Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 33 von 33

ÜBERBOTEN!!!!!!!!!!!!!!!!

Erstellt von DJDANCE, 29.08.2004, 14:27 Uhr · 32 Antworten · 1.863 Aufrufe

  1. #31
    Benutzerbild von falkenberg

    Registriert seit
    27.04.2003
    Beiträge
    926
    Die Einstellungen sind jetzt zweistufig. Im Normalfall bekommt man einige Optionen (dabei eben auch "Artikel in meiner Nähe" und das von mir oft benötigte "Weltweit" als Alternative zu "Deutschland") nicht angezeigt. Man muss erst die unscheinbare Textzeile ganz unten "Oben angegebene Optionen anpassen" anklicken und kann dann auswählen, welche Optionen überhaupt angezeigt werden sollen. Das bleibt dann fest gespeichert (meines Wissens über Cookies), und man kann dann je nach Bedarf die Optionen aktivieren oder nicht. Fragt mich aber bitte nicht, wozu diese umständliche Gestaltung gut sein soll.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Benutzerbild von dj.forklift

    Registriert seit
    02.01.2003
    Beiträge
    834
    falkenberg postete
    Mit der Unterstellung, dass bei ebay "als "Powerseller" getarnte Händler, die ihre Gewerbesteuer sparen wollen." unterwegs seien, wäre ich sehr zurückhaltend. Es gibt solche Händler, die sich als Privatverkäufer ausgeben. Selbst da würde ich aber in den meisten Fällen eher unterstellen, dass die sich nur um die Gewährleistungs- und Rücknahmepflichten drücken wollen, als dass die die Mehrwertsteuer (nicht Gewerbesteuer) hinterziehen.
    Es geht dabei wirklich um die Gewerbeseteuer.

    Klick mich

    Händler können sich eigentlich nicht um die (korrekt ausgedrückt) Umsatzsteuer drücken. Warum sollten sie auch? Die bezahlt doch der Ersteigerer bzw. Käufer und der Händler reicht sie nur ans Finanzamt weiter. Außerdem kann er ja seine Vorsteuer dem entgegensetzen. Wer offiziell als Händler auftritt und auch Rechnungen mit ausgewiesener Steuer anbietet muß dann auch in die Gewährleistungspflichten eintreten. Bei Powersellern, die alles von privat und ohne jegliche Gewährleistungspflichten verkloppen, wäre ich da sowieso eher skeptisch. Das könnten solche "verkappten" Händler sein. Sicher möchte ich an dieser Stelle nicht jeden Powerseller als Steuerhinterzieher bezichtigen. Wer seine z.B. CD-Sammlung Stück für Stück an den Kunden bringen will ist natürlich kein Krimineller. Wenn dieser Eindruck entstanden sein sollte, dann bitte ich um Entschuldigung...

    Bei einem gebrauchten Mixer (ich gehe mal davon aus, dass ein Handrührgerät und keine aufwändige Küchenmaschine gemeint ist), kann ich mir kaum vorstellen, dass dafür jemand nennenswert Geld ausgibt. Schließlich muss der Käufer ja noch die Versandkosten bezahlen.
    Wenn es aber nun doch kein Küchengerät, sondern ein Mischpult (in Fachkreisen Mixer ist, dann kommt da - glaube und hoffe ich - doch schon etwas zusammen

  4. #33
    Benutzerbild von falkenberg

    Registriert seit
    27.04.2003
    Beiträge
    926
    Sorry, da hast Du mich wirklich perfekt in die Irre geführt. An die Möglichkeit, dass Du was anderes gemeint haben könntest, habe ich nun überhaupt nicht gedacht. Ist mir jetzt irgendwie peinlich.

    Da kann ich natürlich auch überhaupt nicht beurteilen, wieviel da zu erwarten ist. Mein Rat zu den Einstellpreisen gilt aber trotzdem. Entweder 1 Euro, wenn Du sicher bist, dass es ausreichend zahlungswillige Interessenten gibt, oder aber ein Startpreis, bei dem Du damit leben kannst, dass es zu dem Preis (und keinen Euro mehr) tatsächlich weggeht. Alles dazwischen hat keinen Sinn, da sollte man keine halben Sachen machen.

    Das mit der Gewerbesteuer kann ich so nicht ganz nachvollziehen (macht aber nix), aber es gibt tatsächlich auch Leute, die die Mehrwertsteuer hinterziehen, indem sie als angeblich privat verkaufen. Von solchen Leuten sollte man sich wirklich fernhalten; wer das Finanzamt bescheißt, hat gegenüber den Käufern sicher auch keine großen Skrupel.

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234