Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 28 von 28

Und wenn ich der letzte Mensch auf Erden bin der kein ...

Erstellt von ICHBINZACHI, 29.12.2013, 07:32 Uhr · 27 Antworten · 2.014 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Und wenn ich der letzte Mensch auf Erden bin der kein ...

    Zitat Zitat von Kuddel Daddeldu Beitrag anzeigen
    ich sach nur: Edward Snowdon-die Gefahr des Abgehörtwerdens und der Mobiltelefon-Ortung ist auch nicht zu unterschätzen.
    beides würde ich persönlich schon einmal als sehr großen Nachteil bewerten.
    Also auch Festnetz abmelden (wird abgehört, ist nichtmal - wie GSM - leicht verschlüsselt), Computer verschrotten (der Bildschirminhalt konnte schon vor 20 Jahren ganz ohne Virus im Nachbarhaus sichtbar gemacht werden und heute gibts Trojaner satt) und Auto abmelden (Ortung durch Kennzeichenerfassung)? Und natürlich auch nicht mehr rausgehen, denn Überwachungskameras gibts heute überall und Gesichtserkennungssoftware......

    Also ich mach mir um Überwachung und Ortung durch Geheimdienste ausnahmsweise mal keine besonders großen Sorgen. Eher schieben mir Kleinkriminelle irgendwo ein manipuliertes EC-Kartenlesegerät unter und nehmen mich aus - ganz ohne Smartphone oder Homebanking.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von lautlos

    Registriert seit
    18.08.2003
    Beiträge
    571

    AW: Und wenn ich der letzte Mensch auf Erden bin der kein ...

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Ich sehe oft aus dem Augenwinkel wie ich nun auch belächelt werde, weil ich mit dem Handy vor dem Kopp durch die Gegend laufe.
    Ist das eigentlich wirklich so? Mir kommt es immer so vor, als wenn das längst zur Selbstverständlichkeit geworden ist. Über ständigen Handykonsum schütteln die Leute doch höchstens noch virtuell den Kopf, im realen Leben stört sich daran meines Empfindens nach niemand mehr. Ich finde indes interessant, wie sich die Debatte darum verschoben hat: Vor noch ca. 10 Jahren haben sich alle über die nervigen Tastentöne und unsichtbare, krebserregende Handystrahlen aufgeregt, heute sind es die Suchterscheinungen und der Datenschutz.

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Ich habe ja immer das Gefühl, dass das deutsche Völkchen besonders technikfeindlich ist. Aber vielleicht fehlt mir da einfach nur der direkte Vergleich.
    Wenn ich das letztens richtig gelesen habe, sind 4 von 5 der Internet-Benutzern mittlerweile mit diesem mobil unterwegs, eine vergleichbare Anzahl hat auch einen Facebook-Account. Die Deutschen sind ganz klar stark technikaffin. Wahrscheinlich klingt das jetzt irgendwie blöd und abgehoben, aber manchmal wünsche ich mir doch die Zeiten zurück, als es noch was Besonderes war bspw. einen Computer zu Hause zu haben. Da gabs dann 5-10 Freunde, die diese Leidenschaft geteilt haben (war bei den Handys in der Anfangszeit genauso) und der Rest guckte nur komisch. Das fand ich eigentlich immer ganz witzig. So als Massenphänomen ist mir diese naive Freude am Neuen dann größtenteils verloren gegangen...

  4. #23
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928

    Beitrag AW: Und wenn ich der letzte Mensch auf Erden bin der kein ...

    Ich habe auch kein Daddelphone ...

    Ernsthaft: Ich sehe schon, dass ein Smartphone für viele Menschen eine nützliche Arbeitshilfe sein kann (und damit eine Lebenserleichterung im Alltag). Auf mich trifft das aber nicht zu. Deshalb pflege ich mein altes Sony W810 (mit Kamera für Notfälle und MP3-Player). Ein Vorteil dieses Geräts ist sicher der, dass es nicht ständig leer ist.

    Für unterwegs habe ich ein kleines Notebook mit Mobilfunkzugang. Wird so 4-5x im Jahr benötigt. Und im Auto habe ich ein etwas betagteres Navi, das für meine Zwecke völlig genügt.

    Ich sehe vieles so ähnlich wie unser Threadstarter. Die sozialen Implikationen der Allgegenwart von Smartphone und Internet werden, glaube ich, noch unterschätzt. Auch stören mich erheblich die Privacy-Probleme.

    Zwei Links zum Thema. Erstens ein Interview mit der Internetpionierin Sherry Turkle, die über das genannte Phänomen ein Buch geschrieben hat. Ihre wichtigsten Thesen stellt sie hier dar:
    Kulturwissenschaftlerin Sherry Turkle im Interview - Gesellschaft/Leben

    Und zweitens ein kleiner Film zum Thema, nur 1 Minute lang:
    I Forgot My Phone - YouTube

    Grüße!
    DeeTee

  5. #24
    Benutzerbild von LtdBoomer

    Registriert seit
    11.06.2014
    Beiträge
    558

    AW: Und wenn ich der letzte Mensch auf Erden bin der kein ...

    Ich hab auch kein smartes Phone.Wozu auch.Ich seh irgentwie kein nutzen in diesen kleinen Dingern.Aber Ich merke extra mal an,das Ich nur für mich spreche und jedem das seine gönne.
    Mir ist aufgefallen,das in einer Gruppe von Leuten kein Gespräch in aller Ruhe mehr möglich ist.Alle simsen,knipsen,phonen,mailen vor sich hin mit dem Kopf fast schon auf der Tischplatte.
    Hat was von zwischenmenschlicher Verglätscherung....
    Man wird auch nicht blöd angeguckt mit Smartphone oder generell Mobiltelefone.Man wird blöd angeguckt und nicht für voll genommen,wenn man keins hat!
    Genau dann ist man heute in unserer Leistungsgesellschaft mit dem Drang und der verpflichtung ständig erreichbar zu sein der "komische" von gegenüber.....
    Ich für meinen Teil bin heilfroh nicht immer erreichbar zu sein.Die Leute verstehen es nicht,ja sind fast entsetzt darüber.
    ..und das amüsiert mich.

  6. #25
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    AW: Und wenn ich der letzte Mensch auf Erden bin der kein ...

    Ich wurde neulich in einem Forum verhöhnt weil ich kein Smartphone besitze, nur ein "normales".
    Wohlgemerkt, in einem Forum dessen Fokus auf obsoleter Technik alter Videospielautomaten und Flipper basiert.
    Hat man da noch Worte
    Dabei brauch ich echt keins, aber das scheint ja gar nicht zu zählen, man muss anscheinend eins haben.
    Und das obwohl ich zu den Leuten gehören die keinen Schritt ohne ihr Handy machen, ich hab es IMMER in der Hosentasche (als Uhr ), ein Smartphone würde da gar nicht reinpassen.

  7. #26
    Benutzerbild von Alphatown

    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    83

    AW: Und wenn ich der letzte Mensch auf Erden bin der kein ...

    Mein erstes Handy bekam ich mit 20. Mit 24 habe ich es außer Betrieb genommen.

    Immer diese dämliche SMS-Tippserei!
    Und dann klingelt das Teil immer dann, wenn der Zeitpunkt am ungünstigsten ist: An der Supermarktkasse, auf der Arbeit, in der überfüllten Straßenbahn etc.
    Oder wenn ich zuhause bin.

    Und wenn ich mal einen Anruf tätigen wollte, war der Akku leer.

    Ich warte auf den Tag, an dem diese Dinger nicht mehr zum Telefonieren vorgesehen sind, obwohl dies der ursprüngliche Zweck war.

    Geh mir ganz weit fort mit diesen Dingern!

  8. #27
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Und wenn ich der letzte Mensch auf Erden bin der kein ...

    Zitat Zitat von Laschek Beitrag anzeigen
    Ich wurde neulich in einem Forum verhöhnt weil ich kein Smartphone besitze, nur ein "normales".
    Wohlgemerkt, in einem Forum dessen Fokus auf obsoleter Technik alter Videospielautomaten und Flipper basiert.
    Hat man da noch Worte
    Dabei brauch ich echt keins, aber das scheint ja gar nicht zu zählen, man muss anscheinend eins haben.
    Und das obwohl ich zu den Leuten gehören die keinen Schritt ohne ihr Handy machen, ich hab es IMMER in der Hosentasche (als Uhr ), ein Smartphone würde da gar nicht reinpassen.
    Ohne mein neues Kopterhobby hätte ich auch "nur" meinen Nokia Oldie (boah ey - kann man voll mit telefonieren und so) - brauche das Samsung nur, um zur Not mobil Google Maps zu haben (falls der Kopter auf eigene Faust nen Ausflug macht *g*)

    Für Blinde ist die Generation Head Down übrigens echt ein Problem - die Handy Dödel latschen ständig wie blind (pun intended) in die (sehr teuren) Blindenstöcke rein (weil sie kaum noch nach oben schauen)


  9. #28
    Benutzerbild von musikmichel

    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    1.172

    AW: Und wenn ich der letzte Mensch auf Erden bin der kein ...

    Uiiih! So viele Brüder (Schwestern natürlich auch) im Geiste!
    Habe mich schon freiwillig immer als Technik-Dinosaurier eingestuft, da ich an meinem Fred Feuerstein Handy klebe wie Kacke am Schuh. Ja, auch ich habe noch ein Mobiltelefon mit TASTEN!!!! Kann fast nix, nur Tellen, SMS, Radio und MP 3 Spieler, das wars auch fast schon, außer der Luxus des Dual-Sim. Aber wenn ich auf den Tacho schaue, da hat es viel mehr Gesprächsstunden auf der Uhr als die meisten Smart Phones an GesprächsMINUTEN. Und dafür ist ein Handy gedacht; so habe ich es jedenfalls verstanden.
    Nein, ich möchte tatsächlich nicht mehr ohne Handy sein.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Ein Engel auf Erden
    Von ICHBINZACHI im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.12.2008, 21:46
  2. Harte Nuss: "mensch aus Glas"
    Von Aviator im Forum 80er / 80s - DEUTSCH / GERMAN
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.09.2008, 18:12
  3. Logistep und der Mensch aus Glas - DER TAG X
    Von ICHBINZACHI im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.09.2005, 22:04
  4. Kein Mensch - Kein Mensch
    Von cater78 im Forum 80er / 80s - DEUTSCH / GERMAN
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.11.2004, 13:41
  5. ....den Himmel auf Erden,würde ich gerne....
    Von Kaylab im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.09.2003, 23:12