Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Tv-tipp: "die Jahrzehnteshow" im Zdf

Erstellt von Torsten, 28.11.2002, 17:29 Uhr · 15 Antworten · 1.343 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Die Retro-Welle im Fernsehen geht weiter: Ab dem 9. Dezember zeigt das ZDF in fünf täglich aufeinander folgenden Shows einen Rückblick der letzten 50 Jahre. Hier mal die Auflistung der Sendungen, so wie sie in der neuen TV Spielfilm ausgewiesen sind:

    Montag, 09.12.02, 23.50 – 00.50 Uhr: Die 50er-Jahre

    Dienstag, 10.12.02, 22.45 – 23.45 Uhr: Die 60er-Jahre

    Mittwoch, 11.12.02, 23.05 – 00.05 Uhr: Die 70er-Jahre

    Donnerstag, 12.12.02, 23.00 – 00.15 Uhr: Die 80er-Jahre

    Freitag, 13.12.02, 22.50 – 00.05 Uhr: Die 90er-Jahre

    Moderator des Ganzen ist die öffentlich-rechtliche Allzweckwaffe Johnny B. Kerner, der sich im Studio dann auch mit eingeladenen Gästen über das jeweilige Jahrzehnt unterhalten wird.

    Werde mir in den nächsten Tagen auf jeden Fall schonma Videokassetten besorgen...


    @ Lutz:

    Und hinterher können wir aufgrund der hoffentlich interessanten Einspieler dann vielleicht nochma das Thema Mode aufgreifen...
    --
    --

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von
    Schade, dass sich das ZDF malwieder nicht traut volles "Risiko" mit einem richtig eigenständigen Format zu gehen und die "Jahrzehnte-Show" stattdessen fast schon ins Nachtprogramm legt... So wird es nicht mehr und nicht weniger als ein JB Kerner Show Spezial. Und nur eine Stunde pro Jahrzehnt? Da kann man ja nichtmal an der Oberfläche kratzen! Hier hätte das öffentlich rechtliche Fernsehen mal seine Kompetenz voll ausspielen und an seine Daseinsberechtigung erinnern können. Chance vertan, schade!

    Also nehmen wir was kommt und da wären z. B. die Gäste:

    50er: Peter Kraus, Udo Lattek und Inge Meysel. (In dieser Stunde wird es also eine 3/4 Stunde um Inge Meysel gehen ;-)

    60er: Friedrich Nowottny und Eva-Maria Hagen.

    70er: Thomas Gottschalk und Franz Beckenbauer

    80er: Frank Elstner und Kai Pflaume

    90er: Lothar Matthäus, Gregor Gysi und Verona Feldbusch (wenn Gysi nicht wäre, müsste man sich um den durchschnittlichen IQ dieser Sendung wohl Sorgen machen...).

    Manchmal ist es übrigens praktisch den Titelschutzanzeiger zu studieren, da weiss man öfters schon vorher was die Sender so aushecken:
    http://www.titelschutzanzeiger.de/archivta/ta590-02.htm (vorletzter Eintrag).

    QBert

  4. #3
    Engel_07
    Benutzerbild von Engel_07
    Da ist der Thread doch noch wieder aufgetaucht

  5. #4
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813
    ...und ich wollte gerade ein Thread zu dem Thema eröffnen
    An der RTL 80er Show gab‘s ja Kritik (Torsten?) bezüglich der knappen Talks. Kerner hat in seiner Show wesentlich längere Gespräche – ich finde aber es ist nichts Halbes und nichts Ganzes. Es gibt deutliche Längen wo die RTL-Show kurz und knackig auf den Punkt kommt. Auch die Einspieler der ZDF-Sendung kommen bei weitem nicht an die Originalität der RTL-80er-Show heran. Man kann gespannt sein wie Kerner „unser“ Jahrzehnt präsentiert.... Heute war die Gästeauswahl sehr durchwachsen. Gabs für die 60‘s wirklich nichts mit mehr Pep?

    Eine Sache interessiert mich noch (hat Kerner abgewürgt) - Um welchen Titel ging‘s beim Eiskunstlaufen in der Erzählung kurz vor Schluß und haben sie’s geschafft? Aber Olympiasieger sind sie nie geworden (Dank der Kanadierin?)?

    BTW: Ich seh gerade die Gäste für die 80er Show Frank Elstner und Kai Pflaume (muß das sein?) – das wird doch nicht alles sein oder?

