des Publikums gemünzten "Verhohnepiepelung", ja eigentlich eh nix anderes als ein "Betrug" für den unbedarften juristischen Laien, wie du kurz darauf durch die Verwendung des Ausdrucks gleich selber klarstellst, aber doch!

    "Immerhin ist der Anspruch einer Mehrheit der Zuschauer unter Berücksichtigung einer Gesellschaft zu beurteilen, welche doch immerhin vornehmlich aus den von dir hin und wieder ganz gerne zitierten 'Luschen, Nulpen und Blendern' besteht (...)."

    Bemerkenswert, mit welcher Leidenschaft du immer wieder mein altes "LnuB"-Zitat bemühst, um deine Argumentationen zu veranschaulichen...
    Eine ähnliche Meinung über einen Grossteil der Gesellschaft, aus welchem sich wiederum die DSDS-Zuschauer rekrutieren, hab' ich sehr wohl auch ohne dein sympathisches Zitat.
    Dieses lasse ich aber gerne hin und wieder zu verdienten Ehren kommen!

    "Sollte die 'Lauterkeit der Abwahl' tatsächlich nicht gegeben sein, so dürfte zwar sogar der strafrechtliche Tatbestand eines 'Betrugs' (...)."

    Ich weise dezent darauf hin, dass ich von "grenzt schon fast an Betrug" sprach...
    Ich dagegen gehe hinsichtlich dieses konkreten Punktes, ohne gänzlich unspezifiziert von einem "Schmu", der da auf die Beine gestellt werde, zu faseln, sogar noch einen Schritt weiter.

    Tja, ich befürchte, dass du (...) Recht hast.
    Schön, dass du mir in allen Punkten Recht gibst!

  6. #295
    Benutzerbild von
    @ Torsten

    Es gibt immer wieder einen Punkt, an dem diskutiert man mit Dir nicht mehr über eine Sache, sondern es geht damit los, dass man über die Diskussion diskutiert und/oder die Art und Weise wie andere daran herangehen.

    Es mag sein, dass ich tatsächlich recht wenig Lust dazu verspüre mich durch 293 Postings zu wühlen um irgendwelche Widersprüche nachzuweisen, die ich Dir angeblich unterstelle oder zu prüfen ob eine Aussage die ich auf Dein letztes Posting mache, vielleicht mit Posting Nr. 19, 22, 30, 34 ff kollidiert. Ich kann doch nix dafür, dass Du kurz vor Schluss Deine Einstellung zu 180° drehst und auf einmal alles nicht mehr wahr ist, was vorher noch geschrieben wurde. Ich habe auch keine Lust jedes Missverständnisse auszuräumen, das mir irgendjemand hinterherträgt. Wenns denn wenigstens wichtig wäre, aber es wird ja nur wiedermal sich in irgendwas, was gar nix mit dem Thema zu tun hat, festgebissen, ein Nebenkriegsschauplatz aufgemacht und aus Prinzip darauf gepocht, dass man sich nun gefälligst zu erklären hätte, weil man ja sonst ein Unmensch wäre und das sicherlich ja auch seiner "realen" Umwelt gegenüber.

    Auch das mag schockierend sein, aber ich halte es für ziemlich normal das man auf sowas keine Lust hat und es ist weder unehrlich, noch sollte man das extra ankündigen müssen. Ich diskutiere gerne, lange & breit. Das sollte man hier an vielen Stellen schon festgestellt haben. Aber dann muss auch ein Diskussionsfluss im Thema drin sein, man muss frei Schnauze reden können und nicht am Ende jeden geschriebenen Satz analysiert und filetiert unter die Nase gerieben bekommen, zudem nach telefonischer Konsultation eines Mit-Teilnehmers auch noch quasi incl. psychologischem Gutachten und kleiner Rhetorik-Schulung... Das muss ich wirklich nach Feierabend nicht haben (aber wenn ichs mir recht überlege: Vor Feierabend auch nicht).

    Also eeeeeeeeeeeeehrlich! *fallhintenüber*

    Dave

  7. #296
    Benutzerbild von JJ28

    Registriert seit
    24.01.2003
    Beiträge
    474
    END OF TOPIC!?


    Wäre es nicht eine gute Idee, den Thread in die unendlichen Weiten der Bits und Byts für immer verschwinden zu lassen, anstatt "telefonischer Konsulationen" doch mal lieber aus dem Haus gehen und.......na?







