Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 42

Stefanie Tücking

Erstellt von RumpelStar, 14.05.2005, 12:23 Uhr · 41 Antworten · 7.269 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997
    RumpelStar postete
    Ich hab den Anschein euch ist es wichtiger wie jemand aussieht als was er kann !!! (was ihr an der lecker findet kann ich zwar auch nicht verstehen aber die Geschmäcker sind ja verschieden)
    Nein, das ist sicherlich nicht so, ABER es ist leider eine Tatsache, dass vor allem die besser aussehenden Frauen sich oftmals auf ihr schönes Aussehen beschränken oder beschränken lassen und es tunlichst vermeiden sich ihre Chancen durch eigene Meinungen und das Äußern gefestigter Ansichten zu schmälern. DESHALB ist es m. E. in diesem Zusammenhang nicht unwichtig, dass Stefanie Tücking nicht unbedingt so aussieht wie eine Talkshow-Kampflesbe, von der man ein großes Mundwerk gewohnt ist.

    Die heutige Gesellschaft hat euch wo schon so sehr geblendet das ihr gar nicht mehr merkt das da bei Formel 1 eine aufgequollene , vor Arroganz stinkende und Allzeit besser wissende Mutti ihre Erinnerungen aus dem letzten Rest "Gehirn" zum besten gibt und selbst nicht merkt das ihre Zeit schon lang vorbei ist und sich ihre Kariere im Vergleich zu den anderen nicht mehr entwickelt hat.
    Für mich ist es ein respektabler Beruf und ein ansehnlicher Werdegang lange und erfolgreich als Radiomoderatorin zu arbeiten. Vermutlich verdient sie da auch erheblich besser als Du und hat trotzdem ein recht geregeltes Leben mit den Vor- und Nachteilen gemäßigt wechselnder Einsatzzeiten. Was hast Du denn da für Vorstellungen, dass sich ihre Karriere nicht entwickelt hat? Wenn es ihr Spaß macht was sie tut und sie ein tolles Gleichgewicht zwischen Einkommen, beruflichem Status und einem lebenswerten und erfüllten Privatleben gefunden hat, ist das doch völlig in Ordnung und nicht von irgendwem zu kritisieren, nur weil Ingolf Lück zwischendurch mal einige Jahre Erfolg mit der Wochenshow hatte und nun bis 80 vielleicht noch hundert "die hundert nervigsten...."-Sendungen für Pro7 produziert. Das Bild einer gescheiterten Existenz, das Du hier aufzubauen versuchst, geht jawohl meilenweit daneben. Sie ist ja nun nicht weg vom Fenster und hatte es auch sicherlich nie vor mal einen großen Samstag Abend Unterhaltungsdampfer in ARD oder ZDF zu moderieren.

    Die heutige Gesellschaft ist so wie viele vorher nicht frei von Fehlern. Allerdings halten wir uns heute mit dem Einsatz von Giftgasen zurück und überziehen unsere Nachbarn auch nicht mit Kriegen. Von daher sehe ich dieses ständige Gejammer über die Jugend und die Gesellschaft von heute mittlerweile mehr oder weniger als Folklore an. Wir beide gehören der heutigen Gesellschaft an, ich glaube das keiner von uns beiden mich hat "blenden" müssen, um in mir die Ansicht reifen zu lassen, dass eine Frau in ihrem Alter leider zu selten noch so aussieht und sie m. E. keinen Grund hat sich von irgendwelchen besserwisserischen Zuschauern den Mund verbieten zu lassen - das ist wie bei der Fußball-WM, da gibts auch immer 20 Mio Bundestrainer, die es alle immer besser wissen. Ich finde das lächerlich!

    PM

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von Denea

    Registriert seit
    31.08.2002
    Beiträge
    47
    @Torsten:

    Muss zu meiner Schande, aber auch der Ehrlichkeit wegen erwähnen, daß ich nun ausgerechnet DIESEN Auftritt von Midge Ure nicht gesehen habe. Okay, vielleicht hat man ihm an diesem Tag einen "Gebrauchten Tag" angedreht, vielleicht war er wirklich nicht in Form.

    Aber bevor man einen der exzellentesten Sänger der letzten Jahrzehnte so schamlos aburteilt, sollte man mehr von ihm gehört haben als nur einen einzigen Auftritt.... meine Meinung.

    Ich sag ja auch nicht über z.B. Campino, daß der nicht singen kann, wenn ich ihn nur bei einem einzigen Konzert gehört habe. Oder besseres Beispiel: Madonna. Fand ich bei der ersten Live-Aid-Geschichte noch, daß die Frau live besser in die Mülltonne gehört, fand ich z.B. den diesjährigen bei Live-8 sehr gut!
    Fazit: Immer erstmal gut informieren und genau recherchieren, bevor ich etwas be- oder gar verurteile.

    Und das hat Frau Tücking eben versäumt. Wie so oft.

  4. #23
    Benutzerbild von Castor Troy

    Registriert seit
    10.07.2002
    Beiträge
    5.391
    Ich fand immer Teasy am besten

    Zu Steffi sage ich nix..........aber ihre mails beantwortet sie jendenfalls

  5. #24
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624
    Zu Midge Ure: Ich habe leider schon öfter von ihm stimmlich schwächeres gehört, trotzdem schätze ich ihn sehr (auf seinen Platten achtet er schon darauf, daß es gut 'rüberkommt).
    Zu S. Tücking: Ich bin sehr froh, daß bei mir im Büro nicht mehr SWR3 läuft, wegen schlechter Moderatoren, die meinen alles zu wissen, häufig aber nur Stuß reden (Frau T. ganz besonders), leider ist die Musik, die stattdessen läuft mindestens genauso öde.

  6. #25
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997
    Denea postete
    Aber bevor man einen der exzellentesten Sänger der letzten Jahrzehnte so schamlos aburteilt, sollte man mehr von ihm gehört haben als nur einen einzigen Auftritt.... meine Meinung.

    Ich sag ja auch nicht über z.B. Campino, daß der nicht singen kann, wenn ich ihn nur bei einem einzigen Konzert gehört habe.
    Aha, Frau Tücking darf nicht sagen, wer ihrer Meinung nach schlecht singt. Aber Du darfst einfach mal so behaupten, dass sie die Leute dann nur einmal gehört hat....

    Schon ein merkwürdiges Verständnis von fundierter und berechtigter Kritik oder?


    Ich halte es für reltiv unwahrscheinlich, dass sie bei ihrem Job weniger von den Leuten gehört hat als "normale Freunde" der Musik und ihre Kritik auf reiner Unkenntnis basiert.

    PM

  7. #26
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814
    Aaaalso, ich hatte mir ja den F1-Auftritt von Midge Ure reingezogen. Und ich fand's wie gesagt sehr gelungen. Und ja, ich habe ihn auch vorher live und in Farbe gesehen - z.B. Anfang der 80er als Ultravox-Frontmann beim grandiosen Konzert im Hamburger CCH (inkl. Vienna)



    Midge hat sicher nicht zufällig diese, im Gegensatz zum Vienna-Original sehr gitarrenlastige Version, betont rockig gesungen. Das kam IMO richtig gut, ohne Netz und doppelten Boden bzw Tonnen an Halleffekten, und natürlich *ohne* sich hinter einem Gesangs-Playback zu verstecken wie viele seiner Kollegen in der Show..

    Apropos: Die einzigen Künstler die immer haargenau wie vor 25 Jahren klingen, sind diejenigen die grundsätzlich nur zu 25 Jahren altem Vollplayback Material auftreten. Und gerade beim Bombastsound der Vienna-Urversion wäre das natürlich beim besagten F1 Auftritt allein schon von der Instrumentierung her mehr als unglaubwürdig geworden, wenn dann nur drei Leute und ein Casio-Keyboard auf der Mini-Bühne stehen

    Und noch was: Auch äußerlich hat sich Midge Ure IMO (s.o.) sehr gut gehalten.

    Lutz

  8. #27
    Benutzerbild von achtnull

    Registriert seit
    21.07.2002
    Beiträge
    125
    @ musicola

    Elmar Hörig moderiert bei Radio Regenbogen.

    http://www.radio-regenbogen.de/inhouse/index.html

  9. #28
    Benutzerbild von Castor Troy

    Registriert seit
    10.07.2002
    Beiträge
    5.391
    TalkTalk postete
    Rias 2
    Super Sender,habe ich damals auf Mittelwelle gehört

  10. #29
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Da muss ich Lutz mal zustimmen. Ich habe den Auftritt auch gesehen und es ist klar, dass "Vienna 2005" nicht mehr genauso klingt, klingen kann wie "Vienna 1981". Aber nichtsdestotrotz hat mir der Auftritt gut gefallen und wie bereits anderswo erwähnt habe ich mit dicken Rührungstränen vorm Fernseher gesessen. Es war halt nur so ein kleiner Fernsehauftritt und ich find's blöd von der Tücking, anhand eines so popeligen Gigs auf die Gesamtqualität des Sängers Midge Ure zu schließen. Außerdem, wo bleibt denn da der Takt? Als Moderatorin kann man sich so einiges denken. Aber man kann es doch dann, wenn schon, wenigstens diplomatisch aussprechen!

    Angenommen, Ultravox würden nochmal ein Konzert geben und da Vienna spielen, ich bin sicher, Midge Ure würde sich wieder bestens ins Zeug legen und auch die alte Instrumentierung wäre wieder da. Und alt und abgerissen sah Midge Ure bei dem Auftritt auch nicht aus; ich finde auch, er gehört eher in die Kategorie "in Würde gealtert".

  11. #30
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Dass er immer noch gut aussieht, bestreitet keiner. Und die ungewohnte Instrumentierung von "Vienna" war ja nicht der Knackpunkt - aber der Gesang war schlichtweg eine Zumutung, ein anderer Begriff ist dafür gar nicht zu gebrauchen (hat sich einer von euch das mal mit 'nem gescheiten Kopfhörer reingezogen?). Als Veranstalter hätte ich dem Herrn anschließend einige sehr deutliche Takte gezwitschert.

    Über andere Live-Auftritte von Midge Ure kann ich nix sagen. Glaube allerdings auch nicht, dass solch grottigen Darbietungen bei ihm die Regel sind.

    Im Übrigen begreife ich nicht, warum sich alle so sehr auf Frau Tücking einschießen. Nimmt man Peter Illmann mal ein wenig aus, labern auch die anderen mindestens genauso viel Bullshit daher. Das ist zwar gerade für 80er-Fans wie uns ärgerlich, aber zumindest sollte man seinen Unmut dann auch gerecht verteilen.

    Und eine eigene Meinung darf und soll sie gerne in aller Deutlichkeit vertreten, ist doch eine echte Wohltat im Vergleich zu den wolkigen Jubelarien, wie sie in Retro-Shows sonst gemeinhin zu hören sind.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frau Tücking bei Zimmer frei - Heute -
    Von SportGoofy im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.03.2008, 21:02