Seite 15 von 19 ErsteErste ... 5111213141516171819 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 141 bis 150 von 182

Tücken des Alltags...

Erstellt von Vonkeil, 07.08.2005, 13:11 Uhr · 181 Antworten · 54.367 Aufrufe

  1. #141
    Benutzerbild von chris74

    Registriert seit
    15.04.2004
    Beiträge
    917

    AW: Tücken des Alltags...

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Mindestabstand auf Autobahnen: Faustformel = Geschwindigkeit / 10
    Da hast Du doch glatt den wichtigen Zusatz vergessen: ab einer Geschwindigkeit von 150 km/h reicht auch 1 Meter zum Vordermann. Dieser kann durch massiven Einsatz von Lichtzeichen auch auf 50 cm verkürzt werden.

    Ist auch besser so, denn durch das Verkürzen der Sicherheitsabstände passen nämlich mehr Autos auf die Autobahn, und das wiederum erspart den Ausbau dieser. Daraus lernen wir: das Verkürzen der Sicherheitsabstände ist ein äußerst umweltfreundliches Verfahren!

  2.  
    Anzeige
  3. #142
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: Tücken des Alltags...

    Wir haben an meiner Arbeitsstelle eine Tiefgarage für die Angestellten und oftmals reichen die Parkplätze nicht aus. Aus diesem Grund wird man manchmal "eingeparkt". Das Prozedere ist dann eben, dass man einen Zettel mit Namen des Fahrzeugbesitzers auf das Armaturenbrett legt, so dass man weiß, wer einen eingeparkt hat und diesen evtl. bitten kann, sein Fahrzeug kurz wegzufahren.

    Vorgestern hatte mich eine Kollegin eingeparkt und weil sie eben keinen Zettel hatte, wollte sie ihren Personalausweis auf das Armaturenbrett legen, so dass ich sehen könnte, wessen Fahrzeug das ist. Da sie aber den neuen kleinen Ausweis bereits hatte, ist ihr dieser in den Lüftungsschaft ihres Audis gerutscht. Da wird sicher der örtliche Audihändler bestimmt einen ablachen, wenn er einen Personalausweis aus der Läftung herausholen muss.

  4. #143
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    AW: Tücken des Alltags...

    Immer wieder faszinierend wie Bauarbeiter schaffen morgens am Samstag die maximale Lautstärke zwischen 8-10 zu entfalten. EEEEEEEEEEY SCHMEISS MAL N 5ER RÜÜÜÜÜBER- SÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄG

    Es muss also wirklich unter die Bauarbeiters einen Ehrenkodex geben, möglichst viele Leute aus dem Schlaf zu reißen. Jetzt, ab 10, ist es fast komplett ruhig, aber auch logisch - jetzt sind ja auch schon alle aus dem Bett gefallen...

    Lutz

  5. #144
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    AW: Tücken des Alltags...

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    Abt.: Tanken daaaamals (TM) und heute:

    Daaaamals (TM):

    Tanke: "Macht 10 Maark"
    Ich: "Bitte"
    Tanke: "Danke"
    Ich: "Tschüss"
    Tanke: "Tschüss"

    Heute:

    (Ich suche das Geld zusammen)

    Tanke: "Sind sie ADAC Mitglied?"
    Ich: "Nein" (ist gelogen - aber sonst dauerts noch länger)
    Tanke: "Sammeln sie Punkte?"
    Ich: "Nein, danke"
    Tanke: "Wollen Sie Punkte sammeln?"
    Ich: "Nein"
    Tanke: "Darf ich ihnen eine Autowäsche für X Euro anbieten?"
    Ich: "NEIN!" (wedle schon ungeduldig mit den Euronen)
    Tanke: "Macht 20 Euro"
    Ich: "Bitte"
    Tanke: "Danke"
    Ich: "Tschüss"
    Tanke: "Wollen Sie..."

    (Ich verstehe den letzten Satz nicht mehr, da ich schon aus der Tür geflüchtet bin...)
    Hier habe ich ein passendes Shirt für mich gefunden

    Keine Bonuskarte Shirt - Versand in 24h im Shop getDigital

    Lutz

  6. #145
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    AW: Tücken des Alltags...

    2011-08-18-Punkte.jpg

    Das T-shirt ist auch geil!

  7. #146
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    AW: Tücken des Alltags...



    Lutz

  8. #147
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    AW: Tücken des Alltags...

