Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Und wie geht es euren Ohren so ...?

Erstellt von Torsten, 17.07.2002, 23:43 Uhr · 4 Antworten · 1.023 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Gestern sah ich im WDR zufällig die Sendung "Hobbythek" mit Jean "Antje" Pütz. War recht interessant - es ging unter anderem um unser Gehör, dessen Schutz und Kunstkopf- bzw. Echtzeit-Stereophonie.
    Besonders bemerkenswert fand ich eine bestimmte Art von Gehörschutz, der dort vorgestellt wurde. Mit diesen speziell geformten und aufgebauten "Ohropax" kann man auch weiterhin Musik ohne Klangverlust hören - was den Besuch von manchen Clubs und Discotheken heutzutage deutlich angenehmer machen kann ...
    Ich selber gehe eigentlich recht gerne in Discos und Clubs, um dort ein bisschen "abzuzappeln". Anfang bis Mitte der 90er fanden wir die hohen Lautstärken in Verbindung mit der "Bumm-Bumm-Mucke" auch immer ganz toll - doch wir haben den Eindruck, dass die Betreiber vieler Clubs die Beats mittlerweile mit teilweise wirklich abartigen Lautstärken durch die Boxen prügeln. Offensichtlich werden die Leute mit der Zeit immer tauber und dadurch resistenter gegen die hohen db-Attacken, sodass die Grenzen immer weiter nach oben verschoben werden ...
    Als ich vor einigen Jahren die ersten Leute sah, die mit Ohropax in die Discos pilgerten, hab ich mich noch darüber amüsiert - mittlerweile gibt es Clubs, wo das "pure" Vergnügen schnell zum üblen Martyrium ausarten kann. Hab auch schon mal jemanden gesehen, dem mitten auf der Tanzfläche das Trommelfell angerissen ist (Blut lief aus dem Ohr) - der reine Irrsinn ...
    Dummerweise habe ich mir über viele Jahre auch noch mit recht hohen Lautstärken Musik über diverse Kopfhörer reingezogen, sodass mein Hörvermögen mittlerweile sicherlich locker um 25 - 30 Prozent vermindert ist (muss bei Gesprächen häufiger noch mal nachfragen). Mittlerweile lerne ich immer mehr Leute kennen, denen es genauso geht - offensichtlich eine Krankheit unserer Generation ...

    Deshalb würden mich mal eure Erfahrungen mit diesem Thema interessieren - vielleicht bin ich ja nicht das einzige db-Opfer hier ...

    Und nach diesem speziellen Gehörschutz werde ich mich demnächst mal umschauen - ein Leben in Taubheit möchte ich mir als Musikfreund nun wirklich ersparen ...

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von UnknownPleasure

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    374
    Zu spät...16 Jahre als DJ haben doch ihre Spuren hinterlassen, das Motorradfahren gab meinen Ohren den Rest (um 50% verminderte Hörfähigkeit auf dem rechten Ohr).

    Spezielle Ohrstöpsel gibt es in Musikfachgeschäften, die die Frequenzen gleichmäßig filtern (sollen) und dabei die Lärmbelastung um bis zu 10 dB senken (MusicSafe II, UltraTech).

    Zum Thema Disco: frag mal den DJ Deines Vertrauens, ob der Limiter noch ordnungsgemäß funktioniert...entweder erntest Du höhnisches Gelächter, oder Du solltest besser einen schnellen Fuß machen, weil er (oder der Besitzer des Schuppens) mit harten Gegenständen nach Dir wirft.
    Soweit ich mich entsinnen kann, liegt die maximal zulässige Lautstärke bei 105 db/A, abhängig von der Größe des Clubs und der Plazierung/Anbringung der Lautsprecher. Abgesehen davon, daß es in kleineren Lokalitäten zu einem von den Betreibern durchaus gewünschten Druckkammereffekt kommen kann (wer von den Herren weiß denn auch schon, daß die Wellenlänge eines 30hZ-Tons knapp 11 Meter beträgt?) - in den Clubs, in denen ich aufgelegt hatte, waren die Limiter samt und sonders bestenfalls noch dazu geeignet, die Pegelspitzen anzuzeigen, limitiert wurde da gar nix mehr. Und solange die Plombe unversehrt am Limiter hing, hat sich das Ordnungsamt da auch nicht weiter drum gekümmert.
    Gerdazu groteske Ausmaße nahm es an, wenn dann der Chef mitten in der Nacht aufgerockt ist und zu mir gesagt hatte "Mach doch mal lauter,die Leute wollen tanzen"...und die Leute spätestens nach 5 Minuten die Tanzfläche verließen, um sich bei mir über die infernalische Lautstärke zu beschweren. Daraufhin angesprochen, meinte El Cheffe nur: "Das liegt an Deiner Scheißmusik...".

    Ich habe nichts gegen laute Musik - ich höre selbst gerne laut, vorzugsweise im Auto, aber da kann ich auch selbst bestimmen, wann genug ist. In Discotheken setze ich mich mittlerweile entweder weit genug von den Lautsprechen weg oder halte mich in der Lounge auf, weil ich die Lautstärke nach kurzer Zeit nicht mehr ertragen kann.

  4. #3
    Sven Hoëk
    Benutzerbild von Sven Hoëk
    Torsten postete
    ...
    Was hast du geschrieben? Kannste das nochmal wiederholen? Ich hab in meiner Jugend immer Bücher mit total großen Buchstaben gelesen ...

    Sven Hoëk

  5. #4
    Benutzerbild von goaly

    Registriert seit
    26.03.2002
    Beiträge
    78
    loooool

  6. #5
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    @ Sven Hoek:

    "Was hast du geschrieben? Kannste das nochmal wiederholen? Ich hab in meiner Jugend immer Bücher mit total großen Buchstaben gelesen ..."

    Das glaub ich dir sogar ... Na, das nächste Mal schreib ich es extra für dich in Form von Liedtexten, die liegen dir ja besonders ...

Ähnliche Themen

  1. JETZT GIBT ES NDW AUF DIE OHREN und www.best-of-80s.de ist dabei
    Von Heiko im Forum 80er / 80s - DEUTSCH / GERMAN
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 29.05.2008, 20:25
  2. Domain-Scammer (Ohren auf im Büro)
    Von RayChance im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.01.2008, 10:19
  3. und es geht weiter......
    Von Teasy67 im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.08.2006, 16:36
  4. was geht da in der musikwelt?
    Von momofirst im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 24.07.2004, 14:06