Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 28

Schomma wat gewonn'?

Erstellt von Shriekback, 21.02.2003, 10:22 Uhr · 27 Antworten · 1.672 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von JJ28

    Registriert seit
    24.01.2003
    Beiträge
    474
    Ich hatte bei meinem Großavter früher ein paarmal getippt. Hat aber nie was gewonnen.
    Zweimal spielte ich mit einem Kumpel und wird hatten 4 richtige.
    Gab ca 70DM, dann war es genau richtig - und statistisch gesehen korrekt - aufzuhören

    So, jetzt verpasst dir der Sohnemann einer Mutter, die in den Helfenden Berufen tätig ist, mal eine kleine pseudowissenschaftliche Tiefenanalyse:
    Warum hast du mit dem Rauchen angefangen und warum hörst du auf?
    Und jetzt soll eine andere Sucht als Ersatz dienen?
    Das Lottospiel ist meines Wissens durch den Staat ins Leben gerufen worden um die Spielsucht zu kanalisieren und um das finanzielle Risiko einzugrenzen. Ein Lottoschein kostete früher 1 Dm pro Feld, Gewinne von 5 bis 200.000 DM waren möglich.
    Was sich in den letzten Jahren an Systemlotto MArke Faberlotto ( diese per Post zugesendeten undurchschaubaren "Gewinnzertifikate" ) auf dem Markt tummelt, ist doch nicht mehr schön. Die meisten die Lotto spielen, können doch nicht einmal richtig Bruchrechnen. WIe sollen die dann überhaupt mit Begriffen wie Wahrscheinlichkeiten umgehen können? Für das Lottospiel gibt es die UNSINNIGSTEN Analysen, so z.B. die am häufigsten gezogen Zahlen der letzten 50 Jahre und deren Kombination. Ein derartiger Dreck wird von diesen Junkies regelrecht verschlungen* kopfschüttel*

    Ein Tipp: Wie Babooshka schon sagte: Das Geld, das du durch das Nichtrauchen einsparst, wirfst du in Form von Euro-Münzen in eine Schachtel. Dann hast du stests vor Augen, wieviel Geld du sparst.
    Lotto als Ersatzbefriedigung ist doch Käse.
    Lieber die Kaugummis ohne Zucker kauen.

    Klar, ich rauche auch, der Entschluss aufzuhören fällt nicht leicht.
    Ich war auch schon einmal für 3 Monate rauchfrei und habe dann aus lauter Abgespanntheit wieder angefangen. Aber einmal hören wir doch alle damit auf, früher oder später......

    Ich denke mal, du solltest von der Gesundheitszentrale ein paar Infos über das Rauchen abrufen bzw. als pdf gibt es sicherlich ne Menge.
    Dann gehst mal zu google und tippst die Suchbegriffe Spielsucht und andere Stichwörter ein. Bei parsimony gibt es sicherlich ein paar Selbsthilfe Foren.

    CU
    JJ

    PS: bin ja mal gespannt ob DEE TEE hier mal vorbeischaut und den aussagekräftigen Spruch loslässt " Lotto ist was für Doofe" loslässt

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser
    also bei gewinnspielen mache ich meist nicht mit, weil ich eh nichts gewinne

    hab aber mal in der zweiten klasse bei einem malwettbewerb einen Wasserfarbkasten gewonnen.

    und im sportlichen bereich bei "Jugend trainiert für Olympia" im Rudern (aber als Steuermann ) sowie hier an der Uni Marburg eins der heißbegehrten "Sport-Dies"-T-Shirts. Die sind deshalb so heißbegehrt, weil man nur dann eins bekommt, wenn man ein Turnier der angebotenen Sportarten gewinnt. Und da ich im Basketball (ist ein Turnier für gemischte Mannschaften) einige Marburger Erstliga-Damen kenne und dazu noch ein paar aus Giessen (1.Liga Herren) bzw. Grünberg (2. Liga Herren) in Marburg studiert haben, war für mich natürlich klar, daß ich mit denen ein Team bilde und gaaaaanz einfach an ein T-Shirt komme.

