Seite 3 von 11 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 109

Und.... was wählen wir dieses Mal?

Erstellt von PostMortem, 10.08.2013, 17:56 Uhr · 108 Antworten · 6.428 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204

    AW: Und.... was wählen wir dieses Mal?

    Bei mir ergab der Wahl-o-mat, dass ich mit einer Übereinstimmung von 87 % die "Partei für Soziale Gleichheit - Sektion der 4ten Internationale" wählen müsste, ein trotzkistischer Revoluzzer-Zirkel mit bundesweit 261 Mitgliedern.





    Realistisch wird es sich bei mir aber zwischen Linken und Piraten entscheiden. Die Piraten sind zwar in Wirtschaftsfragen etwas wischi-waschi, aber als Bürgerrechtspartei sind sie unverzichtbar. Denn sie sind die einzigen, die bei Themen wie Privatsphäre, Datenschutz, unzensiertes Internet, Transparenz der Sicherheitsbehörden ect. unzweideutig die Freiheit des Bürgers und die Unschuldsvermutung in den Mittelpunkt der Debatte stellen. Die Linken halten sich hier auffallend zurück (Stichwort DRR! *g*) und auch die Grünen äußern sich hier eher vorsichtig, vermutlich weil sie wissen, dass solche Anliegen beim "Normalbürger auf dem Wochenmarkt" meist auf Unverständnis oder Befremden stoßen und eine Koalition mit der SPD erschweren würde.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von Kuddel Daddeldu

    Registriert seit
    31.07.2012
    Beiträge
    555

    AW: Und.... was wählen wir dieses Mal?

    ich habe den Wahl-O-Mat ebenfalls ausprobiert.
    auf den ersten drei Plätzen lagen: Die Linke,MLPD und die Tierschutzpartei.
    und ich gebe es hiermit zu: eine dieser drei Parteien werde ich auch wählen,da deren Parteiprogramm und Ideologie mit meiner zu mindestens 70% übereinstimmen.
    die letzten drei Plätze gingen an drei große Parteien,den letzen Platz davon belegte die FDP,was mich persönlich nicht wundert.

  4. #23
    Benutzerbild von Lexi

    Registriert seit
    03.02.2013
    Beiträge
    586

    AW: Und.... was wählen wir dieses Mal?

    Zitat Zitat von Die Luftgitarre Beitrag anzeigen
    Realistisch wird es sich bei mir aber zwischen Linken und Piraten entscheiden.
    Nimm die Piraten, ich finde die sollten im Bundestag vertreten sein - auch wenn ich sie selber nicht wähle.*


    * Es sei denn, die Grünen kündigen eine Koalition mit der CDU an.

  5. #24
    Benutzerbild von Lexi

    Registriert seit
    03.02.2013
    Beiträge
    586

    AW: Und.... was wählen wir dieses Mal?

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Ein Autofahrer der gern schnell fährt, wählt wohl die Partei die ihn am ehesten nochmal ein paar Jahre von Tempolimit verschont.
    Das Tempolimit kommt sowieso nicht. Im Zweifel braucht doch nur beispielsweise Volkswagen einmal über eine Werksschließung nachdenken.

  6. #25
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Und.... was wählen wir dieses Mal?

    Zitat Zitat von Lexi Beitrag anzeigen
    Das Tempolimit kommt sowieso nicht. Im Zweifel braucht doch nur beispielsweise Volkswagen einmal über eine Werksschließung nachdenken.
    Womit man wieder bei der Frage wäre: Wozu überhaupt wählen, wenn kaum etwas aus dem Wahlprogramm umgesetzt wird und das Meiste was von Regierungskoalitionen umgesetzt wird, vorher in keinem Wahlprogramm zu finden war? Meistens tobt sich die Treue zum Wahlprogramm ja in absoluten Nebenkriegsschauplätzen aus, die kaum der breiten Bevölkerung unter den Nägeln brannten oder die nur symbolischer Natur sind. Das kann man in NRW unter Kraft und Löhrmann ja bestens beobachten. Und bei Rot-Grün in Niedersachsen geht es ein halbes Jahr nach der Regierungsbildung auch viel mehr um den ja wirklich total ökologischen Audi A8 des grünen (nun Ex-)Staatssekretärs. Ich würde mir als 150%iger Umweltfreund doch den Hintern blutig beissen solch verlogenes Ges...se gewählt zu haben

  7. #26
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: Und.... was wählen wir dieses Mal?

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Ich selbst bin immer wieder erfolglos auf der Suche nach einer Partei, die u. a. folgendes möchte:


    • Die Sicherung von Industriearbeitsplätzen und Produktion in Deutschland, auch durch Strafzölle oder Initiativen zur Erschwerung von Importen aus Ländern die keine ausreichenden Arbeits- und Umweltschutzstandards haben
    • Ein klares Bekenntnis zu Wissenschaft, Forschung und Technologie und deutlich höhere Ausgaben für Bildung und Grundlagenforschung
    • Sofortiges Verbot aller bis dato bekannten krebserregenden Substanzen in unseren Lebensmitteln (bspw. Bisphenol A)
    • Stopp des Anbaus von Lebensmitteln zum alleinigen Zweck der Umwandlung in Kraftstoffe/Energie
    • Abschaffung des Soli und Einrichtung von Sonderwirtschaftszonen in strukturschwachen Regionen
    • Ein Ende der Übernahme von Schulden/Verpflichtungen für andere (EU-)Länder
    • Ein Ende ungleicher Umweltschutz- und anderer Vorschriften in der EU
    • Ein Mindestlohn der jedem qualifizierten Vollzeit-Arbeitnehmer ein vernünftiges Leben ermöglicht
    • Eine vernünftige, nicht ideologiegetriebene Energiepolitik/-wende, die Sicherheit und Strompreis mit Augenmaß austariert
    • Abbau von unnötigen und übertriebenen Vorschriften und Gesetzen (z. B. Steuergesetze, Bauvorschriften etc.) und Bürokratie
    • Mehr fördern und fordern im Hinblick auf die Versäumnisse in der Integrationspolitik (Ziel z. B.: Jeder Bürger im Land spricht auch die Landessprache)
    • Eine klare Ansprache und entsprechende Maßnahmen um die schädlichen Auswirkungen des überstürzten EU-Beitritts mancher eigentlich noch nicht EU-reifer Länder zu lindern.
    • Gleichstellung aller "schwachen" Drogen (also alle legalisieren oder alle verbieten)
    • Einbeziehung von Vermögen und Spekulationsgewinnen zur Finanzierung der Sozialkassen und des Allgemeinwohls
    • Beginn einer echten Gleichstellungspolitik zwischen Mann und Frau (die auch die an einigen Stellen eingerissene Diskriminierung von Jungen und Männern Ernst nimmt), aber auch verschiedenen Lebensentwürfen (Lebenspartnerschaften, Ehe, wilde Ehe, Singles, Eltern, Kinderlose, Alte, Junge, Religiöse, Konfessionslose etc.)


    Mein Problem: Meine Teil-Aspekte widersprechen sich anscheinend immer, weil sich linke und rechte Positionen kreuzen oder weil die Positionen nicht zum natürlichen Koalitionsverhalten passen. Ich vermute, dass große oder sozial-liberale Koalitionen meinen Zielen meistens noch am nächsten kommen. Manche der o. g. Themen sind bei den Parteien aber eher ausgeblendet, obwohl sie weiten Teilen der Bevölkerung unter den Nägeln brennen.
    Diese Punkte würde ich auch unterschreiben und sie erscheinen mir als wichtig, allerdings sehe ich - genauso wie du - das Problem, dass bei diesem Wünschen ja fast das gesamte politische Spektrum (von ganz links bis ziemlich rechts) vertreten ist.

    Trotzdem glaube ich, dass weite Teile der Bevölkerung für alle diese Punkte wären. Weshalb es keine Partei gibt, die all dies bedient, ist mir ein Rätsel.

  8. #27
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204

    AW: Und.... was wählen wir dieses Mal?

    Zitat Zitat von Lexi Beitrag anzeigen
    Nimm die Piraten, ich finde die sollten im Bundestag vertreten sein - auch wenn ich sie selber nicht wähle.*
    * Es sei denn, die Grünen kündigen eine Koalition mit der CDU an.


    Ich hab vorhin im örtlichen Einkaufszentrum mit zwei Leuten von Piraten-Infotisch gesprochen! Ein jüngerer mit Streberbrille, schmächtig, etwas linkische Nerd-Motorik, ich musste sofort an Big-Bang-Theory denken. Und ein älterer: die Ruhe in Person, Pullover, Bauchansatz. Ich fragte erst den jüngeren nach, was denn die wirtschafts- und sozialpolitischen Vorstellungen seien. Verlegenes Lächeln, "ähm", "also", er sei "mehr für die IT-bezogenen Themen" zuständig, dann blätterte er im Parteiprogramm die Antwort nach, verwies mich dann aber auf den älteren Parteikollegen. Dieser steht auf der Kandidatenliste für den Bundestag und vertrat Ansichten, die der der Linkspartei nahekamen.

    Ich denke, das war durchaus bezeichnend für die Piraten insgesamt, die halt ihren politischen Selbstfindungsprozess noch nicht abgeschlossen haben. Das beschlossene Wahlprogramm 2013 trägt zwar eine überraschend deutliche linksliberale Handschrift, von der Innen- und Justizpolitik über die Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik bis hin zur Forderung nach einem bedingungslosen Grundeinkommen. Aber die scheinbare programmatische Klarheit wird wohl ein Stück weit auch daran liegen, dass sich die vielen IT-Nerds in der Partei gar nicht für Wirtschafts- und Sozialpolitik interessieren und daher bei diesen Tagesordnungspunkten aus Bequemlichkeit die Textvorschläge des linken Parteiflügels abgenickt haben.

  9. #28
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813

    AW: Und.... was wählen wir dieses Mal?

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Womit man wieder bei der Frage wäre: Wozu überhaupt wählen, wenn kaum etwas aus dem Wahlprogramm umgesetzt wird und das Meiste was von Regierungskoalitionen umgesetzt wird, vorher in keinem Wahlprogramm zu finden war?
    So - jetzt hat die Suche ein Ende!11!


  10. #29
    Benutzerbild von SportGoofy

    Registriert seit
    23.12.2002
    Beiträge
    1.649

    AW: Und.... was wählen wir dieses Mal?

    Die Antwort auf alle Fragen ist 42 !

    Zu den Piraten - meiner Meinung nach hätte man sich mehr auf die "Kernkompetenzen" konzentrieren sollen.
    Gibt ja genug in der Internet- bzw. Datenschutzwelt was zu hinterfragen wäre - das die Piraten jetzt zu
    allen Themen ihren linksunterwanderten Senf dazugeben halte ich für falsch.

  11. #30
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Und.... was wählen wir dieses Mal?

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    So - jetzt hat die Suche ein Ende!11!

    Boah, man könnte jeden Satz (jeder im Clip hat schließlich maximal 2 aufeinanderfolgende Sätze) der PBC wunderbar volley ohne groß nachzudenken in der Luft zerreißen (das fällt einem selbst bei der NDP schwerer). Gefallen hat mir lediglich der Seitenhieb auf das Unionskartell am Anfang.

Seite 3 von 11 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Idee: Video der 80er wählen
    Von Elek.-maxe im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 17:21
  2. Simple Minds (Eure Hits Wählen)
    Von Castor Troy im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.12.2009, 17:35
  3. Wart Ihr wählen?
    Von Dazzle im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 17.09.2006, 18:26
  4. Die 80er-Forum-User wählen den Bundestag!
    Von Die Luftgitarre im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 298
    Letzter Beitrag: 03.11.2005, 08:56
  5. Und die Blödmänner werden ihn wählen
    Von djrene im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.09.2005, 11:05