Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Vinyl-Aufnahme verbessern - Wer hilft?

Erstellt von Heinzi, 13.07.2004, 19:34 Uhr · 7 Antworten · 795 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Heinzi

    Registriert seit
    25.12.2001
    Beiträge
    1.181
    Ich habe hier eine von Vinyl aufgenommene mp3-Datei, die leider keine gute Qualität aufweist (das übliche "Knacksen" und "Rauschen"...), die aber auch rar ist und nicht "einfach so" neu besorgt werden kann.

    Auf Empfehlung hin habe ich mir die Testversion des Programms "EasyTools" runtergeladen, mit der sich genannte Störgeräusche gut entfernen lassen und sich überdies die Klangqualität nennenswert verbessern lässt.
    Leider können bei der Testversion nur 2 Minuten einer überarbeiteten Datei gespeichert werden, wobei der betreffende Song sechs Minuten dauert.

    Da ein solches Problem bei mir die Ausnahme darstellt (rippe selber kein Vinyl), lohnt es sich für mich nicht, das Programm zu kaufen oder weitere Zeit aufzuwenden, um ein ähnlich gutes Programm als "Freeware" zu finden und dessen Funktionen zu erlernen.

    Kurzum, könnte mir einer der "Soundfreaks" hier mit entsprechender Ausrüstung bei der Überarbeitung der betreffenden Datei ausnahmsweise helfen?


  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von stoni

    Registriert seit
    27.10.2001
    Beiträge
    803
    Welches Programm benutzt Du zum brennen auf CD ?
    Einige (zb.Nero) bieten auch die Möglichkeit Vinylaufnahmen nachzubearbeiten.

    Gruß
    Stoni

  4. #3
    Benutzerbild von McFly

    Registriert seit
    20.06.2003
    Beiträge
    1.920
    stoni postete
    Welches Programm benutzt Du zum brennen auf CD ?
    Einige (zb.Nero) bieten auch die Möglichkeit Vinylaufnahmen nachzubearbeiten.
    Genau. Ich glaub, WinOnCD 5 kann das auch.

    Gruß
    McFly

  5. #4
    Benutzerbild von hoodle

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    1.775
    Hallo,

    vielleicht wirst du in diesen Threads fündig!

    http://www.plauderhoehle.de/forum/sh...adid=856&time=

    http://www.plauderhoehle.de/forum/sh...did=2811&time=

  6. #5
    Otto
    Benutzerbild von Otto
    Mit einem einfachen WAV-Editor lassen sich auch besonders große Knackser manuell entfernen, sowie das Knistern am Anfang und Ende des Liedes.

    Einfach den Liedausschnitt, wo sich ein großer Kratzer (gerade, vertikale Linie) befindet, vergrößert am Bildschirm darstellen, dann NUR (!!!) diese vertikale Linie markieren und ENTF-Taste drücken.

    Es fehlt dann höchstens ein Bruchteil einer Sekunde, das fällt beim normalen Hören gar nicht auf, aber der Knackser ist weg!

    Anschließend "Normalisieren" ist auch empfehlenswert, vor allem wenn das Stück eher niedrig ausgesteuert wurde.

    Ich benutze übrigens Creative Wave Studio (liegt den meisten Soundblasterkarten bei).

  7. #6
    Benutzerbild von Mikesch1

    Registriert seit
    14.04.2004
    Beiträge
    193
    bei großen Knacksern reicht es auch schon die Lautstärke um 50% zu reduzieren, um die nicht mehr zu hören

    Der Mikesch1

  8. #7
    Benutzerbild von cater78

    Registriert seit
    10.10.2001
    Beiträge
    867
    Ich benutze dafür Steinberg Clean 3.0.

    Der Vorteil hierbei ist, dass es einen Assistenten gibt, der alle Klangverbesserungen automatisch vornehmen kann, wenn man möchte. Daher ist das Programm auch für Anfänger gut geeignet. Die Lautstärke ändere ich hinterher allerdings oft noch einmal mit MP3Gain (Freeware) ab, da die Songs teilweise ziemlich laut werden.


    Das Programm ist mittlerweile auch bereits für unter 10 Euro bei Ebay erhältlich.

  9. #8
    Benutzerbild von dj.forklift

    Registriert seit
    02.01.2003
    Beiträge
    834
    Otto postete

    Einfach den Liedausschnitt, wo sich ein großer Kratzer (gerade, vertikale Linie) befindet, vergrößert am Bildschirm darstellen, dann NUR (!!!) diese vertikale Linie markieren und ENTF-Taste drücken.

    Es fehlt dann höchstens ein Bruchteil einer Sekunde, das fällt beim normalen Hören gar nicht auf, aber der Knackser ist weg!
    Na, also ganz so einfach isses dann doch nicht. Je nach dem, wie groß man die Stelle heranzoomt wird aus der vertikalen Linie dann doch ein kurvenähnliches Gebilde und dann würde ich das nie rausschneiden sondern so um die -12db runterpegeln. Denn dem geübten Ohr fällt es wohl auf, wenn da etwas fehlt. 10 rausgeschnittene ms sind da schon als deutliches Geräusch zu hören. Außerdem sind manche Knaxer auch nur auf einem Kanal. Wenn dann mehrere mit der "ENTF" Taste gelöscht werden, verschieben sich die Kanäle. Im übrigen sollte man den Versprechungen auf den Packungen nicht unbedingt 100%ig vertrauen. Aus einer verrosteten Schellack-Aufnahme wird nun mal kein Dolby 5.1.

    Ich benutze Magix Music Cleaning Lab und Steinberg Wave Lab

Ähnliche Themen

  1. Aufnahme von Musik ausm Radio
    Von carina im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 28.06.2004, 23:12
  2. ich suche auf vinyl ...
    Von SELLAHOLIC im Forum 80er / 80s - DANCE, ITALO- & EURO-DISCO
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.05.2004, 16:17
  3. Sean Paul - Get Busy (LAB REMIX) wer hilft
    Von MusicTower im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.04.2004, 01:05
  4. Voice of Buddha wer hilft ?
    Von MusicTower im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.10.2003, 09:10
  5. Wer Hilft Mir Mal?
    Von DJDANCE im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.09.2002, 02:37