Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 29

Wahlwochenende

Erstellt von djrene, 27.01.2008, 18:39 Uhr · 28 Antworten · 1.833 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050

    Wahlwochenende

    Danke Hessen



    Brutalstmöglich abgewatscht! Sehr schön! Mit am meisten gefällt mir übrigens, daß der momentan den Linken die Daumen drücken muß zum fehlenden 0,1 %, damit aus seiner Sicht wenigstens eine Große Koalition möglich ist.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von ihkawimsns

    Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    3.938

    AW: Wahlwochenende

    Freut mich für Koch. Los sind wir ihn aber noch lange nicht, der wird wohl beizeiten in Berlin aufschlagen...

    Passend übrigens gerade bild.de: "Packt es Koch doch noch?"

  4. #3
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050

    AW: Wahlwochenende

    Neueste Hochrechnungen sagen ein Patt voraus zwischen schwarz/gelb und rot/grün

  5. #4
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser

    AW: Wahlwochenende

    Zitat Zitat von djrene Beitrag anzeigen
    (...) damit aus seiner Sicht wenigstens eine Große Koalition möglich ist.
    Vergiss es. Große Koalition in Hessen wird es nur ohne Koch und ohne Ypsilanti geben. Ansonsten muß man wohl abwarten, ob die Linke tatsächlich in den Landtag kommt. Falls nicht, wird die FDP wohl den Ministerpräsidenten bestimmen und der kann dann trotz der Watschn immer noch Koch heißen.

  6. #5
    Benutzerbild von ihkawimsns

    Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    3.938

    AW: Wahlwochenende

    Zu früh gefreut: Die CDU am Ende doch mit minimalem Vorsprung. Alles andere als eine große Koalition würde mich wundern; vielleicht bleibt Koch nun doch im Amt, wenn auch deutlich geschwächt...

  7. #6
    Benutzerbild von wurzlsepp

    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    1.048

    AW: Wahlwochenende

    @djrene: Das Foto ist geil. Ein richtiges Arschgesicht.
    Dieser Populist gehört wirklich in die Wüste geschickt. Hoffentlich schafft er's nicht noch mal

  8. #7
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050

    AW: Wahlwochenende

    Was für ein Scheiß. Für schwarz/gelb reicht es wohl. Dieser Faschist ist als Ministerpräsident absolut untragbar - aber die Merkel hätschelt den ja auch noch.

  9. #8
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser

    AW: Wahlwochenende

    Falsch djrene. Da die Linke den Landtag erreicht, reicht es weder für schwarz/gelb noch für rot/grün. Allerdings ist die CDU noch knapp stärkste Partei

  10. #9
    Benutzerbild von okinawa

    Registriert seit
    31.10.2004
    Beiträge
    1.752

    AW: Wahlwochenende

    Ich denk auch, da hat man zu früh gefeiert, allerdings fragt man sich ja, an welchem Stammtisch eigentlich die ARD-Prognose (SPD 37.5 und CDU 35.5) entstanden ist... so massiv kann man eigentlich nicht daneben liegen.
    Mit einer weniger farblosen Kandidatin hätte der SPD mit Sicherheit nach Kochs Äußerungen ein Sieg gelingen können.

  11. #10
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser

    AW: Wahlwochenende

    6 Wochen sind seit der Wahl vergangen und bislang hat sich nicht viel in Sachen Regierungsbildung getan. Klar war, daß sich vor der Hamburg-Wahl nix tut, aber die ist ja auch schon ein paar Wochen her. Frau Ypsilanti will auf Teufel komm raus Ministerpräsidentin werden und würde dafür sogar die Linke ins Boot holen. Und genau das wird ihr zum Verhängnis werden. Eine SPD-Abgeordnete gibt ja laut zu verstehen, daß sie in dem Fall Frau Ypsilanti nicht wählen wird. Möglicherweise gibt es auch noch mehr, die so denken. Bei den knappen Verhältnissen in Hessen reicht da ja schon ein zweiter Abweichler aus, damit Frau Ypsilanti nicht gewählt wird. Die Grünen haben jedenfalls alle Koalitionsgespräche bis auf weiteres abgesagt und wollen nur dann eine Minderheitsregierung mit der SPD eingehen, wenn alle SPD-Abgeordneten hinter Frau Ypsilanti stehen.

    Die Alternative Roland Koch hat aber auch wenig Chancen gewählt zu werden, denn dazu bräuchte er Stimmen aus dem Lager der Grünen, der SPD oder der Linken.

    Sofern es nicht bei FDP oder den Grünen ein paar Abweichler gibt, sehe ich die Lösung der Misere nur in einer großen Koalition, die aber wiederum nur ohne Koch und ohne Ypsilanti funktionieren kann.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte