Seite 7 von 13 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 130

Sprachliche Mutationen

Erstellt von Torsten, 23.06.2004, 11:35 Uhr · 129 Antworten · 11.149 Aufrufe

  1. #61
    Benutzerbild von Christoph

    Registriert seit
    10.10.2001
    Beiträge
    3.330

    AW: Sprachliche Mutationen

    "Ey Spasdi!" Möglicherweise heißt der Satz ja ausformuliert: "Guten Tag, mein Name ist Sebastian."

    Eine weitere ganz grausame Angewohnheit der Sprechenden ist zurzeit, in einen verneinenden Satz dieses "nicht wirklich" einzufügen. "Die CDs sind ja nicht wirklich billig!" Hä? Entweder sie sind wirklich nicht billig oder sie sind einfach zu teuer!! Aber so wie oben ist es eine Katastrophe, zumal es verschiedene (wenigstens ebenso dämliche!) Gegenfragen ermöglicht: Sind sie unwirklich billig? Sind sie also phantastisch billig?

    Gruß
    Christoph

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106

    AW: Sprachliche Mutationen

    Zitat Zitat von Christoph Beitrag anzeigen
    "Ey Spasdi!" Möglicherweise heißt der Satz ja ausformuliert: "Guten Tag, mein Name ist Sebastian."

    Eine weitere ganz grausame Angewohnheit der Sprechenden ist zurzeit, in einen verneinenden Satz dieses "nicht wirklich" einzufügen. "Die CDs sind ja nicht wirklich billig!" Hä? Entweder sie sind wirklich nicht billig oder sie sind einfach zu teuer!! Aber so wie oben ist es eine Katastrophe, zumal es verschiedene (wenigstens ebenso dämliche!) Gegenfragen ermöglicht: Sind sie unwirklich billig? Sind sie also phantastisch billig?

    Gruß
    Christoph
    Nee Alder! Die Teile sin phatt billich!

    Auch nicht wirklich lustich oda?

    Gegenfrage:

    Wenn jemand sagt: "Das ist aber wirklich schlimm?", ist es dann unwirklich, also phantastisch nicht schlimm?

    Trotzdem verwendet es nahezu jeder. Ich denke die meisten Leute fassen es also Bekräftigung, Unterstreichung, bzw. Potenzierung des soeben Festgestellten auf, oder eben als eine Art Hervorhebung, um das eigene Unverstädniss, die eigenen Betroffen- oder Ergriffenheit noch deutlicher zu machen.

    Außerdem wundert mich, dass Du dann das Wort "richtig" in einem solchen Zusammenhang offenbar als nicht störenswert empfindest!

    Ich hingegen frage mich bei dem Satz "Die CDs sind ja mal richtig teuer!", ob sie nicht auch falsch teuer, also eigentlich billig sein könnten? Aber eigentlich auch nicht wirklich (im wahrsten aller Sinne!)!

    Gruß

    J.B.

  4. #63
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Sprachliche Mutationen

    Zitat Zitat von djrene Beitrag anzeigen
    Da muß ich Dir sagen, seit der Rechtschreibreform bin ich mir nicht mehr sicher wie manches geschrieben wird. Das Weglassen des "ß" ist aber wohl sehr verbreitet und vielleicht sogar richtig. Ich kommuniziere schriftlich weiterhin in "alter" deutscher Rechtschreibung und werde es auf Grund meines Sturkopfes auch nicht ändern
    Jaja, manche Leute denken, bei der Rechtschreibreform wurde das ß gänzlich abgeschafft. Dem ist aber nicht so und die Regel, wann ß und wann ss ist sozusagen babyleicht: Ist der Vokal davor lang: ß. Ist der Vokal kurz: ss.

    Also Straaaaaaße, Grüüüüüße, Fuuuuuuuuß. Und Fluss, muss, Stuss, tschüss.

  5. #64
    justmusic
    Benutzerbild von justmusic

    AW: Sprachliche Mutationen

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    Jaja, manche Leute denken, bei der Rechtschreibreform wurde das ß gänzlich abgeschafft. Dem ist aber nicht so und die Regel, wann ß und wann ss ist sozusagen babyleicht: Ist der Vokal davor lang: ß. Ist der Vokal kurz: ss.

    Also Straaaaaaße, Grüüüüüße, Fuuuuuuuuß. Und Fluss, muss, Stuss, tschüss.
    Genauso, und nach nem Diphtong (Doppellaut) bleibt auch das ß,
    also außen und nicht aussen.

    Und wie wichtig das ß ist, zeigt der folgende Satz:

    Alkohol in Maßen ist gesund.


    @Sonny, türlich hast du auf deiner Tastatur auch nen ß drauf Oder was meinste, wie ich sonst auf der deutschen Tastatur å, Å, æ, Æ, ø und Ø schreiben kann?

  6. #65
    RSR
    Benutzerbild von RSR

    Reden AW: Sprachliche Mutationen

    Zitat Zitat von justmusic Beitrag anzeigen
    Oder was meinste, ...
    So etwas betrachte ich als "sprachliche Mutation"!

  7. #66
    Benutzerbild von MarioN

    Registriert seit
    15.05.2002
    Beiträge
    601

    AW: Sprachliche Mutationen

    Was mich schon seit einiger Zeit total nervt und immer öfters zu hören/lesen ist (leider auch hier im Forum): aufgeschlagen für angekommen (Beispiel: Bin wieder daheim aufgeschlagen) Ich hoffe, es war nicht schmerzhaft

  8. #67
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106

    AW: Sprachliche Mutationen

    Zitat Zitat von MarioN Beitrag anzeigen
    Was mich schon seit einiger Zeit total nervt und immer öfters zu hören/lesen ist (leider auch hier im Forum): aufgeschlagen für angekommen (Beispiel: Bin wieder daheim aufgeschlagen) Ich hoffe, es war nicht schmerzhaft
    *Hüstel*...Der Duden kennt "öfters" als regionale Sonderform.....

    Den konnte ich mir bei der Vorlage einfach nicht verkneifen. Und für die Schlaufüchse: Zwei-, drei- oder mehrfach übrigens auch nicht.

    Gruß

    J.B.

  9. #68
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613

    AW: Sprachliche Mutationen

    Zitat Zitat von MarioN Beitrag anzeigen
    Was mich schon seit einiger Zeit total nervt und immer öfters zu hören/lesen ist (leider auch hier im Forum): aufgeschlagen für angekommen (Beispiel: Bin wieder daheim aufgeschlagen) Ich hoffe, es war nicht schmerzhaft
    Verwende ich gerne mal, wenn's um Post geht: "Hey, dein Päckchen ist heute hier aufgeschlagen!".

    Ist doch nix weiter als 'ne Metapher, eine sprachliche Spielerei. Harmlos.

  10. #69
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Sprachliche Mutationen

    Zitat Zitat von MarioN Beitrag anzeigen
    (Beispiel: Bin wieder daheim aufgeschlagen)
    Das ist mir (glücklicherweise) bislang noch nicht untergekommen. Falls ich das also mal zu hören bekomme, werde ich zwar den Kopf schüttlen - aber nun immerhin verstehen!

  11. #70
    Benutzerbild von MarioN

    Registriert seit
    15.05.2002
    Beiträge
    601

    AW: Sprachliche Mutationen

    Zitat Zitat von J.B. Beitrag anzeigen
    *Hüstel*...Der Duden kennt "öfters" als regionale Sonderform.....

    Den konnte ich mir bei der Vorlage einfach nicht verkneifen.
    Oh Gott und ich habe mir meine Zeilen extra mehrfach durchgelesen, damit mir in diesem Thread auch ja kein Fehler passiert. Nun ist es doch passiert

Seite 7 von 13 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Monstren, Mumien, Mutationen...
    Von UnknownPleasure im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 29.12.2013, 20:55