Seite 44 von 82 ErsteErste ... 3440414243444546474854 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 431 bis 440 von 816

Sympathien / Antipathien

Erstellt von bamalama, 15.01.2005, 20:35 Uhr · 815 Antworten · 103.026 Aufrufe

  1. #431
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613

    AW: Sympathien / Antipathien

    Unglaublich:

    Matthias Reim singt jetzt für Sixt

    Unbedingt das Video im Kasten oben rechts ansehen!

    Wer sich so derbe auf's Korn nehmen kann, gewinnt bei mir gleich wieder zig Sympathiepunkte.

    Wen der Werbesong auch musikalisch anspricht: Klick mich

  2.  
    Anzeige
  3. #432
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559

    AW: Sympathien / Antipathien

    Auf die Schippe nehmen? Eher ein Armutszeugnis und ein Beweis, das man für Geld alles macht...

  4. #433
    Benutzerbild von Bounty

    Registriert seit
    07.04.2003
    Beiträge
    4.033

    AW: Sympathien / Antipathien

    wieso? ich stimm Torsten da eher zu. frei nach dem motto: ist der ruf erst ruiniert...

    in dem sinne: F.T.W.!

  5. #434
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Sympathien / Antipathien

    Zitat Zitat von Muggi Beitrag anzeigen
    Auf die Schippe nehmen? Eher ein Armutszeugnis und ein Beweis, das man für Geld alles macht...
    Neee, der hat so viel Schulden, der macht nix mehr für Geld, denn das bekommt er ohnehin nicht.
    Er hat sich und sein Schludendasein damit auf die Schippe genommen, bekommt dafür PR (die er bestimmt gerne hat) und einen schönen Videodreh-"Urlaub" (plus eine gewisse Schuldentilgung).
    So gesehen: Hat sich doch gelohnt. Solange ich mir das kein 2. x anhören brauche (dann ist nämlich der Witz auch schon flöten gegangen), ist mir das ganz recht. Das hätte ich an seiner Stelle auch mit gemacht.

  6. #435
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613

    AW: Sympathien / Antipathien

    Zitat Zitat von Muggi Beitrag anzeigen
    Auf die Schippe nehmen? Eher ein Armutszeugnis und ein Beweis, das man für Geld alles macht...
    Halten wir fest: Werbung machen Tausende von Promis auf dieser Welt, oft für fragwürdigere Produkte als für einen Autovermieter.

    Und was die Art und Weise betrifft: In seiner Lage - Schulden, die er wohl sein Leben lang nicht mehr abbezahlen kann und Einkünfte, von denen er eh kaum was sieht -, würde ich's wahrscheinlich genauso machen. Zu verlieren hat er doch nix mehr, sein Ruf ist eh ramponiert - da sind all die Auftritte, mit denen sich diverse C-Promis über Wasser halten, x-fach peinlicher. Ist mir gerade in dieser Blender-Gesellschaft, in der Schein gewöhnlich mehr zählt als Sein, umso sympathischer, wenn da jemand aus seiner bescheidenen Lage keinen Hehl macht (ähnlich wie bei Harald Juhnke, der bei mir wegen des offenen Umgangs mit seiner Alkoholsucht auch'n Stein im Brett hatte) - solange diese Nummer jetzt nicht zur plumpen Masche wird.

  7. #436
    Benutzerbild von italomaster

    Registriert seit
    30.11.2001
    Beiträge
    867

    AW: Sympathien / Antipathien

    Zitat Zitat von Muggi Beitrag anzeigen
    Auf die Schippe nehmen? Eher ein Armutszeugnis und ein Beweis, das man für Geld alles macht...
    Ich find's auch ein Armutszeugnis. Er wird von dem Geld nix sehen, wofuer macht er's dann. Fuer die Eitelkeit? Ne, irgendwie peinlich, das Ganze. Wie Elek.Maxe schon sagte, der Witz ist nach dem ersten Mal vorbei.
    Fuer HutAb ist da zu wenig Substanz hinter....

  8. #437
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Sympathien / Antipathien

    Zitat Zitat von italomaster Beitrag anzeigen
    Ich find's auch ein Armutszeugnis. Er wird von dem Geld nix sehen, wofuer macht er's dann. Fuer die Eitelkeit?
    Kommt mir nun eher äußerst uneitel vor das ganze..... Er hat ja auch vielleicht nicht nur bei anonymen Großbanken Schulden, sondern steht bei alten Freunden in der Kreide. Es ist ihm vielleicht einfach nicht egal ob noch jemand Geld von ihm sieht, nur weil er unvorstellbar hohe Schulden hat. Er hat nunmal im Grunde nur seinen Namen und diesen einen Song. Damit kann er noch was verdienen, ansonsten siehts sicherlich eher Mau aus.

    Ich finds respektabel. Drafi Deutscher oder ähnliche Kaliber hätten sowas wohl nicht gemacht... Marmor, Stein und Eisen bricht, aber meine Amex nicht...

    PM

  9. #438
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559

    AW: Sympathien / Antipathien

    Das er von der Kohle nix sieht, ist mir schon klar, schließlich geistert diese Schulden-Geschichte seit Anfang der 90er durch die Medien. Ich kann mich da an so einen netten, ähem, BRAVO-Artikel erinnern...

    Aber: Es gibt auch sowas wie Selbstachtung und das ist bei diesem Spot völlig für'n Arsch...alleine sich in einem Clip mit der "Ich hab die Haare schön"-Trulla zu zeigen hat bestimmt was gaaaaaaaaanz Selbstironisches...

  10. #439
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613

    AW: Sympathien / Antipathien

    Zitat Zitat von Muggi Beitrag anzeigen
    Aber: Es gibt auch sowas wie Selbstachtung und das ist bei diesem Spot völlig für'n Arsch...
    Wenn's der besseren Verarbeitung der persönlichen Situation dient, muss manchmal auch ein Stück Selbstachtung dran glauben. Soll ja Zeitgenossen geben, die vor lauter Selbstachtung nur noch über andere lachen können.

    Der Spot ist übrigens von der Agentur "Jung von Matt" inszeniert worden - ein Teil der Heinis, die uns damals erzählten, dass wir alle Deutschland sind. Diese Rohrkrepierer-Kampagne mit all den prominenten Erfolgsmenschen fand ich dagegen wirklich peinlich.

    Zitat Zitat von Muggi Beitrag anzeigen
    alleine sich in einem Clip mit der "Ich hab die Haare schön"-Trulla zu zeigen hat bestimmt was gaaaaaaaaanz Selbstironisches...
    Die Ische ist schmückendes Beiwerk, das niemanden interessiert. So what?

  11. #440
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106

    AW: Sympathien / Antipathien

    Zitat Zitat von Muggi Beitrag anzeigen
    Auf die Schippe nehmen? Eher ein Armutszeugnis und ein Beweis, das man für Geld alles macht...
    Zitat Zitat von italomaster Beitrag anzeigen
    Ich find's auch ein Armutszeugnis. Er wird von dem Geld nix sehen, wofuer macht er's dann. Fuer die Eitelkeit? Ne, irgendwie peinlich, das Ganze. Wie Elek.Maxe schon sagte, der Witz ist nach dem ersten Mal vorbei.
    Fuer HutAb ist da zu wenig Substanz hinter....
    Für mich sieht es auch eher nach Selbstironie, denn nach Selbstmitleid o.ä. aus! Und wenn jemand über sich selbst und seine alles andere als erbauliche Situation lachen kann, dann hat das für mich nichts von einem Armutszeugnis.

    Leute, die ohne einen Hauch von Selbstironie, sondern nur für ein wenig Kohle, 2 Minuten vor einer Kamera oder der Erwähnung des eigenen Namens nach 20 Jahren im Gros der Masse, alles mit sich machen lassen (Stichwörter: Dschungelcamp, die Burg, Talkshows, sich für 100 Euro nur mit einer Windel bekleidet 6 Stunden in einer Fußgängerzone anketten lassen, usw.), das sind in meinen Augen durchgeknallte, kognitiv suboptimierte Nervfaktoren, die weder über IQ verfügen, noch Mitleid verdienen.

    Wenn man so etwas, wie das, was Herr Reim da abgezogen hat, als Armutszeugnis auslegt oder peinlich findet, sollte man sich in einem Lexikon seiner Wahl nochmals den Begriff Selbstironie durchlesen, denn ich glaube nicht, dass er das nur nach dem Motto "Ich war ein Star, gebt mir Kohle weil's mir nun so schlecht geht!" gemacht hat.

    Und selbst wenn er von dem Geld nicht sieht, er tut immerhin was dafür die Schulden abzubauen und das ist wiederum wesentlich mehr als unzählige Peinlichkeitskoryphäen je machen würden, ausser debil in jede sich bietende Kamera zu grinsen, sabbern oder lallen. Ein Virus, der übrigens nicht nur C-, D-, und E-Prominenz befallen hat, sondern vor allem den durchschnittlichen Talkshow-Gast. Und da das meiste davon gestellt ist und die "Aufreger der Nachmittags-Fernseh-Nation" das nur für Kohle machen, frage ich mich ernstlich, ob man diesen gescheiterten Schauspiel-Existenzen, die im besten Fall bei Big Brother enden (siehe Sinan) auch ein Armutzeuglis ausstellen muss oder sie eher für ihre Art des Geldverdienens bewundern soll!?

    Und wenn jemandem wie Herrn Reim für ein wenig Selbstironie schon ein Armutszeugnis ausgestellt wird, was bekommen dann Call-In-Show-Moderatoren/-innen, deren IQ offensichtlich mit der Anzahl der Kleidungsstücke verknüpft zu sein scheint? Das Deppen-Diplom, die Unfähigkeitsurkunde oder den Ich-kann-gar-nichts-also-ziehe-ich-mich-aus-tu-dümmer-als-Stroh-und-quatsche-penetrant-aggressiv-nichtsagendes-Gebrabbel-daher-Meisterbrief?

    Sollte MR lieber dem Staat, wie die selbsternannten Schnorrer der Nation, die Arbeit Scheisse finden, auf der Tasche liegen, weil er ja von dem Geld eh nichts sieht? So eine Einstellung finde arm!

    Gruß

    J.B.