    Vor ein paar Tagen als ich losfahren wollte fiel mir auf, dass die rechte Seite von meinem Wagen komplett eingedreckt war. Ok, dachte ich erst, wenn Du in der HH City an einer belebten (noch nassen) Straße parkst ist es halt so....

    Doch dann merkte ich, dass es natürlich die "falsche" Seite ist, und erinnerte mich wieder was mir morgens den Schlaf geraubt hatte: Eine Armee Laubsauger from Hell, nur unwesentlich leiser als ne Armada Kettensägen. Die Dödel haben also sämtlichen Dreck vom Gehweg (vielleicht lagen da auch noch drei Blätter) nicht nur auf die parkenden Autos verteilt, sondern auch auf die Fahrräder, die davor standen (was IMO noch ärgerlicher ist).

    Ich wäre dafür eine "Kopfprämie" auf die Laubsauger (also die Geräte ) auszuloben. Für jeden der beim Schrottplatz zur Vernichtung abgeliefert wird, gibts Euronen - ab 10 Stück ne Bonuszahlung. Und die "Bediener" der Teile, dürfen die Fahrräder, etc komplett wieder reinigen - mit einem Tuch (ungleich Hochruckreiniger ).


    Lutz

  9. #148
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    AW: Tücken des Alltags...



    Eigentlich wäre das als Kärtchen zum Anstecken praktischer, wenn man z.B. eine Shell Tanke betritt, heftet man es sich an die Jacke, und bei Jet kann man es im Wagen lassen (stille Mitteilung an mich - vielleicht ist das ja ne Marktlücke)


    Noch zu ergänzen um:

    Nein, ich möchte kein Snickers, Bounty o.ä kaufen, und keine Wagenwäsche. Ein Feuerzeug brauche ich nicht. (...)


    Apropos Wagen: Fällt euch auch auf, dass viele zweispurige Straßen in der Stadt im Prinzip zu 50 Prozent als Parkplatz genutzt werden, so sind die dann nur noch einspurig - sehr nervig (und nicht ungefährlich für alle Beteiligten). Zügig fahren kannste vergessen... War das daaamals (TM) in den 80s auch schon so schlimm?

    Ich wäre für ein absolutes Halteverbot in solchen wichtigen Verbindungsstraßen - ging doch daaamals (TM) auch...


    Mal wieder Murphys Gesetz: Wenn eine Kasse im Supermarkt frei ist, und man gerade hineilt, wird aus dem Nichts, mit unglaublicher Geschwindigkeit, ein älteres Ehepaar vor Dir auftauchen. Sofort wird dann allerdings in ein Schneckentempo umgeschaltet "ich suche mal passendes Kleingeld" und dann im Zeitlupentempo, unter großen Diskussionen zwischen den Ehepartnern, eingepackt und bezahlt (eben geschehen)


    Lutz

  10. #149
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Tücken des Alltags...

    Wahlweise anstatt der alten Leute auch ein junger Vertreter der Generation Praktikant mit Rucksack auf dem Rücken, und der wird dann erst nach Nennung des Preises in aller Seelenruhe abgenommen, nach dem Portemonnaie gewühlt (natürlich nicht gleich gefunden), das Geld rausgefingert, bezahlt und dann die Lebensmittel ebenfalls in aller Ruhe in den Rucksack gepackt.

    Ebenfalls Murphy's Law an der Kasse ist, wenn zwar nicht viel los ist, der Kunde direkt vor einem aber irgendeinen Artikel hat, der nicht ausgepreist ist. Der Preis muss dann ermittelt werden. Nein, die Kollegin an der Kasse nebenan weiß auch nicht, was das kostet. Also muss die Kassiererin aufstehen und im Supermarkt suchen, wo denn der Artikel gestanden hat. Das weiß sie manchmal aber nicht; manchmal weiß sie noch nicht mal, dass der Laden sowas überhaupt führt. Und manchmal muss dann der Vorgesetzte zu Hilfe geholt werden. Die Schlange an der Kasse daneben, die vorher länger war, ist in der Zeit schon dreimal durch. Verdammich.

  11. #150
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    AW: Tücken des Alltags...

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    Die Schlange an der Kasse daneben, die vorher länger war, ist in der Zeit schon dreimal durch. Verdammich.
    Oder lange Diskussionen an der Kasse (natürlich wenn man es selbst gerade eilig hat) um einen "25-Cent-Billiger-Aktionspreis", inkl Storno, Befragung sämtlicher Verkäufer *g* (kein Witz - hab ich erlebt)

    Lutz