Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Unfassbar...

Erstellt von musicola, 08.09.2007, 17:44 Uhr · 9 Antworten · 1.029 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850

    Unfassbar...

    Haben die McCanns alle nur zum Narren gehalten?

    Chronologie



    Ich glaub, ich muss kotzen. Wenn die wirklich ihr eigenes Kind auf dem Gewissen haben und dann über Monate so eine Show inkl. Papstbesuch abziehen...

    Und ich hab vor einiger Zeit noch zu 'ner Arbeitskollegin gemeint: "Pass auf, die Eltern hängen da mit drin..."

    Und nun stehen sie tatsächlich unter Verdacht...


  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765

    AW: Unfassbar...

    Zitat Zitat von musicola Beitrag anzeigen
    Und ich hab vor einiger Zeit noch zu 'ner Arbeitskollegin gemeint: "Pass auf, die Eltern hängen da mit drin..."

    Und nun stehen sie tatsächlich unter Verdacht...

    Hab ich auch von Anfang an gesagt. Welches Kind verschwindet einfach so aus dem Hotelzimmer?

    Ich wusste auch vorher nicht, dass die Eltern Aertzte sind. Wenn das wirklich ein "Unfall" mit Beruhigungsmitteln war, wird die ganze Sache noch komischer. Die haetten noch mehr verloren als ein Kind (was ja ansich schon schlimm genug ist), auch den Beruf haetten die Beiden gleich auf den Muell schmeissen koennen.

  4. #3
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850

    AW: Unfassbar...

    Zitat Zitat von SonnyB. Beitrag anzeigen
    Ich wusste auch vorher nicht, dass die Eltern Aertzte sind. Wenn das wirklich ein "Unfall" mit Beruhigungsmitteln war, wird die Ganze Sache noch komischer. Die haetten noch mehr verloren als ein Kind (was ja ansich schon schlimm genug ist), auch den Beruf haetten die Beiden gleich auf den Muell schmeissen koennen.
    Was dann ja eigentlich durchaus ein Motiv fürs "Entsorgen" wäre...

    Mir wird schlecht...

  5. #4
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765

    AW: Unfassbar...

    Zitat Zitat von musicola Beitrag anzeigen
    Was dann ja eigentlich durchaus ein Motiv fürs "Entsorgen" wäre...

    Mir wird schlecht...
    Eben. Ich denke, seit das mit den Beruhigungsmitteln in Umlauf gekommen ist (die anderen Kinder sollen ja auch bei dem Laerm, den die Polizisten in der Wohnung gemacht haben, nicht aufgewacht sein), hat sich die Polizei da ihre Dinger zusammengereimt.
    Ich denke, genau deshalb stehen die jetzt unter Verdacht.

  6. #5
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559

    AW: Unfassbar...

    Abwarten. Das nach portugiesischem Recht "offiziell Verdächtige" sogar das Land verlassen dürfen (müssen halt nur Bescheid sagen, wenn sie mehr als 5 Tage weg sind), sagt doch alles über die Wertigkeit dieses Status aus. Mir kommt die Sache auch seltsam vor, aber man sollte mal die Kirche im Dorf lassen. Mir geht dieses Mediengekreisch schon seit langem auf den Sack, Mügeln war wieder mal ein prima Beispiel.


  7. #6
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613

    AW: Unfassbar...

    Zitat Zitat von Muggi Beitrag anzeigen
    Mir geht dieses Mediengekreisch schon seit langem auf den Sack, Mügeln war wieder mal ein prima Beispiel.
    Wobei das "Mediengekreische" in diesem Fall zu einem erheblichen Teil auf's Konto der Eltern geht, was mir in diesem Ausmaß schon von Beginn an sehr merkwürdig vorkam.

  8. #7
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Unfassbar...

    Zitat Zitat von Torsten Beitrag anzeigen
    Wobei das "Mediengekreische" in diesem Fall zu einem erheblichen Teil auf's Konto der Eltern geht, was mir in diesem Ausmaß schon von Beginn an sehr merkwürdig vorkam.
    Ja, komisch war das. Wenn es diese Medienaufmerksamkeit nicht gegeben hätte, hätte sich die Polizei schließlich vielleicht viel früher getraut die beiden zu verdächtigen. Aber bisher bleibt es pure Spekulation, dass das eine Art der "Flucht nach vorn" gewesen sein könnte.

    Dennoch mussten sich die Medien m. E. viel zu wenig Kritik gefallen lassen. Während "Maddie" jeden Tag in der Zeitung war, gabs hunderte, wenn nicht tausende andere Kinder (und ja auch Erwachsene, die nicht weniger vermisst werden) die in unseren Breitengraden aktuell als vermisst gelten. Sie bekamen nicht nur kein Gesicht, sie wurden quasi weggeblendet, denn alles schaute nur noch auf Maddie. Medien und Medienkonsumenten erlagen da wieder mal ihrer Sensationsgier und sind an den echten Dimensionen von Themen/Problemen gar nicht interessiert.

    Auf den nächsten Skandal darf man dann jetzt eigentlich schon gespannt sein: Sollten die Eltern vor Gericht landen und verurteilt werden, wird der Richter nicht in der Lage sein eine "gewöhnliche" Strafe zu verhängen. Allerdings wird sich darüber niemand aufregen, wird sie schließlich höher liegen als "gewöhnlich" und damit nur Volkes Zorn Rechnung tragen (das Volk ist schließlich gekränkt so ver*rscht worden zu sein und sieht tendenziell sowieso alles wobei ein Kind stirbt automatisch als grausamen Mord, da gibts kaum Abstufungen hin zu unverantwortlichem Leichtsinn / Unfall).

    PM

  9. #8
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765

    AW: Unfassbar...

    Den naechsten Skandal haben wir doch schon laengst: Den "Freispruch" der Personen, die den kleinen PASCAL auf dem Gewissen haben.
    Da wird lange nicht soviel Aufhebens gemacht. Aber da hat ja auch kein David Beckham fuer im Fernsehen Alarm geschlagen.

    Diesen Fall finde ich viel schlimmer, denn der Junge hat wahrscheinlich wesentlich schlimmer leiden muessen. Da koennte ich . Die Leiche ist auch immer noch nicht gefunden worden.

    Die (Menschen will ich die gar nicht nennen) haben gestanden, dann wiederrufen und Bumms... die Justiz kann nichts mehr machen.

  10. #9
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Unfassbar...

    Zitat Zitat von SonnyB. Beitrag anzeigen
    Den naechsten Skandal haben wir doch schon laengst: Den "Freispruch" der Personen, die den kleinen PASCAL auf dem Gewissen haben.
    Da wird lange nicht soviel Aufhebens gemacht. Aber da hat ja auch kein David Beckham fuer im Fernsehen Alarm geschlagen.

    Diesen Fall finde ich viel schlimmer, denn der Junge hat wahrscheinlich wesentlich schlimmer leiden muessen. Da koennte ich . Die Leiche ist auch immer noch nicht gefunden worden.

    Die (Menschen will ich die gar nicht nennen) haben gestanden, dann wiederrufen und Bumms... die Justiz kann nichts mehr machen.
    Dieser Fall hatte und hat in Deutschland auch eine sehr hohe Aufmerksamkeit und Medienöffentlichkeit. Die Justiz kann hier natürlich noch einiges machen und wird das ja auch tun. Die Staatsanwaltschaft hat die Berufung unmittelbar nach dem Urteil angekündigt. Dieser Fall löst schon ziemliche Beklemmungen aus, wenn man sich das Verbrechen einmal vorstellt. Dafür muss der Schuldige / müssen die Schuldigen gefunden und bestraft werden, ganz klar.

    Aber wenn dies nach rechtsstaatlichen Methoden bisher nicht gelungen ist, muss man dafür sorgen, dass dies noch gelingt. Schöffen und Richter waren sich einig und haben nach Sachlage völlig korrekt gehandelt. Das mag für den gemeinen Bürger zum Kotzen sein, aber er muss sich beim Richten ja auch nicht an die Gesetze halten. M. E. ist das Urteil deshalb nicht nur kein Skandal, sondern zeigt im Gegenteil das unser Rechtsstaat im großen und ganzen funktioniert (bei Managern und Promis hat er manchmal Probleme...), denn es ist in Deutschland nicht möglich jemanden aufgrund von Vermutungen, Bauchgefühl oder subjektiven Überzeugungen zu verurteilen - auch nicht wenn Volkes Zorn drückt.

    Es war einfach nach Fakten- und Beweislage nichts anderes möglich als ein Freispruch. Die sog. Geständnisse krankten wohl sicherlich daran, dass jeder für sich eine kleinere Schuld zugab und die anderen schwerer belastete als sich. Ohne weitere Beweise und Indizien hilft einem Richter so etwas bei der Feststellung der individuellen Schuld natürlich nicht weiter. Als die Geständnisse zurückgezogen wurde, wars natürlich ganz aus (aber unser Rechtssystem sieht diese Möglichkeit nunmal auch vor). Schuld und Strafe hätten aber jedem Einzelnen nachgewiesen werden müssen. Das war nicht möglich, obwohl sich jeder sicher sein durfte, dass die Schuldigen mit auf der Anklagebank saßen. Da bleibt dann eben nur "Im Zweifel für den Angeklagten". Das ist das unerfreuliche Ergebnis dennoch sicherlich gewissenhafter Arbeit.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass hier in einem Berufungsprozess noch Verurteilungen stattfinden werden. Diese Leute standen jahrelang vor Gericht, haben kein Leben mehr. Auf einer Seite "freut" mich das, denn es gehört m. E. schon zur Strafe. Mit der Aussicht, jetzt nochmal jahrelang vor Gericht zu stehen, werden nicht alle klarkommen. Auf der anderen Seite wird das deshalb den Leidensdruck auf diejenigen erhöhen, die nur eine geringe Strafe zu erwarten haben. Sie werden vielleicht auspacken und die Haupttäter eindeutiger und schwerer belasten, damit es endlich für sie vorbei ist.

    Die Eltern von Pascal werden das leider nicht mehr erleben, sie starben während des Prozesses. Manchmal könnte man meinen, manche Familien wären verflucht...

    PM

  11. #10
    Benutzerbild von ihkawimsns

    Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    3.938

    AW: Unfassbar...

    Hauptproblem war ja auch, dass die Aussagen der Angeklagten generell keinen Wert hatten, weil man den meisten wegen fortgeschrittener Debilität im Verhör alles mögliche suggerieren kann. Und darüber hinaus ist die Beweislage extrem dünn: Keine Leiche, keine Sachbeweise, keine unbeteiligten Zeugen. Wenn da nicht noch was auftaucht, wird die Anklage auch im Berufungsverfahren große Probleme bekommen.

Ähnliche Themen

  1. Unfassbar!!!!
    Von Sven Hoëk im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.04.2002, 07:47