Seite 29 von 35 ErsteErste ... 19252627282930313233 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 281 bis 290 von 346

Unsere Jugend...*lol*

Erstellt von Muggi, 25.02.2005, 12:41 Uhr · 345 Antworten · 38.126 Aufrufe

  1. #281
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Unsere Jugend...*lol*

    Zitat Zitat von VapoRub Beitrag anzeigen
    Ich stimme Dir zu, die Frage ist wie immer und überall:
    Wer soll/will das bezahlen????
    Tja... in jedem wirtschaftliche orientierten Unternehmen würde man jetzt eine Wirtschaftlichkeitsrechnung machen und berechnen wann und wie die Prävention billiger wird als die Folgekosten. Da der Staat aber auch die Folgekosten derzeit nicht trägt (Jugendarbeit ist ja bereits zusammengestrichen und die abdriftenden und sich bereits auf der schiefen Bahn befinden Jugendlichen werden sich selbst überlassen), lässt sich da schlecht was rechnen. Folglich sollte man rechnen was man normalerweise zahlen müsste und dieses Geld für Prävention ausgeben. Alternativ könnte man das Geld für die Bildungsförderung für Migranten auch aus dem Topf nehmen, die der Bund noch unter Rot/Grün unbedingt den Ländern für die Einrichtung von Ganztagsschulen "aufzwingen" wollte (die Begeisterung hielt sich ja insbesondere im Süden in Grenzen).

    Das Geld könnte man durchaus aufbringen. Wann wenn nicht jetzt? Wir stehen kurz vor einem ausgeglichenen Haushalt und die Steuern sprudeln. Es wäre im Gegensatz zu vielem anderen eine gute Investition in unsere Zukunft. Die entscheidenden Politiker müssten nur den erklärten Willen haben etwas zu unternehmen, dann würden sie das Geld schon finden. Sie finden es für ihre Lieblingsprojekte (Transrapid etc.) schließlich immer. Aber vielleicht ist das Problem auch hauptsächlich, dass die deutsche Bevölkerung solche Missstände merkwürdig ruhig über Jahre und Jahrzehnte hinnimmt und sich kaum Druck aufbaut.

    PM

  2.  
    Anzeige
  3. #282
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850

    AW: Unsere Jugend...*lol*

    Anklicken zum lesen!!




  4. #283
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106

    AW: Unsere Jugend...*lol*

    ROFL!

    Ich glaube aber an einen Fake! Wer so schreibt, wie er spricht, baut mehr Fehler ein und achtet nicht auf Satzbau, Audruck, Stil und Zeichen.

    Da hat sich mit ziemlicher Sicherheit einer einen Scherz erlaubt. Trotzdem cool, dass es so eine Sprache auch in ordentlich gibt!

    Gruß

    J.B.

  5. #284
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946

    AW: Unsere Jugend...*lol*

    Zitat Zitat von J.B. Beitrag anzeigen
    ...
    Ich glaube aber an einen Fake! Wer so schreibt, wie er spricht, baut mehr Fehler ein und achtet nicht auf Satzbau, Audruck, Stil und Zeichen...
    Vielleicht war's der Admin.

  6. #285
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Unsere Jugend...*lol*

    Zitat Zitat von J.B. Beitrag anzeigen
    ROFL!

    Ich glaube aber an einen Fake! Wer so schreibt, wie er spricht, baut mehr Fehler ein und achtet nicht auf Satzbau, Audruck, Stil und Zeichen.
    Das kann ich bestätigen!

    PM

  7. #286
    Benutzerbild von Kazalla

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    2.129

    AW: Unsere Jugend...*lol*


  8. #287
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850

    AW: Unsere Jugend...*lol*

    Zitat Zitat von Kazalla Beitrag anzeigen

    Hab ich gestern in den Nachrichten geseh'n...


  9. #288
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765

    AW: Unsere Jugend...*lol*

    Erschreckende Wissenslücken

    Schüler halten Adenauer für DDR-Politiker

    Berlin (RPO). Vor 18 Jahren fiel die Mauer zwischen DDR und BRD, doch das Wissen über das ehemals geteilte Land ist erschreckend gering. Bei einer Umfrage offenbarten Berliner Schüler gravierende Lücken: Sie hielten Adenauer und Brandt für hochrangige DDR-Politiker.
    Der Rest des Berichtes: http://www.rp-online.de/public/artic...schland/498993


  10. #289
    LastNinja
    Benutzerbild von LastNinja

    AW: Unsere Jugend...*lol*

    Na ja...
    aber hatten wir damals nicht auch Mitschüler, die in diversen Unterrichtsfächern nichts bis gar nichts wussten?

    Dazu fällt mir ein:
    Das Mädel B.M.

    Fach Physik, 9. Klasse: die schiefe Ebene

    Der Lehrer fragt:
    Warum rutscht der Holzklotz nicht runter?



    B. zeigt zwar nicht auf, aber der Lehrer nimmt sie trotzdem ran.
    B. antwortet: "Weil es ABS hat!"

    Also ich lag auf dem Boden....und kann es bis heute nicht vergessen.
    B. brachte häufig solche Korken.
    Sie hat die Realpenne aber auch geschafft und frisiert jetzt anderen die Haare.
    (womit ich jetzt auf nichts hinaus will)

  11. #290
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Unsere Jugend...*lol*

    Zitat Zitat von SonnyB. Beitrag anzeigen
    "Die Umwelt war in der DDR sauberer, die Lebenserwartung höher, alle hatten etwa das gleiche Einkommen und Willy Brandt und Konrad Adenauer lenkten als Politiker die Geschicke der Republik."

    Naja, passt leider ins heute absichtlich vermittelte und in den Köpfen offenbar bewusst erzeugte Bild: Alles wird immer schlimmer! Ausserdem wird heute dauernd erzählt, dass anderswo alles besser ist als hierzulande. Umweltverschmutzung, Kriegsgefahr, Arbeitslosigkeit, Unfalltote, Inflation, Kriminalität... obwohl diese Dinge sich eigentlich durch Zahlen und Fakten nachweisbar seit Jahren positiv entwickeln, ist das von Politik und Medien vermittelte Bild genau andersherum. Deshalb ist eine der größten Dauerbrennerfloskeln der deutschen Sprache wohl auch seit jeher: "In der heutigen Zeit muss man froh sein, wenn.....". Es ist kein Wunder, wenn schon Schüler denken, dass zu anderen Zeiten an anderen Orten alles besser gewesen sein muss.

    Ansonsten habe ich in diesem Fach und bei diesem Thema aber durchaus Verständnis für die Schüler. Ich habe selbst an der Grenze gewohnt, ich konnte die DDR "da drüben" sehen. Honecker & Co. waren medial präsent, Brandts Kniefall kam noch dauernd im Fernsehen und er hat noch gelebt. Adenauer war noch auf unserem Münzgeld und in den 80ern war auch noch ein direkter Bezug zu dieser Zeit da, denn wir zehrten irgendwo noch von diesen Zeiten und lebten in einem kalten Krieg und einem geteilten Land. Die Verbindung in die gesamte deutsche Nachkriegsgeschichte war noch da und lebendig.

    Seit 1989/1990 ist das anders und jedem der erklärt bekommt, dass es mal zwei deutsche Staaten gab muss das doch alles sehr merkwürdig vorkommen, erst Recht wenn er drei Unterrichtsstunden vorher wahrscheinlich die letzte Unterrichtseinheit "Drittes Reich" verabreicht bekommen hat und die Diktaturen wahrscheinlich recht bald durcheinander bringt. Die ganze Politik und die Politiker sind heute ebenfalls andere. Kein Schüler kann wissen, dass Brandt & Co weitaus wichtigere Persönlichkeiten und wichtiger für die Geschichte waren, als unsere Kasper-Angi heute. Nach den heutigen Politikern wird ein junger Mensch aber bemessen, wie wichtig es sein könnte sich irgendeinen Politiker zu merken. Zu "unserer Zeit" sah das sicherlich noch anders aus, da waren Politiker mehr als Erfüllungsgehilfen des "Großkapitals" und lenkten wirklich noch Staaten durch eine angespannte weltpolitische Lage.

    Und auch sowas: "Die Trennlinien zwischen Demokratie und Diktatur seien vielen Schülern nicht bekannt, sagte Schroeder." wundert mich jedenfalls gar nicht. Ich sehe das nicht anders als die Schüler. Wir leben in einem Überwachungsstaat der sich jeden Monat unter Vorspielung/Aufbauschung irgendwelcher vermeintlicher Fakten neue Befugnisse einräumt, Grundrechte beschneidet, die Presse vereinnahmt oder behindert, die Bürger immer weiter ausnimmt und seine altgedienten Parteibonzen versorgt. Wenn man sich darüber wundert, dass die Schüler wenig Unterschiede zwischen Demokratie und Diktatur wahrnehmen, erinnert mich das eher an 1984. Kinder sind nunmal ehrlich und sagen ganz politisch unkorrekt was sie wahrnehmen. Und das ist eben das Bild unserer sog. Demokratie und keine "Bildungslücke".

    Wenn ich heute nochmal in dem Alter wäre, würde ich mich für Politik deshalb wahrscheinlich auch nicht mehr interessieren. Was hat man denn davon zu wissen, welche Hackfresse in welcher Partei gerade was zu sagen hat und wer welche Ministerien zu verantworten hat? Da kommt doch sowieso nur noch Schei... fürs Volk bei raus. Politisch desinteressiert und ein bisschen dumm wäre ich gerne, denn ich denke das macht ungemein glücklich

Ähnliche Themen

  1. Sich kleiden wie unsere Stars?
    Von SonnyB. im Forum 80er / 80s - FASHION & LIFESTYLE
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.06.2007, 08:02
  2. Benötigen ein Intro für unsere 80s Homepage!!!
    Von MikeDavies im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 23.06.2006, 09:53
  3. An unsere FIREFOX - Profis
    Von Heiko im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.12.2005, 10:04
  4. Unsere Helden
    Von davidbee im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.11.2003, 16:51
  5. Unsere Helden - und wie sie heute aussehen
    Von frickson im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.03.2003, 23:34