Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Schallplatte kehrt zurück

Erstellt von SonnyB., 14.01.2005, 22:17 Uhr · 7 Antworten · 914 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765
    Quelle: n-tv

    Die Schallplatte wurde in den neunziger Jahren fast vollständig von den digitalen Silberscheiben verdrängt. 1995 bis 1997 gingen in Deutschland beispielsweise pro Jahr nur noch 400.000 Tonträger aus schwarzem Vinyl über den Ladentisch, berichtete die Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu) in Frankfurt am Main. Doch Totgesagte leben länger. In den Jahren 2001 bis 2003 wurden laut gfu bereits wieder jährlich rund eine Million Schallplatten verkauft.

    Entsprechend zeigt auch die Verkaufskurve bei Plattenspielern wieder nach oben. Nach Jahren des Rückgangs steigt der Absatz laut gfu seit 2003 wieder und erreichte immerhin 82.000 Geräte. Das entspricht einer Steigerung von knapp neun Prozent gegenüber dem Jahr zuvor. Für 2004 rechnet die gfu nach vorläufigen Zahlen mit einem Anstieg auf 84 000 verkaufte Plattenspieler.

    Die Liebhaber der Platte schwören auf den vermeintlich besseren Klang. Dies dürfte inzwischen durch die Fortentwicklung digitaler Verfahren eigentlich kein Argument mehr sein. Aber welcher Plattenliebhaber möchte schon auf das Abspiel seltener und historisch wertvoller Aufnahmen aus dem eigenen, oftmals reichen Bestand verzichten. Die DJ-Szene braucht die Platte für ihre Scratch-Einlagen. Die Platten-Firmen haben zudem längst auf den Trend reagiert und bringen immer neue, kunstvoll gestaltete Editionen in den Handel, die sich gut als Geschenk für den anspruchsvollen Musikliebhaber eignen.
    Schaun mer mal

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Raccoon

    Registriert seit
    29.02.2004
    Beiträge
    547
    Im Grunde nichts Neues, schon vor Jahren ging durch die Presse, daß Plattenverkäufe stabil blieben usw. Aber immer wieder schön darüber zu lesen. Ich bin ja auch mit den großen, meist schwarzen Dingern aufgewachsen, und allein weil ich zig Sachen besitze, die es einfach nicht auf CD gibt, bleibe ich vielen Platten von mir treu. Dazu die großen, zum grafischen Spiel einladenden Cover. Nicht, daß ich zu CDs nein sage. Aber Platten haben eben auch was!

    Gruß, Raccoon

  4. #3
    Benutzerbild von frasier

    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.112
    Ist da eigentlich was dran, dass Schallplatten besser klingen? (Ich hab noch nie einen Plattenspieler besessen). Selbst wenn die Schallplatte besser ist muss man doch immer noch sehr gute, und auch sehr teuere Lautsprecher haben, um das ausnutzen können, oder?

  5. #4
    Otto
    Benutzerbild von Otto
    Auch ist ein guter Plattenspieler Voraussetzung, um den "besseren Klang" der Schallplatte ausnutzen zu können.
    Immer beliebter werden auch wieder alte Plattenspieler der 70er und 80er Jahre, wie z.B. von Dual oder Thorens. Bestimmte Modelle solcher Hersteller werden auch bei eBay relativ hoch gehandelt. Habe selbst seit Jahren einen Dual aus dieser Zeit und bin vom Klang nur begeistert.
    Empfehlenswert sind natürlich auch gute Lautsprecher.
    Selbstverständlich muss die Platte auch immer gut erhalten sein! Abgenudelte Flohmarktplatten klingen natürlich in der Regel schlechter als CD.

    Ich selbst bin auch natürlich mit der Schallplatte aufgewachsen und möchte sie auch heute nicht missen. Ich habe auch noch so einige Schätze, und der Klang hat wirklich ein "gewisses Etwas".
    Ab und an kaufe ich auch noch mal ein aktuelles Album als LP, aber nur wenn die LP nicht deutlich teurer ist als die CD. Bei einem Preisunterschied ab ca. 5 Euro greife ich dann doch eher zur CD-Variante.

  6. #5
    Benutzerbild von RIO DER 2

    Registriert seit
    29.12.2004
    Beiträge
    27
    Es liegt auch einfach nur an der bequemlichkeit,CD rein und raus.
    Bei einer LP gehört schon mehr dazu.
    Ein Plattenspieler solte schon jeder Musikliebhaber besitzen.
    Bei einer guten anlage solten auch die Lautsprecher eine große rolle spielen,sowie auch das dazugehörige Kabel.Weil auch hier zählt,die Kette ist nur so stark wie das Schwächste glied.Und es gibt immer noch drei gruppen.
    1. Radiohörer
    2.Musikhörer
    3.Audiophiele
    Soltest du zu den letzteren gehören,wirst du auch den Audiophielen klang eine LP raushören,weil Analog und Digital sind zwei kompl. verschieden welten.
    PS:ein guter Plattenspieler darf so um die ca.250,00Euro kosten,der teuerste den ich kenne liegt bei 65000,00Euro dazu noch eine schöne Nadel von der Firma Benz für schlappe 5500,00Euro,da hört aber auch bei mir der spass auf.

  7. #6
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Otto postete
    Empfehlenswert sind natürlich auch gute Lautsprecher.
    "Auch" ist gut... Die Lautsprecher bilden das Ende der Wiedergabekette, zudem klaffen die klanglichen Unterschiede wohl bei keiner Gerätegattung so weit auseinander wie bei den Boxen. Nicht ohne Grund gilt die Faustregel, dass die Lautsprecher beim Kauf einer neuen Anlage ca. 50% des Anschaffungspreises ausmachen sollten.

    Die Diskussion "CD kontra Vinyl" gibt es, seitdem die CD 1983 auf den Markt kam und ist bis heute Stoff für nicht selten hitzige Debatten. Zieht man die Vinyl-typischen Störgeräusche ab (Knistern, Knacksen, Rumpeln), klingt die Schallplatte meist angenehmer, da wärmer und somit auch "besser". Was kein Wunder ist, denn ein analoges Medium gibt schließlich die gesamte "Datenfülle" wieder, während die digitale Variante nur eine mehr oder weniger genaue Annäherung schafft (vergleichbar mit der Bestimmung der Zahl Pi).

    Ich selbst bin zwar auch mit der Schallplatte groß geworden, habe mich aber erst seit der Anschaffung meines ersten CD-Spielers 1988 (Philips CD 473) eingehender für Musik interessiert. Daher bezeichne ich mich selbst als CD-Freak und greife auf Vinyl-Aufnahmen nur dann zurück, wenn es gesuchte Titel eben noch nicht in CD-Qualität gibt. Für mich sollte Musik frei von jeglichen Störgeräuschen sein, zudem ist die Handhabung einer CD nun mal deutlich praktikabler als die einer Schallplatte. Wogegen Letztere natürlich noch eine gewisse "Sinnlichkeit" ausstrahlt (Haptik, tolle Platten-Cover), die dem kühlen Silberling völlig abgeht.

    Insofern sind mir Vinyl-Fans gerade im Digital-Zeitalter irgendwie sympathisch, auch wenn ich selbst keinen Bezug dazu habe.

  8. #7
    Benutzerbild von Raccoon

    Registriert seit
    29.02.2004
    Beiträge
    547
    Ob der Klang besser ist, ist ein altes Streitthema...

    Ich selber kann das nicht pauschal bestätigen, was aber auch daran liegt, daß ich viel "leise" und elektronische Musik höre, und da ein Schallplattenspieler durch die Bewegung eines Objektes auf einem anderen den Ton erzeugt, gibt es immer ein gewisses Grundrauschen. Das habe ich auch auf einem 25.000-DM Plattenspieler gehört.

    Daß 'ne Platte aber schlechter klingt, halte ich bei gut erhaltenen Exemplaren und gerade im Bereich Pop für Unsinn. Im Gegenteil, ich erwähnte es mal, wenn die CD nur so lala oder gar mies remastert wurde (ein Extremfall, gebe ich zu), nutzt kein bequemer Silberling.

    So besitze ich zwar auch die deutsche CD von Kraftwerks "Die Mensch-Maschine", der Titel "Das Model" aus dem Album klingt auf der 1978 erschienenen 4-Track-Maxisingle aber wesentlich satter.

    Gruß, Raccoon

  9. #8
    Benutzerbild von RIO DER 2

    Registriert seit
    29.12.2004
    Beiträge
    27
    Das Thema ist wie beim Auto,der eine sagt Automatik ist besser wie Schaltgetriebe.Beim Hören genau das Selbe.Zum schluß muß das eh jeder für sich ausmachen.
    Und wen Man-Frau nur eine Kompaktanlage für 350,00Euro besitzen,hören sie so oder so kein unterschied.Eine Hochwertige HI-FI anlage solte man auch zu Hause ausprobieren dürfen,da es sich zu Hause eh ganz anders an hört wie im laden.Aber das geht natürlich nicht,bei den groß Märkten,also nehmen sie die von der Palete,und zu Hause kommt das Große erwachen

Ähnliche Themen

  1. BAND AID kehrt zurück
    Von Muggi im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.10.2004, 12:02
  2. "ZOMBIE" kehrt zurück!!!
    Von Kazalla im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.08.2004, 12:41
  3. Catweazle kehrt zurück!!!
    Von Kazalla im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.04.2003, 00:55
  4. Der C64 kehrt zurück !
    Von Stingray im Forum 80er / 80s - TECHNIK / TECHNOLOGY
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 03.01.2003, 14:51
  5. Der Amiga kehrt zurück ...
    Von Sven Hoëk im Forum 80er / 80s - TECHNIK / TECHNOLOGY
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.12.2002, 17:46