Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Verkehrserziehung in der Schule.

Erstellt von Mumie, 11.03.2009, 10:42 Uhr · 6 Antworten · 1.049 Aufrufe

  1. #1
    Mumie
    Benutzerbild von Mumie

    Verkehrserziehung in der Schule.

    Könnt ihr euch noch erinnern?
    Ich weis noch,das die Verkehrspolizei in die Schule kam.Es wurden im Pausenhof,Ampeln und Verkehrsschilder aufgestellt und dann wurde auf uralten Rädern(jeder versuchte eins von den "besseren" zu bekommen ) zuerst geübt und dann geprüft.
    Ich musste meine Prüfung auf einen quietschenden Damenklappfahrrad machen( jetzt kann ich darüber lachen).
    Bei bestandener Prüfung gab es einen Aufkleber,einen Ausweis(glaube ich zumindest) und das:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    AW: Verkehrserziehung in der Schule.

    Kann ich mich auch noch erinnern, die Prüfung war genau an meinem Geburtstag. Den Ausweis hatte ich noch ziemlich lange

    EDIT: hatten die Bull..., ähm, Polizisten nicht auch Kettcars dabei, zum Autos simulieren??

  4. #3
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser

    AW: Verkehrserziehung in der Schule.

    Genau einen Ausweis gab's. "Fahrradführerschein" um genau zu sein. Wie bei den Großen.... naja, Foto war keins drin, aber es war ein Führerschein

    Allerdings fand das bei mir nicht auf dem Schulhof statt, sondern auf 'nem Verkehrsübungsplatz.

  5. #4
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Verkehrserziehung in der Schule.

    Ja, wir bekamen auch einen "Führerschein" ohne Foto und genau den Wimpel.
    Danach konnte man sich beim betreueenden Lehrer nach einem Velo-Check auch noch einen Verkehrssicherheitsaufkleber abholen, der unter Aufsicht am Fahrzeug angebracht wurde. (Ich bin damals extra nachmittags zu dem hin, mit 'nem Kumpel dabei, heute ist der Lehrer übrigens der Nachbar meines Bruders und wohnt noch immer da.)

    Unsere Übungen und Prüfung fand auch auf dem Schulhof, der zu diesem Zweck immer auch die Fahrbahn aufgepinselt hatte, statt. Kettcars gab's nicht, nur olle Fahrräder. Ich erinnere mich, daß es auch noch eine Nachprüfung gab, für Leute, die bei der ersten nicht dabei waren. Eine Nachprüflerin hat dabei einen anderen Schüler mit Fahrrad (unfreiwillig) angefahren und -soweit ich weiß- dann auch keinen Führerschein bekommen.
    Der Grundschul-Schulhof war zeimlich rechteckig, außenrum gab's Straßen und in den Mitten führten auch zwei Straßen. die sich natürlich in der Mitte als Kreuzung trafen.
    Ich erinnere mich auch noch, daß gelbe Plastikschienen Flächen als "parkende Autos" markierten.
    Achja, das Ganze fand in der 3. oder 4. Klasse statt.

  6. #5
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    AW: Verkehrserziehung in der Schule.

    Zitat Zitat von Elek.-maxe Beitrag anzeigen
    auf dem Schulhof, der zu diesem Zweck immer auch die Fahrbahn aufgepinselt hatte, statt.
    Stimmt, das war bei uns auch so, hab ich glatt vergessen. Ist aber mittlerweile wieder entfernt (Schulhof verkleinert/verlegt).

  7. #6
    Benutzerbild von Scheul

    Registriert seit
    12.09.2002
    Beiträge
    5.158

    AW: Verkehrserziehung in der Schule.

    Ich glaube den Fahrradführerschein habe ich noch in meinem Zeugnisheft

  8. #7
    Benutzerbild von okinawa

    Registriert seit
    31.10.2004
    Beiträge
    1.752

    AW: Verkehrserziehung in der Schule.

    Zitat Zitat von Mumie Beitrag anzeigen
    Könnt ihr euch noch erinnern?
    Ich weis noch,das die Verkehrspolizei in die Schule kam.Es wurden im Pausenhof,Ampeln und Verkehrsschilder aufgestellt und dann wurde auf uralten Rädern(jeder versuchte eins von den "besseren" zu bekommen ) zuerst geübt und dann geprüft.
    Mitte der 80er war es bei uns schon so, dass es einen 'Verkehrsübungsplatz' gab, mit richtigen kleinen Ampeln, aufgemalten Straßen etc. Da durfte man dann mit Fahrrädern und auch mit Kettcars (was mehr Laune gemacht hat...) durch die Gegend brettern äh den Verkehrsregeln nach über den Übungsplatz kurven + der Herr Verkehrspolizist konnte einen dann via Megaphon anpfeifen, wenn man wieder falsch in die Einbahnstraße gebogen ist.
    Verkehrsübungsplatz genoss man genau 1x während des Schuldarseins. Die Prüfung wurde dann im Gebiet um die Schule abgehalten auf eigenen Rädern, da musste dann noch schnell ne Lampe ans BMX... der zweite Teil war vorher n umfangreicher Fragebogen. Die besten bekamen dann einen ganz tollen Wimpel (kombiniert Theorie/Praxis durfte man meine ich 2 Fehler machen) - der Rest eine Art Teilnahmebestätigung/Ausweis...

Ähnliche Themen

  1. Plem Plem die Schule brennt und Kleine Biester gesucht VHS oder DVD
    Von dikuss im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.10.2009, 21:19
  2. Soundtrack am Anfang des Films: Plem Plem die Schule brennt
    Von nuknuk im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.07.2006, 18:05
  3. Verweis in der Schule - Wer hatte welche
    Von waschbaer im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 20.07.2005, 11:39