Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Serienkonzept

Erstellt von Chris P., 08.04.2009, 13:40 Uhr · 12 Antworten · 1.726 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Chris P.

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    61

    Serienkonzept

    Sorry für ein bißchen plumpe Werbung in eigener Sache, falls erlaubt. Wie bereits an anderer Stelle geschrieben, arbeite ich schon seit Jahren an einem "kleinen" Konzept für eine satirische Animationsserie - ursprünglich etwas in Anlehnung an Formate wie Simpsons und Futurama gedacht, mittlerweile aber doch deutlich eigenständig.

    Inzwischen ist eine enorme Menge an Material zusammengekommen, z.B. gerade gestern als Jubiläum die 150. Handlungsidee im fiktiven Serienguide. Neben Artwork, kompletten Storyskripten und vielem mehr gibt es seit zwei Jahren auch einen offiziellen Printcomic, der in diesem Jahr in der dritten Ausgabe erscheinen wird (leider erst Ende des Jahres).

    Mit nostalgischen (?) Themen hat das Ganze durchaus auch zu tun, denn wer würde etwas anderes von mir erwarten ;-).

    Wer mal reingucken will, findet in etwas aktuellerer Form ein Blog mit News zum Konzept. Das ist allerdings gerade in letzter Zeit stärker mit anderen Themen durchzogen. Die URL:

    http://bruchbach.simpleblog.org/

    Die direkte Webseite mit allen Infos, Drehbuch-Skripten, momentan 150 Storyideen in 8 Staffeln etc. findet sich unter der URL:

    http://misfits.drts.org/

    Warnung: mit 16-Bit-Netscape angelegt, wird also vermutlich optisch auf manche abschreckend wirken ;-).

    Kommentare, Kritik, Ideen und Anregungen sind natürlich stets willkommen.

    Chris

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Chris P.

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    61

    AW: Serienkonzept

    Ich muß mir selbst antworten, sorry ;-).

    Neben der Arbeit am aktuellen Printcomic bin ich im Moment auch an einer Umsetzung des Konzepts als Webcomic dran, natürlich im Grundton auch zeitgeistkritisch.

    Eine Beispielseite (die sicher noch nicht optimal ist) findet ihr hier:

    http://misfits.drts.org/webcomic.jpg

    Weitere News, Seiten aus dem offiziellen Printcomic (der in diesem Jahr wohl eine "graphic novel" mit etwa 60 Seiten wird) und Storyideen bis "Folge 153" findet ihr natürlich im Blog (siehe oben.)

    Chris

  4. #3
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Serienkonzept

    Zitat Zitat von Chris P. Beitrag anzeigen
    Ich muß mir selbst antworten, sorry ;-).

    Neben der Arbeit am aktuellen Printcomic bin ich im Moment auch an einer Umsetzung des Konzepts als Webcomic dran, natürlich im Grundton auch zeitgeistkritisch.

    Eine Beispielseite (die sicher noch nicht optimal ist) findet ihr hier:

    http://misfits.drts.org/webcomic.jpg
    Das ist echt nicht schlecht, musste schmunzeln

    PM

  5. #4
    Benutzerbild von Chris P.

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    61

    AW: Serienkonzept

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Das ist echt nicht schlecht, musste schmunzeln PM
    Heyhey, wenn dir das gefallen hat, dann habe ich hier noch zwei Kurzgags aus meiner Feder vom Zeichner des offiziellen Printcomics:

    http://Bruchbach.simpleblog.org/20431/

    http://Bruchbach.simpleblog.org/20446/

    Wobei die Kurzgags bisher eher die Ausnahme sind, das ganze Konzept lebt eher von längeren Stories und vom fiktiven Serienguide. Aber mal sehen, vielleicht läßt sich Webcomic-mäßig was etablieren.

    Chris

  6. #5
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Serienkonzept

    Zitat Zitat von Chris P. Beitrag anzeigen
    Heyhey, wenn dir das gefallen hat, dann habe ich hier noch zwei Kurzgags aus meiner Feder vom Zeichner des offiziellen Printcomics:

    http://Bruchbach.simpleblog.org/20431/
    Der ist ja noch besser *gröhl* Humor nach meinem Geschmack.

    Wobei die Kurzgags bisher eher die Ausnahme sind, das ganze Konzept lebt eher von längeren Stories und vom fiktiven Serienguide. Aber mal sehen, vielleicht läßt sich Webcomic-mäßig was etablieren.
    Was dann wohl dem Zeitgeist geschuldet wäre

    PM

  7. #6
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Serienkonzept

    Zum Serienkonzept:

    http://misfits.drts.org/konzept.htm

    "(...) Grundsätzlich geht es mir um eine Animationsserie, der es durch verschiedene Erzählebenen möglich ist, auf der einen Seite eine jüngere Zielgruppe durch Humor und offene satirische Elemente anzusprechen. Darüber hinaus soll die Serie durch subtile Satire und Hinterfragung von sozialen, medialen und politischen Themen, sowie durch umfassende Zitate und Referenzen auf deutsche, europäische und weltweite Popkultur auch für ältere Zuschauer inhaltlich ansprechend sein. Auch die Verwendung von ernsteren Themen und Charakterentwicklungen auf vielschichtige Art sollen die Serie vom üblichen Schema "Zeichentrickserie" abheben.(...)

    Wir haben ein komplexes und auf Kontinuität basierendes Serienuniversum mit Charakteren, welche ebenfalls über vielfältige und real wirkende Eigenschaften, Facetten und Emotionen verfügen, und sich im Laufe der Serie aktiv weiterentwickeln. Für eine diskursive Behandlung von vielfältigen Problemthemen unserer Gesellschaft müssen die Charaktere bisweilen aber auch eine filternde bzw. reflektierende Funktion übernehmen. Das medientheoretische Buch "Subversion zur Primetime" zeigt wichtige Aspekte solcher Serienformate sehr gut auf und ist als Literatur zum Thema unbedingt zu empfehlen. (...)"



