Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 15 von 15

Snooker

Erstellt von Kinderfresser, 27.04.2004, 16:57 Uhr · 14 Antworten · 1.199 Aufrufe

  1. #11
    LastNinja
    Benutzerbild von LastNinja
    Der 5-jährige Sohn meines Kollegen schaut es...
    und komischerweise kann er schon die Punkte mitzählen...
    und kennt div. Spieler mit Namen....sowie die Begriffe...
    eigentlich macht es mehr Spaß dem Kleinen dabei zuzuschauen.....
    Echter Wahnsinn....

    Seit Vater war früher mal Billiard-Ass (eigentlich immer noch)....ob das mit den Genen zusammenhängt.........keine Ahnung...

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    J.B. postete
    Zu diesem 14 und 1 gibt es eine interessante Variante mit dem Namen Rotation. Das macht die Sache dann noch spanndender.

    Beide Spieler haben am Anfang 50 Ringe (in amerikanischen Pool-Salons gibt es dafür extra Drahtseile auf denen sich Holzringe befinden) und pro versenkter Kugel wird ein Ring auf die Gegenseite verschoben. Wer zuerst keine Ringe mehr hat gewinnt.
    Klingt interessant. Könnte bei gleichwertigen Spielern aber Stuuuunden dauern...

  4. #13
    Benutzerbild von Peter

    Registriert seit
    11.09.2003
    Beiträge
    1.907
    Will mich hiermit auch als Snooker- Fan outen. Ist wirklich ein interessanter und spannender Sport, ich habe zum Glück viele Spiele bzw. Frames dieser WM verfolgen können.
    Es wurde vom Moderator auch eine Seite genannt, wo man in einer Datenbank nachsehen kann, wo man überall Snooker spielen kann:

    http://www.snookermania.de/

    links ist ein Link für die Datenbank.

  5. #14
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser
    Habe gerade im Videotext gelesen, daß Paul Hunter im Alter von 27 Jahren an Krebs gestorben ist. R.I.P. Paul!


    Hier noch ein Artikel von The Sun: (auf Deutsch hab ich noch nix gefunden)

    Snooker pin-up Paul dies

    PALS from the world of snooker last night paid tribute to loving dad Paul Hunter, who died at 27.

    Pin-up Paul became a father on Boxing Day — months after being diagnosed with cancer.

    Friend and former world champion Ken Doherty said: “Paul made snooker 5exy.

    “This is a very sad moment for the game. I played many great games against him. I’m completely gutted at this news.”

    Former player Willie Thorne, now a commentator, said: “He was one of the best-looking snooker players we ever had. He had a heart like a lion.

    “He was a very flamboyant player, a very attacking player. I’m sure that he would have been a future world champion. It’s such a sad loss to our game and his family.

    “Deep down I think we all thought he was going to beat the disease. Then two or three months ago we realised it was probably a lot more serious than we thought.”

    Paul had been taken to a hospice after his condition suddenly worsened. He died with wife Lindsey, 31, at his bedside. The former world No4 would have turned 28 on Saturday.

    Fellow pro Jimmy White had rushed from London to the hospice near Leeds to see Paul but was told he was “too sick” to see anyone.

    Snooker legend Alex Higgins, 57 — who is trying to overcome throat cancer — said: “This is terrible news. I’ve followed his battle closely. We all loved Paul.

    “My thoughts are with his family right now.” Player-turned-pundit John Parrott said: “Paul played the game with a smile on his face. He was a bright and bubbly character and I never heard him complain.”

    Seven-times world champ Stephen Hendry said: “I’m absolutely devastated by the news. He’s got a young family and he had a fantastic future.”

    Paul, from Leeds, was diagnosed with neuroendocrine tumours — a rare form of intestinal cancer — in 2005. His battle received a boost with the birth of his first child, Evie.

    Paul had chemotherapy and ignored the pain to play until last April, when he appeared at the World Championships in Sheffield.

    Then he announced he was taking a year out from the game — and his fellow pros voted to freeze his world ranking so he could come back at the top level.

    Paul won back-to-back Wembley Masters titles in 2001 and 2002, then won again in 2004.

    His best World Championship performance was reaching the semi-finals in 2003, where he led Doherty 15-9 before the Irishman came back to win 17-16.

    Send your tributes to Paul at yourviews@the-sun.co.uk
    Quelle: http://www.thesun.co.uk/article/0,,2-2006470157,00.html

  6. #15
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Zitat Zitat von Kinderfresser Beitrag anzeigen
    Habe gerade im Videotext gelesen, daß Paul Hunter im Alter von 27 Jahren an Krebs gestorben ist. R.I.P. Paul!
    Mir fehlen die Worte. Vor nicht allzu langer Zeit war er während seiner Behandlung noch auf der Tour unterwegs, eigentlich deutete alles auf eine baldige Genesung. Wie auch dem Artikel zu entnehmen ist, muss sich sein Zustand innerhalb kurzer Zeit dramatisch verschlechtert haben.

    Als jemand, der vor einigen Jahren dem Krebstod nur haarscharf von der Schippe gesprungen ist (wäre im gleichen Alter wie jetzt bei Paul Hunter gewesen), treffen mich solche Meldungen umso heftiger. Krebs hat sich zu einer wahren Volksseuche entwickelt, und man hat den Eindruck, dass mittlerweile fast jeder prominente Verstorbene ein Opfer dieser Krankheit wurde.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12