Seite 61 von 82 ErsteErste ... 115157585960616263646571 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 601 bis 610 von 816

Sympathien / Antipathien

Erstellt von bamalama, 15.01.2005, 20:35 Uhr · 815 Antworten · 103.204 Aufrufe

  1. #601
    Mumie
    Benutzerbild von Mumie

    AW: Sympathien / Antipathien

    Was mir aufgefallen ist,daß über 90% nur über das Thema gesprochen worden ist(wozu hat er den die anderen "Gäste" den eingeladen?)Ausserdem hätte Kerner daß schon viel früher beenden können.
    Mein Fazit:
    Das war eine ganz linke Aktion!

  2.  
    Anzeige
  3. #602
    RSR
    Benutzerbild von RSR

    Unglücklich AW: Sympathien / Antipathien

    Ach ja, daß leidige Thema Eva Herman...

    Vor einem Monat hatte ich mich eigentlich aus dieser Diskussion zurückgezogen, da sie wirklich sehr "unangenehm" wurde...

    Durch Kerner's gestrige Sendung wurde diese Diskussion jetzt auch wieder hier erneut angefacht und es ist kaum möglich sie einfach zu "überlesen", wenn man sich für aktuelle Themen interessiert!

    Zur Sendung an sich kann ich eigentlich nur sagen, daß sowohl ihr erster Teil, der mich irgendwie an eine Art modernen "Stierkampf" erinnerte, wobei Eva Herman den Stier (bzw. "die dumme Kuh" in diesem Fall) abgab und sich Kerner und Schreinemakers in der Rolle des Toreros abwechselten und in dem ein Herr Barth völlig fehl am Platze war, als auch der darauf folgende zweite Teil, wo "die dumme Kuh" dann ihre Rolle erfüllt hatte und den Platz verlassen mußte, damit man ungestört auf unterirdischem Niveau dahinblödeln konnte, sehr bezeichnend waren für das verkommene "Niveau" deutscher "Fernsehunterhaltung" heutzutage!

    Die einzig löbliche Ausnahme bildete da eine der besten deutschen Schauspielerinnen aller Zeiten, nämlich Senta Berger, welche u. a. Herman's vollidiotische These "Die 68er haben die Familie kaputtgemacht!" wirklich beeindruckend ad Absurdum führte und somit verdeutlichte, wie wenig Substanz doch hinter Frau Herman's in der Regel dumm-dreistem Geschwafel steckt!

    Daher stimmt es mich doch sehr traurig, wenn ich hier jetzt folgendes lesen muß:

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Für jemanden der durch Moderator, drei unterbelichtete Gäste (was hat der Barth denn da für einen Stuss gesabbelt???) und einen ziemlich komischen "Experten" im Publikum permanent angegangen und in die Ecke gedrängt wurde, hat sie bemerkenswert hartnäckig versucht sich mit Argumenten und Fakten zu wehren.
    Ich empfehle PM in aller Deutlichkeit sich hier bitte für den Begriff "unterbelichtete Gäste", welcher IN KEINSTER WEISE auf Senta Berger zutrifft, in Bezug auf sie zu entschuldigen, da ich ihn sonst leider nicht mehr als akzeptablen Diskussionspartner ansehen kann!
    Mit solchen Aussagen disqualifiziert er sich bedauerlicherweise selbst und macht es einem so gut wie unmöglich seinen anderen Aussagen überhaupt noch entsprechend Beachtung zu schenken!

    Übrigens, "Argumente" und "Fakten" waren auch und gerade von Eva Herman mal wieder absolute Mangelware in dieser ganzen leidigen Diskussion!
    Wenn aber mal "Fakten" von ihr kamen, dann leider immer nur in der Form, daß sie in die unmöglichsten Aussagen verpackt waren, wie z. B. die "Autobahnen"-Aussage - ein wirklich hirnrissiges "Totschlagsargument" sonder Gleichens!

