Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 45

Selbst Musik gemacht?

Erstellt von Lutz, 28.11.2004, 21:43 Uhr · 44 Antworten · 6.065 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    Trüffel postete
    Nur unser Gitarrist hat sich bis heute gehalten, er spielt mittlerweile als Bassist in einer Heavy-Metal-Band.
    Aha. Ein Umschüler!

    Zum Topic:

    In der Grundschule empfahl mein Musiklehrer, ich sollte aufgrund meiner guten Gesangsstimme unbedingt in einen entsprechenden Gesangsunterricht gehen um das Potential meiner stimmlichen Fähigkeiten zu fördern und weiter auszubauen.

    Ich hab es bleiben lassen, weil ich absolut keine Lust dazu hatte.
    Bereut hab ich das nie. Denn das war damals lange vorm Stimmbruch und nach dem Demselben hab ich keinen geraden Ton beim Singen mehr getroffen.

    Hab mir praktisch in kindlicher Voraussicht eine Enttäuschung erspart!

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813
    Mensch - ist ja einiges zusammen gekommen!

    Trüffel postete
    Weil die Proberäume so rar waren (und so teuer) haben wir manchmal im Wald geprobt.(nein kein Witz) Ich hab ein starkes Notstromaggregat organisiert und wir haben in Mutter Natur sämtliche Lärmschutzvorschriften übertreten. Aber wir konnten "LAUT" spielen, mussten wir doch das Notstromaggregat erstmal übertönen.
    Das muss ja ein Bild fuer die Götter gewesen sein!

    Lutz

  4. #13
    Benutzerbild von Raccoon

    Registriert seit
    29.02.2004
    Beiträge
    547
    Oh, den Thread hatte ich bisher verpaßt!

    Ja, ich machte früher Musik und interessiere mich sozusagen als Klangforscher. Schönes Wort, von einem Freund gehört. Entsprechend experimentell fiel meine Musik aus, zwischen Pop, Techno und Avantgarde. Hauptsächlich Amiga, durch diverse Effekte gezogen, übereinander gelagert usw. Ich würde das heute gerne ausfeilen, nur leider mackt das Diskettenlaufwerk des Amigas, wo alle meine alten Samples ruhen.

    Seit einigen Jahren sitze ich hauptsächlich am Mischpult einer kleinen Berliner Kombo. Ich sitze da natürlich nicht und lasse die Leute hinter der Scheibe machen, ich greife aktiv ein, dubbe, mische Effekte und Geräusche hinzu usw. Von der Band werde ich vollwertig als Mitmusiker angesehen, was mich sehr freut.

    Ab und an sitze ich auch am Schlagzeug, doch fehlt mir die Kondition, wie ich zugeben muß.

    Gruß, Raccoon

  5. #14
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Lutz postete
    Mensch - ist ja einiges zusammen gekommen!

    Trüffel postete
    Weil die Proberäume so rar waren (und so teuer) haben wir manchmal im Wald geprobt.(nein kein Witz) Ich hab ein starkes Notstromaggregat organisiert und wir haben in Mutter Natur sämtliche Lärmschutzvorschriften übertreten. Aber wir konnten "LAUT" spielen, mussten wir doch das Notstromaggregat erstmal übertönen.
    Das muss ja ein Bild fuer die Götter gewesen sein!
    Kennt jemand die französische Comicserie "Die Vorstadtgang" von Frank Margerin? Die Jungs von der Vorstadtgang machen ja auch Musik und bei der von Trüffel beschriebenen Übungsszene seiner Band mitten im Wald erschienen vor meinem geistigen Auge sofort Ricky, Lucien, Riton, Gillou und Nanard...

  6. #15
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813
    @Babooshka

    Klingt interessant - gibts dazu was im Netz?

    Lutz

  7. #16
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Das hier ist die Vorstadtgang:



    Am besten, du guckst mal bei den Comics in deiner Bibliothek, die haben manchmal welche von Margerin.

    Eine identische Szene wie Trüffel und Band im Wald gibt's bei der Vorstadtgang übrigens nicht, aber sie hätte gut und gerne aus einem der Comics stammen können. In einem der letzten Bände besuchen die vier Freunde Luciens Cousin Nanard in Kalifornien, darin gibt es etliche Band-Szenen. Über eine könnte ich mich immer wieder beölen: Vor lauter Jetlag wachen sie mitten in der Nacht auf, können nicht mehr schlafen und beschließen, ein bisschen zu proben - völlig unplugged natürlich, um Nanard und seine Mitbewohnerin nicht zu wecken. Es sieht einfach zum Piepen aus, wie sie in Schießer Doppelripp durchs Schlafzimmer rocken, der Sänger ins "Luftmikro" flüstert und der Drummer mit seinen Sticks auf die Kissen eintrommelt. Na und auch sonst sind allerhand witzige Klischees über französische Touristen in den USA vertreten.

    Haben wir eigentlich schon einen Comic-Thread? Wenn ja, wo? Ich liebe Comics. Wir sollten die Diskussion dort weiterführen.

  8. #17
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813
    @Babooshka

    Ich glaub ich hab schon mal Bilder von dem Comic irgendwo gesehen...

    BTW: Ich hatte bei der Waldszene eher an solche Typen gedacht



    Vielleicht weil einige meine Bandmitglieder ähnlich aussahen (aus "Young Ones" (1)

    Lutz

    (1) http://www.plauderhoehle.de/forum/sh...did=7966&time=

  9. #18
    Engel_07
    Benutzerbild von Engel_07
    Abgesehen von einer sieben Jahre lang dauernden Phase des klassischen Klavierspiel-Lernen-Müssens (), konnte ich mich seit 1985 als Schlagzeuger austoben (1985 kaufte ich mir von meinem Konfirmationsgeld mein erstes Schlagzeug).

    Zunächst hatte ich keinen Unterricht, sondern übte täglich im Keller mindestens zwei Stunden zur Musik, die ich im Radio aufgenommen hatte (Marillion, U2, Simple Minds, Nena, Münchener Freiheit ). Davon hatte auch die gesamte Nachbarschaft etwas! Aber es hat sich niemals jemand beschwert, sondern alle fanden es (scheinbar) O.K., dass jemand so fleißig ist.

    Ich spielte zwei Jahre in einer Band unserer Kirchengemeinde, mit der wir sehr oft sonntags Jugend-Gottesdienste im gesamten Umkreis von Mönchengladbach bis Krefeld beschallten! Besonders lieb hatten uns die älteren Damen, die sich natürlich in alter Gewohnheit immer in die vordersten Reihen setzen mussten und dann bitter drein schauten, wenn aus den großen schwarzen Kästen vor ihnen plötzlich verzerrte Gitarren, Bässe und Bläsersätze dröhnten!

    1988 gründete sich dann meine erste "richtige" Rockband, die sich aber ohne einen einzigen öffentlichen Auftritt gehabt zu haben ein Jahr später wieder auflöste.

    Dann war ich Gastdrummer in einer der angesagtesten Schüler-Bands in unserer Region, worauf ich mächtig stolz war. Später wurde ich festes Mitglied, weil der eigentliche Drummer öfter mal nicht zu Proben und Auftritten erschien.
    Mit dieser Band erlebte ich meine ersten größeren Auftritte in Jugendheimen und auf kleineren Festivals.

    Mit dem Gitarristen dieser Band und mit drei Ex-Mitgliedern einer der damals größten Krawall-Combos hier im Umkreis gründeten wir 1991 eine neue Band. Nach der ersten Probe waren sich "mein" () Gitarrist und ich uns zwar einig, dass wir mit diesen Chaoten niiiieeee wieder Musik machen wollten, aber dann wurde daraus eine dreizehnjährige Bandgeschichte, die leider dieses Jahr im Oktober endete.

    Wir hatten jede Menge Spaß in dieser Zeit und haben immerhin mit Bands wie U.K. Subs, EA 80 oder Sun zusammen gespielt und sind bis nach Ungarn und Tschechien gekommen, wo wir eine Festival-Atmosphäre erleben durften, wie sie es in Deutschland wahrscheinlich niemals geben wird.

    Wir waren immer eine absolute Live-Band, was zur Folge hat, dass es nun leider kein wirkliches Vermächtnis gibt. D.h. wir hatten eine Single-CD, ein paar Vinyl-Singles und einige Sampler-Beiträge aber ein richtiges Album haben wir nie zustande gebracht.

    Unsere Musik war immer irgendwie Punk-Rock, der Stil änderte sich aber ständig. In den dreizehn Jahren gab es immer wieder Bands, die wir alle fünf gut fanden und die somit auch unsere Musik beeinflussten. Z.B. Monster Magnet, Foo Fighters, Megavier, EA 80, NOFX, aber auch ältere Bands wie Velvet Underground, Pavlov´s Dog oder Joy Division.

  10. #19
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813
    @Engel_07

    Suuper! Auf Dich hatte ich noch gewartet Coole Story!
    Ja Nachbarn können manchmal sehr nachsichtig sein. Ich hab mal ne zeitlang mit Leuten in einer Garage geprobt - in einer ziemlich spießigen Wohngegend. Und wir haben kein Schmuserock gespielt Trotzdem hat sich auch da niemand beschwert!

    Lutz

  11. #20
    Benutzerbild von Chaparral

    Registriert seit
    20.05.2003
    Beiträge
    352
    Hab mal Anfang der 90er ein paar Wochen Schlagzeug gespielt, klappte eigentlich ganz gut. Gibt Dinge, für die ich weniger geeeignet wäre - Gitarre spielen z. B. . Muß ich selten, aber doch immer wieder mal dran denken, hat viel Spaß gemacht. Dieser Versuch einer Bandgründung ging allerdings völlig in die Hose.
    Vielleicht werde ich irgendwann auf meine älteren Tage doch noch mal Schlagzeugspielen versuchen...

    @engel07:

    Sehr schöne Geschichte, wie hieß denn Deine Band?

    Winni

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wenn der Schreiber sein Werk selbst covert....
    Von Tap09 im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.12.2011, 14:31
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.06.2009, 21:04
  3. MP3 Klingeltöne selbst gemacht / Tipps erwünscht!
    Von RAG-Rainer im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.06.2007, 21:47