    DEN KOMMENDEN FRÜHLING GENIESSEN


    CU
    JJ


    PS: Nichts vergoldet die Vergangenheit so sehr wie ein schlechtes Gedächtnis.......muss ich mir merken Früher, ja, früher war alles viehl besser

  8. #297
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106
    @ JJ28

    Es soll Leute in diesem Forum geben, die auch privat (unter anderem auch per Telefon) in Kontakt stehen. Unglaublich oder? Ich meine ich könnte ja auch eben mal zu Fuß von Offenburg nach Krefeld laufen und schnell mal bei Torsten durchklingeln, wenn ich mir der Sinn nach einem Gespräch mit ihm steht . Soviel zur Ironie

    @ Dave Bert / Q Bowman

    Ich für meinen Teil muß sagen, dass ich die ganze Zeit in diesem Thread das Gerfühl hatte an Dir vorbei zu reden. Auf konkrete Ansprache meinerseits, kam von Dir nichts zurück. Kann natürlich sein, dass Dir nach (oder vor Feierabend) Deine Augen einen Streich gespielt haben. Mir kam es seit Deinem Nickchange zumindest oft so vor, als ob sich da auch einiges in Deiner Art zu antworten geändert hat. Ich war schon fast versuch Dir den

    - AWARD

    zu verleihen

    Aber da die Show gelaufen ist und man nicht, da gebe ich Dir Recht, über die Diskussion diskutieren sollte, soll dieses Post Dir nur zur Veranschaulichung dienen.

    Gruß

    J.B.

    P.S.: Da ja alle 10 Finalisten ihre "Musikerzeugnisse" bei BMG veröffentlichen müssen und Herr Bohlen dafür als Produzent zur Verfügung steht, kann sich jeder selbst ein Urteil zu den soooo lieb gemeinten Aussagen des BMG-Chefs ("Jeder von Euch dreien kann sein Album natürlich bei uns veröffentlichen" - welch ein heeres Angebot ) und Herrn Bohlens ("Ich werde natürlich jeden von Euch produzieren" - wie ungemein selbstlos ). Begründung für derart ritterliches Verhalten waren dann Aussagen wie "Ihr seid alle so gut", "Ihr hättet es alle verdient"... usw. Das nenne ich Verarschung!!!!!

  9. #298
    Benutzerbild von JJ28

    Registriert seit
    24.01.2003
    Beiträge
    474
    @ JB
    Na, von Offenburg aus könntest du ne Radtour entlang des Rheins machen geht allemal schneller als zu Fuß

    Also, angesichts dieser tiefschürfenden Diskussionen von Bowman und Torsten stelle ich eine Kommunikation per Telefon doch als äußerst schwierig vor
    Unglaublich, wie man solch lange Beiträge schreiben kann, das setzt eine hohe Standfestigkeit, genügend Zeit und eine genaue Analyse des bereits Geschriebenen voraus.

    Nun, es sind mittlerweile 15 Seiten und 296 Beiträge geschrieben worden, ich blicke da als Normalsterblicher nicht mehr recht durch.

    Was spricht eigentlich dagegen, den Seitenumbruch etwas hinauszuzögern, zumindest jedoch bei Sonderfunktion wie z.B "heutige Beiträge", da manch aktueller Thread schnell auf Seite 2 "rutscht" und dann in der Versenkung verschwindet. So geht es mir zumindest, weiß ja nicht wie andere User das Board nutzen....?
    Kann es ja nochmals im passenden Thread posten.

    CU
    JJ

    PS: Gutes Board, bei den Gratisanbietern mit ihren Mini-Foren machen sich ein paar Idioten einen Jux daraus, ein oder mehrere Foren mit Spam zur überschütten und diese Pseudo-Schutzmechanisemen wie IP oder Antwortsperre zu umgehen

  10. #299
    Benutzerbild von
    @ J.B.

    Hm, weiss nicht... seit meinem Nick-Change hast Du hier im Thread glaube ich zwei Beiträge geschrieben. Die sind mit Torstens Meinung im großen und ganzen deckungsgleich. Ich hätte Dich in die Antworterei sicherlich mit einem @J.B. mit einbeziehen können.

    Es gibt ein paar andere Beiträge in denen gefragt wird, warum der QBert denn nun nicht mehr QBert heisst und und und... auf die habe ich tatsächlich absichtlich nicht geantwortet. Sowas kann man doch nun auch per PM machen, wobei ich mich frage, ob das denn nun wirklich so interessant ist?
    Das "telefonisch die Verhaltensentwicklung anderer User analysieren", wundert mich aus dem gleichen Grund. Ist das so interessant und wichtig? Habe ich irgendwann Erwartungen geweckt die ich hier nun gefälligst zu erfüllen habe? *g*