    Das liest sich IMO fast wie eine Diplomarbeit, die versucht zu erklären was genau witzig innerhalb des Konzepts ist. Dass ist IMO schon wieder in sich komisch, und erinnert mich an die Szene mit dem "Humorcoach" der versucht Borat (Sacha Baron Cohen) zu erklären wie man einen Witz erzählt.

    Bitte verstehe mich nicht falsch, ich will auf keinen Fall Dein Konzept bashen - das kann ich auch gar nicht, da ich mich von der Länge der "Präsentation" zu sehr erschlagen fühle, um mir ein echtes Urteil zu erlauben.
    Ich nehme mal stark an, daß so eine staubtrockene Analyse von Humor etc., dem "Potential" einer Idee, branchenüblich ist.

    Vielleicht wäre es besser mehr Bilder, Cartoons bzw. Beispiele (was Du ja auch schon ansatzweise drin hast) für sich sprechen zu lassen, als eine IMO recht zähe und schwer verdauliche fast schon akademische Abhandlung.

    Was ich auf jeden Fall sagen kann ist das ich diesen Cartoon hier von euch besonders spaßig finde:

    http://Bruchbach.simpleblog.org/20446/

    Ich hoffe mein Feedback ist halbwegs hilfreich, da ich weiss wie wichtig so etwas ist wenn man kreativ ist...

    Lutz

  8. #7
    Benutzerbild von Chris P.

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    61

    AW: Serienkonzept

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    Zum Serienkonzept:

    Das liest sich IMO fast wie eine Diplomarbeit, die versucht zu erklären was genau witzig innerhalb des Konzepts ist. Dass ist IMO schon wieder in sich komisch, und erinnert mich an die Szene mit dem "Humorcoach" der versucht Borat (Sacha Baron Cohen) zu erklären wie man einen Witz erzählt.
    Naja, das Konzept an sich ist der älteste Teil der ganzen Sache (2003) und sicher auch der langweiligste. Damals war es eher noch als rein theoretische Fingerübung und mehr für den Hausgebrauch gedacht. Ursprünglich gehörten mal 13 Storyideen dazu, jetzt haben wir 153 :-).

    Das trockene Konzept sollte man daher eher als ein Kuriosum am Rande betrachten, die Storyideen, die Skripte und die Printcomics sind sicher deutlich besser zugängig und jetzt das eigentliche "Herz" der Sache.

    Versuch es doch als Beispiele mal hiermit:

    http://misfits.drts.org/staffel7.htm

    und hiermit

    http://misfits.drts.org/neustory.htm

    Chris

  9. #8
    Benutzerbild von Chris P.

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    61

    AW: Serienkonzept

    Heyhey, hier habe ich noch ein bißchen literarischen Kram von mir. Neben den Comics, den Skripten, der fiktiven Serie und dem üblichen Kram wider dem 21. Jahrhundert habe ich mich vor einiger Zeit auch mal an einem "großen" Roman versucht. Das Ganze ist thematisch dem Bruchbach-Zeugs nicht unähnlich, also Comedy, Mystery, etwas SciFi und philosophischer Kram. Es ist sicherlich nicht besonders originell, da es eben mehr eine stilistische Übung war.

    Irgendwann hatte ich aber den Eindruck, daß mir das Romanschreiben doch weniger liegt und habe das Projekt wieder aufgegeben. Jetzt überlege ich aber wieder, ob ich doch weiterschreiben sollte.

    Die ersten fünf Kapitel finden sich hier:

    http://misfits.drts.org/story.pdf

    Das (qualitativ IMO etwas nachlassende) sechste Kapitel findet sich hier:

    http://misfits.drts.org/kapitel6.pdf

    Kommentare sind natürlich willkommen. Vorsicht: ein ganzer Haufen Seiten. Vielleicht hat ja jemand irgendwann Lust, einen Blick darauf zu werfen und einen Kommentar abzugeben bzw. einen Rat, ob ich weitermachen sollte.

    Die nostalgische Kompatibiltät ist dadurch gegeben, daß ich das Zeug natürlich unter WfW geschrieben habe, ich glaube mit Works 3.0 :-).

    Chris

  10. #9
    Benutzerbild von Chris P.

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    61

    AW: Serienkonzept

    Zitat Zitat von Chris P. Beitrag anzeigen
    Heyhey, hier habe ich noch ein bißchen literarischen Kram von mir. Neben den Comics, den Skripten, der fiktiven Serie und dem üblichen Kram wider dem 21. Jahrhundert habe ich mich vor einiger Zeit auch mal an einem "großen" Roman versucht.
    Was mir als Ontopic-Nachtrag beim Durchlesen des ganzen Krams noch auffiel: es werden in Dialogen eigentlich massiv 80er Filme zitiert, von Wargames über Back to The Future bis hin zu Rambo. Und das oft auf arg obskure Weise ;-).

    Dies nur als werbender Nachtrag.

    Chris

  11. #10
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Serienkonzept

    Das hier fand ich spassig

    http://misfits.drts.org/neustory.htm

    -snip-

    Rick: [deutet] "Was liest du?"
    Sie zögert kurz und hält ihm dann wortlos das Buch mit der Vorderseite hin. Wir lesen:
    Albert Camus - L'Homme Révolté
    Mädchen: "Und du?"
    Rick zögert ebenfalls kurz und dreht dann die Vorderseite seines Buches zu ihr hin. Es ist ein Schlumpf-Comic. Wir lesen: Die Schlümpfe - Limitierte Spezial-Spion-Edition Blau

    -snap-

    Lutz

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte