Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

(Un)seriöse Jobangebote

Erstellt von brandbrief, 09.04.2006, 10:35 Uhr · 13 Antworten · 1.218 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946
    Heute beim Aufräumen gefunden:



    Schön, wenn man Job- und Weiterbildungsangebote von "seriösen" Firmen unkompliziert zugestellt bekommt, die sogar so dämlich sind, in einem Wort, welches nur aus 3 Buchstaben besteht, einen Fehler einzubauen.

    Ich bin auch immer begeistert, wenn ich Zettel im Briefkasten vorfinde, auf denen das Angebot etwa so beschrieben wird:
    keine Haustürgeschäfte, keine Versicherungstätigkeit
    Jungs....schreibt doch einfach mal drauf, was die Arbeitsaufgabe ist und nicht, um welche es sich nicht handelt. Das spart Platz und man ist ruckzuck informiert .

    Habt ihr schon einmal Erfahrungen mit dubiosen Jobangeboten gemacht? Hat schon mal jemand auf ein solches o. ä. Angebot reagiert und ist ins Gespräch mit dem vermeintlichen Arbeitgeber gekommen?
    Mich würde zu gern mal interessieren, was sich hinter solchen Sachen verbirgt.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von röschmich

    Registriert seit
    22.08.2003
    Beiträge
    1.764
    ist doch ein tolles Angebot: ein Leben in sicherer Armut und sozialer Freiheit
    - so habe ich das noch nicht gesehen - hat doch seinen positiven Aspekt!
    und ich kann mit meinen "Zukunftsängsten" Geld machen.

    Seit dem ich arbeitslos bin, habe ich tatsächlich keine Kündigungsängste mehr.

    Dass ich ab 50 sicher vor Einkommen und Altersversorgung bin, ist mir auch klar.

    Jop hat bestimmt eine bestimmte Bedeutung , ist ein fester Begriff. Wenn Du nicht genau weißt, was es bedeutet, bist Du selber dran schuld und sage dann hinterher nicht, du hast Dir was anderes darunter vorgestellt.

    Was hast Du denn, scheint doch sehr seriös zu sein?

  4. #3
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624
    Welche Sprache ist das denn?
    Falls es Deutsch sein sollte, wurden dort mehrere Worte verwandt, die es nicht gibt, Abkürzungen, die keine sind benutzt und Kommas gesetzt, wo keine hingehören.

    Die wollten vielleicht einen Sprachlehrer?

  5. #4
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946
    Elek.-maxe postete
    ...und Kommas gesetzt, wo keine hingehören...
    Tja, Apostrophe waren grad aus und es waren hingegen noch 'ne Menge Kommas auf Lager.

  6. #5
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Ich habe früher öfter mal Jobs per selbst aufgegebener Zeitungsanzeigen gesucht, manchmal auch in diesen Gratis-Annoncenblättern. Ich habe auch fast immer einen seriösen Job auf diese Weise gefunden. Aber obwohl ich bei den Gratis-Annoncen immer gleich dazugeschrieben hatte "Kein Vertrieb, keine Drücker, kein 5ex" dazugeschrieben hatte, konnten es zumindest die ersten beiden trotzdem nicht lassen. Wenn also jemand anrief und mir was von "finanziellem zweiten Standbein" (eine Standardfloskel) erzählte, wusste ich gleich, was Sache war: MLM, Schneeballsystem, Vertrieb. Und das Gespräch war sofort beendet. Andere wiederum sagten nicht gleich, worum es ging. "Moment mal, was bitteschön soll ich denn nun konkret tun?" Hach, und wie sie sich winden konnten wie die Aale, nur um es mir nicht sagen zu müssen! Nein, da wurde ich zu einem Geschäftsessen oder in eine Hotellobby bestellt, dort sollte ich dann mehr erfahren. Wo ich natürlich nie hingegangen bin, denn so ein Geschäftsgebaren stinkt ja förmlich nach Unseriosität und Drückertum.

    Einmal bin ich sogar hingegangen zu einer Firma. Eine nette junge Dame erklärte mir ausführlich einen "genialen Finanzplan", den ich doch bestimmt weiterempfehlen würde. Ich roch den Braten sehr bald und verabschiedete mich mit den Worten, dass ich eigentlich Übersetzerin sei und eher was im sprachlichen, nicht im Finanzbereich suchen würde, da ich in allem, was Finanzen angeht, ziemlich Null sei.

    Jaja, solche Firmen sind sehr geschickt darin, Leute für sich zu ködern. Vor allem sind sie aber sehr wortgewandt. Ein Kumpel von mir suchte ebenfalls mal einen Job über ein eigenes Inserat. Es rief jemand an, der ihn zutextete, von tollen Möglichkeiten erzählte usw. "Moment mal", unterbrach ihn mein Kumpel, "hat das vielleicht was mit MLM zu tun?" - "Najaaaa.... nicht direkt..." - "Na das hätten Sie aber auch gleich sagen können, denn genau das suche ich NICHT. Wiederhörn."

    Also Brandbrief, Fazit: Meistens handelt es sich bei solchen Jobangeboten um Vertrieb, MLM, Drückerei. Hab ich gefressen. Finger weg! Und doch wäre es ganz nett, wenn du mal einen Testanruf bei diesem Legsathenikerclub machen würdest und einen Bericht hier reinschriebst

  7. #6
    Benutzerbild von ICHBINZACHI

    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    6.386
    "leben in sicherer Armut" *lol*

    Sieht stark nach einer Veräppelung aus gegen ein gar nicht so kleines Unternehmen, mit dem ich vor kurzem auch mal Kontakt hatte.

    keine Haustürgeschäfte, keine Versicherungstätigkeit
    Jungs....schreibt doch einfach mal drauf, was die Arbeitsaufgabe ist und nicht, um welche es sich nicht handel
    ***EDIT*** ... und da ich "Sicherheit" haben möchte, ist man beim "Vorstellungsgespräch" auch gar nicht auf meinen Wunsch eines "Angestelltenvertrages" eingegangen, sondern es wurde auf den Zettel **EDIT** "getippert" ... die Firma stellt nur "freie Mitarbeiter" ein ... warum sagt man es nicht ???

    (Jop ohne Kündigungsangst ist schon klar ... niemand redet von einem JOB und deshalb hat man ja keine Kündigungsangst ... wer nicht angestellt ist, kann ja nicht gekündigt werden ...)

    Am Telefon wurde der Mitarbeiter "extrem" ausfallend und wütend und fing an mir zu drohen, als ich ihm gesagt habe, daß ich nicht bei der Firma anfangen werde.

    **EDIT**

    (EDIT > Zu genau beschrieben)

  8. #7
    Benutzerbild von Gosef

    Registriert seit
    09.10.2001
    Beiträge
    1.484
    Babooshka postete
    ...Legsathenikerclub...

    Gruß
    Gosef

  9. #8
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946
    Babooshka postete
    Also Brandbrief, Fazit: Meistens handelt es sich bei solchen Jobangeboten um Vertrieb, MLM, Drückerei. Hab ich gefressen. Finger weg! Und doch wäre es ganz nett, wenn du mal einen Testanruf bei diesem Legsathenikerclub machen würdest und einen Bericht hier reinschriebst
    Ich weiß leider nicht mehr, seit wann dieser Zettel in meinem Rucksack rumwuselte und warum ich den eigentlich aufgehoben habe.
    (Warschainlisch wegens der ortografischen Perfecktion diser Pfirma)

    Babooshka postete
    Jaja, solche Firmen sind sehr geschickt darin, Leute für sich zu ködern. Vor allem sind sie aber sehr wortgewandt.
    Diesen Aspekt haben sie nur allzu deutlich unter Beweis gestellt.

  10. #9
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Gosef postete
    Babooshka postete
    ...Legsathenikerclub...

    Gruß
    Gosef
    Nö, ich bin nur im Buchstabendreherclub. Das ist was Anderes

    Brandbrief, ruf doch mal da an und check deren mündliche Wortgewandtheit ab. Ob die wohl so reden wie sie schreiben? Ich schätze, das sind Russen oder Polen.

    Außerdem hätte ich gerne Zachis Langversion gelesen, die zensierte ist so abgehackt. Bittebitte Zachi, mach doch nochmal! Brauchst ja keine Namen zu nennen.

  11. #10
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946
    Babooshka postete
    Brandbrief, ruf doch mal da an und check deren mündliche Wortgewandtheit ab. Ob die wohl so reden wie sie schreiben? Ich schätze, das sind Russen oder Polen.
    Na, mal sehen.
    Vielleicht handelt es sich um einen lukrativen Job wie diesen hier:

    Wolle Rose kaufe?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte