Umfrageergebnis anzeigen: Sport - ja bitte oder nein danke?

Teilnehmer
20. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ich treibe täglich Sport! Sport ist mein Leben!

    0 0%
  • Mehrmals in der Woche muss schon sein.

    8 40,00%
  • Och joh, so am Wochenende oder auch mal unter der Woche...

    5 25,00%
  • Ich würde ja gerne, aber leider fehlt mir die Zeit dazu.

    4 20,00%
  • Ich würde ja gerne, aber mein innerer Schweinehund ist 'ne unüberwindbare Riesentöle.

    1 5,00%
  • Och nö, lieber gucke ich gemütlich 'nen schönen Film oder höre Musik.

    2 10,00%
  • Bah nee, bloß nicht! Sport ist Mord!

    1 5,00%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 45

Sportskanone oder Sportmuffel - was seid ihr?

Erstellt von Babooshka, 25.04.2010, 22:44 Uhr · 44 Antworten · 2.744 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Sportskanone oder Sportmuffel - was seid ihr?

    Zitat Zitat von Laschek Beitrag anzeigen
    Wenn es eine gegeben hätte hätte ich noch nicht mal eine Teilnahmsbescheinigung bekommen weil meine aufrechten Bemühungen Punkte zu kriegen als Totalverweigerung angesehen worden wären. Soll heissen ich hab auch niemals eine Urkunde bekommen, falls dich das tröstet, Babooshka

    Oahh, Horrorhorrorhorror, blanker Horror hoch 38, an diesen vermaledeiten Tagen musste ein kleiner lockenköpfiger Junge echt leiden .
    Stell dir folgende Szene vor: Ich, ca. 11 Jahre alt, klein, dünn, schwächlich, absolut unsportlich. Grundschule, Bundesjugendspiele, draußen, Weitspringen, Weitwurf usw. (nicht dass du mir heute Nacht Albträume bekommst ). Die Schüler der gesamten Schule treten in Draußen-Sportklamotten zu den Spielen an, also richtigen Sportschuhen, Shorts u. ä. Darunter ein einziges verlorenes kleines Mädchen im eng anliegenden weinroten Turnanzug, an dem sich zwei winzige Erbsen abzuzeichnen beginnen, und weißen Schläppchen: ICH! Ich hatte gar keine Draußen-Sportklamotten, weil "Leibesübungen" (so hieß der Sportunterricht ja damals offiziell) bei uns meistens in der Turnhalle stattfanden. Boh, das war ja so peinlich, die ganze Schule starrte mich an, blöde Bemerkungen fielen. Und dann looste ich auch noch so ab.

    Heute würde ich den Lehrern den da geben: und mich verziehen .
    Nö, ich würde pünktlich jedes Jahr zu den Bundesjugendspielen meine Regel bekommen und natürlich mächtig leiden. Und beim "Lauftraining" (mindestens eine Runde um die Aschenbahn, aber für eine wie mich, die schon nach einem Sprint zum Bus aus dem letzten Loch pfeift, war das schon viel zu viel) würde ich hinterher vor der Lehrerin zusammenbrechen, blau anlaufen, Schaum vor dem Mund kriegen und einen Tourette-Anfall erleiden, in dessen Verlauf ich meine Lehrerin wüst beschimpfen würde. Dann würde ich ohnmächtig wegdämmern. Das alles perfekt einstudiert und geschauspielert versteht sich. Meine Lehrerin würde den Schreck ihres Lebens kriegen und mich fortan vom Laufen befreien.

    So, und wenn ich's zeitlich einrichten kann, werde ich morgen oder übermorgen meine Lieblings-Radtour rund um den Tegeler See machen, auf die ich mich jedes Jahr schon den ganzen Winter lang freue. Und die ist um die 24 km lang. Da sag noch einer, ich sei unsportlich!

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559

    AW: Sportskanone oder Sportmuffel - was seid ihr?

    Zitat Zitat von musicola Beitrag anzeigen
    Hab mal ne Frage. Wozu dienen eigentlich die "Skistöcke" beim Nordic Walking? Also außer dazu, den Herstellern steigende Verkaufszahlen zu bescheren?

    Übrigens sah ich vor einigen Tagen jemand mit Inline-Skates und Skistöcken!!

    Das ist ja fast wie Stützräder an einem Mountain-Bike!
    Skilangläufer und Biathleten trainieren den ganzen Sommer so.

    Da hier auch die Jugensünden rausgekramt wurden: ich habe vereinsmäßig Hand- und Fußball gespielt und war über mehrere Jahre in einem Leichtathletik-Leistungszentrum. Da aber irgendwann dann sechsmal (bis auf Samstags) die Woche trainiert wurde (ich war 11!) und dadurch meine Schulleistungen schlechter wurden, haben meine Eltern die Notbremse gezogen und mich da rausgeholt.

  4. #23
    Benutzerbild von chris74

    Registriert seit
    15.04.2004
    Beiträge
    917

    AW: Sportskanone oder Sportmuffel - was seid ihr?

