Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 62

"Unwort des Jahres" gesucht! Eure Vorschläge?

Erstellt von DeeTee, 01.11.2003, 20:10 Uhr · 61 Antworten · 3.927 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von French80

    Registriert seit
    31.07.2002
    Beiträge
    2.224
    EDIT: wollte löschen, aber ich kann's ned....

    Vergesst einfach diesen Beitrag von mir... war ein Fehlschuss.... Es ging um Kopierschutzsysteme, aber J.B. hatte das schon erwähnt....

    Sorry...

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von Christoph

    Registriert seit
    10.10.2001
    Beiträge
    3.330
    Grrrrrr - aus aktuellem Anlass:

    "FORUMSUPDATE"

    Never change a running system!

    Gruss
    Christoph

    (sorry: vielleicht kommt später noch ein besserer Vorschlag)

  4. #23
    Engel_07
    Benutzerbild von Engel_07
    Wollte eigentlich gerade "Session ID ungültig" vorschlagen, aber Christoph hat wohl auch schon in diese Richtung gedacht

  5. #24
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    Die letzten beiden Vorschläge wären wohl eher Kandidaten für das "Forumsunwort des Jahres".

    Grüße!
    DeeTee

  6. #25
    Benutzerbild von French80

    Registriert seit
    31.07.2002
    Beiträge
    2.224
    "Billiglohnland" : Entwicklungsland mit niedrigem Lohnniveau, in das westliche Industrieunternehmen Teile ihrer Produktion bzw. Aktivitäten verlagern, um Kosten zu sparen.

    Dieses Phänomen ist momentan sehr sehr stark. Ich habe mich gestern mit einem Freund unterhalten, der bei einer großen Bank in Frankfurt arbeitet: viele von den Abteilungen werden jetzt verlagert, zum Beispiel nach Indien, wo die Arbeitskraft bekanntlich billiger ist, als hier... Und das, nicht nur was IT betrifft!!!

    Dieses Phänomen finde ich persönlich ziemlich bedrohlich...

  7. #26
    Benutzerbild von
    French80 postete
    "Billiglohnland" : Entwicklungsland mit niedrigem Lohnniveau, in das westliche Industrieunternehmen Teile ihrer Produktion bzw. Aktivitäten verlagern, um Kosten zu sparen.

    Dieses Phänomen ist momentan sehr sehr stark. Ich habe mich gestern mit einem Freund unterhalten, der bei einer großen Bank in Frankfurt arbeitet: viele von den Abteilungen werden jetzt verlagert, zum Beispiel nach Indien, wo die Arbeitskraft bekanntlich billiger ist, als hier... Und das, nicht nur was IT betrifft!!!

    Dieses Phänomen finde ich persönlich ziemlich bedrohlich...
    Schließe mich an!
    Pervers nur, dass viele der Leute die es nun trifft sich mal "als was besseres" und vor allem in Sicherheit gewähnt haben, als es z. B. Stahlarbeitern an den Kragen ging, weil die Chinesen Stahl billiger produzieren. Heute sollte jeder wissen: Kein Job ist mehr sicher. Deshalb ein weiterer Vorschlag für das Unwort des Jahres:

    Job-Agentur

    Ein schöner Beweis dafür, dass es nicht reicht, sich nur einen schönen Marketing-Begriff auszudenken um etwas zu ändern.

    Dave

  8. #27
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    "Billiglohnland" finde ich einen sehr schönen Kandidaten, da es in entlarvender Weise sowohl den Aspekt der Bedrohung unserer Arbeitsplätze enthält als auch indirekt deutlich macht, was die Zielvorgabe unserer neoliberalen Wirtschaftsmächtigen ist.

    *applaus*@french80

    Grüße!
    DeeTee

  9. #28
    Benutzerbild von French80

    Registriert seit
    31.07.2002
    Beiträge
    2.224
    Danke!

    Ich bin gestern auf dieses Wort gestoßen, als ich eine Übersetzung von unserer Firmenbroschüre überarbeitet habe... da ging es um die Verlagerung von Produktionsanlagen ins Ausland (developing countries war der Ausdruck auf englisch, und der Ausdruck "Entwicklungsländer" passte da meiner Meinung nicht, da man darunter was anderes meint....)...

    Immerhin meinte dann mein Kollege, ich könnte doch "Billiglohnländer" benutzen... ich fand dieses Wort so schrecklich... Und auch so aktuell...

    Eine Variante zu Billiglohnland ist dann Niedriglohnland... das finde ich allerdings nicht mehr so imponierend wie "Billiglohnland".... dann habe ich das für meine Übersetzung benutzt....

    Ich glaube, die meisten Unworte würden wir im Bereich Arbeitsmarkt finden... vor allem wegen der aktuellen Notlage.... ich kann mir auch vorstellen, dass man im Bereich "Steuerreform" auch was finden könnte....

    Ich bin echt gespannt zu erfahren, für welches Wort die Herren sich da entscheiden!

    Gruss @alle...

  10. #29
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813
    Ich habe mich jetzt nicht durch den ganzen Thread gekämpft. Nur falls dieses Unwort noch nicht gefallen ist:

    Kult

    Gerade in den letzten Monaten kommt es mir so vor als ob es schon reicht einmal die Fresse in die Kamera zu halten um als "Kultstar" zu gelten.

    Noch nie wurde IMO dieses Attribut so inflationär mißbraucht.

    Lutz

  11. #30
    Benutzerbild von compagnies

    Registriert seit
    05.08.2003
    Beiträge
    2.055
    Oh Lutz, gerade lief das in die richtige Richtung:

    Humankapital ist mein Vorschlag. Als ich das in Zusammenhang mit einer Laudatio über ehrenamtlich tätige Bürger las, da ist mir doch echt das Brötchen aus dem Hals gefallen.

Ähnliche Themen

  1. Vorschläge für Technik-Links
    Von Sven Hoëk im Forum 80er / 80s - TECHNIK / TECHNOLOGY
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 22.09.2014, 06:31
  2. Vorschläge?
    Von seidentaipan im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.09.2006, 17:39
  3. UNWORT DES JAHRES 2005
    Von Vonkeil im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 24.01.2006, 19:43
  4. Eure Vorschläge bitte...
    Von dj.forklift im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.01.2004, 21:26
  5. Hit des Jahres 2002 gesucht...
    Von Torsten im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.11.2003, 12:04