    Ansonsten mags schon sein, dass ich mich nicht mehr um jedes angebliche Missverständnis kloppe, nicht jede Missinterprentation ausräume, nicht permanent die Beweisumkehr dafür antrete, dass ich mich angeblich total falsch ausgedrückt hätte... Es ist mir egal. Wer mich verstehen will, der hat mich bis jetzt noch immer verstanden. Dann gehts nämlich um die Sache und nicht darum wer wie wann was wo wie gesagt hat und wie er es angeblich hätte sagen müssen, damit es akzeptiert wird. Wenns echte Meinungsunterschiede gibt, diskutiert man sie aus. Aber auf Erklärungen zu Erklärungen zu Erklärungen habe ich echt keine Lust mehr... Und eigentlich auch nicht auf solche OT-OT-Postings, wie ich nun eins schreibe. ;-)

    Dave

  11. #300
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    @ Dave Bowman:

    "Es gibt immer wieder einen Punkt, an dem diskutiert man mit Dir nicht mehr über eine Sache, sondern es geht damit los, dass man über die Diskussion diskutiert und/oder die Art und Weise wie andere daran herangehen."

    Und wie nötig das in diesem Fall ist, zeigt schon direkt wieder dieser erste Satz von dir...

    Wenn du schreibst, es gäbe "immer wieder einen Punkt...", klingt das, als würde ich in mindestens jedem zweiten Thread irgendwann eine solche Diskussion lostreten. Bitteschön, dann weise mir das mal nach. Obwohl, lass es bleiben, denn die Antwort steht jetzt schon fest: Du wirst kaum was finden...

    Es gibt vielmehr genau jetzt einen Punkt, an dem es mal nötig ist, den Korinthenkacker zu spielen. Wenn du dich innerhalb einer solchen Diskussion irgendwann hauptsächlich in Übertreibungen und Unterstellungen ergehst, dann schmier ich dir die auch mal haarklein auf's Brot und möchte wissen, woher du bestimmte Behauptungen nimmst. Anders kann man einem solchen Gebahren nämlich gar keinen Einhalt mehr gebieten...


    "Es mag sein, dass ich tatsächlich recht wenig Lust dazu verspüre mich durch 293 Postings zu wühlen um irgendwelche Widersprüche nachzuweisen, die ich Dir angeblich unterstelle oder zu prüfen ob eine Aussage die ich auf Dein letztes Posting mache, vielleicht mit Posting Nr. 19, 22, 30, 34 ff kollidiert."

    Das ist ja lachhaft. In Zusammenhang mit meiner kritischen Haltung an der Sendung brauchste lediglich meine Postings ab Nummero 253 lesen, das reicht völlig aus. Nur die sollte man dann auch gründlich lesen, wenn man anschließend seriös weiterdiskutieren will!


    "Ich kann doch nix dafür, dass Du kurz vor Schluss Deine Einstellung zu 180° drehst und auf einmal alles nicht mehr wahr ist, was vorher noch geschrieben wurde."

    "Ich kann doch nix dafür" - mein Gott, wie sich das anhört. So, als hätte ich dir einen Vorwurf gemacht, dass ich meine Einstellung geändert habe. Meine alten Postings kannste für diese Diskussion aus deinem Gedächtnis streichen (so wie ich sie am liebsten streichen würde), die haben für diesen Thread keinerlei Wert mehr. Ich wiederhole: Relevant ist in dieser Debatte (sofern sie überhaupt noch weitergeführt wird) nur noch das, was ich ab Posting 253 geschrieben habe!


    "Ich habe auch keine Lust jedes Missverständnisse auszuräumen, das mir irgendjemand hinterherträgt."

    Nee, is' klar, das würde ja auch erstens Aufwand und zweitens die Bereitschaft erfordern, gewisse Aussagen zurückzunehmen. Sachma, ist das eigentlich so schwierig, auch mal zu sagen: "Okay, Behauptung xy war Kappes, die zieh ich zurück"? Reißt dir dafür jemand den Kopf ab? Ich hab in den vergangenen Monaten auch gelegentlich diverse Bemerkungen revidiert, relativert oder anderweitig korrigiert. Trotzdem lebe ich noch und nehme hier immer noch mit Freude an Diskussionen teil...

    Denn eins ist dochma klar: Wer viel postet, der schreibt hin und wieder auch mal Käse. Kommt in den besten Familien vor. Und diejenigen, die selbst kaum was zu diesem Forum beitragen und sich ausgerechnet in solchen Momenten zu Wort melden, kann man doch sowieso nicht ernst nehmen!


    "(...) weil man ja sonst ein Unmensch wäre und das sicherlich ja auch seiner 'realen' Umwelt gegenüber."

    Ich schrieb:

    "Für deine Mitmenschen will ich hoffen, dass du in alltäglichen Auge-in-Auge-Gesprächen auskunftsfreudiger bist. Oder beantwortest du in normalen Real-Life-Diskussionen Fragen auf von dir Gesagtem auch mit 'nem lapidaren 'Kann ich nicht nachvollziehen'???"