    Ich treibe regelmäßig Sport: 2007 war ich eine halbe Stunde auf meinem Crosstrainer, 2008 schon wieder eine halbe Stunde, letztes Jahr sogar zweimal; nur dieses Jahr hatte ich noch keine Zeit.

  5. #24
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Sportskanone oder Sportmuffel - was seid ihr?

    Gibt's denn hier gar keine Fans von asiatischen Kampfsportarten? Hat sich schon mal jemand an Judo, Karate usw. versucht oder ist vielleicht noch dabei? Mein Vater war und ist ein begnadeter Judoka und das bedeutete: Die kleine Babooshka war irgendwann auch dran. Nicht dass mein Vater mich dazu gezwungen hätte, natürlich nicht. Aber es wurde mir dringend empfohlen, war ich doch so klein und schmächtig und wehrlos gegenüber den fiesen Jungen. Zwei Jahre habe ich gemacht und den Gelbgurt mitgenommen, dann war Schluss. Die Sache war gründlich nach hinten losgegangen: Mein Vater konnte mir sonstwas von Technik, Technik und Technik erzählen und dass Kraft zweitrangig war. War sie nicht. Ich fühlte mich schwächer denn je, denn ich lag immer nur auf der Matte und kam überhaupt nicht zum Werfen. Allenfalls bei den Mädchen, die 2 Jahre jünger, sprich, meine Größen- und Gewichtsklasse waren. Nicht aber bei den Jungen meines Alters. Vielleicht hätte mir Karate mehr Selbstbewusstsein verschafft, aber das fand mein Vater scheiße. Viele Jahre später, ich war inzwischen in München, machte ich im Rahmen des Hochschulsports nochmal Judo, das war um einiges lustiger, zumal Frauen dort deutlich unterrepräsentiert waren Aber auch da war nach einem Jahr Schluss, die Zeit fehlte mir und überhaupt zog es mich eigentlich immer nur aufs Pferd (Reiten hatte ich so mit 12/13 im Urlaub angefangen). Aber wenigstens fallen habe ich gelernt, das ist fürs Reiten sehr nützlich. Und die Faszination für asiatische Kampfsportarten ist geblieben - passiv. Diese Körperbeherrschung ist der Hammer.

  6. #25
    LastNinja
    Benutzerbild von LastNinja

    AW: Sportskanone oder Sportmuffel - was seid ihr?

    Kampfsport:
    Sichi....
    Judo (Jiu-Jitsu) drei Jahre, Kick-Boxen danach, aber nur um festzustellen, dass ich Körperkontakt mit Fresse hauen nur via Mortal Kombat am Cab stehend mochte, danach Taekwondo (Tae-Kwon-Do), weil ich immer schon auf Katas stand und so schön mit Gelenkigkeit posen konnte.
    Ich konnte mal den Männerspagat und wie van Damme posen.......drei Ladies später war ich steif wie'n Brett... (bei Frauen kann man derartige Gelenkigkeit ja noch irgendwie einbauen, beim Mann eher weniger )

    Jedenfalls verlagerten sich irgendwann die Interessen...
    Mädels, Schichtdienst, Kumpels hörten auf, neuer blöder Trainer, etc...

    Bin dann Jahre später noch mal auf den Tae-Bo-Zug aufgesprungen (ist ja auch ne Form von Posen) ....
    aber nach und nach sprangen auch hier die Kumpels ab und ich hatte alleine wenig Motivtation..

    Hab diese Sportarten aber immer nur als just-for-fun gesehen.....
    Kickboxen empfand ich nicht als fun......Sparring ist nicht mein Ding, bin zu wehleidig...

    Tae-Bo (Thai Bo) wird hier auch wieder angeboten......
    Aber irgendwie kann ich mich nicht aufraffen......alleine ist sowas immer blöd. Ich brauch da immer einen Kumpel als Motivator....

    Ach ja....Kampfsport (also die reine Körperbeherrschung) sehe ich mir auch gerne an.....da war ich immer schon ein Fan von...

    Gucke auch gerne rythmische Sportgymnastik

  7. #26
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    AW: Sportskanone oder Sportmuffel - was seid ihr?

    Kampfsport, na klar!
    Ich hab mal Minigolf gespielt, und nachdem mir dann durch eine Verkettung unglücklicher Umstände mein Kumpel mit dem Schläger einen halben Zahn aus meiner Gosche rauspraktizierte hab ich es dann gleich wieder sein lassen.
    Ist irgendwie nix für mich
    Die halbe Zahnlücke war ewig mein Markenzeichen, hatte es zwar reparieren lassen, der Flicken fiel aber am nächsten Tag einer Wurstbemme zum Opfer, dabbische Z-Ärztin, tststs. Mittlerweile hab ich aber wieder einen ganzen Zahn

  8. #27
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    AW: Sportskanone oder Sportmuffel - was seid ihr?