  4. #13
    Benutzerbild von Kazalla

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    2.129
    Ja,also bei unserem Lokalradio "Welle West" gab es vor ca. 5Jahren mal das sogenannte "Quellefon-Spiel" dort musste man sich mit seiner Rufnummer registrieren lassen und wenn es das Los gut mit einem meint wird mann zurückgerufen,so und dann musste man nur noch eine ganz einfache Frage beantworten und konnte dann unter drei Umschlägen eoinen auswählen.In den umschlägen waren Einkaufsgutscheine von Quelle von 50DM über 500DM bis zu 3000DM,und dann musste man innerhalb von 30 Sekunden(oder 1 Minute?)den Artikel die Katalogseite und den Preis nennen,alles was man innerhalb dieser Zeit "bestellte" hatte man gewonnen,vorausgesetzt man hatte richtig gerechnet.
    Und wie es der Zufall so will,kurz vor Ende des Gewinnspiels also eigentlich am letzten Tag,sollte man im Sender anrufen,und das habe ich auch gemacht,und was soll ich sagen ich bin durchgekommen,ja und mehr noch,die Antwort war richtig und jetzt der Oberhammer,Umschlag C war mit 3000 DM gefüllt,und da ich mir schon eine Liste zurechtgelegt hatte,musste ich sie nur noch ganz schnell runterrasseln,und schon hatte ich eine Spiegelreflexkamera,eine Videokamera einen Kinderzimmerschrank und einen Schlafzimmerschrank gewonnen,die Schränke habe ich immer noch!
    beim Lotto allerdings war der Häöchstgewinn bei 4 Richtigemn mal 69,00 ´DM ansonsten nur hier und da mal eine CD,DVD oder Videocasette oder auch schonmal ein Buch im Preisausschreiben,aber man freut sich halt auch über die kleinen Dinge!

  5. #14
    Benutzerbild von Shriekback

    Registriert seit
    12.12.2002
    Beiträge
    118
    @JJ28
    Lotto als Ersatzbefriedigung ist doch Käse.
    Hmm, nimm's mir nicht krumm, aber der Satz ist eher Käse.
    Du scheinst mein Posting ordentlich in den falschen Hals gekriegt zu haben. Ich suche doch keine "Ersatzsucht".... Warum ich mit dem rauchen angefangen habe: Das war mit 13/14. Ich war dumm und wollte wissen, was meine große Liebe, die geraucht hat, daran findet. Warum ich jetzt aufgehört habe: Weil es arschteuer ist und ich merke, dass es mir auf die Gesundheit schlägt. Außerdem hasse ich es, bei Wind und Wetter als Sklave meines Nikotinkonsums zum Automaten rennen zu müssen.
    Ich denke nicht, dass wir an dieser Stelle hobbypsychologisch da was rausfiltern können. Ich wollte allgemein einen Thread zum Thema "Gewinne" aufmachen.
    Schau, ich habe ca. 100 Euro jeden Monat verqualmt. Warum sollte ich nicht für ein Fünftel oder weniger Lotto spielen? Wenn's Spaß macht? Irgend einer muß ja gewinnen und wenn nicht, scheiß der Hund drauf. Ich bin gewiß kein Mensch, der einfach so Geld verpulvert, zumindest bin ich in anderen Dingen sparsam genug, dass sich das ausgleicht. Und das war die einzige Rechtfertigung zu der Sache.


    Entschuldige die lange Rede, aber mit sowas

    Und jetzt soll eine andere Sucht als Ersatz dienen?
    und sowas

    Dann gehst mal zu google und tippst die Suchbegriffe Spielsucht und andere Stichwörter ein. Bei parsimony gibt es sicherlich ein paar Selbsthilfe Foren.
    solltest du vorsichtiger sein. Das ist ne (angedeutete) Unterstellung, die ich nicht witzig finde...

    Shriekback - verärgert

  6. #15
    Benutzerbild von
    @ JJ28

    Hast Du überhaupt n' Moralapostel-Zulassungsschein? ;o)

    @ Shrieback

    Was Lotto angeht: Ich selbst habe nie was gewonnen, aber auch nur ganz selten mal gespielt (es ist mir einfach zu unwahrscheinlich mal was zu gewinnen ;-). Aber sowohl mein Vater, als auch die Mutter meiner Freundin, haben jeweils schonmal 5 Richtige gehabt und dabei ein paar tausend Mark gewonnen. Naja, dafür haben sie die über die Jahre auch schon in Lottoscheine investiert..... Aber für meinen Vater ist Lotto immer so ne' Art Hoffnungsschimmer vielleicht ja doch nicht bis zur Rente arbeiten zu müssen. Rein psychologisch hat er da immer noch was worauf er hoffen kann. Aber allzu lange muss er ja auch nicht mehr, dann kann er aufhören zu spielen *g*

    Ich selbst habe mal einen Drucker im Wert von ca. 500 Euro auf der Cebit '94 gewonnen. Soweit ich mich erinnern kann, war das auch das wertvollste und herausragendste was ich je gewonnen habe. Dafür habe ich auch ungefähr 30 Teilnahmekarten beim Essen ausgefüllt und in die Losbox geschmissen ) Hatte Glück, dass ich nicht für den 3. und 2. Preis auch noch gezogen wurde *g* Davor gabs nur irgendwelche doofen Bücher und anderen Kleinkram als Gewinne. Aber ich mache auch so gut wie nie bei irgendwelchen Preisausschreiben o. ä. mit. Das ist ja letztendlich doch alles nur zum Adressen sammeln da. Gewinne dabei abzusahnen ist eher selten.

    Dave

  7. #16
    Benutzerbild von JJ28

    Registriert seit
    24.01.2003
    Beiträge
    474
    @Shriekback
    Sorry, tut mir Leid! Ja, es ist eine Andeutung! Sorry nochmals.
    Aber warum willst du, auch wenn es nur ein Bruchteil des eingesparten Geldes ist, Lotto spielen?
    Klar, du hast eine geringe Chance das Große Los zu ziehen.
    Ich kenne das von meinen Großeltern noch, dass es am Samstag wichtig war die die Ziehung Lottozahlen ja nicht zu verpassen. Und falls mal doch, wurde die Bild am Sonntag gekauft um die Ergebnisse nachzuschlagen...

    Ein Raucher sagt, dass er jederzeit mit dem Rauchen aufhören kann, es macht Spaß oder bringt den Genuss.
    Mein Großvater behauptet, er würde mindestens den Einsatz herausbekommen und hat den "Nervenkitzel" dabei.

    Beide belügen sich selbst. Und Spaß hat mein Großvater dabei auch nicht (mehr). Ist mehr eine Gewohnheit geworden.
    Ich würde es an deiner Stelle nicht machen, musst du aber ja wissen.

    Was vielleicht lukrativ wäre ist die Teilnahme an ausgewählten Preisausschreiben, Kreuzworträsteln usw.
    Bei der manuellen Ziehung der Karte per Hand aus einer Trommel - falls es bei der Verlosung wirklich so zugeht - entscheidet die Aufmachung und Beschaffenheit der Karte darüber ob diese bevorzugt gezogen wird oder nicht.
    In einer Reportage wurden im Vorabendfernsehen Menschen interviewt, die ein Teil ihrer Freizeit mit dem Ausfüllen von Kreuzworträtseln und Gestalten der Antwortkarten verbringen und diese auch einige Sachgewinne pro Jahr vorzeigen können.
    Natürlich muss man in Zeitschriften investieren und zur Not ein Rätsel mit dem Lösungsbuch ausfüllen. Aber ob das noch Spaß macht? Oder befriedigt dies manche mit einem Glücksgefühl, wieder etwas gejagt und gesammelt zu haben?

    Äh- andere Sichtweise:

    Beim Lottospiel zahlen viele Teilnehmer in einen Topf ein.
    Ein Großteil - nach Abzug des Verwaltungsaufwands, Herstellungskosten der Lottoscheine, Registriermaschinen und ggf. Steuern - wird wieder auf wenige Teilnehmer umverteilt.
    Würde man bei einem einzigen Spiel den Topf hinterher wieder anteilsmäßig
    an alle Teilnehmer wieder zurückverteilen, so würde aus jedem eingesetzten Euro vielleicht noch 70 oder 80 Cent zurückfließen.
    Das Verhältnis Nutzen/Aufwand ist immmer kleiner 1!

    Bei den Preisausschreiben wird der Gewinntopf in der Regel durch Produkte gefüttert, die den Bekanntheitsgrad eines Unternehmens steigern sollen, und/oder bei Ausschreiben mit Geldgewinn innerhalb der Zeitschrift auf den Verkaufspreis umgelegt.

    Also musst du von deinen Bekannten und Verwandten alle möglichen Zeitschriften abstauben um die Ausschreiben möglichst kostengünstig zu bearbeiten.

    Das sind so meine Gedanken dazu...

    Physikalisch ausgedrückt laufen Vorgänge dann von alleine ab, wenn Energie von einem elderen Niveau heraus auf ein unedleres hin gewandelt werden.

    jj


    PS: ONLINE UNTERSUCHUNG - habe es per Mail bekommen!
    ************************************************** ****************

    Herzliche Einladung zu einer Online-Untersuchung

    Guten Tag,
    mein Name ist Waldemar Dzeyk (Homepage: http://www.allg-psych.uni-koeln.de/dzeyk/) und ich bin Mitarbeiter am Psychologischen Institut der Universität Köln. Im
    Rahmen meiner Dissertation führe ich eine Online-Untersuchung zum Thema "Therapie und Beratung im Internet" durch.

    Ziel der Untersuchung ist es, mehr darüber zu erfahren, was Internet-User/innen dazu ermuntert oder davon abhält, online Kontakt mit einem (psychologischen) Therapie-
    oder Beratungsangebot aufzunehmen. Im Netz gibt es eine Menge unseriöse Angebote in dieser Richtung. Leider gibt es kaum wissenschaftliche Untersuchungen darüber,
    warum sich Menschen für oder gegen bestimmte Therapie-Webseiten entscheiden. Mit Ihrer Teilnahme würden Sie deshalb mithelfen, etwas mehr über diese
    Zusammenhänge in Erfahrung zu bringen.

    - Gewinnmöglichkeit: Verlosung von 2 x 50 Euro.
    - Dauer ca. 20-30 Min.
    - Bei Interesse erhalten die Teilnehmer/innen nach Abschluss der Untersuchung eine Ergebniszusammenfassung.
    - Start der Untersuchung: 01.10.02. Ende: 30.03.03.

    Link zur Untersuchung: http://www.allg-psych.uni-koeln.de/d...ne/welcome.php


    Vielen Dank nochmals und beste Grüße

    Dipl.-Psych. Waldemar Dzeyk

  8. #17
    Engel_07
    Benutzerbild von Engel_07
    Warum immer rauchen? Alkohol tut´s doch auch Und so habe ich bei Diebels immerhin schon ein T-Shirt und beim nächsten Mal zwei Eintrittskarten für die Toten Hosen letztes Jahr in D´dorf gewonnen! Und der Einsatz war beim T-Shirt eine ausgefüllte Karte im Getränke-Center und bei den Hosen eine E-Mail an Diebels! Glück, Glück, Glück...

  9. #18
    Benutzerbild von
    @ JJ28

    Sorry, aber Deine Ausführungen zum Thema "stapelweise Zeitungen schnorren oder kaufen und dann stundenlang Teilnahmekarten basteln oder doofe Kreuzworträtsel ausfüllen und Geld für Porto ausgeben um seine Adresse möglichst vielen Unternehmen als valide Werbeadresse frei Haus zu liefern, ist besser als Lotto spielen" haben für mich schon etwas - sorry - naives. Es kostet am Ende nichtmal weniger (Zeitungen, Porto, Bastelmaterial zur Herstellung "auffälliger Teilnahmekarten). Vor allem kostet es viel, viel mehr Zeit. Und Zeit ist dann doch eigentlich wieder wichtiger als Geld.

    Das alles nur um irgendeinem Gerechtigkeitssinn nachzuhängen, bei dem man dem ach so bösen, bösen Lotto ein Schnippchen schlägt? Und als Lohn hat man dann noch n' vollen Briefkasten, ab und an mal ne' neue Moulinette, n' Raclette-Set oder n' Kettler-Alu-Rad? Nee Danke! ;o) Nix gegen Leute die ab und an aus Spaß mal an nem' Gewinnspiel teilnehmen. Aber um nun auf Biegen und Brechen Leute damit von der "teuflischen Droge" Lotto runterzukriegen, ist das dann sicherlich doch nicht so ganz das Mittel der Wahl. Da wärs wohl eher sinnvoll, auf Alternativen wie "Aktion Mensch"-Lose hinzuweisen http://www.aktion-mensch.de/pls/lott...e?pjt=alleLose. Mit denen tut man dann wenigstens gleichzeitig noch was gutes. Aber wer Lotto spielen will, der soll das doch einfach tun.

    Dave

  10. #19
    Benutzerbild von Shriekback

    Registriert seit
    12.12.2002
    Beiträge
    118
    Aber wer Lotto spielen will, der soll das doch einfach tun.
    Sehr weise, der Mann! Und in dem Sinne sag ich da jetzt auch nichts mehr zu.

    @alle anderen: Danke fürs Mutmachen.

    Shriekback

  11. #20
    Benutzerbild von Michi

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    288
    Hab mal 10 Euro nochwas im Lotto und eine Hosen-CD im Lokalradio gewonnen

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte