Seite 10 von 19 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 91 bis 100 von 182

Tücken des Alltags...

Erstellt von Vonkeil, 07.08.2005, 13:11 Uhr · 181 Antworten · 54.364 Aufrufe

  1. #91
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765

    AW: Tücken des Alltags...

    Zitat Zitat von Laschek Beitrag anzeigen

    Aber ich schnalle einfach nicht warum die einem jedes mal nach den Punkten fragen, wenn ich den Mist mitmache dann sag ich das denen doch schon von mir aus, oder nicht??

    Die Welt ist bekloppt
    Nee nee... macht schon Sinn. Hat nen ganz einfachen Hintergrund. Es kann ja sein, daß du das mit den Punkten nicht kennst und dir dann denken könntest: "Oh, feine Sache... Prämien für Lau, bis jetzt mach ich nicht mit aber ist ne Idee. Ab jetzt sammel ich die."

    Und schon hat die Tanke einen Stammkunden (mit Umsatz, der bei denen bleibt) mehr, weil du ja nur da die Punkte bekommst.
    Nennt sich Kundenbindung .

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    AW: Tücken des Alltags...

    Zitat Zitat von SonnyB. Beitrag anzeigen
    Nee nee... macht schon Sinn. Hat nen ganz einfachen Hintergrund. Es kann ja sein, daß du das mit den Punkten nicht kennst und dir dann denken könntest: "Oh, feine Sache... Prämien für Lau, bis jetzt mach ich nicht mit aber ist ne Idee. Ab jetzt sammel ich die."

    Und schon hat die Tanke einen Stammkunden (mit Umsatz, der bei denen bleibt) mehr, weil du ja nur da die Punkte bekommst.
    Nennt sich Kundenbindung .
    Mag ja so sein, aber ob es wirklich Sinn macht zumindest manche Leute mit der Fragerei total abzunerven? Ruckzuck hat man einen Stammkunden weniger...

  4. #93
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765

    AW: Tücken des Alltags...

    Zitat Zitat von Laschek Beitrag anzeigen
    Mag ja so sein, aber ob es wirklich Sinn macht zumindest manche Leute mit der Fragerei total abzunerven? Ruckzuck hat man einen Stammkunden weniger...
    Nu ja... einen Stammkunden weniger? Aber nur, wenn es auf dessen üblicher Route eine andere Tanke gibt, die nicht teurer ist . Tanken ist lästig und die Meissten nehmen eine, die in der Nähe der Wohnung, der Arbeit oder sonst wo auf der Route liegt.
    Und wenn nur einige Abwandern, nehmen die das in Kauf.

    Beispiel Dromarkt DM: Die haben Payback und fragen auch ständig. Trotzdem geht fast jeder wieder hin weil es kaum andere Möglichkeiten gibt. Woanders ist oft teurer .

    Aber wir weichen ab.....

  5. #94
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    AW: Tücken des Alltags...

    Zitat Zitat von Laschek Beitrag anzeigen
    Mag ja so sein, aber ob es wirklich Sinn macht zumindest manche Leute mit der Fragerei total abzunerven? Ruckzuck hat man einen Stammkunden weniger...
    Wollte ich auch gerade posten. Ok, ich hab jetzt nicht *die* Stammtanke, aber die fragen wirklich *jedes* Mal wenn ich tanke Löcher in den Bauch.
    Also wenn ich nichts anderes im Kopf hätte als JA ICH WILL UNBEDINGT NE AUTOWÄSCHE O.Ä. UND GAAAANZVIELEPUNKTE SAMMELN, würde ich das allein schon aufgrund der penetranten Fragerei (will ich tanken oder an einer Multiple-Choice-Umfrage teilnehmen?) *nicht* tun.

    BTW: Ich hatte noch vergessen zu erwähnen - je eiliger ich es habe desto länger ist offenbar der Fragenkatalog. Und ja, die an der Kasse machen nur ihren Job und werden dazu sicherlich "gebriefed". Also liebe Werbefuzzis bzw. Kundenbindungs-Spezies: Wenn ihr wollt, dass ich möglichst *wenig* Euronen bei euch lasse, nervt nur weiter so ;->

    BTW2: Gibts zu dem Thema eigentlich schon T-Shirts? Falls ja, weiss ich womit ich nächstes Mal die Tanke betrete


    Lutz

  6. #95
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    AW: Tücken des Alltags...

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    BTW2: Gibts zu dem Thema eigentlich schon T-Shirts? Falls ja, weiss ich womit ich nächstes Mal die Tanke betrete
    Alternativ könnten die Tanken ja Zapfsäulen nur für Nicht-Punkteklauber einrichten

  7. #96
    LastNinja
    Benutzerbild von LastNinja

    AW: Tücken des Alltags...

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    ... und konnte es dann kaum fassen, dass ich tatsächlich 0.0 Promille hatte.

    Gerade die Jungakademiker in der Kutte sind verdammt schlechte Verlierer.

    Ich würde das eher lustig finden...
    Aber das ist ja auch die Sache mit dem Fingerspitzengefühl haben.....
    Das wird nicht mehr vermittelt und das eignen die sich auch nicht mehr an...

    Hätte ich doch nur was anständiges gelernt.....ich würde glatt umschulen...

  8. #97
    Benutzerbild von compagnies

    Registriert seit
    05.08.2003
    Beiträge
    2.055

    Blinzeln AW: Tücken des Alltags...

    Ich hatte es kürzlich "genau andersrum" als Lutz!

    Samstag Mittag fahre ich Dussel in die Innenstadt und bin natürlich nicht angeschnallt ..

    Fix habe ich die Leuchtlinie im Rückspiegel, fahre bis zu meinem Ziel *lol* und steige dann direkt aus, um Führerschein und Kfz-Schein aus der Börse zu ziehen und da kommt auch schon ein gelangweilter, älterer Streifenbeamter aus dem Peterwagen und haut mir gleich mal ein "Naaaa, von Anschnallen halten sie wohl nicht viel, wie?" um die Ohren!

    Ohne Begrüßung oder "Guten Tag" oder so ...

    Da konnte ich auch gar nix anderes antworten als "Ne, nie!"

    Auf alle Fälle hatten wir uns gleich so richtig lieb und zum Schluß drohte er mir dann, meine (angebliche) Aussage, ich würde mich nie Anschnallen mit ins Protokoll zu nehmen und verabschiedete sich mit dem ständigen Hinweis: "Sie bekommen Post!"

    So ein Honk ...

    Na ja, Glück für mich war, das sie meinen Alkoholspiegel nicht getestet haben; ich war sechs Stunden zuvor erst im Vollrausch ins Bettken ... :-)

    ---

  9. #98
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.851

    AW: Tücken des Alltags...

    Zitat Zitat von Laschek Beitrag anzeigen
    Lol, ohja, das Tanken, respektive das anschliessende Bezahlen treibt mich irgendwann auch noch in Amoks Arme
    Ich kenns zwar nicht ganz so krass, ich werd zumindest immer nach den vermaledeiten Punkten gefragt, manchmal nach ADAC, aber niemals nach Autowäsche. Was auch daran liegen mag dass wenn die mein Auto sehen deutlich wird das man dass eh nicht waschen kann

    Aber ich schnalle einfach nicht warum die einem jedes mal nach den Punkten fragen, wenn ich den Mist mitmache dann sag ich das denen doch schon von mir aus, oder nicht??

    Die Welt ist bekloppt
    Jaja, ihr armen abgenervten Kunden, nur weil jemand nach ner Payback-Karte fragt!

    Die Sache is die: Punktesammeln wollen die meisten. Dran denken tun die wenigsten! Paradeantwort nach der Frage:

    "Ach, gut, dass sie gefragt haben, ich hätt's jetzt vergessen..." *im Geldbeutel Karte such*

    Die sind froh und dankbar, dass sie daran erinnert wurden. Diesen Schnarchsäcken müsst ihr vor den Koffer scheißen und nicht den Mitarbeitern in der Tanke oder im Laden!

    Wenn 9 von 10 Payback-Kunden ihre Karte ungefragt vorlegen würden, wäre alles in Butter, und ihr armen geschundenen, um ein einfaches "Nein" erpressten Nichtpunktesammlerseelen hättet euren Frieden!

  10. #99
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Tücken des Alltags...

    Lutz auf was für eine Tankstelle fährst du denn immer? Bei meiner (Jet) läuft alles wie "daaaaamals". Bis auf den Preis natürlich.

  11. #100
    Benutzerbild von Pepper-Horst

    Registriert seit
    29.12.2006
    Beiträge
    120

    AW: Tücken des Alltags...

    Also, ich kann Lutz da nur bestätigen - scheint wohl ein Hamburger Phänomen zu sein. Ich bin öfter mal in HH-Harburg und tanke/kaufe bei der Shell-Tankstelle/Metro kurz vor der Autobahn. Und was da abläuft, ist echt nervig. Die "Tankwartsgehilfen" mit denen Shell wirbt, gehen ja noch. Aber neuerdings wurde ein "Kleingeld-Automat" installiert, auf dessen Förderband man das Kleingeld legt, der dann das Wechselgeld wieder ausspuckt. Allein das ist schon nervig, weil's recht lange dauert und ein jeder Kunde - mich mit eingeschlossen - mindestens fünf Anläufe braucht, um zu schnallen, wie der Automat bedient wird ;-).

    Nächster Punkt ist das aufdringliche Persosnal. In der Regel Azubis, nehme ich an. Es wird grundsätzlich zwischen dem "Danke" und "Tschüss" noch ein Kaufangebot offeriert. Und nicht etwa Autowäsche etc. Vor Wochen hatte ich ein Mädel dort an der Kasse: "Ähhhhm, woll'n Sie noch so'n schmackhaftes Snickers dazu haben? Kostet auch nur 60ct!". Und Angebote dieser Art werden fast jedesmal geäußert. Das passiert garantiert auf Ansage; was sich die Leute davon allerdings versprechen, ist mir ein Rätsel. Kommt doch schon arg plump rüber.

    Auf dem Lande, bei den Shell-Tankstellen, ist mir dieses Phänomen noch nicht begegnet. Meine neue Stamm-Tanke heißt übrigens: "Star" und kommt aus Polen :-). Liegen in der Regel knapp unter dem Benzin-Durchschnittspreis, bieten gute Autowäschen ab 5,- € an und haben auch so im "Supermarkt" ein angenehm-anderes Sortiment. Mit einigen polnischen Lebensmitteln, zB Alkoholika und Süßigkeiten.

Seite 10 von 19 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte