Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 64

Tips für getrennt Lebende - Frau zurück???

Erstellt von ICHBINZACHI, 03.02.2010, 10:49 Uhr · 63 Antworten · 7.541 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Tips für getrennt Lebende - Frau zurück???

    Lieber Zachi, zunächst einmal schließe ich mich CV-CD an. Du hast all mein Mitgefühl; ich selber habe sowas zwar noch nicht erlebt, wohl aber jener beste Freund, den ich meinen Bruder nenne, und zwar fast 1:1 genau so wie du. Natürlich kann es sein, dass deine Frau Warnzeichen gesendet hat, die du nicht wahrgenommen hast bzw. nicht wahrnehmen wolltest. Aber es kann auch gut sein, dass sie einfach nur die Midlife Crisis erwischt hat und sie so viele Jahre lang nur für Andere da war, dass sie jetzt einfach geplatzt ist und das nicht mehr aushält. Wenn ihr 25 Jahre lang zusammen wart, dann wart ihr 14 und 16, als ihr zusammenkamt - halbe Kinder noch! Es ist leider so, dass es selten gut geht, wenn so eine Puppy Love ins Erwachsenenalter gezogen wird, denn irgendwann fällt es einem von beiden dann doch mal ein, dass er/sie ja nur diesen einen Mann/diese eine Frau im Leben gekannt hat und es da doch bestimmt noch mehr zu entdecken gilt. Man entwickelt sich ab der Teenagerzeit doch recht stark, und dies nicht unbedingt in dieselbe Richtung. Somit finde ich es schon beachtlich, dass ihr überhaupt so lange zusammen wart. Deiner Frau wird es leider derzeit herzlich egal sein, was aus der Familie wird - momentan ist sie sich selbst die Nächste. Ich kann dir da auch leider keinerlei Hoffnungen machen, was ihr Zurückkommen angeht, aber was ich dir von Herzen wünsche, das ist, dass ihr zu einem vernünftigen Umgang miteinander findet. Mein "Bruder" hatte dieses Glück nicht: Seine Ex hat die Kinder gegen ihn aufgehetzt, zwei von ihnen haben der Mutter geglaubt und jeglichen Kontakt zum Vater abgebrochen, einer von ihnen hat das Ganze sehr schlecht verkraftet und war in der Psychiatrie gelandet, lebt jetzt bei seinem Vater und es geht ihm wieder gut. Kontakt zur Mutter hat er keinen. Und das Schlimmste ist, dass mein "Bruder" bis heute noch nicht mal den genauen Grund kennt, warum seine Frau damals (es ist jetzt ca. 7 Jahre her) so dermaßen durchgeknallt war - also genau wie du. Denn auch sie hüllte sich in Schweigen und gab kein Wort der Erklärung ab, hatte allenfalls böse Worte für ihn übrig. Und das ist nun wirklich das Allerletzte, dafür habe ich keinerlei Verständnis. Dass jemand aus einer Beziehung ausbrechen will - OK, ist nicht schön, kommt aber nun mal vor. Aber er/sie soll doch bitte den Mund aufmachen und den Grund sagen. Ihn nicht zu kennen, zermürbt den verlassenen Partner ganz einfach. Dieses Gefühl kenne ich ja auch recht gut, das Warum lässt einen nie wieder los und man fragt sich ständig, was man denn falsch gemacht hat. Nur leider... man kann den Anderen nicht zum Reden zwingen - so gerne man es auch täte! *Daumenschraubenraushol*

    Aber lieber Zachi, ich kann dir auch Positives von meinem "Bruder" berichten. Wie sagte schon Jackie Quartz in "Mise au Point": La mort d'un amour donne la vie à un autre (der Tod einer Liebe gibt einer neuen Liebe Leben). Auch wenn du jetzt völlig am Boden bist und denkst, du wirst nie wieder glücklich sein, so ist doch die Wahrscheinlichkeit groß, dass dir noch etwas Besseres vorbehalten ist und in deinem Leben einfach Platz dafür gemacht werden muss. Genauso war es mit meinem "Bruder": Zwar hatte er nach seiner Trennung/Scheidung zwei nicht so gelungene Versuche mit Frauen unternommen, aber dann, als er gar nicht daran dachte, schneite seine jetzige Lebensgefährtin in sein Leben, ER wurde sozusagen von IHR auserwählt. Sie sind schon wieder etliche Jahre zusammen, sie hat seinen Sohn quasi adoptiert und er ist super super glücklich mit ihr. Dasselbe wünsche ich dir auch!

