Seite 21 von 64 ErsteErste ... 1117181920212223242531 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 201 bis 210 von 632

Singlefrust

Erstellt von 80sgirl, 05.01.2005, 11:26 Uhr · 631 Antworten · 48.528 Aufrufe

  1. #201
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Babooshka schrieb
    Tja, damit hatte er wohl das ausgesprochen, was die meisten Männer denken... Warum ist das so? Steht "F*** mich" auf meiner Stirn geschrieben?
    Schonma dran gedacht, dass manche Männer (und Frauen!) dich als anstrengend und damit für eine feste Bindung als ungeeignet empfinden könnten?

    Ich kenne dich nur von deinem hiesigen Geschreibsel. Aber daraus entsteht bei mir der Eindruck einer Person, die mir oft viel zu verbissen, problembeladen und jammerig wäre.

    Viele der Beiträge, die du zu diesem und auch anderen Themen verfasst, würde ich mit einem einzigen Satz kommentieren:

    Werde endlich gelassener!

  2.  
    Anzeige
  3. #202
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Wieso, wo habe ich denn noch so richtig gejammert außer hier? Gemeckert und gelästert, ja, das habe ich. Aber gejammert?

    Und wer sagt, dass ich live nicht gelassener bin?

  4. #203
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Babooshka postete
    Und wer sagt, dass ich live nicht gelassener bin?
    Willst du damit sagen, im RL eine andere Person zu sein, als es sich hier über Jahre hinweg widerspiegelt?

  5. #204
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Frag halt die Leute hier, die mich schon mal live erlebt haben, ob sie mich für schwierig, kompliziert, anstrengend, zickig, wasweißich halten.

  6. #205
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Babooshka postete
    Frag halt die Leute hier, die mich schon mal live erlebt haben, ob sie mich für schwierig, kompliziert, anstrengend, zickig, wasweißich halten.
    Wie gut kennen dich "die Leute hier" denn? Wie häufig haben sie dich "live" erlebt? Wer ist damit genau gemeint?

  7. #206
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997
    Babooshka postete
    OK, DAS war ja jetzt mal ein konkreter Vorschlag, den ich mich vielleicht sogar trauen würde, in die Tat umzusetzen Naja, nach Injizierung des krampflösenden Mittels halt... vielleicht sollte ich vorher ein paar Gläschen trinken, schließlich trinken sich Männer ja auch ganz gerne mal Mut an Was kann man denn so an Bölkstoff trinken, was keine Fahne macht?
    Oh weh ;-) Ich trinke so gut wie keinen Alkohol (ich vertrage eh zu viel ;-)
    Dazu wird Dir hoffentlich noch jemand einen Tipp geben können. Im Grunde finde ich es teilweise ganz schön schlimm, dass viele so einen Schautanz ums kennen lernen veranstalten. Diese ganzen taktischen Manöver gehen mir völlig ab und ich bin auch froh, dass meine langjährige Freundin damals genauso wenig Wert auf diese Spielchen gelegt hat (vonwegen wer ruft wen zu Erst an, sich rar machen, erst nach x tagen wieder melden und was es so gibt). Einfach gerade raus zu sagen was man möchte (man muss ja nicht gleich am Anfang alle Karten auf den Tisch legen) hilft allen zu erkennen, woran man ist.

    M. E. hat das aber weniger damit zu tun, dass Männer einfach gestrickt sind, sondern die Angst in solchen Code zu viel rein zu interpretieren und sich lächerlich zu machen, ist oft größer, als der Mut dran zu glauben.
    Ganz ähnlich wie bei der Frau also.
    Wenns nach mir geht auf jeden Fall. Umso größer das Ego und umso fitter der Geist (will heissen, umso mehr Potenzial der jeweilige hat, sich über Auswirkungen Gedanken und Sorgen zu machen), desto wahrscheinlicher ist es, dass man sich aus Selbstschutz eher schüchtern verhält - egal ob Mann oder Frau.

    Was bedeutet das wohl? Das nur noch die ganzen Trullas bei ihm vorstellig werden, die sich gerne von ihm aushalten lassen wollen. Die legen sich auch richtig ins Zeug, würden ohne Probleme relativ fix zum 5exuellen übergehen und biedern sich regelrecht an.
    Weil sie sehen, dass er Kohle hat? Ist er auch typfixiert, auf eben solche Trullas, die auf Status, dickes Portemonnaie (Portmonnee?) usw. abfahren und schon das entsprechende Aussehen mitbringen, so wie Oli Kahns [-]Matratze[/-] Geliebte?
    Nein, das ist ja sein Dilemma. Die Mädels sehen, dass er finanziell gut gepolstert ist. Er ist ansonsten auch ganz eloquent und selbstbewusst. Also könnte er die Mädels die bei ihm brav antanzen sehr oft sehr leicht haben. Das interessiert ihn dann aber nicht. Er nutzt es noch nichtmal 5exuell aus und versucht sie dann später irgendwie wieder abzuwimmeln. Da er aber selbst mit dem Hintern nicht mehr zu den interessanten Mädels kommt, die es nicht einsehen bei ihm vorstellig zu werden, läuft das alles nicht mit dem an sich ja gewünschten Erfolg. Und als Begründung muss dann immer herhalten, dass er den Aufwand nicht mehr einsieht und ja früher, als er noch so "blöd war" einen gewissen Aufwand zu betreiben, auch schon so böse auf die Schnauze gefallen sei... Tja, so wird das dann wohl auch immer bleiben :-O

    "Ich wette, ich schaffe es früher oder später noch, dein Herz zu gewinnen." Uiuiuiui... so ein Killerspruch ist der allergröbste Fehler, den man sich bei mir leisten kann! So jemand ist ja bei mir sofort aus dem Rennen!
    Klingt ein bisschen nach 9. Klasse ;-)

    Nur, wie ich schon mal an anderer Stelle sehr novemberfrustgeschwängert schrieb, mit 40 ist das schwierig, sehr viel schwieriger als damals in den 80-ern Eben weil die Unbeschwertheit und Unkompliziertheit weg ist und die Meisten mehr oder weniger etabliert sind.
    .... oder übrig geblieben.... oder verkrachte Existenzen.... oder.....
    Ich kann das ein wenig nachvollziehen, denn mein Vater hat nach der Scheidung meiner Eltern mit um die 40 natürlich auch nochmal von vorne angefangen. Ehrlich gesagt fand ich das damals schon alles ziemlich widerlich *g* Der ist dann immer in irgendwelchen Tanzcafes auf die Pirsch gegangen, wo teilweise Roger Whittaker und schlimmeres gespielt wurde - aus dem Discoalter war er ja nunmal langsam etwas raus. Was er da streckenweise so an Kandidatinnen angeschleppt hat.... BOAH NEE!!!!! Wie gut, dass das alles nicht geklappt hat *g* Naja, nun führt er seit 16 Jahren eine Fern/Wochenendbeziehung (400km) die hält und hält und hält (kinderlos übrigens, natürlich abgesehen von mir, aber ich bin ja mittlerweile weit weg :-)..... irgendwann half der Zufall eben nach und man darf sich eben nicht abschrecken lassen. Für viele wäre der Abstand schon das große KO-Kriterium gewesen.

    Im Gegenteil, du hast es sehr richtig erkannt. Ich war Zeit meines Lebens meistens von jüngeren Menschen (Männern und Frauen) umgeben und auch die meisten "meiner Männer" waren zumindest ein bisschen jünger als ich - diejenigen, die älter waren, lassen sich an einer Hand abzählen. So setze ich, rein theoretisch, eine Altersklasse von +/- 5 Jahren an, Abweichungen nach oben und unten möglich. Mittlerweile hätte ich sogar mit einem 10 Jahre Jüngeren keine Probleme. Nur ob so jemand mich wollte? Da beißt die Maus sich in den Schwanz, denn da tritt wieder die Kinderfrage aufs Tapet...
    Naja, zum Trost betone ich hier nochmal, dass ich nie speziell nach älteren Frauen gesucht habe, aber meine Freundin nun letztendlich 8 Jahre älter ist als ich. Glücklicherweise ist das ein Abstand den uns bisher noch niemand angesehen und angemerkt hat. Das läuft seit Jahren optimal und ein Glück völlig abseits der sonst vorgetretenen Pfade (Heirat, Kinder etc.).

    Lass dir die Hand schütteln! Kennst du auch so Leute, die eine Familie gegründet haben mit den Worten "na das gehört doch dazu" oder bei denen das Umfeld so viel Druck gemacht hat, dass sie dem nachgegeben haben? Im Grunde wollten sie es gar nicht wirklich, aber sie haben es trotzdem gemacht. Gehört ja schließlich zu Ehe und Eigenheim dazu.
    Ja, die kenne ich. Das hat mich in meiner Abneigung nur bestärkt. Manchmal weiss ich nicht, ob ich mich vor Lachen schütteln oder aufregen soll, wenn die Leute mir vielwissend eröffnen, dass das bei mir auch noch kommen wird und ich mir das schon noch anders überlege. Ich möchte mich nicht um Kinder kümmern, ich sehe es nicht als "Sinn im Leben" Nachwuchs zu zeugen, ich finde keinen Trost darin mich damit ein bisschen unsterblich zu machen, ich sehe es nicht ein, dass meine Familie einen Anspruch darauf haben sollte, dass ich die Linie fortführe, denn es ist mein Leben das dann nicht so verläuft wie ich es mir vorstelle. Ich arbeite für meinen Broterwerb, sorge fürs Alter vor und baue nicht egoistisch drauf, dass mich meine Kinder schon pflegen oder ich ja niemals einsam sein muss, weil mich meine Kinder immer besuchen werden etc. Ich sage nicht, dass alle anderen Menschen nur oder überhaupt aus den o. g. Gründen Kindern kriegen. Aber sehr viele bekommen Kinder aus egoistischen Gründen oder weil sie meinen, dass das so sein müsse. Der Mensch ist aber eben weiter. 5exualität und Fortpflanzung sind entkoppelt. Ob das kleine Völkchen der Deutschen deshalb schrumpft oder nicht, hat auf meine persönliche Lebensplanung dabei keinen Einfluss. Wenn alle Kinder bekommen "dürften", die Kinder bekommen wollen, wäre es auch kein Problem, dass ich keine möchte. Dann würde man mich auch nicht ständig belabern.

    Sehr Stolz bin ich auf meine Großeltern, meine Eltern und die Eltern meiner Freundin. Von dort kommt absolut kein Erwartungsdruck bezgl. Heirat und Nachwuchs. Bei anderen sieht das anders aus. Was ich da schon so gehört habe, lässt mir die Haare zu Berge stehen. Und wie so häufig bei diesem Thema, ist purer Egoismus im Spiel. Oma will einen Enkel zum betüddeln. Deswegen müssen die eigenen Nachkommen unbedingt Kinder in die Welt setzen..... aber egoistisch ist in der allgemeinen Ansicht ja nur der, der keine Kinder möchte.

    PM

  8. #207
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997
    Torsten postete
    Babooshka postete
    Und wer sagt, dass ich live nicht gelassener bin?
    Willst du damit sagen, im RL eine andere Person zu sein, als es sich hier über Jahre hinweg widerspiegelt?
    Naja, ich hoffe, dass auch Du noch ein paar andere Facetten aufzubieten hast, wenn man Dich IRL kennt.

    Hier im Forum sieht man von vielen Menschen nur einen ganz eingegrenzten Ausschnitt (OK, mancher hat hier sein zweites Wohnzimmer und gibt vielleicht mehrere Seiten von sich Preis ;-).

    Wenn ich mir anschaue, wie manche Leute mich hier sehen, wie ich mich selbt sehe und wie Leute mich sehen, die mich IRL kennen, klaffen da Welten.

    Das liegt insbesondere daran, dass ich hier fast nur an kontroversen Diskussionen teil nehme, dann fast immer gegen den Mainstream diskutiere und vielen sich irgendwann das Bild einprägt "Dave = Arsch", zumindest weiss jeder, dass er mit mir selten einer Meinung war und das macht normalerweise nicht unbedingt sympathisch (es weiss nicht jeder einen guten Streitgesprächspartner zu schätzen ;-).

    Im IRL habe ich diese Seite AUCH, aber sie wird von vielen anderen Seiten begleitet/ausgeglichen. Da mag man mir nachsagen "BOAH, der kann aber manchmal auch nicht locker lassen!". Aber man kann mit mir auch ne Menge Spaß haben und wenns angebracht ist, packe ich auch gerne den Holzhammer weg und bin in der Lage ein einfühlsames Gespräch zu führen. Hier spare ich mir das für gewöhnlich, deshalb bin ich nicht unbedingt hier.

    Diese anderen Seiten, wird man in Foren, in denen manche Leute nur aus bestimmten Interessengründen, zu bestimmten Themen oder Anlässen kommen, niemals kennen lernen.

    Deshalb glaube ich nicht, dass man sich ein realitätsnahes, ganzheitliches Bild über eine Person in einem Forum bilden kann.

    PM

  9. #208
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    PostMortem schrieb
    Diese anderen Seiten, wird man in Foren, in denen manche Leute nur aus bestimmten Interessengründen, zu bestimmten Themen oder Anlässen kommen, niemals kennen lernen.

    Deshalb glaube ich nicht, dass man sich ein realitätsnahes, ganzheitliches Bild über eine Person in einem Forum bilden kann.
    Ich habe in den letzten Jahren diverse Leute persönlich kennen gelernt, die ich vorher über einen langen Zeitraum aus dem Netz kannte. Resultat: Keine einzige Überraschung, die Leute entsprachen immer exakt dem Bild, das ich mir im Laufe der Zeit von ihnen gemacht hatte.

    Was nur logisch ist: Wer über Jahre hinweg seine Meinungen, Befindlichkeiten und Marotten im Netz zu erkennen gibt, müsste ein herausragender Schauspieler sein, wenn er sich im Alltag als eine andere Person erweist.

    Voraussetzung für eine einigermaßen stimmige Einschätzung ist allerdings die Fähigkeit, beizeiten auch mal zwischen den Zeilen zu lesen.

    PostMortem schrieb
    Naja, ich hoffe, dass auch Du noch ein paar andere Facetten aufzubieten hast, wenn man Dich IRL kennt.
    Nein. Ich bin genauso unerträglich, wie es dir erscheint. Frag mal bamalama...

    PostMortem schrieb
    Wenn ich mir anschaue, wie manche Leute mich hier sehen, wie ich mich selbt sehe und wie Leute mich sehen, die mich IRL kennen, klaffen da Welten.
    Ich unterstelle dir, nicht zu ahnen, dass manch einer ein längst nicht so schlechtes Bild von dir hat, wie du zu vermuten scheinst. Das darfst du mir einfach mal so glauben.

  10. #209
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Torsten postete
    Wie gut kennen dich "die Leute hier" denn? Wie häufig haben sie dich "live" erlebt? Wer ist damit genau gemeint?
    Es gibt ein paar Leute, mit denen ich mittlerweile ziemlich gut bekannt bin. Sie werden dir das schon bestätigen, wenn sie wollen.

    Du tust gerade so, als würde ich bei den ersten Treffen mit einem Mann rumjammern, Probleme wälzen usw., dabei habe ich doch da weiß Gott andere Dinge im Kopf. Da möchte ich einfach nur gefallen. Einem, der mir gefällt, will ich überhaupt nur gefallen, vor dem werde ich doch nicht rumjammern, dem präsentiere ich mich doch von meiner Schokoladenseite! Zumal ich dann ja gar keinen Grund zum Jammern hätte, denn so eine Verknalltheit beschwingt doch ungemein und lässt den letzten Rest von Sauertöpfigkeit verfliegen, sofern vorhanden.

  11. #210
    Benutzerbild von frasier

    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.112
    Torsten postete

    Ich habe in den letzten Jahren diverse Leute persönlich kennen gelernt, die ich vorher über einen langen Zeitraum aus dem Netz kannte. Resultat: Keine einzige Überraschung, die Leute entsprachen immer exakt dem Bild, das ich mir im Laufe der Zeit von ihnen gemacht hatte.
    Glaub ich sofort. Wäre wirklich nahezu unmöglich, da man sich ja dann alles ausdenken müsste und sich merken müsste, was man wann wo geschrieben hat, um glaubwürdig zu bleiben.

    Täuschen könnte man sich höchstens bei Leuten, die wenig persönliches mitteilen, aber selbst da kann man sich noch ein Bild machen. Man verrät sich einfach.