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    Boh, das war ja so peinlich, die ganze Schule starrte mich an, blöde Bemerkungen fielen. Und dann looste ich auch noch so ab.
    Das ist natürlich hart. Modische Verfehlungen UND abloosen noch dazu
    Nee, also heutzutage stell ich mir das noch fieser vor, da musst du als Kind doch bestimmt Designer-Sport-Funktionsklamotten haben um mitstinken zu können, am besten für jede Sportart was anderes...

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    und einen Tourette-Anfall erleiden, in dessen Verlauf ich meine Lehrerin wüst beschimpfen würde.
    Die Idee mit dem Tourette-Anfall gefällt mir! Scheißgeile Idee, verdammt nochmal!
    Machts bestimmt leichter in manchen Lebenslagen wenn man die Kontrolle drüber hat, so richtig möchte ich das allerdings auch nicht haben...
    Wenn ich mal alt bin werd ich auch als mal Leute beschimpfen und lustige Dinge tun und es dann auf eine vermeintliche Demenz schieben

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    So, und wenn ich's zeitlich einrichten kann, werde ich morgen oder übermorgen meine Lieblings-Radtour rund um den Tegeler See machen, auf die ich mich jedes Jahr schon den ganzen Winter lang freue. Und die ist um die 24 km lang. Da sag noch einer, ich sei unsportlich!
    Ich glaub 1x im Jahr zählt nicht, mach das mal täglich

  9. #28
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Sportskanone oder Sportmuffel - was seid ihr?

    Zitat Zitat von LastNinja Beitrag anzeigen
    drei Ladies später war ich steif wie'n Brett... (bei Frauen kann man derartige Gelenkigkeit ja noch irgendwie einbauen, beim Mann eher weniger )
    Könntest du das bitte etwas näher erläutern?

  10. #29
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Sportskanone oder Sportmuffel - was seid ihr?

    Zitat Zitat von Laschek Beitrag anzeigen
    Nee, also heutzutage stell ich mir das noch fieser vor, da musst du als Kind doch bestimmt Designer-Sport-Funktionsklamotten haben um mitstinken zu können, am besten für jede Sportart was anderes...
    "Mitstinken" ist gut, in Anbetracht der Materialien, aus denen manche Sportklamotten heute sind (eben nicht alles aus Baumwolle), frage ich mich schon, wie der Geruchspegel hinterher in der Kabine ausfällt... Ich denke aber, abgesehen von den Klamotten im Schulsport, bei denen es allenfalls Markenturnschuhe sein mussten, waren "gute" Sportklamotten in unserer Jugend schon auch angesagt und Objekte der Begierde. Beim Reiten z. B. wollten wir alle eine richtige Reithose haben. Marke egal, aber Reithose anstatt Jeans oder sowas. Das absolute Statussymbol waren Lederreitstiefel. Jede strebte sie früher oder später an und marschierte dann ganz stolz damit rum. Naja, Weiber unter sich halt Allerdings wurde damals noch niemand schief angesehen oder verlacht, wenn er/sie sich nichts "Richtiges" (=Teures) leisten konnte.

    Wenn ich mal alt bin werd ich auch als mal Leute beschimpfen und lustige Dinge tun und es dann auf eine vermeintliche Demenz schieben
    Nö, beschimpfen nicht, aber lustige Dinge tun bestimmt. Mach ich ja heute schon manchmal. Aber meine Vorbilder sind eh Maude aus Harold und Maude und die Dame in meinem Avatar

    Ich glaub 1x im Jahr zählt nicht, mach das mal täglich
    Würde ich ja. Wenn ich die Zeit dazu hätte und jeden Tag schönes Wetter wäre Ja, ich bin ein Schönwetterradler, ich gebe es zu, in der schönen Jahreszeit dann aber gerne häufiger, so es die Zeit erlaubt. Es soll Leute geben, die bei Schnee, Eis und Minusgraden Fahrrad fahren und das selbst in Städten mit guten "Öffis", auf die man doch zurückgreifen könnte. Das finde ich dann schon etwas - äh, eigenartig.

  11. #30
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Sportskanone oder Sportmuffel - was seid ihr?

    Hahaa! Gerade gefunden!

    Das Pferd als Fitnessstudio - Bauchmuskeln, Rückentraining, Stressabbau: So gesund ist Reiten - Ratgeber - Bild.de

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Seid gegrüßt Programme
    Von Scorp.ius im Forum VORSTELLUNG / INTRODUCTION
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.12.2008, 11:54
  2. Wie alt seid ihr eigentlich?
    Von Rolls_Rave im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.01.2006, 20:05
  3. Seid ihr aktiv bei ebay?
    Von 80sgirl im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 20.10.2005, 18:26
  4. Mit was seid Ihr im Netz unterwegs?
    Von Heiko im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 01.02.2005, 18:28
  5. Seit wann seid ihr im Netz?
    Von musicola im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 21.03.2004, 15:06