    Lutz

  6. #5
    Benutzerbild von
    Für mich ist dieses Format unnötig wie ein Kropf... Altbekanntes, Köppe die sowieso dauernd auf allen Kanälen ihre Anekdoten zum Besten geben und Einspieler die man irgendwann in seinem Leben schon ein paar Mal irgendwo gesehen hat. Die Zeit ist wie erwartet viel zu kurz und wird zum größten Teil auch noch sinnlos verplempert. Das alles dann präsentiert von einem Moderator, der für Geld auch Tafelwasser interviewt... Kerner is ja ganz nett, aber genau das ist auch sein Problem. Mich nervt er langsam mit seiner ach so respektvollen und netten Plauderei. Nur nicht anecken, bei der kleinsten entdeckten Mini-Provokation sofort einen Rückzieher machen. Kein bisschen frech der Mann, keine Schlitzohrigkeit zu entdecken (naja, dafür stehen die Ohren vielleicht auch etwas zu sehr ab...). Ich muss zugeben, an sich mag ich das "normale" Kerner-Format. Es ist oft sehr interessant, mehr oder weniger bekannte Persönlichkeiten aus ihrem Leben erzählen zu hören. Aber wenn Kerner so weitermacht... Es muss doch noch was zwischen Kerner (Weichspüler) und Friedmann (überbissige Bulldogge) geben! Fazit: Gääääääähn und Zaaaaaaapp!

    QBert

  7. #6
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813
    Im Gegensatz zur der eher lauen 60er-Show hat mir die 70er-Sendung eben richtig gut gefallen. Gottschalk und der Kaiser sind eben irgendwie immer interessant und kurzweilig.

    Was ich hochinteressant fand:

    WM 1974 (ich kann mich noch *sehr* gut dran erinnern): Merkel erzählte das die meißten DDR-Bürger eher gehofft haben das die BR Deutschland bei dem Spiel (BRD-DDR) gewinnt. Können das hier Ossis (jaja ihr könnt mich auch Wessi nennen ) aus dem Forum bestätigen? Ich dachte immer es herrschte eher ein „Jetzt haben wir‘s ihnen aber gezeigt“ Feeling drüben...

    Lutz

  8. #7
    Engel_07
    Benutzerbild von Engel_07
    Ich stimme Lutz zu: die 70er-Jahre-Folge war recht gut gelungen
    Die Gäste ergänzten sich gegenseitig und es gab keine Beleidigungen wie in der 60er-Ausgabe von Herrn Nowottny Selbst Frau Merkel war äußerst amüsant!

    Allerdings habe ich meinen Ohren nicht getraut, als Herr Kerner zum Schluß die Gäste für die nächste Sendung ankündigte: wer kommt denn auf so eine haarsträubende Idee, Helmut Kohl einzuladen

    Wird ja lustig werden, wenn Herr Kerner dann fragt:"Wer waren denn Ihre Idole Herr Kohl? Hatten Sie auch Poster von Duran Duran in Ihrem Zimmer hängen, oder gar den Nena-Starschnitt?" Wirklich super Idee! Danke ZDF!!!

  9. #8
    Benutzerbild von
    @ Lutz

    Naja, so hat eben jeder seinen eigenen Geschmack. Bei Thomas Gottschalk kann ich ja noch gerade so zustimmen (es ist eben immer das selbe was er so von sich gibt, hauptsache man kann es nicht so ganz ernst nehmen...) aber der "Kaiser"... für mich ist er vieles, aber nicht interessant und kurzweilig. Leider stellt er für viele aufgrund früherer Leistungen einiges dar und hat Deutschland ja auch maßgeblich die WM2006 gesichert. Sonst dürfte man auch was gegen ihn sagen. Aber so kann man sich das sparen. Ihm ist als Fußball-Gott sowieso jede Unzulänglichkeit verziehen. Wie gut das ich mich nicht für Fußball interessiere...

    @ Engel_07

    Altkanzler Kohl ist rein historisch gesehen eben nicht nur für die CDU-Spendenaffäre verantwortlich und das ZDF nicht gerade ein Lifestyle-Sender. Politik war in den 80er Jahren noch deutlich spannender als heute. Es gab durch den kalten Krieg u. ä. Probleme noch eine ganz andere Atmosphäre und ständig ein Knistern in den Beziehungen der Staaten und Politiker untereinander. Vielleicht bin ich da etwas anders veranlagt als der Mainstream, aber ich ziehe es vor spannende Geschichten von verdienten Alt-Politikern zu hören (also solche, die früher einen riesigen Skandal bedeutet hätten, wenn sie ans Tageslicht gekommen wären und heute einfach nur noch zum Staunen oder auch Lachen sind), als mir von einem Campino was über Punk erzählen zu lassen (oder z. B. von Sarah Connor ihren ach so süßen Fanbrief an Michael Jackson vorlesen zu lassen). Auch die Zeit von Willi Brandt finde ich unglaublich interessant und bedaure es sehr, das er leider schon tot ist (auch für die heutige Sendung wäre er als Gast sicherlich nicht uninteressant gewesen). Und wenn morgen Kohl kommt, dann mag das auch etwas mit dem Mauerfall 1989 zu tun haben, der in unserer Geschichte vielleicht etwas größere Bedeutung hatte, als der Nena-Starschnitt ;-) Ein unterhaltendes seichtes Format wie "Die 80er Jahre Show" erwarte ich von RTL. Fürs ZDF zahle ich GEZ, damit sie Sendungen machen, die nicht in erster Linie nach einer Quote von 10 Mio. Zuschauern gieren. Deshalb ist das auch die 80er Show zu der ein Kohl überhaupt kommt, Oli Geissen könnte den 1.000 Mal einladen und er würde nicht kommen.

    Ich hoffe für morgen nochmal auf eine Steigerung, auch wenn das mit Gästen wie Kohl für viele sicher kein Entertainment-Erlebnis erster Klasse wird.

    QBert

  10. #9
    Engel_07
    Benutzerbild von Engel_07
    QBert postete
    @ Engel_07

    Fürs ZDF zahle ich GEZ, damit sie Sendungen machen, die nicht in erster Linie nach einer Quote von 10 Mio. Zuschauern gieren. Deshalb ist das auch die 80er Show zu der ein Kohl überhaupt kommt, Oli Geissen könnte den 1.000 Mal einladen und er würde nicht kommen.

    Ich hoffe für morgen nochmal auf eine Steigerung, auch wenn das mit Gästen wie Kohl für viele sicher kein Entertainment-Erlebnis erster Klasse wird.
    Persönlich würde ich natürlich auch eher zu Kerner als zu Geissen gehen!
    Und dass politische Ereignisse besprochen werden, finde ich auch sehr wichtig und bestimmt spannender, als manches was uns Herr Geissen präsentiert hat! Aber muss es denn ausgerechnet unser selbstgefälliger Altkanzler sein, der sich dann wieder als Held fühlen darf und es ganz und gar unerträglich findet, dass ihm alle an den Kragen wollen? Das schmälert meine Vorfreude auf die nächste Sendung erheblich! Da hätte man doch Frau Merkel lieber für die 80er-Folge eingeladen!

    Ein Entertainment-Erlebnis könnte es aber vielleicht doch werden, wenn ich an die letzten Auftritte von Herrn Kohl im TV denke! Zu Lachen gab es da eigentlich immer etwas.

  11. #10
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813
    Zur heutigen Show:

    *gähn*.

    Klar war durchaus einiges interessant was Kohl zu berichten hatte. Aber leider findet er dann irgendwann keinen Punkt mehr. Vieles wirkte hölzern und unspannend. Warum haben sie eigentlich nicht Ingolf Lück für die 80er-Show eingeladen? Da hätte man doch gleich wieder eine Brücke zur „Formel Eins“ schlagen können. Das hätte mich mehr interessiert als zum 1024 Mal Bilder vom Fall der Mauer zu sehen,. Nennts nächstes Mal die „Maueröffnungsshow“. Ich habe das Gefühl das die 70er-Show aus der Serie wohl die beste bleiben wird.
    Ich freu mich jetzt auf den letzten (?) Teil der 80er Show auf RTL...

    Lutz

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tv-tipp
    Von Sven Hoëk im Forum 80er / 80s - VERANSTALTUNGEN / EVENTS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.08.2013, 20:48
  2. TV-Tipp: Rom
    Von Waves im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.07.2007, 19:37
  3. Tipp!
    Von musicola im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.09.2003, 22:20
  4. Jahrzehnteshow
    Von Engel_07 im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.12.2002, 22:23
  5. 80s Hit-tipp
    Von realmk im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.10.2002, 10:04