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Tips für getrennt Lebende - Frau zurück???

    Tut mir leid Zachi, sowas ist immer eine reichlich traurige Erfahrung :-(

    Ich hatte zwar nie Kinder, Ehe und auch kein Haus (wohl auch, weil ich angesichts der Scheidungsraten nie in so eine komplizierte Situation kommen wollte...). Aber ich bin nach über acht Jahren auch von einem Tag zum anderen abserviert worden. Es gab bis zum Vortag absolut keinen Grund anzunehmen, dass ein Beziehungsende naht. Im Gegenteil wurden mir da noch Wochenendunternehmungen schmackhaft gemacht... Das war der absolute Wahnsinn! Wie sollte man mit diesem harten vor die Wand fahren klar kommen? Tatsache ist: Man muss es einfach! Ich habe 1 1/2 bis 2 Jahre gebraucht um das abrupte Ende dieser Beziehung zu verarbeiten. Mich hat in der Zwischenzeit im Grunde keine andere Frau interessiert und es war einfach eine beschissene Zeit. Hinterherrennen, belabern, SMS/Mail/Briefterror bringt gar nichts. Man erreicht damit nur das Gegenteil von dem was man zu erreichen glaubt. Wenn überhaupt erreicht man wohl nur irgendeine Regung, wenn man sich absolut tot stellt und jeglichen Drang nach Kontaktaufnahme mit absoluter Härte in sich bekämpft. Ich hatte Anfangs auch gedacht, mit vernünftigen Gesprächen, dem Beschwören dessen was man gemeinsam aufgebaut hat und der Erinnerung an so viele schöne Zeiten und Momente die man hatte, müsste sich doch was bewegen lassen. Aber wenn es mal so weit ist, dass "die Frau" so konsequent mit einer Trennung loslegt, dann ist da m. E. fast nichts mehr zu machen und das sollte man schnell genug erkennen, bevor man sich lächerlich macht. Mein Gefühl ist, dass Frauen in solchen Fällen eine Trennung für sich schon lange vorher beginnen und sie im Grunde schon fast verarbeitet haben wenn sie sie kommunizieren. Ab diesem Moment wird die Trennung konsequent verfolgt. Als Mann fällst Du dann aus allen Wolken, glaubst Du bist im falschen Film und musst die Frau eigentlich nur wieder zur Besinnung bringen. Aber so hart es klingt... m. E. ist dieses Vorhaben aussichtslos und ich hatte wirklich eine sehr schöne, enge, harmonische Beziehung... Doch dann kam ein unheimlich interessanter, nach Freiheit und Abenteuer riechender Typ daher und sie meinte, sie könnte mit ihm nochmal eine ganz wilde Phase haben, bevor sie dann bald zum alten Eisen gehört. An solch fixen Ideen macht man nix mehr, ausser sie fällt damit direkt auf die Schnauze. Dann kommt sie vielleicht nochmal angekrochen. Wer dann nicht zu Stolz ist kann vielleicht nochmal was reissen (die Frage ist für wie lange). Eine Frau mit Hinweis auf die gemeinamen Kinder oder irgendwelche materiellen Errungenschaften halten zu wollen, finde ich übrigens nicht besonders erstrebenswert. Wem bringt eine Beziehung etwas, die nicht mehr auf gegenseitigen Gefühlen basiert, sondern nur noch auf einseitiger Liebe und irgendwelchen Korsagen? Vermutlich ist dieser Versuch sogar eher kontraproduktiv, da er die Enge des bestehenden betont und den Fluchtreflex noch verstärkt.

    Klingt hart.... klingt hoffnungslos.... klingt entmutigend, ich weiss. Aber wenns vorbei sein soll, dann tut man sich den größten Gefallen damit es rechtzeitig zu akzeptieren und schleunigst die Gestaltung seines neuen Lebens in die Hand zu nehmen. Es dauert sehr lange sowas zu verarbeiten, also kann man gar nicht früh genug damit anfangen. Wir werden alle nicht jünger, unsere Zeit auf diesem Planeten ist kurz und es hat keiner was davon das Unvermeidbare aufzuschieben. Aber eins ist auch klar: Alle Facetten und deutbaren Zeichen kennst nur Du. Deshalb wird die Situation auch keiner so genau und richtig einschätzen können wie Du. Es kann also alles das völlig Falsche sein was andere denken, sagen und schreiben.

  4. #13
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850

    AW: Tips für getrennt Lebende - Frau zurück???

    Ich mache momentan fast genau die gegenteilige Erfahrung durch. Ich will nicht mehr, es kotzt mich alles an, mir fehlt meine Freiheit, meine Selbstbestimmung, vor allem vermisse ich "mich selbst", aber ich weiß nicht wie ich es ihr schonend sagen soll!

  5. #14
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Tips für getrennt Lebende - Frau zurück???

    Musicola ich nehme an, sie hat deine Unzufriedenheit schon bemerkt, die lässt sich ja nicht lange verbergen und man wird automatisch ungemütlich. Wie reagiert sie darauf? Habt ihr vorher überhaupt schon mal drüber gesprochen, von wegen dass dir Freiheit und Selbstbestimmung fehlen?

    Ansonsten würde ich sagen: Zusammensetzen, in aller Ruhe darüber reden, ehrlich sagen, dass du die Beziehung beenden willst und fair bleiben. Einen Tränenausbruch wirst du wohl eventuell in Kauf nehmen müssen, aber ich denke mal, sie wird die Vorboten schon bemerkt haben und es wird sie nicht ganz so kalt erwischen. Der Satz "du wirst ja schon bemerkt haben, dass ich in letzter Zeit ziemlich unzufrieden war" könnte eine Einleitung sein.

    Slip out the back, Jack
    Make a new plan, Stan
    You don't need to be coy, Roy
    Just listen to me
    Hop on the bus, Gus
    Don't need to discuss much
    Just drop off the key, Lee
    Get yourself free

  6. #15
    Benutzerbild von sturzflug69

    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    2.276

    AW: Tips für getrennt Lebende - Frau zurück???

    Klingt abgedroschen,aber ich würde erstmal abklopfen,ob ein anderer Typ im Spiel ist.Das ist sooo oft der Grund.Warum nicht auch hier?
    Ps:Kopf Hoch!

  7. #16
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850

    AW: Tips für getrennt Lebende - Frau zurück???

    @ Babooshka

    Ja, das Gespräch ist unvermeidlich. Je früher desto besser!

  8. #17
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Tips für getrennt Lebende - Frau zurück???

    Viel Glück dabei! Was mir gerade so einfiel: Ich weiß ja nicht, ob ihr zusammen oder getrennt wohnt, ich gehe aber einfach mal von zweiterem aus. Dann ist es angebrachter, dass du zu ihr gehst und das Gespräch führst, damit du selbst bestimmen kannst, wann du anschließend gehst. Anderfalls läufst du Gefahr, ein ohnehin schon verstörtes Etwas aus deiner Wohnung schieben zu müssen. Trennung ist ganz einfach immer scheiße, auch für den sich trennenden Teil, sofern der Herz und Gewissen hat. Ich denke an dich und schicke dir positive Vibrations



    und Zachi bekommt auch gleich welche mit. Möge er viel Kraft finden, um die harte Zeit gut und schnell zu überstehen. Wirst sehen Zachi: Es wartet was Besseres auf dich. Sieh es so: Du wirst gerade in einen Lernprozess geschickt, den es - ob du willst oder nicht - zu absolvieren gilt und dann kommt was Anderes, Besseres nach.

  9. #18
    Benutzerbild von sturzflug69

    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    2.276

    AW: Tips für getrennt Lebende - Frau zurück???

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    Wirst sehen Zachi: Es wartet was Besseres auf dich. Sieh es so: Du wirst gerade in einen Lernprozess geschickt, den es - ob du willst oder nicht - zu absolvieren gilt und dann kommt was Anderes, Besseres nach.
    Etwas besseres als sein gewohntes Umfeld mit Kindern,Frau und Haus?Das ist enorm schwierig und treibt Dich bis an Deine Grenzen.
    Es war nicht selten der Fall,daß in solchen Situationen die Eskalation das normale war und nicht andersrum.
    Als Hardcoresingle wie babooshka schreibt sich das alles lockerer von der Hand denke ich.

  10. #19
    Benutzerbild von Closelobster

    Registriert seit
    26.04.2002
    Beiträge
    2.292

    AW: Tips für getrennt Lebende - Frau zurück???

    Da hat Sturzi recht. So eine Situation geht an die Grenzen und auch darüber hinaus. In meinem Fall war es so, dass ich einerseits weiterhin loyal zur Familie (insbesondere zu meinen Kindern) stehen wollte, andererseits sich Bauch und Herz so weit zu meiner Ex entfernt hatten, dass es mich wortwörtlich zerrissen hat. Zu wissen, es geht nicht weiter, und dass sich alles ändert, was bislang als gegeben hingenommen wurde - das hat durchschlagende Wirkung aufs Gemüt und auf die Lebensqualität aller Personen, die sich in unmittelbarer Nähe befinden. Mittlererweile weiß ich, dass ihr es genau so ging, dass nur Loyalität zur Familie sie die Ehe aufrecht erhalten ließ.

    Als wir unsere Trennung, die seit Oktober 2008 beschlossen war (nachdem wir uns 5 Jahre gequält hatten), dann ein paar Monate später unseren Kindern eröffneten, meinte die Große nur: "Ihr trennt Euch ? Prima, dann streitet ihr euch endlich nicht mehr". Dieser eine Satz hat enorm viel Druck von uns beiden genommen, und wir konnten anfangen, wieder normal miteinander umzugehen. Ein Zurück gibt es nicht, das wollen wir beide auch nicht. Aber am Ende haben wir es doch geschafft, eine Art Neuanfang zu schaffen, wenn auch nur auf freundschaftlicher Basis.

    Zachi, ich möchte Dir mit diesen Zeilen Mut machen. Du gehst grad durch eine Hölle, aber das ist nicht von Dauer. Und so platt sich das auch anhören mag: das Leben geht weiter.

  11. #20
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Tips für getrennt Lebende - Frau zurück???

    Ich hatte eigentlich nur vor, etwas Optimismus zu verbreiten, weiter nichts. Klar ist es zunächst superhart und man geht durch die Hölle. Das kann sogar ich Hardcoresingle mir sehr gut vorstellen: Wenn ich schon bei meinen im Vergleich dazu kleinen Kalamitäten mit dem anderen Geschlecht gelitten habe, wie groß muss dann erst SO eine Wunde sein. Aber wenn man da erstmal durch ist (und mir ist klar, dass das nicht von heute auf morgen der Fall ist, sondern eine ganze Weile dauern kann), kann es durchaus wieder steil bergauf gehen. Wie gesagt, mein "Bruder" war genau in derselben Situation wie Zachi und auch bei ihm hingen 3 Kinder und ein Haus dran. Heute ist er absolut happy und seine jetzige Lebensgefährtin ist viel besser für ihn als seine Exfrau. Das sieht er genauso wie ich. Kommt noch dazu, er und seine Lebensgefährtin kamen mit Ende 30 zusammen und haben somit eine gewisse Reife, sie sind nicht mehr Anfang 20 so wie damals er und seine Exfrau und damit a priori eigentlich zu jung fürs Familienleben.

    Es ist nun mal so, dass es keine Garantie für ewig währende Liebe und Beziehung gibt, da immer zwei Menschen daran beteiligt sind. Aber wenn so eine Beziehung auseinandergeht, bedeutet das doch noch lange nicht, dass der verlassene Teil fortan nur noch unglücklich durchs Leben geht, das wäre ja furchtbar. Also ist es wohl am besten, man akzeptiert es als Lernphase, die einem - wenn auch wider Willen - auferlegt worden ist und gestaltet sein Leben neu und macht das Beste draus, sobald man dazu in der Lage ist. Ich verstehe, dass Zachi jetzt noch nicht daran denken kann, denn der Schock ist ja noch ganz frisch.

Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Real Life getrennt!
    Von dancermike im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.09.2011, 19:41
  2. meine Tips
    Von new_romantic im Forum 80er / 80s - WEBRADIO
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.03.2011, 09:17
  3. Vejas Tips
    Von Veja im Forum 80er / 80s - HARD’N’HEAVY
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.04.2009, 17:16
  4. Kraftwerk Nachricht von heute - getrennt ?
    Von Tonstrom im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.01.2009, 17:10
  5. Lebende Schallplatte
    Von McFly im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.07.2004, 13:54