    So, und nun lieste noch mal meine Worte und vergleichst sie mit dem, was du dann draus machst ("sicherlich ja auch seiner 'realen' Umwelt gegenüber."). Vielleicht verstehste ja dann, worum es mir geht...


    "Ich diskutiere gerne, lange & breit. Das sollte man hier an vielen Stellen schon festgestellt haben. Aber dann muss auch ein Diskussionsfluss im Thema drin sein, man muss frei Schnauze reden können und nicht am Ende jeden geschriebenen Satz analysiert und filetiert unter die Nase gerieben bekommen (...)."

    Schön. Aber um es mal mit den Worten von Erich Böhme zu sagen: Das ist dann keine ernsthafte Diskussion mehr, sondern 'ne Zirkusveranstaltung!

    Wer durch ellenlange Beiträge den Eindruck erweckt, an einer Debatte ernsthaft interessiert zu sein, sollte sich nicht wundern, wenn seine Gesprächspartner das auch so auffassen und einen entsprechenden Argumentationsstil erwarten. Wenn du nicht in der Lage oder willens bist, auf zwangsläufig entstehende Rückfragen und Bitten um Erörterung zu antworten, ist das Ganze nix anderes als purer Etikettenschwindel. Solche Diskussionen kann ich mir auch vor's Knie nageln!


    "(...) zudem nach telefonischer Konsultation eines Mit-Teilnehmers auch noch quasi incl. psychologischem Gutachten und kleiner Rhetorik-Schulung..."

    Danke, dass du so ein hervorragendes Beispiel für maßlose Übertreiberei lieferst. Aber "telefonische Konsultation" - wow, das klingt toll! Wenn ich demnächst eine Frau ansprechen will, frag ich sie einfach mal, ob sie mir ihre Konsultations-Nummer gibt...

    Falls für dich ernsthaft der Eindruck entstanden sein sollte, J.B. und ich würden regelmäßig telefonisch über dich und andere ablästern, bitteschön. Es dürfte uns eh kaum gelingen, dich eines Besseren zu belehren. Ich persönlich find's aber ganz angenehm, sich mit altbekannten Usern aus diesem Forum auchma anders auszutauschen als nur per Posting, PM oder E-Mail...


    "Hm, weiss nicht... seit meinem Nick-Change hast Du hier im Thread glaube ich zwei Beiträge geschrieben. Die sind mit Torstens Meinung im großen und ganzen deckungsgleich. Ich hätte Dich in die Antworterei sicherlich mit einem @J.B. mit einbeziehen können."

    J.B. hat in seinen Postings hier x-fach mehr Klartext geredet als ich in irgendeinem meiner Beiträge. Es bleibt mir unbegreiflich, warum du gerade auf seine interessanten und straighten Texte nicht eingegangen bist - Diskussionsstoff boten sie jedenfalls reichlich...


    "Das 'telefonisch die Verhaltensentwicklung anderer User analysieren', wundert mich aus dem gleichen Grund. Ist das so interessant und wichtig?"

    Da muss man nix "analysieren", sondern da reicht ein kurzer Blick auf den Inhalt der Postings. Und ja, wenn man sich gelegentlich nicht nur über Musik, sondern auch über's Forum unterhält, kommt man hin und wieder auch auf die eine oder andere Person zu sprechen. In diesem Fall ist's noch nichma unter den Tisch gekehrt, sondern dir gegenüber noch ganz offen erwähnt worden. Keine Ahnung, was daran so ungewöhnlich oder gar anstößig sein soll (oder unterhältst du dich nie über andere Personen?)...


    "Wer mich verstehen will, der hat mich bis jetzt noch immer verstanden."

    In Bezug auf diesen Thread hab ich vor allem verstanden, dass es dir ab einem gewissen Punkt egal war, ob deine Aussagen Substanz hatten oder nicht. Angesichts der Tatsache, dass du bestimmte Fragen bis jetzt nicht beantwortet hast, war vieles von diesen Aussagen nicht mehr als heiße Luft. Und es war mir in diesem Zusammenhang ein Bedürfnis, das auch mal deutlich zur Sprache zu bringen!

    Amen!

Ähnliche Themen

  1. 5exYROSI Superstar!?
    Von bamalama im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.12.2008, 12:43
  2. JAPAN sucht den Superstar goes '80s
    Von MG-JO1963 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.09.2007, 09:17
  3. Bob Geldorf - Superstar ?
    Von Topas12 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.12.2003, 16:42
  4. Yes! Die "RTL-Superstar"-Quoten gehen in den Keller!
    Von Die Luftgitarre im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.10.2003, 21:31