Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 28

Und wenn ich der letzte Mensch auf Erden bin der kein ...

Erstellt von ICHBINZACHI, 29.12.2013, 07:32 Uhr · 27 Antworten · 2.012 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von Kuddel Daddeldu

    Registriert seit
    31.07.2012
    Beiträge
    555

    AW: Und wenn ich der letzte Mensch auf Erden bin der kein ...

    hmm,1973 gab es doch mal einen komplett autofreien Tag aufgrund der Ölkrise.
    man sollte echt mal für einen Tag alle Mobiltelefonnetze ausschalten,ich wäre sehr gespannt,wie schnell alle Menschen mit "Mobiltelefon vorm Kopp" "kopflos" werden,weil sie ohne das Teil in ihrem Leben nicht mehr klar kommen und dann nicht wissen,wie man einen Tag ohne dieses Teil gestalten soll.
    wie wäre es mal mit Klassikern wie "ein Buch lesen" oder für Bewegungsfanatiker "spazieren gehen" ?

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Und wenn ich der letzte Mensch auf Erden bin der kein ...

    Zitat Zitat von Kuddel Daddeldu Beitrag anzeigen
    hmm,1973 gab es doch mal einen komplett autofreien Tag aufgrund der Ölkrise.
    man sollte echt mal für einen Tag alle Mobiltelefonnetze ausschalten,ich wäre sehr gespannt,wie schnell alle Menschen mit "Mobiltelefon vorm Kopp" "kopflos" werden,weil sie ohne das Teil in ihrem Leben nicht mehr klar kommen und dann nicht wissen,wie man einen Tag ohne dieses Teil gestalten soll.
    Das könnte unschöne und unerwartete Nebeneffekte haben, die u. U. auch nicht jeder unbeschadet überstehen wird. Neben der wegfallenden Möglichkeit Notrufe absetzen zu können (Telefonzellen gibt es ja nicht mehr überall und wenn doch sind sie meistens kaputt), gibt es mittlerweile einen nicht mehr ganz kleinen Anteil an "Machine-to-Machine"-Kommunikationen im Mobilfunknetz. Von der Gebäudeüberwachung über die Pkw/Lkw-Flottensteuerung bis zum Parkautomaten läuft heute so einiges selbstverständliches über Mobilfunk. Wenn es dann plötzlich nicht mehr läuft, dann merkt man es erst

    Ich glaube, dass die Akzeptanz für derlei staatliche Erziehungsversuche in der heutigen, entsolidarisierten, ich-zentrierten Gesellschaft auch sehr gering wäre. Was ist denn auch so schlimm daran, außer dass es manchen auf die Nerven geht? Entgegenkommende Menschen mit Handys in der Hand sind ja i.d.R. erstmal nur ein Anblick der nicht jedem gefällt. Und wo ist dann die Grenze? Ich mag auch nicht so gerne burschikose Frauen oder weibische Männer sehen. Soll man die auch in der Öffentlichkeit verbieten? Leben und leben lassen hieß das früher mal. Früher haben wir uns über Meckerköppe aufgeregt, wenn sie uns unsere tollen 80er-Jahre-Errungenschaften madig machen wollten. Man muss ja nicht jeden Mist gut finden, aber auch nicht auf allem rumhacken was einem persönlich nicht so gefällt. Ich höre und lese jetzt 2013 genau die gleiche $&%$/&$§ über Smartphones, die ich mir 1985 über meinen Commodore anhören musste. Ich habe ja immer das Gefühl, dass das deutsche Völkchen besonders technikfeindlich ist. Aber vielleicht fehlt mir da einfach nur der direkte Vergleich.

  4. #13
    Benutzerbild von Kuddel Daddeldu

    Registriert seit
    31.07.2012
    Beiträge
    555

    AW: Und wenn ich der letzte Mensch auf Erden bin der kein ...

    öhh...für Notrufe gibt´s doch Festnetz-und da schlicht 110 oder 112 wählen,hat in den 80gern funktioniert und klappt bestimmt auch noch 2014.
    och,ich bin bestimmt nicht technikfeindlich-sonst hätte ich kein Internet
    ach,ich hacke auch nicht auf die Leute mit "Mobiltelefon am Kopp" rum,sondern übe nur konstruktive Kritik am Medium Mobiltelefon
    rumhacken tue ich auf den Wendler,wenn der in´s Dschungelcamp geht-das ist so´n richtig unsympatischer Typ,hoffentlich kommt der an´s Kakerlakenessen

  5. #14
    Benutzerbild von Dreadnout73

    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    284

    AW: Und wenn ich der letzte Mensch auf Erden bin der kein ...

    Moin!

    Zitat Zitat von Tap09 Beitrag anzeigen
    Leute, ihr klingt so wie die Generation Mitte/Ende der 80er als der Walkman sich inflationär ausbreitete und die Älteren von "Zombies" sprachen, die unachtsam durch den Straßenverkehr rennen würden.

    Klar muß nicht jeder ein Smartphone haben und auch ich bräuchte nicht unbedingt eins, sehe aber durchaus auch die Vorteile unterwegs Google Maps o.ä. Apps nutzen zu können bzw. Mails abzurufen.
    100% ack. Aber "früher war alles besser", so wie unsere Großeltern es prophezeiten als das Fernsehen kam

    MfG

  6. #15
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765

    AW: Und wenn ich der letzte Mensch auf Erden bin der kein ...

    Zitat Zitat von Tap09 Beitrag anzeigen
    Leute, ihr klingt so wie die Generation Mitte/Ende der 80er als der Walkman sich inflationär ausbreitete und die Älteren von "Zombies" sprachen, die unachtsam durch den Straßenverkehr rennen würden.

    Klar muß nicht jeder ein Smartphone haben und auch ich bräuchte nicht unbedingt eins, sehe aber durchaus auch die Vorteile unterwegs Google Maps o.ä. Apps nutzen zu können bzw. Mails abzurufen.


    Zitat Zitat von Dreadnout73 Beitrag anzeigen
    Moin!



    100% ack. Aber "früher war alles besser", so wie unsere Großeltern es prophezeiten als das Fernsehen kam

    MfG

    Dito



    Zitat Zitat von Kuddel Daddeldu Beitrag anzeigen
    öhh...für Notrufe gibt´s doch Festnetz-und da schlicht 110 oder 112 wählen,hat in den 80gern funktioniert und klappt bestimmt auch noch 2014.
    Jau. Und du rennst dann im Notfall (der nicht zu Hause stattfindet) von Straße zu Straße um eine Telefonzelle zu finden oder klingelst irgendwo in der Hoffnung, daß dich jemand in seine Wohnung lässt um zu telefonieren. Alternativ kannst du auch nach Hause laufen (von Köln nach Duisburg zum Beispiel) und von da 110/2 zu rufen.
    Bis dahin ist der Nofall ggf. schon auf dem Weg "nach oben".




    Mobiltelefone haben Nachteile... ja. Aber auch Vorteile. Wie eben alles. Es kommt drauf an was mann draus macht.

  7. #16
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Und wenn ich der letzte Mensch auf Erden bin der kein ...

    Zitat Zitat von SonnyB. Beitrag anzeigen
    Mobiltelefone haben Nachteile... ja. Aber auch Vorteile. Wie eben alles. Es kommt drauf an was mann draus macht.
    Es ging aber um "Wisch-Wasch-Handys", also auf undeutsch um Smartphones, nicht um einfache Mobiltelefone. Eine 110-App macht nicht so viel Sinn, oder?

  8. #17
    Benutzerbild von Kuddel Daddeldu

    Registriert seit
    31.07.2012
    Beiträge
    555

    AW: Und wenn ich der letzte Mensch auf Erden bin der kein ...

    Zitat Zitat von SonnyB. Beitrag anzeigen
    Jau. Und du rennst dann im Notfall (der nicht zu Hause stattfindet) von Straße zu Straße um eine Telefonzelle zu finden oder klingelst irgendwo in der Hoffnung, daß dich jemand in seine Wohnung lässt um zu telefonieren. Alternativ kannst du auch nach Hause laufen (von Köln nach Duisburg zum Beispiel) und von da 110/2 zu rufen.
    Bis dahin ist der Nofall ggf. schon auf dem Weg "nach oben".



    Mobiltelefone haben Nachteile... ja. Aber auch Vorteile. Wie eben alles. Es kommt drauf an was mann draus macht.

    Dein geschildertes Szenario ist sicherlich im Jahre 1913 angesieldelt-von Köln nach Duisburg kann man inzwischen per Bahn oder Auto gelangen.

    und auch Anno 2014 werden bestimmt noch 85% aller Haushalte einen Festnetzanschluß besitzen-und alle von Dir aufgezählten Städte haben eine beachtliche Einwohnerzahl,da wird man also schnell jemanden im Notfall vorfinden.
    mal ein anderer Aspekt:
    ich sach nur: Edward Snowdon-die Gefahr des Abgehörtwerdens und der Mobiltelefon-Ortung ist auch nicht zu unterschätzen.
    beides würde ich persönlich schon einmal als sehr großen Nachteil bewerten.

  9. #18
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813

    AW: Und wenn ich der letzte Mensch auf Erden bin der kein ...

    Zitat Zitat von ICHBINZACHI Beitrag anzeigen
    Ich brauche nicht ständig auf Facebook rumzuwischen und ganz wichtig schauen was dort geschrieben wird. Es reicht wenn man da einmal am Tag reinschaut ...
    Den muss ich hier auch gleich nochmal posten


  10. #19
    Benutzerbild von lautlos

    Registriert seit
    18.08.2003
    Beiträge
    571

    AW: Und wenn ich der letzte Mensch auf Erden bin der kein ...

    Ich brauche persönlich kein Smartphone, würde es aber auch niemandem streitig machen. Ein paar nützliche Anwendungen gibt es durchaus. Bisher haben mich aber Stromverbrauch, die ungelöste Datensicherheitsfrage und das latente Süchtigkeitspotential abgeschreckt. Wenn das alles gelöst ist - wer weiß...

  11. #20
    Benutzerbild von ICHBINZACHI

    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    6.386

    AW: Und wenn ich der letzte Mensch auf Erden bin der kein ...

    Zitat Zitat von Kuddel Daddeldu Beitrag anzeigen
    mal ein anderer Aspekt:
    ich sach nur: Edward Snowdon-die Gefahr des Abgehörtwerdens und der Mobiltelefon-Ortung ist auch nicht zu unterschätzen.
    beides würde ich persönlich schon einmal als sehr großen Nachteil bewerten.
    Dass ist sicherlich auch wahr ... aber ist wohl auch bei einem "normalen" Handy der Fall und um die geht es ja hier nicht

    Aber mit dem Telefonanschluss ... da hakts irgendwie ... weil wirklich analoge Telefonanschlüsse hat heutzutage kaum noch jemand ... alles DSL und Telefonie ... hallo ... was anderes beommt man kaum noch oder müsste dies extra bestellen und teuer (sau)bezahlen, weil keine Flatrate mehr auf Analogbasis aufgebaut ist. Das Telefon mit Festnetznummer finde ich aber schon sehr wichtig ... auf den Komfort der Telefoniegeschichte möchte ich allerdings auch nicht verzichten , vor allem was eingegangene Telefonate angeht, was schon x-mal geholfen hat ... Insgesamt ist das aber Off Topic

    Irgendwann und die böse Ahnung habe ich leider, wird es keine normalen Handys mehr zu kaufen geben ... und dann sitzt man wieder in so einer zusätzlichen Zwangsflatrate fest, ob die nun 4,99 oder 9,99 kostet ist dabei piepegal ... die Erfahrung des DSL- Sticks von X-Phone hat mir zumindest gelehrt, daß die damals abgeschlossene Flatrate viel zu teuer war ... jede Menschlichkeit bei ALLEN Telekommnikationsanbietern auf Kündigung aus Verträgen fehlt und vor allem dass die bisher verkauften Flatrates ein minimales Volumen haben ... mit dem Stick waren es damals 5 GB mit UMTS und danach die Modem-Frechheits-Geschwindigkeit und bei den neuen Handyflatrates ist das Volumen sogar x-mal geringer ... 1 GB ??? macht NULL nutzen

    Suchtfaktor ... Menschen in unserem Alter kennen scheinbar nix wichtigeres mehr als auf den Wischi-Waschis zumzudatteln ... und die Kids naja ... wehe der Akku ist mal leer Ohne geht gar nichts mehr ... schreiben statt telefonieren ... naja und manche kleben im Strassenverkehr davor und beachten nichts mehr um sich herum ... nichts ... Also 100 Prozent Suchtfaktor Bis einer die Krankheit erkannt, anerkennt und eine Therapie dafür erfindet

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ein Engel auf Erden
    Von ICHBINZACHI im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.12.2008, 21:46
  2. Harte Nuss: "mensch aus Glas"
    Von Aviator im Forum 80er / 80s - DEUTSCH / GERMAN
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.09.2008, 18:12
  3. Logistep und der Mensch aus Glas - DER TAG X
    Von ICHBINZACHI im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.09.2005, 22:04
  4. Kein Mensch - Kein Mensch
    Von cater78 im Forum 80er / 80s - DEUTSCH / GERMAN
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.11.2004, 13:41
  5. ....den Himmel auf Erden,würde ich gerne....
    Von Kaylab im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.09.2003, 23:12