Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

?tfahcstob ehcsinatas

Erstellt von musicola, 29.11.2004, 19:16 Uhr · 9 Antworten · 1.115 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    Pfeift euch das hier mal rein:

    http://www3.telus.net/jefmil/stairwaybackwards.htm



    Ich brech' echt zusammen. Besonders geil ist, dass man beim puren Anhören der rückwärts abgespielten Songfetzen nix, aber auch rein garnix versteht.
    Erst wenn man den angeblich hörbaren Text nachliest und danach nochmal reinhört, scheint es zu funktionieren! Wenn man weiss, was man hören soll hört man es! Echt willenlos und der absolute Brüller!

    Aber auch totaler Quatsch!

    Am besten kommt übrigens das Beatles Beispiel. Auch nicht übel ist die absichtlich als Gag eingebaute Botschaft in Pink Floyds "empty spaces"!

    Gibt es noch weitere Beispiele, wo man angeblich geheime Botschaften
    (egal, ob satanisch, 5existisch oder was auch immer) hört, wenn der Song rückwärts läuft?

    Gruß

    musicola

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    musicola postete
    Gibt es noch weitere Beispiele, wo man angeblich geheime Botschaften
    (egal, ob satanisch, 5existisch oder was auch immer) hört, wenn der Song rückwärts läuft?
    Klar. Wenn man "So bist du" von Peter Maffay rückwärts spielt, ertönt im Refrain immer ein "Warze, geh weg... Warze, geh weg..."

    Mal im Ernst: Zu diesem Thema sind bereits ganze Bücher geschrieben worden - ohne dass die zweifelsfreie Existenz solcher Botschaften auf seriöse Weise nachgewiesen werden konnte. Letztlich wahrscheinlich nix anderes als ein kruder Marketing-Gag...

  4. #3
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    Torsten postete
    musicola postete
    Gibt es noch weitere Beispiele, wo man angeblich geheime Botschaften
    (egal, ob satanisch, 5existisch oder was auch immer) hört, wenn der Song rückwärts läuft?
    Klar. Wenn man "So bist du" von Peter Maffay rückwärts spielt, ertönt im Refrain immer ein "Warze, geh weg... Warze, geh weg..."
    Megageil! Schade, dass man das da nicht wirklich hört!

    Mal im Ernst: Zu diesem Thema sind bereits ganze Bücher geschrieben worden - ohne dass die zweifelsfreie Existenz solcher Botschaften auf seriöse Weise nachgewiesen werden konnte. Letztlich wahrscheinlich nix anderes als ein kruder Marketing-Gag...
    Nachgewiesen werden muss da gar nix. Ist für mich eh' absoluter Blödsinn.

    Ist genauso ein Quatsch wie Tonbandaufnahmen aus dem Jenseits.
    Mann kann den Scheiss zehnmal am Stück anhören, ohne auch nur ein Wort zu erkennen. Aber sobald man erfährt (nachliest) was da angeblich gesagt wird, hört man es einwandfrei. Reine Suggestion!

    Sehr bekanntes Beispiel:

    Eine ähnlich mysteriöse Geschichte rankt sich um die Produktion des weltberühmten Albums "The Wall" der legendären britischen Rock-Gruppe "Pink Floyd". Kurz nachdem die vier Musiker in einem Studio in London den letzten Song der Platte, "Another brick in the wall", eingespielt hatten, verschwand der deutsche Tontechniker der Band, ein gewisser Peter Fischer, spurlos. Wie nur Insidern bekannt geworden ist, bemerkte "Pink Floyd"-Sänger Roger Waters zur gleichen Zeit eine merkwürdige Unregelmäßigkeit auf dem Band: Im Refrain von "Another brick in the wall", der von einem afrikanischen Kinderchor gesungen wird, war deutlich die deutsche Zeile "Holt ihn, holt ihn unters Dach!" zu vernehmen - obwohl jedes einzelne der Kinder glaubhaft versicherte, nicht vom englischen Originaltext abgewichen zu sein. Der Tontechniker Peter Fischer wurde schließlich gefunden - erhängt auf dem Dachboden des Studios. Die Nachforschungen ergaben, daß der Deutsche früher als Betreuer in einem Waisenhaus gearbeitet und dort mehrere Kinder mißbraucht hatte. Rache aus dem Jenseits? Keineswegs. Denn die ganze Geschichte um "Peter Fischer" und die unheimliche Textzeile aus "Another brick in the wall" ist frei erfunden. Okkult-Aufklärer wie der bayerische Lehrerausbilder Wolfgang Hund (Hersbruck) oder der Wuppertaler Physiker Ralf Wambach erzählen sie bei öffentlichen Vorträgen dennoch gerne, um anschaulich die simplen Grundlagen des Phänomens "Geister-" oder "Jenseitsstimmen" zu verdeutlichen. Durch die flotte Grusel-Mär entsprechend eingestimmt, hört in aller Regel die überwältigende Mehrzahl der Zuhörer tatsächlich den Text "Holt ihn, holt ihn unters Dach" aus dem Refrain des Pink-Floyd-Hits heraus - obwohl die Zeile in Wahrheit "All in all it's just another brick in the wall" lautet. Sinn der eindrucksvollen Demonstration: Ganz offensichtlich hört man oft nur das, was man hören will, beziehungsweise was man auf Geheiß anderer hören soll.
    Mehr dazu hier: http://www.vtf.de/skeptik1.shtml

    satanische Grüße

    musicola

  5. #4
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    Wen so etwas interessiert, sollte sich die folgende Seite anschauen:
    www.gwup.org

    Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften e.V.

    Die GWUP ist ein wegen Förderung der Volksbildung als gemeinnützig anerkannter Verein, in dem sich über 700 Wissenschaftler und wissenschaftlich Interessierte für Aufklärung und kritisches Denken, für sorgfältige Untersuchungen parawissenschaftlicher Behauptungen und die Popularisierung von wissenschaftlichen Methoden und Erkenntnissen einsetzen.

    Die GWUP informiert aus wissenschaftlicher Sicht über Parawissenschaften, Pseudowissenschaften und verwandte Überzeugungssysteme. Wir wenden uns gegen pseudowissenschaftliche Behauptungen und esoterische Heilslehren und möchten durch fundierte Informationen die Anfälligkeit für pseudowissenschaftliche Vorstellungen und Versprechungen abbauen.


    Grüße!
    DeeTee

  6. #5
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    Boah, jetzt wird's total volksverdummend:

    http://www.jenseitskontakt.de/Voices/voices.html

    So ein Schwachsinn! Naja, zum drüber lustig machen reicht es!

  7. #6
    Benutzerbild von dj.forklift

    Registriert seit
    02.01.2003
    Beiträge
    834
    Bei Propaganda - Dr. Mabuse kommt der Satz Why does it hurt when my heart misses the beat in der elend langen Maxi im zweiten Teil rückwärts zum einsatz

  8. #7
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser
    Auch wenn's jetzt mal wieder OT ist, Badesalz haben da mal 'ne geniale Nummer drüber gemacht.

    Ich sach nur "Blutwurst" (oder meinetwegen auch "Blutdurst") und "Rippchen mit Kraut (oder "Stich in die Braut")

  9. #8
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    Kinderfresser postete
    Auch wenn's jetzt mal wieder OT ist, Badesalz haben da mal 'ne geniale Nummer drüber gemacht.

    Ich sach nur "Blutwurst" (oder meinetwegen auch "Blutdurst") und "Rippchen mit Kraut (oder "Stich in die Braut")
    Das war das Erste, woran ich denken musste, als ich auf die Site im Netz stieß!

  10. #9
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370
    Es gab mal ein Buch, welches ich in den 80er Jahren zu dem Thema geschenkt bekommen habe. Das hieß: Wir wollen nur deine Seele. Den Autor weiß ich nicht mehr.

    Neben den gängigen Hardrockbands wurden auch Bands wie Queen oder Real life genannt (wenn ich mich zumindest recht erinnere - es kann auch sein, dass ich den Inhalt des Buches mit irgendeinem Zeitschriftenartikel aus den 80ern verwechsle), aber ich bin mir eigentlich recht sicher.

    Mal ganz ehrlich: Von diesem Themen oder Vermutungen halte ich nichts, denn ansonsten müssten wir ha schon alle gestört sein (oder sind wir es sogar???)

  11. #10
    Benutzerbild von Feenwelt

    Registriert seit
    05.10.2002
    Beiträge
    1.856
    Waschbär, das war dieses:
    http://www.dalank.de/jens/seba_r005.html
    Witzig, das habe ich auch geschenkt bekommen. War damals das meistzitierte Buch, wenn es um Christen gegen Rockmusik ging.