    Mein persönliches Fazit nach Ende der Sendung lautet daher auch ganz eindeutig: Je weniger man von bzw. über Eva Herman zu sehen und zu hören bekommt, desto besser für den gesunden Menschenverstand, denn diese Frau ist einfach nur noch UNERTRÄGLICH!

    P.S.: Ihr Heute 10-jähriger Sohn kann mir da nur noch leid tun - mit so einer Mutter "an den Hacken"!

  4. #603
    LastNinja
    Benutzerbild von LastNinja

    AW: Sympathien / Antipathien

    Ich empfehle PM in aller Deutlichkeit sich hier bitte für den Begriff "unterbelichtete Gäste", welcher IN KEINSTER WEISE auf Senta Berger zutrifft, in Bezug auf sie zu entschuldigen, da ich ihn sonst leider nicht mehr als akzeptablen Diskussionspartner ansehen kann!
    Mit solchen Aussagen disqualifiziert er sich bedauerlicherweise selbst und macht es einem so gut wie unmöglich seinen anderen Aussagen überhaupt noch entsprechend Beachtung zu schenken
    Muhahahahahahaha....
    ja nee, ist klar..
    PM hat aber nun mal leider Recht...
    Die anderen DREI waren unterbelichtet.
    Die zwei Weiblichen waren voreingenommen...ebenfalls der Kerner
    Was zum Geier hat eigentlich die Schreinemaker da verloren?
    Und vor allem was die Berger?
    Barth war völlig deplaziert....hat der überhaupt was sinnvolles von sich gegeben?

    So so ....PM soll sich also für "unbelichtet" entschuldigen..
    Na ja, andere bezeichnen die anwesenden Gäste als "die dumme Kuh".
    Ja nee....ach so...war ja der Vergleich mit dem Stierkampf (muhahaha)
    Dennoch, auch nicht gerade geistreich...
    Für mich disqualifiziert sich PM dadurch in keinster Weise...
    Weil er nicht für Frau H. partei ergreift, sondern hier einfach ganz sachlich diskutiert...
    ja nee, man kann sich natürlich über das Wort "unterbelichtet" aufregen.
    Ist wie mit dem Wort "Autobahn".

    Übrigens, "Argument" und "Fakten" waren auch und gerade von Eva Herman mal wieder absolute Mangelware in dieser ganzen leidigen Diskussion!
    Wenn aber mal "Fakten" von ihr kamen, dann leider immer nur in der Form, daß sie in die unmöglichsten Aussagen verpackt waren, wie z. B. die "Autobahnen"-Aussage - ein wirklich hirnrissiges "Totschlagsargument" sonder Gleichens!
    Ich finde, sie hat ne Menge mehr erzählt..
    doch leider schlägst auch du wieder in die Presche, wie alle anderen Bildleser:
    "Ey haste gehört, die Eva hat was von Autobahn gesagt...."
    "nee echt.......voll krass....voll die Nazibraut"

    Frau H. ist nicht mein Typ, sie ist mir egal..
    aber das, was man mit ihr abzieht, nennt man wirklich:
    Meinungsfaschismus.

  5. #604
    Benutzerbild von ihkawimsns

    Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    3.938

    AW: Sympathien / Antipathien

    Zitat Zitat von LastNinja Beitrag anzeigen
    Für die, die die Sendung nicht gesehen haben:

    http://wstreaming.zdf.de/zdf/300/071009_herman_jbk.asx

    Diesen URL mal in den Mediaplayer einfügen, läuft als Streaming
    Läuft bei mir derzeit mit DSL 2000 sehr stabil.
    Bei mir leider nicht, stoppte immer mal. Bis ungefähr zu der Stelle, als Hermans Gerichtsverfahren angesprochen wurde, habe ich's gesehen, sonderlich viel Überraschendes gab es nach den hier zu lesenden Berichten nicht mehr. Meine Gedanken hierzu:
    • Eva Herman hat ein leicht beschränktes Weltbild und ist aufgrund ihres eigenen Lebenslaufs auch nur bedingt ernstzunehmen, das ist nichts Neues. Aber die Ruhe, mit der sie allen (auch unter die Gürtellinie gehenden) Vorwürfen begegnete, nötigte mir Respekt ab. Überhaupt: Ihre Ansichten zur Medienpolitik kann ich fast uneingeschränkt mittragen, speziell ihren Standpunkt, dass Gefahr für die Demokratie erst droht, wenn man bestimmte Themen tabuisiert. Und auch das hier schon mehrfach erwähnte Autobahn-Argument passte. So, wie hier auf sie geschossen wurde, würde ich es mir an ihrer Stelle aber überlegen, noch mal in eine solche Sendung zu gehen, alles andere würde von Mediengeilheit zeugen. Kann natürlich auch sein, dass sie nach dem Motto "besser schlechte Publicity als gar keine" Aufmerksamkeit auf ihr Lieblingsthema lenken möchte und den Abend trotzdem als Erfolg ansieht.
    • Äußerst unangenehm neben dem Moderator auch der zwanghaft dozierende Historiker Wippermann, der in alles und jedem eine Gefahr von rechts zu wittern und Eva Herman gar nicht zuzuhören schien, wenn sie sich über die künstliche Medienhysterie ausließ.
    • Schreinemakers und Berger wirkten dauerempört, wobei die Berger noch den seriöseren Eindruck machte.
    • Den besten Eindruck auf mich machte - zugegebenermaßen überraschend - Mario Barth. Natürlich gab er nur Belanglosigkeiten von sich, aber zu Eva Herman schwieg er sich konsequent aus (zumindest bis zu der Stelle, die ich gesehen hatte). Und das war das Beste, was man in dieser Runde machen konnte.
    Man mag Eva Hermans Ansichten teilen oder nicht - aber der Popanz, der um diese im Grunde völlig harmlose Frau aufgebaut wird, entbehrt mittlerweile jeglicher Grundlage. In diesem Sinne: Ich entscheide mich für seriösen Journalismus - und verabschiede mich von Johannes B. Kerner.

  6. #605
    RSR
    Benutzerbild von RSR

    Daumen runter AW: Sympathien / Antipathien

    Zitat Zitat von LastNinja Beitrag anzeigen
    Muhahahahahahaha....
    ja nee, ist klar..
    PM hat aber nun mal leider Recht...
    Die anderen DREI waren unterbelichtet..
    Das mag zwar der hier in diesem Forum offensichtlich LEIDER vorherrschende "Meinungsfaschismus" zu diesem Thema sein, aber nur weil PM und einige andere auch, das so "meinen", muß es noch lange nicht gleich FAKT sein!

    Sie bilden sich lediglich ein, sie müßten ihre erhabene "Meinung" zu einem FAKT machen - ganz ähnlich wie eine Eva Herman auch - und sind deswegen in meinen Augen auch genauso borniert und eingebildet wie sie!

    Ihr ganzes "Schönreden" hier outet sie nur als für mich jedenfalls in Zukunft inakzeptable Diskussionspartner, die hin und wieder gerne mal "des Teufel's Advokat" spielen wollen, um ihre in der Tat oftmals recht ausgeklügelte Rhetorik mit anderen messen zu können!

    Aber das hatten wir hier ja alles schon mal vor einiger Zeit... und es ermüdet einen doch sehr, sich dem auch weiterhin noch ausgesetzt zu sehen!

    Zitat Zitat von LastNinja Beitrag anzeigen
    Für mich disqualifiziert sich PM dadurch in keinster Weise...
    Weil er nicht für Frau H. partei ergreift, sondern hier einfach ganz sachlich diskutiert.....
    Nein, er ergreift NATÜRLICH nicht für Eva Herman partei, sondern diskutiert hier einfach ganz sachlich - schon klar!

    Wirklich selten so gelacht, aber auch völlig verständnislos den Kopf geschüttelt über eine derart HEUCHLERISCHE Aussage!


    Sag' mal, merkst Du eigentlich noch etwas?

    Ganz offensichtlich NICHT, wenn ich dann auch noch folgende infame Unterstellung um die Ohren gehauen bekomme:

    Zitat Zitat von LastNinja Beitrag anzeigen
    doch leider schlägst auch du wieder in die Presche, wie alle anderen Bildleser
    Damit unterstellst Du mir also, ich wäre Bild-Leser und genauso doof, wie dieses Klientel, was Dich somit ebenfalls als für mich noch ernstzunehmenden Diskussionspartner disqualifiziert, da es schlicht und ergreifend nicht stimmt!

    Also denn... Goodbye, LastNinja!
    Einer weniger, dessen Beiträge ich hier noch lesen müßte oder mit dem ich auch weiterhin diskutieren möchte...

  7. #606
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Sympathien / Antipathien

    Zitat Zitat von RSR Beitrag anzeigen
    Ich empfehle PM in aller Deutlichkeit sich hier bitte für den Begriff "unterbelichtete Gäste", welcher IN KEINSTER WEISE auf Senta Berger zutrifft, in Bezug auf sie zu entschuldigen, da ich ihn sonst leider nicht mehr als akzeptablen Diskussionspartner ansehen kann!
    Mit solchen Aussagen disqualifiziert er sich bedauerlicherweise selbst und macht es einem so gut wie unmöglich seinen anderen Aussagen überhaupt noch entsprechend Beachtung zu schenken!
    Frau Berger ist in jungen Jahren vom Gymnasium abgegangen und hat durch ihren frühen Ruhm (erste Rolle mit 16, Theater mit 17) m. E. den Sinn und das Einfühlungsvermögen für die Alltagsrealität des "bürgerlichen" Volkes nie kennen gelernt (Eltern waren offenbar auch nicht arm / ebenfalls künstlerisch tätig) oder verloren. Anders kann ich mir ihre ständigen Aussagen nicht erklären, dass es bei Müttern und Geschlechterrollen heute trotz oder gerade wegen der 68er kein Problem geben dürfte, da sie in ihrem Leben noch nichts von dem erkennen konnte was Eva Hermann anprangert. In dieser Hinsicht ist es für mich durchaus legitim den Begriff "unterbelichtet" zu verwenden, denn das reale Licht einiger Aspekte über die sie da diskutiert hat, hat sie als quasi lebenslanger Promi offenbar nie getroffen.

    Wenn sie anderen dann vorwirft, dass sie nicht über die 68er urteilen dürfen, weil sie damals zu jung waren, muss sie sich den Schuh nicht über das deutsche Alltagsleben und die mangelnden Wahl- und Gestaltungsfreiheiten deutscher Mütter urteilen zu können auch anziehen.

    Das ist sicherlich eine andere Qualität der Unterbelichtung als sie eine Schreinemarkers zur Schau stellt. Damit ist es umso trauriger, denn Senta Berger hätte offenbar intellektuell die Mittel sich objektiver und rationaler zu verhalten. Stattdessen passte sie sich perfekt in dieses einfältige Tribunal ein und half erfolgreich mit jemandem der sein verbrieftes Recht auf freie Meinungsäußerung ausübt mit inszenierten Moralkeulen mundtot zu machen.

    Im übrigen möchte ich nochmal daran erinnern, dass ich der Letzte bin der was mit Rechten, mit Kirche oder auch nur mit Heiraten am Hut hat. Das so offen zu sagen ist ja auch verpöhnt und darüber haben wir in diesem Forum auch schon diskutiert. Umso paradoxer finde ich es, wenn Leute wie ich für eine Eva Hermann streiten "müssen", damit sie ohne Repressalien ihren größtenteils konservativ-katholischen Mief in die Welt entlassen darf.

    PM

  8. #607
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106

    AW: Sympathien / Antipathien

    @RSR

    Bevor es hier wieder in Beleidigungen und Drohungen ausartet würde ich Dir empfehlen Deinen im Radio-Thread geposteten Beitrag zu beherzigen.

    PM fand Frau Berger in der Sendung unterbelichtet! (seine Meinung)

    Du fandest und findest Frau Herman unerträglich, dumm-dreist schwafelnd und hast Mitleid mit dem so, der so eine Mutter an den Hacken hat. (Deine Meinung)

    Von PM verlangst Du sich zu entschuldigen, weil er bzgl. Frau Berger nicht Deine Meinung teilt und somit fürderhin als Diskussionspartner für Dich nicht ernst zu nehmen ist, sollte er die Entschuldigung verweigern.

    Vielleicht solltest Du mal nachdenken, wie viele der hier Anwesenden Deine Meinung über Frau Herman nicht teilen und welchen Grad von Ernsthaftigkeit Du noch als Diskussionspartner für sie hättest, wenn alle sich so verhalten würden wie Du.

    Ich will hier niemanden verteidigen, sondern möchte einfach verhindern, dass die Diskussion, die bisher wirklich angenehm und sachlich war nun wieder ausufert.

    Bitte einfach mal sacken lassen und in Ruhe drüber nachdenken!

    Gruß

    J.B.

  9. #608
    Benutzerbild von Scheul

    Registriert seit
    12.09.2002
    Beiträge
    5.158

    AW: Sympathien / Antipathien

    Hier wird ja wieder . Mal sehen für wen ich im Hintergrund und wem ich später eine Tüte spende. Aber bevor man mich jetzt hier , verpisse ich mich wieder und hole mir erst mal einen oder ein Duplo. -->

  10. #609
    LastNinja
    Benutzerbild von LastNinja

    AW: Sympathien / Antipathien

    Zitat Zitat von RSR Beitrag anzeigen
    Sag' mal, merkst Du eigentlich noch etwas?


    Ja!

    Ganz offensichtlich NICHT, wenn ich dann auch noch folgende infame Unterstellung um die Ohren gehauen bekomme:

    Zitat von LastNinja
    doch leider schlägst auch du wieder in die Presche, wie alle anderen Bildleser
    Damit unterstellst Du mir also, ich wäre Bild-Leser und genauso doof, wie dieses Klientel, was Dich somit ebenfalls als für mich noch ernstzunehmenden Diskussionspartner disqualifiziert, da es schlicht und ergreifend nicht stimmt!


    Ich habe nicht behauptet, das du die BILD ließt. Ebensowenig, dass du ein doofer Zeitgenosse bist.
    Und warum sind BILD-Leser für dich automatisch doofe Menschen?
    Disqualifizierst du dich mit solchen Aussagen nicht selbst??
    Ich habe geschrieben, dass du mit deiner Äußerung genau in diese BILD-Leser-Presche schlägst.
    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
    Wenn dir die Schuhe nicht passen, dann zieh sie dir gefälligst auch nicht an.

    FAKT ist jedoch, dass du aus 50 Minuten Talk genau diesen einen "Autobahn-Satz" bringst...und der ist in der Tat auf einem Niveau, der nur von Leuten kommt, die die ganze Diskussion nicht gesehen/mitbekommen haben und einfach mal ihren "geistigen Dünnpfiff" loswerden wollen.
    (ich hoffe, Babooshka fühlt sich jetzt nicht angegriffen...wenn ja, es tut mir leid, war nicht meine Absicht)

    Also denn... Goodbye, LastNinja!
    Einer weniger, dessen Beiträge ich hier noch lesen müßte oder mit dem ich auch weiterhin diskutieren möchte...
    Oh man, sehr geistreich..
    Ich bin nicht deiner Meinung, also habe ich mich gefälligst rauszuhalten.
    Kann es sein, dass persönliche Kritik nicht ganz so dein Ding ist?
    Mein Gott, dann dürfte Torsten gar nicht mehr posten, denn er bekommt es ja ständig von allen (wahrscheinlich steht er aber drauf).

    Jede Wette, dass du diesen Beitrag wieder gelesen hast und auch noch weitere von mir lesen wirst.

    Ansonsten schließe ich mich J.B an..
    immer schön cool bleiben.

  11. #610
    RSR
    Benutzerbild von RSR

    Pfeil AW: Sympathien / Antipathien

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    In dieser Hinsicht ist es für mich durchaus legitim den Begriff "unterbelichtet" zu verwenden, denn das reale Licht einiger Aspekte über die sie da diskutiert hat, hat sie als quasi lebenslanger Promi offenbar nie getroffen.
    Ach ja, schon klar... Du vereinfachst es also gleich ganz generell und sprichst Senta Berger ihr Einfühlungsvermögen in die Heute herrschende Realität ab, weil sie ja als reicher und wohlbehüteter Promi Deiner sehr bescheidenen Meinung nach gar nicht wissen kann, wie "Mensch in D-Land" jetzt so lebt!

    Wirklich "Klasse" und an Arroganz wohl nur schwer zu überbieten, was Du da als Rechtfertigungsversuch anzubringen dachtest!

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Umso paradoxer finde ich es, wenn Leute wie ich für eine Eva Hermann streiten "müssen", damit sie ohne Repressalien ihren größtenteils konservativ-katholischen Mief in die Welt entlassen darf.
    WARUM tust Du Dir das also auch weiterhin noch an?

    Eva Herman benutzt die Öffentlichkeit - inkl. ihrer "Fürsprecher" hier - doch nur für ihre perfiden Zwecke, um möglichst oft und lange im Rampenlicht zu stehen... und schon alleine deswegen sollte man dieser Frau NIEMALS mehr das Recht auf derartig "freie Meinungsäußerung" in irgendwelchen Medien einräumen, um ihr zu zeigen, daß es eben Grenzen gibt, die man NICHT überschreiten darf und die für Promis genauso zu gelten haben, wie für "Otto Normalverbraucher"!

    Sie hatte ihre hoffentlich allerletzte Chance auf Rehabilitation bei Kerner bekommen und wir müssen sie nun wirklich nicht noch länger irgendwo ertragen in irgendwelchen TV-Talkshows oder an anderen öffentlichen Orten, denn diese Bühne darf man Menschen wir ihr einfach NICHT weiter zur Verfügung stellen!

    Soll sie von mir aus so viele dumm-dreiste "Romane" schreiben, wie sie will - die muß ja keiner lesen! - aber aus der sonstigen medialen Öffentlichkeit sollte man sie in Zukunft ganz aussperren und ihr diese Platform nehmen, die sie immer wieder nur für sich selber ausbeutet, um sich als "das arme Opferlamm" oder was auch immer hinzustellen!

    Wirklich traurig finde ich allerdings mal wieder, daß SO VIELE MENSCHEN scheinbar immer noch und immer wieder auf Eva Herman hereinfallen!

    Da könnte man fast zu einem weiteren Nazi-Vergleich kommen: Hitler & Co. wurden damals vor allem deswegen von einer Mehrheit des deutschen Volkes gewählt, weil sie offensichtlich ernsthaft daran glaubten, daß mit den Nazi alles besser würde!

    Und jetzt schreibe ich es hier mal in aller Deutlichkeit: Eva Herman's "Propagandafeldzug" ist denen der Nazis im Prinzip wirklich sehr ähnlich und gehört deswegen auch SOFORT BEENDET und nicht noch weiter unterstützt - BASTA!

    Ja, ich gehe sogar soweit und hege die schlimme Vermutung, daß ein PM - hätte er schon in den 20er Jahren gelebt und wäre damals dabei gewesen - z. B. bei einer Rede Hitler's VOR seiner Machtergreifung störende Zwischenrufe von Hitler-Gegnern mit Bemerkungen wie "Laßt den Adolf doch bitte auch mal ausreden!" entgegnet hätte!

    Sorry, aber so eine Art von "Meinungsfreiheit um JEDEN Preis" kann und werde ich auf's Schärfste bekämpfen - hier genauso wie an anderer Stelle!
    Diese Grenze darf wirklich NIEMAND JEMALS mehr überschreiten!

    Ende der Durchsage!