Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 81

Steuervorteile für Kinderschänder

Erstellt von raabi2000, 28.09.2004, 22:08 Uhr · 80 Antworten · 3.796 Aufrufe

  1. #71
    raabi2000
    Benutzerbild von raabi2000
    frasier postete

    Diesen Verein unterstütze ich keinesfalls, denn Pädophälie halte ich für unnatürlich* und zur Freiwilligkeit habe ich glaube ich alles gesagt.
    *Fettgedrucktes von mir (Raabi2000) hervorgehoben

    Wie du an dem von mir geposteten Interview sehen kannst, ist Pädophelie sehr oft eine angeborene Neigung wie Hetero- oder Homo5exualität. Nur mit dem Unterschied, dass sie von der Gesellschaft als unmoralisch und verächtlich angesehen wird. Du siehst also, sie entspricht anscheinend der Natur des Menschen.

    Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich deine Ansichten nicht verstehe und sie, zumindest für mich, völlig an der realen Welt vorbei schießen. Vor allem, da du keinerlei Sachbezüge herstellen kannst sondern nur mit einer wahrscheinlich dir eigenen Logik (mein Eindruck) an diese Sache heran gehst.

    frasier postete
    An der Börse gibt es einen schönen Spruch: Die Mehrheit hat (fast) immer unrecht. Spricht mir voll aus dem Herzen.
    Wie man das jetzt interpretieren soll und mit diesem Thema in Verbindung bringen soll, wird wohl für immer dein Geheimnis bleiben

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Benutzerbild von frasier

    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.112
    @raabi:

    Gehen wir mal davon aus, dass viele der Jugendlichen schon sehr früh, sagen wir mal mit 13 Jahren körperlich voll ausgereift sind. Und man kann sagen, dass diese zahlenmäßig so viele sind, dass man nicht mehr von Ausnahmen reden kann.

    Dann frage ich dich doch mal, warum ist das so? Hälst du das für Zufall? Oder ist es ein Fehltritt der Natur?

  4. #73
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    frasier postete
    Gehen wir mal davon aus, dass viele der Jugendlichen schon sehr früh, sagen wir mal mit 13 Jahren körperlich voll ausgereift sind.
    Wo bitteschön siehst du denn körperlich voll ausgereifte 13-Jährige? Es gibt zwar Mädchen, zumeist dicklichere, die in dem Alter schon eine recht stattliche Oberweite haben. Aber weiß man, wie es IN ihrem Körper aussieht? Weiß man, ob die primären Geschlechtsmerkmale genauso ausgereift sind, auch wenn sie wahrscheinlich bereits ihre Regel haben? Ich glaube kaum, dass du das beurteilen kannst. Ich würde sagen, ein mit 13 körperlich ausgereifter Jugendlicher ist die Ausnahme (z. B. diese Mandy Smith, die von sich sagte, sie hätte mit 13 ausgesehen wie mit 18 und deshalb hätte sie mit Bill Wyman) und weitaus seltener als du es meinst. Und dann kommt wie gesagt auch noch die seelische Reife dazu und die hinkt der körperlichen nochmal ein Stück hinterher.

  5. #74
    Benutzerbild von frasier

    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.112
    in Ordung, es muss auch nicht 13 Jahre sein, du kannst es wahrscheinlich besser einschätzen, ab welchem Alter man keine Ausnahme mehr ist.

    Aber warum kommt diese Reife dann nicht erst mit 18 oder erst mit 20? Müsste doch viel besser sein, denn dann könnte man die Folgen seiner Taten viel besser einschätzen.

  6. #75
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    Frasier, es geht nicht darum, ob 13jährige (oder noch Jüngere) 5ex haben können, sondern unter welchen Bedingungen sie 5ex haben dürfen. Darüber sagt die Natur nichts aus. Das ist letztlich eine moralische und nachfolgend eine juristische Frage.

    Und damit wären wir wieder bei dem moralischen Dilemma. Es wäre schön, wenn Du das verstehen könntest.

    DeeTee

  7. #76
    raabi2000
    Benutzerbild von raabi2000
    frasier postete
    @raabi:

    Gehen wir mal davon aus, dass viele der Jugendlichen schon sehr früh, sagen wir mal mit 13 Jahren körperlich voll ausgereift sind. Und man kann sagen, dass diese zahlenmäßig so viele sind, dass man nicht mehr von Ausnahmen reden kann.

    Dann frage ich dich doch mal, warum ist das so? Hälst du das für Zufall? Oder ist es ein Fehltritt der Natur?
    Ich gehe nicht von deiner Vermutung aus, ich verlasse mich da lieber auf Tatsachen. Die meisten Jugendlichen sind mit 13 Jahren keineswegs voll ausgereift. Sowohl die inneren Organe, Größe und Gewicht sowie die primären Geschlechtsmerkmale bilden sich noch weiter aus, und das bei der weitaus überwiegenden Mehrheit der Jugendlichen. Die geistige Reife erreichen die Jugendlichen erst viel später. Das sind nunmal Tatsachen, die auch du nicht einfach verdrängen kannst.

    Vgl.:
    Seminar aus Erziehungswissenschaft: Entwicklung im Jugendalter - Leiter: Ass. Prof. Dr. Werner Stangl

  8. #77
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    So ist es, Raabi. Schon alleine das Wachstum ist offiziell erst mit ca. 20 vollständig abgeschlossen, auch wenn man bis dahin manchmal nur Millimeter wächst. Und die geistige und vor allem seelische Reife hinkt der körperlichen weit hinterher, das ist eine Tatsache. Die entsprechenden Gesetze tragen dem Rechnung; es heißt ja auch "Jugendschutzgesetz".

    Im Übrigen, in einigen Ländern ist es ja leider Gottes immer noch üblich, Kinder zu verheiraten, vor allem in weit zurückgebliebenen ländlichen Gegenden. Da werden dann 12-13-jährige Mädchen schwanger und sterben bei der Geburt oder sie haben Fehlgeburten oder das Kind stirbt dabei. Daran kann man sehen, dass das eben NICHT natürlich ist.
    Für mich ist auch das eine Form der Pädophilie, zumal diese Mädchen oft an sehr viel ältere Kerle verheiratet werden; offiziell müssen diese warten, bis das Mädchen geschlechtsreif ist (also bis zur ersten Regel, was ja immer noch viel zu früh ist), inoffiziell gehen sie aber meistens schon vorher zur Sache. Da kann ich nur

  9. #78
    Benutzerbild von frasier

    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.112
    Hallo! Das war eine angenommene Zahl! Ich hätte auch 14 oder 15 sagen können. Ich versuche hier überhaupt nichts zu verdrängen, von mir aus kann die körperliche Reife auch erst mit 18 stattfinden, aber das es nicht so ist, dürfte auch klar sein.


    Also nochmal die Frage: Warum tritt die 5exuelle Reife in der Regel so früh ein und nicht erst mit 18 oder später? (Ja, ich hab vorhin körperliche Reife geschrieben, ich meinte damit die 5exuelle Reife. Falls es deshalb zu Mißverständissen gekommen ist, bitte ich das zu entschuldigen.

  10. #79
    raabi2000
    Benutzerbild von raabi2000
    frasier postete
    Also nochmal die Frage: Warum tritt die 5exuelle Reife in der Regel so früh ein und nicht erst mit 18 oder später? (Ja, ich hab vorhin körperliche Reife geschrieben, ich meinte damit die 5exuelle Reife. Falls es deshalb zu Mißverständissen gekommen ist, bitte ich das zu entschuldigen.
    Hier mal ein paar Erklärungen wissenschaftlicher Art, warum die Menarche (erste Regelblutung) immer früher einsetzt (im Schnitte bis zu 4,1 Jahre früher als im 19. Jahrhundert):

    - Die US-Wissenschaftlerin Marcia Herman-Giddens von der Universiät North Carolina untersuchte 17.000 Mädchen und bemerkte einen verblüffenden Unterschied zwischen schlanken und fülligen Teenagern. Während bei den weißen Mädchen, deren Mütter häufiger fettärmere Mahlzeiten auf den Tisch bringen, nur 7 Prozent der Siebenjährigen bereits die Menstruation erhalten, sind es bei den farbigen ganze 25 Prozent.
    - Dr. Paul Kaplowitz von der Universität Richmond: "Pummelige Kinder reifen einfach nachweislich schneller heran als dünne."


    Du siehst also, es sind spezielle Einflüsse (zu den hier genannten kommen natürlich auch Umwelteinflüsse, Chemikalien, ...), die zu einer früheren Menarche und damit auch Geschlechtsreife (Nicht zu verwechseln mit der 5exuellen Reife) führen. Die Natur hat damit rein gar nichts zu tun, es ist allein der Mensch, der diese Veränderungen hervorruft.

  11. #80
    Benutzerbild von frasier

    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.112
    @raabi2000:

    Gut, gut, wieder was gelernt, das ist natürlich ne absolut nachvollziehbare Erklärung. Hätte ich eigentlich auch drauf kommen können.

    Dann ist es auch konsequent, wenn die Gesellschaft sich etwas einfallen lassen muss, um dieser von ihr selbst hervorgerufenen unnatürlichen Frühreife etwas entgegenzusetzen. Wenn auch die Gesellschaft nicht so intelligent ist, was gegen die Ursachen dieser Entwicklung zu tun, sondern wie üblich nur gegen die Symptome vorgeht.

    Das bestätigt aber auch die von mir vertretene These, dass die Natur der Gesellschaft eindeutig überlegen, wenn auch nicht 100prozentig perfekt ist.

    Ich will deswegen nicht, dass wir wieder in die Steinzeit zurückkehren, aber die Gesellschaft muss noch lernen, im Einklang mit der Natur zu leben, und nicht wie bisher in arroganter Selbstüberschätzung die Natur als überholt und fehlerhaft abzutun, und damit diese und als Konsequenz auch sich selbst zu zerstören.

    Ich hoffe, ich erlebe diese fortgeschrittene Gesellschaft noch.

Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte